Traumstücke Rezept: Zarte Butterplätzchen zu Weihnachten schnell und einfach backen

Von Ada Hermann

Die Adventszeit ist die Zeit des Plätzchen-Backens! Und ja, wir lieben die klassischen Rezepte, aber trotzdem experimentieren wir gerne und möchten dieses Jahr ein paar neue Varianten fürs Weihnachtsgebäck ausprobieren. Sind Sie auch experimentierfreudig? Gut! Dann lesen Sie weiter, um das Rezept für Traumstücke – die Trend-Plätzchen des Jahres zu finden. Versprochen, sie sind wirklich leicht zu machen und schmecken einfach herrlich.

Traumstücke – was sie sind und warum wir sie so sehr lieben

Traumstücke Plätzchen mit Puderzucker bestäubt

Ob klassische Vanillekipferl, leckere Husarenkrapfen oder leichte Nussmakronen – die Vielfalt an weihnachtlichen Plätzchen für die Adventszeit ist wirklich groß. Manchmal lohnt es sich aber, einen Schritt weg von den Klassikern zu machen und etwas Neues auszuprobieren. Haben Sie schon mal Traumstücke probiert? Diese zarten Plätzchen zergehen auf der Zunge und sind das perfekte Weihnachtsgebäck für alle, die ein gelingsicheres Rezept brauchen.

So himmlisch schmecken die Häppchen

Doch wie genau schmecken die Traumstücke? Diese leckeren Plätzchen sind unglaublich zart und haben einen herrlichen Vanillegeschmack. Ansonsten ähneln sie den klassischen Butterplätzchen, werden aber in mundgerechten Happen bzw. Stücken gebacken und letztendlich in Puderzucker gewälzt. Ihr Name ist also wohlverdient.

Einfach und schnell – das gilt für das Traumstücke Rezept

Und das Beste beim Traumstücke Rezept ist, dass sie schnell gelingen und nur aus 6 Zutaten bestehen, die jeder im Schrank hat. In weniger als 2 Stunden werden Sie die leckeren Kekse genießen und dies schließt die Zeit zum Abkühlen des Teigs ein. Genug geredet, gehen wir zum Rezept!

Rezept für Traumstücke-Plätzchen

Rezept Traumstücke Teig zubereiten zu Kugeln formen

Mit nur 6 einfachen Zutaten können Sie dieses herrliche Buttergebäck in der Weihnachtszeit selber machen. Lassen Sie es Ihnen schmecken!

Zutaten für ca. 70-80 Stück:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Butter, gewürfelt
  • 100 g Kristallzucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Vanilleschote oder 2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Schüssel sieben, dann Butter, Zucker, Vanille und Eigelb dazu geben. Alle Zutaten mit den Händen oder mit dem Knetaufsatz des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  2. Den Teig halbieren, zu Kugeln formen und in Frischhaltefolie wickeln. Die Kugeln für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in faustgroße Portionen teilen. Jede Kugel zu einer ca. 2-3 cm dicke Rolle drehen und die Rolle in 2 cm dicke Stücke schneiden.
  5. Die Plätzchen auf den Blechen verteilen, mit ausreichen Abstand dazwischen.
  6. Die Traumstücke portionsweise 13 bis 15 Minuten backen, bis sie leicht golden sind. Auf einem Backgitter abkühlen lassen.
  7. Den Puderzucker in eine Schale geben und die leicht warmen Kekse darin wälzen.

Traumstücke Rezept für Weihnachtsgebäck Butter

In einer gut verschlossenen Keksdose können Sie die Traumstücke aus diesem Rezept für Plätzchen bis zu 2 Wochen aufbewahren. Sie werden aber höchstwahrscheinlich bis zum nächsten Tag verschwinden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig