Wofür Natron im Garten einsetzen? Hier sind die besten Ideen, wie Sie das Wundermittel anwenden können!

Von Lisa Hoffmann

Es macht den Kuchen fluffig, entfernt Flecken und Gerüche, macht unsere Wäsche wieder weiß und sorgt für eine reine Haut – Natron (chemisch Natriumhydrogencarbonat) ist zweifellos eines der vielseitigsten Mittel, die wir in unserem Küchenschrank finden werden. Das Pulver ist ein echtes Multitalent und eine tolle und günstigere Alternative zu vielen Produkten, die nicht nur sehr teuer, sondern auch schlecht für die Umwelt sind. Zudem ist das Hausmittel der beste Freund eines jeden Gärtners und Natron im Garten lässt sich auf die unterschiedlichsten Arten einsetzen. Ob gegen Ameisen und Ungeziefer, als Dünger oder um unsere Tomaten süßer zu machen – lesen Sie weiter und erfahren Sie hier, wie Sie mit Natron Ihren Garten auf Vordermann bringen!

Natron im Garten gegen Ameisen

Natron gegen Ameisen im Garten Schädlinge bekämpfen ohne Chemie

In der Natur sind Ameisen ziemlich faszinierende und nützliche Tiere. Doch wenn sie sich ausbreiten und unsere Gärten betreten, sind sie nichts weiter als eine Plage. Gartencenter und -geschäfte sind voller Pflanzenschutzmittel, die meistens sehr teuer und dazu noch umweltschädlich sind. Ob Küchenabfälle als Dünger oder natürliche Hausmittel gegen Unkraut – Nachhaltigkeit ist im Trend. Daher ist auch Natron gegen Ameisen im Garten eine nachhaltigere und ökologisch sinnvolle Alternative zu den herkömmlichen Präparaten aus dem Laden.

Hausmittel gegen Schädlinge im Garten wie Natron gegen Ameisen anwenden

Backpulver ist für die Insekten giftig, aber das Pulver allein wird sie nicht anziehen. Damit die Methode funktioniert, vermischen Sie Natron und Puderzucker im Verhältnis 1:1 und streuen Sie die Mischung an den betroffenen Bereichen ein. Ameisen lieben Süßes und der Puderzucker ist für sie ein Leckerbissen, von der sie angelockt werden.

Natron gegen Schnecken im Garten

Natron gegen Schnecken im Garten Insektenschutz mit Backpulver selber machen

Sie haben Ihre Salate mühelos gepflegt und regelmäßig gegossen und plötzlich wurden sie von Schnecken zunichtegemacht. Schnecken im Garten sind der Alptraum eines jeden Gärtners und eine Schneckenplage ist ziemlich nervenaufreibend. Wer also Schnecken loswerden möchte, der kann dafür Natron im Garten anwenden. Sie sollten jedoch wissen, dass die Tiere den Kontakt mit dem Pulver nicht überleben werden.

Natron im Garten gegen Unkraut wie Unkrautvernichter selber machen


Um Natron gegen Schnecken zu verwenden, sollten Sie die entdeckten Kohlraupen sowie den Bereich rund um die Pflanzen mit dem Pulver bestreuen. Allerdings löst sich Natron in Kontakt mit Wasser auf und Sie müssen die Methode nach jedem Regen oder Schauer wiederholen.

Kann man mit Natron Grünbelag entfernen?

Natron im Garten anwenden Tipps Grünbelag entfernen Hausmittel

Die verschlungenen Pfade und Gartenwege sind echte Hingucker und wir freuen uns immer, wenn es in unserem Garten blüht und grünt. Wenn die Gartenwege schmutzig werden und Algen und Moos sich breitmachen, sieht das eher ungepflegt aus. Bei Grünbelag geht es um grünliche Verfärbungen auf unterschiedlichen Materialien, die meistens durch Flechten, Moos und Algen verursacht wurden.  Bewachsene Gartenwege sind nicht nur unschön, sondern können bei Regen ganz schön rutschig und gefährlich werden.

Natron gegen Blattläuse Anwendung Backpulver im Garten Tipps


Der ungewollte Grünbelag wächst vor allem an feuchten Stellen und Orten, die nicht viel Sonne abbekommen. Und hier kommt die Frage: Kann man mit Natron Grünbelag entfernen und Steine reinigen? Die Antwort ist ja! Je nachdem, wie groß der Bereich ist, bringen Sie 1-2 Liter Wasser zum Kochen und lösen Sie darin 2-4 EL Natron auf. Nun die Mischung auf die betroffenen Bereichen großzügig auftragen und am besten über Nacht einwirken lassen. Danach mit einer Bürste gründlich abbürsten und erneut mit klarem Wasser abspülen. Und fertig – so lässt sich Grünbelag mit Natron entfernen!

Natron im Garten für süßere Tomaten

Tomaten düngen mit Backpulver Natron im Garten als Dünger

Viele Hobby-Gärtner schwören auf den Einsatz von Natron im Garten, um den Geschmack der Tomaten zu verbessern. Warum das funktioniert? Um gut zu gedeihen, brauchen Tomaten eine alkalische oder leicht saure Erde mit einem pH-Wert von ungefähr 6,5. Etwas Natron ins Gießwasser trägt dazu bei, den pH-Wert des Bodens zu neutralisieren und dadurch wird auch die Nährstoffaufnahme der Tomaten verbessert. Zudem ist das Pulver ein hervorragendes Hausmittel, um jegliche Schädlinge wie Blattläuse, Mehltau oder Pilze zu bekämpfen. Und je weniger Schädlinge im Garten sind, desto besser und süßer schmecken auch unsere Tomaten. Allerdings sollten Sie es mit dem Gießen nicht übertreiben, denn sonst werden die Früchte zu wässrig und ungenießbar.

Blumenwasser mit Natron für prachtvolle Blüten

Schnittblumen haltbar machen Backpulver Anwendung von Natron im Garten

Wenn Sie länger Freude an Ihren wunderschönen Blumen haben möchten, dann können Sie Natron im Garten einsetzen. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist, etwas Natron ins Gießwasser zu geben und die Blumen dann wie gewohnt gießen. Die Liste der Pflanzen, die einen alkalischen Boden brauchen, um zu gedeihen, ist eigentlich ziemlich lang. Dies bedeutet, dass wahrscheinlich fast alle Blumen in Ihrem Garten vom Blumenwasser mit Natron profitieren können.  Dazu gehören zum Beispiel:

  • Begonien
  • Hortensien
  • Geranien
  • Krokus
  • Klematis
  • Forsythie
  • Glockenblumen
  • Flieder
  • Rosen

Schnittblumen länger frisch halten

Schnittblumen länger frisch halten Hausmittel Natron ins Gieswasser wofür

Sie möchten Ihre Wohnung mit Blumen aus dem eigenen Garten schmücken? Eine Blumendeko sieht zweifellos wunderschön aus, aber leider hängen die Pflanzen bereits nach wenigen Tagen trostlos in der Vase. Auch in diesem Fall kann Natron Abhilfe schaffen und dafür sorgen, dass die Schnittblumen länger frisch bleiben. Bevor Sie den Strauß in der Blumenvase arrangieren, vermischen Sie das Blumenwasser mit Natron. Je nachdem, wie groß der Blumenstrauß und die Vase sind, sind in der Regel 1-2 TL Pulver völlig ausreichend.

Gras- und Erdflecken entfernen

Grünbelag entfernen Hausmittel Natron im Garten Anwendung Tipps

Okay, keiner zieht bei Gartenarbeiten seine schönsten Klamotten an – das wissen wir. Ob Gras, Erde, Dünger oder Präparate – Flecken gehören einfach zum Alltag und im Garten kann man schnell ganz schön dreckig werden. Obwohl die meisten Grasflecken sehr hartnäckig sind, lassen sie sich problemlos mit Natron entfernen. Vermischen Sie dafür Wasser und Natron zu einem Brei und reiben Sie die Mischung auf den frischen Fleck. Lassen Sie es für circa 15 Minuten einwirken und spülen Sie die Flecken anschließend mit klarem Wasser ab.

Natron gegen Algen im Teich Backpulver Gießwasser Anwendung

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig