Rezepte für Zitrusdesserts: Bereiten Sie leckere Nachspeisen mit Zitronen, Orangen und Mandarinen zu!

Von Katharina Müller

Zitrusfrüchte spielen in so vielen Desserts die Hauptrolle, weil sie das perfekte Gleichgewicht zwischen süß und sauer bieten. Diese Rezepte für Zitrusdesserts machen aus den leuchtenden Aromen von Orangen, Zitronen und Mandarinen ein wahres Zitruserlebnis. Genießen Sie unsere Lieblingsrezepte für eine köstliche Nachspeise, erhellen Sie Ihre Wintertage und finden Sie heraus, warum Sie süße Zitrusfrüchte das ganze Jahr über lieben werden.

Zitronen-Nachtisch zubereiten – schneller Joghurt-Zitronen-Pudding

Zitronen-Nachtisch zubereiten - schneller Joghurt-Zitronen-Pudding

Dieser schnelle Joghurt-Zitronen-Pudding ist in nur 5 Minuten und mit nur 3 Zutaten zubereitet – ein einfaches, alltägliches Dessert mit Eiweiß und Kalzium.

Zutaten für 9 Portionen:

  • 1 kg fettarmer, griechischer Joghurt
  • 400 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 1 große Zitrone

Nachtisch mit Zitrusfrüchten zubereiten - leckere und gesunde Ideen

Zubereitung:

  • Die Zitrone waschen, danach die Zitronenschale mit einem Zestenreißer oder einer Reibe entfernen und beiseitelegen.
  • Den Saft der Zitrone auspressen.
  • In einer großen Rührschüssel Zitronensaft, Zitronenschale und gezuckerte Kondensmilch gründlich verrühren.
  • Den Joghurt hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.
  • Sie können den Pudding sofort verzehren, aber wenn Sie Zeit haben, lassen Sie ihn mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank abkühlen, damit der Pudding eindickt und sich die Aromen miteinander verbinden.
  • Den Pudding in einzelne Schalen geben und ihn mit frischem Obst wie Beeren, Kiwi, Weintrauben oder Orangen garnieren.

Rezepte für Zitrusdesserts: leckere Panna cotta mit frischen Orangen im Glas

Rezepte für Zitrusdesserts - leckere Panna cotta mit frischen Orangen im Glas

Panna cotta ist ein seidiger Pudding, der ohne Eier zubereitet und oft mit einer Soße übergossen wird. Wenn man die Orangenstücke mit braunem Zucker bestreut, erhält man einen reichhaltigen Geschmack. Das ist eines der köstlichsten Rezepte für Zitrusdesserts!

Zutaten für 6 Portionen:

  • 2 ½ Teelöffel Gelatine
  • 250 ml kalte Milch, aufgeteilt
  • 3 Orangen, aufgeteilt
  • 420 g Schlagsahne
  • 50 g Kristallzucker
  • 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 150 g brauner Zucker
  • 250 g Orange-Quark

Für die Garnierungen:

  • Gezuckerte Schlagsahne
  • Frische Minzzweige

Zubereitung:

  • Die Gelatine in einer kleinen Schüssel mit 60 ml Milch beträufeln und umrühren, bis sie feucht ist. 5 Minuten stehen lassen (die Mischung wird klumpig sein).
  • In der Zwischenzeit mit einem Gemüseschäler vorsichtig 3 Streifen Schale von 1 Orange entfernen. Die Orange für eine andere Verwendung aufbewahren.
  • Sahne, Kristallzucker und Orangenschalenstreifen in einem Topf bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 4 Minuten kochen, bis der Zucker aufgelöst ist. Vom Herd nehmen und die Gelatine-Mischung unter Rühren hinzufügen, bis sie sich aufgelöst hat. Vanille und die restliche 190 ml Milch einrühren. Orangenschalenstreifen wegwerfen.
  • Die Mischung in 6 Dessertgläser oder Weingläser gießen. Abdecken und 8 Stunden kühl stellen.
  • Die restlichen 2 Orangen schälen und in Stücke schneiden. Orangenstücke in braunem Zucker wälzen. Die Panna cotta mit dem Orangen-Quark und den gezuckerten Orangen nach Belieben garnieren.
  • Reste der Panna cotta bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Leckere Rezepte für Zitrusdesserts: Kokosnuss-Mandarinen-Riegel als winterliche Nachspeise

Leckere Rezepte für Zitrusdesserts - Kokosnuss-Mandarinen-Riegel als winterliche Nachspeise


Diese leuchtenden Kokosnuss-Zitrus-Riegel sind eine wunderbare Ergänzung für Ihr Dessertbuffet. Mit Mandarinensaft, Kirschsirup und einer Kokosnusskruste haben diese Kekse die Konsistenz von Zitronenriegeln, ohne den sauren Geschmack. Es ist wichtig, dass die Riegel vor dem Herausnehmen aus der Form gut gekühlt werden, da die Kruste sonst weich wird und sich biegt. Sie können die Riegel auch im Voraus zubereiten – in einem luftdichten Behälter können sie bis zu fünf Tage aufbewahrt werden. Kurz vor dem Servieren mit Zitronenspalten garnieren.

Zutaten:

  • 120 g Kokosnussmehl
  • 240 g Mehl, aufgeteilt
  • 150 g ungesüßte Kokosraspeln, aufgeteilt
  • 600 g Kristallzucker, aufgeteilt
  • ¾ Teelöffel Salz, aufgeteilt
  • 230 g Butter, gekühlt und in Stücke geschnitten
  • 6 große Eier
  • 1 Esslöffel Kirschsirup
  • 1 Esslöffel geriebene Zitronenschale plus 120 ml frischer Saft (von etwa 3 Zitronen)
  • 2 Teelöffel geriebene Mandarinenschale plus 120 ml frischer Saft (von etwa 3 Mandarinen)
  • Orangefarbenes Lebensmittelfarbe
  • 4 Zitrusfruchtscheiben, jede in 6 Spalten geschnitten (zum Beispiel Mandarine, Grapefruit oder Blutorange)

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Den Boden und die Seiten einer 33×22 cm Kastenform mit Aluminiumfolie auslegen, sodass an allen Seiten ein Überstand von 5 bis 7 cm bleibt. Die Folie leicht mit Kochspray bestreichen.
  • Kokosmehl, 120 g Mehl, 70 g Kokosraspeln, 100 g Zucker und ¼ Teelöffel Salz in einer Küchenmaschine zerkleinern, bis alles gut vermischt ist. Die Butter hinzufügen und mit der Küchenmaschine verarbeiten, bis die Mischung krümelig ist.
  • Den Teig gleichmäßig in den Boden der vorbereiteten Kastenform drücken.
  • Im vorgeheizten Ofen backen, bis die Kekse leicht gebräunt sind, 18 bis 22 Minuten. Auf einem Backofenrost vollständig abkühlen lassen, etwa 30 Minuten. Den Ofen nicht ausschalten.
  • Eier in einer großen Schüssel verquirlen, bis sie glatt sind. Kirschsirup, Zitronenschale und -saft, Mandarinenschale und -saft sowie das restliche Mehl, 500 g Zucker und ½ Teelöffel Salz hinzufügen. Mit dem Schneebesen verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Eine kleine Menge orangefarbene Lebensmittelfarbe hinzugeben. Umrühren, bis der Teig gleichmäßig eingearbeitet ist, und weitere Lebensmittelfarbe hinzufügen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
  • Die Mischung über die Kruste gießen. Zurück in den Ofen schieben und bei 175 Grad backen, bis die Füllung fest ist, 25 bis 30 Minuten.
  • Vollständig abkühlen lassen, etwa 2 Stunden. Abdecken und kühl stellen, bis der Nachtisch fest ist, mindestens 6 Stunden oder bis zu 24 Stunden.
  • Aus der Form nehmen und dabei die überstehende Folie als Griff verwenden.
  • Die Riegel in 24 Quadrate schneiden. Die verbleibenden Kokosraspeln über die Riegel streuen, dabei die Hälfte jedes Riegels diagonal bedecken und jeden Riegel mit 1 Zitrusfruchtscheibe belegen.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig