Sportbekleidung für Winter: So bleiben Sie beim Outdoor Training warm!

Autor: Lisa Hoffmann

Der Winter naht und mit ihm auch die Nässe und eisige Kälte. Während einige von uns die Wintermonate lieber mit einer Tasse heißen Schokolade vor dem Kamin verbringen, ist die Wintersaison für andere die perfekte Zeit, um fit für den Sommer zu werden. Ob kurze Workouts für Zuhause oder ein Training im Freien – in der kalten Jahreszeit ist Sport sehr wichtig, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Jedoch kann es in den kälteren Monaten ziemlich schwierig sein, motiviert zu bleiben und einen aktiven Lebensstil aufrechtzuerhalten. Laut einer Umfrage verzichten etwa ein Drittel der Deutschen beim kalten Wetter auf Sport in der freien Natur. Dass muss aber nicht sein, denn mit der passenden Sportbekleidung für Winter können wir immer noch Freude an Bewegung haben und unser Training gut durchführen. In diesem Artikel haben wir für Sie die besten Tipps zusammengestellt, mit denen Sie beim Outdoor Training schön warm bleiben!

Wie heißt es doch so schön: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur ungeeignete Kleidung”. Denn egal, ob wir Fahrrad fahren oder joggen gehen, müssen wir besonders im Winter gut ausgerüstet und angemessen gekleidet sein. Jedoch kann die Auswahl der passenden Kleidung manchmal zu einer echten Herausforderung werden – es darf weder zu kalt oder zu warm sein und frei bewegen sollten wir uns ja auch noch. Um gesund zu bleiben, ist die Investition in die passende Outdoor Kleidung für ein sicheres und komfortables Training eine absolute Notwendigkeit. Mit Black Friday gleich um die Ecke und den tollen Angeboten vieler Online-Händler ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, uns alles Nötige anzuschaffen, ohne dabei unser Bankkonto allzu viel zu belasten.

Sportbekleidung für Winter: Machen Sie sich mit dem Zwiebelprinzip vertraut

Sie können jedoch nicht einfach wie gewohnt Ihre Lieblingsleggings und ein T-Shirt anziehen und erwarten, dass dieses Outfit auch für die Wintersaison funktionieren wird. Sie müssen vielmehr strategisch denken – mit einer speziellen Sportbekleidung für Winter sind Sie perfekt gegen die Kälte und die eisigen Temperaturen gerüstet.  Das Zwiebelprinzip ist eine altbewährte und gute Variante, um beim Training im Freien warm zu bleiben. Anstelle nur einer dicken Schicht, werden dabei mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen. Dabei könnten wir bei Bedarf einige Kleidungsstücke ausziehen und zudem wirken die Luftpolster zwischen den Schichten wie eine Isolierung  und halten uns zusätzlich warm. Wenn Sie zu viele Schichten tragen, werden Sie ziemlich schnell zu schwitzen beginnen oder im schlimmsten Fall kann es sogar zu einem Hitzestau kommen. Daher wäre es ratsam, wenn Sie Ihre Sportbekleidung im Winter so wählen, als ob es draußen circa 10 Grad wärmer wäre.

Wählen Sie Kleidungsstücke aus atmungsaktiven Materialien

Sie möchten nicht, dass Ihre Kleidung nach 10 Minuten nass und feucht wird. Um eine Erkältung zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, die Finger von Baumwolle zu lassen. Denn wenn diese sich einmal mit Feuchtigkeit vollgesogen hat, braucht sie danach sehr lange zum Trocknen und besonders angenehm wäre das sicherlich nicht. Glücklicherweise bieten immer mehr Marken hochwertige Sportbekleidung für Winter aus atmungsaktiven Stoffen wie Elastan, Polyester oder Merinowolle. Die Materialien sind meistens thermoregulierend sowie wasser- und winddicht und sorgen dafür, dass wir trocken und vor dem Auskühlen geschützt bleiben. Eine Thermohose sowie eine wind- und regenabweisende Jacke sind für das Outdoor Training im Winter absolut unerlässlich. Denken Sie auch daran, dass der Körper die meiste Wärme über den Kopf verliert und vergessen Sie Ihre Mütze nicht.

Die passenden Schuhe sind für die perfekte Sportbekleidung im Winter sehr wichtig


Beim Outdoor Training im Winter müssen Sie immer mit etwas Schnee, Regen oder sogar Eisglätte rechnen. Um eventuelle Verletzungen zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie das passende Schuhwerk tragen. Die perfekten Sportschuhe sollten eine griffige Sohle haben, uns einen guten Halt bieten sowie wasserabweisend sein. Um unsere Füße vor der Kälte und dem Schnee zu schützen, arbeiten einige Sporthersteller mit Materialien wie Goretex, HydroGuard und Texapore.

Die Sicherheit beim Outdoor Training im Winter geht vor

Im Freien zu trainieren ist zu jeder Jahreszeit eine echte Herausforderung, erfordert aber besonders in der Wintersaison noch mehr Sorgfalt. Im Winter sind die Tage kürzer und wenn wir abends oder morgens früh trainieren, müssen wir sicherstellen, dass wir sichtbar sind. Dies ist besonders im Straßenverkehr sogar lebenswichtig. Daher sollte Ihre Sportbekleidung im Winter am besten reflektierend und möglichst hell sein.

Sportbekleidung Winter Joggen atmungsaktive Kleidung Training im Freien


Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig