Vanillekipferl ohne Mandeln: Rezept für zarte Weihnachtsplätzchen ohne Nüsse

Von Olga Schneider

Sie sind die populärsten Weihnachtsplätzchen schlechthin: Die Vanillekipferl steigen die Vorfreude auf das Fest und schmecken sowohl zum Kaffee, als auch zum Tee. Traditionell werden sie mit Mandeln gemacht, die dem Teig eine nussige Note verleihen. Allergiker und Menschen mit Verdauungsproblemen sollten auf die nächsten Vanillekipferl ohne Mandeln setzen. Sie wird zusätzlich mit Gewürzen verfeinert und steht dem Original in Sachen Geschmack in nichts nach!

Rezept für Vanillekipferl ohne Mandeln

Weihnachten Vanillekipferl backen mit Puderzucker bestreuen

Für die leckeren Vanillekipferl ohne Mandeln brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 136 g Butter, weich
  • 1 Eigelb von mittelgroßem Ei
  • 136 g Zucker, auf zwei Tassen verteilt
  • 1 Vanillemark von einer Schote
  • 1/2 TL Zitronenzesten
  • 354 g Mehl Typ 550
  • 1/4 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 1/2 TL Vanillezucker

Vanillekipferl ohne Mandeln Rezept vegan und lecker

Die Vanillekipferl lassen sich sehr schnell zubereiten. Das Rezept ist so einfach, dass es selbst kompletten Anfängern gelingen wird. Zudem benötigen Sie für die Plätzchen wenig Zutaten und können sie auch als Last-Minute-Dessert anbieten. Einige Tipps helfen Ihnen bei der Zubereitung:

  • Verwenden Sie ein Eigelb, anstatt ein ganzes Ei.
  • Wenn der Teig etwas flüssig ist und sich schwer zu Halbmond formen lässt, dann können Sie ihn eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Wenn es Ihnen nicht gelingt, Halbmond-Plätzchen aus dem Teig zu formen, dann können Sie auch Ausstecher verwenden. Dies spart Ihnen Zeit und Mühe.
  • Die Plätzchen sind dann mehrere Wochen haltbar, wenn sie luftdicht aufbewahrt werden. Allerdings schmecken sie die erste Woche am besten.

Vanillekipferl ohne Mandeln zu Weihnachten backen

Zubereitung:

1. Geben Sie die weiche Butter in eine große Schüssel. Fügen Sie die Hälfte des Zuckers hinzu und vermengen Sie die beiden Zutaten mit einem Holzlöffel gut. Dann schlagen Sie sie schaumig, bis eine cremige Masse entsteht.

2. Fügen Sie den Vanillemark und die Zitronenzesten hinzu, rühren Sie sie mit einem Metalllöffel oder Spachtel unter.

3. In einer anderen Schüssel Mehl und Salz vermengen, dann unter ständigem Rühren nach und nach zur Buttermasse geben.

4. Das Ganze zu einem leicht klebrigen Teig verarbeiten. Zu diesem Zweck können Sie den Knethaken eines Stabmixers verwenden.

5. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen und kalt stellen. Etwa 45 Minuten bis einer Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.

6. Den Teig vom Kühlschrank nehmen und zu einer Rolle mit Durchmesser etwa 3 cm formen. 6 bis 7 cm lange Stücke abschneiden, die Enden der Stücke anrollen und zu Halbmond formen.

7. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Vanillekipferl darauf stellen. Den Backofen vorheizen und die Plätzchen etwa 12 Minuten bei 180 Grad Celsius mit Umluft backen. Das Gebäck ist fertig, wenn die Vanillekipferl hellbraun werden.

8. Geben Sie den Rest des Zuckers in eine Gewürzmühle und zerreiben Sie sie. Den fertigen Puderzucker mit dem Vanillezucker vermengen.

9. Die heißen Plätzchen aus dem Ofen nehmen und mit dem Puderzucker bestreuen. Zu diesem Zweck am besten ein Sieb verwenden.

10. Die Vanillekipferl abkühlen lassen. Luftdicht und kühl für eine Woche aufbewahren.

Vanillakipferl ohne Mandeln backen Teig


Die Vanillekipferl ohne Mandeln lassen sich beliebig variieren. Die Plätzchen können zum Beispiel prima mit Schokoglasur bedeckt oder mit Zimt und Nelke gewürzt werden. Natürlich können Sie auch trockene Früchte, Rosinen oder andere Nüsse Ihrer Wahl hinzufügen. Sie können sogar den Puderzucker durch Honig ersetzen.

Veganer können übrigens das Ei weglassen. Die Weihnachtsplätzchen werden genauso gut schmecken. Sie können sie dann, um ein bisschen geschmacklich aufzupeppen, mit Lebkuchengewürz würzen. Die Kombination aus Nelkenpulver, gemahlenen Zimt und Muskatnuss sind typisch für die Weihnachtszeit. Damit Sie die Vanille besser schmecken können, sollten Sie Vanillemark zum Backen und Vanillezucker zum Bestäuben verwenden.

Die Vanillekipferl schmecken perfekt zum Nachmittagskaffee oder zum Tee am Morgen. Wer möchte, kann sie liebevoll in Marmeladengläsern verpacken und verschenken. Da sie luftdicht verpackt wochenlang halten können, sind sie das perfekte Geschenkt für Freunde und Familie. Sie können auch eventuell zugeschickt werden. Essbare Geschenke oder kleine Mitgebsel kommen auch bei den Kollegen sicherlich gut an. Umso besser, wenn Sie sie ohne Nüsse zubereiten können.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig