Mandarinen-Kuchen ohne Mehl: Einfaches Rezept mit ganzen Früchten

Von Ada Hermann

Dieser saftige Mandarinen-Kuchen ohne Mehl ist vielleicht eines der einfachsten Rezepte, die Sie in Ihrer Küche zubereiten können, und ohne die zusätzliche Zutat Gluten schmeckt er noch viel besser. Er passt sowohl zum Kaffee als auch zum Nachtisch und wird Ihre Familie oder Gäste sicherlich beeindrucken.

Rezept für Mandarinen-Kuchen ohne Mehl

Rezept für Mandarinenkuchen saftig glutenfrei

Das ist ein leckerer und saftiger Kuchen mit einer Geschmackskombination aus Zitrusfrüchten und Mandeln, dem Sie für zusätzliches Flair und Finesse Amaretto hinzufügen können. Dieser Schritt ist völlig optional, aber wir würden ihn nicht überspringen, da, unserer Meinung nach, der Mandellikör den ganzen Kuchen ausmacht!

Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 500 g Mandarinen oder Clementinen
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 300 g Mandelmehl bzw. fein gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Amaretto
  • Puderzucker zum Bestäuben

Backen mit Zitrusfrüchten Rezept für Mandarinenkuchen

Zubereitung: Backform und Mandarinen-Püree vorbereiten

Als Erstes sollten Sie Ihre Backform vorbereiten. Legen Sie dafür eine 22 cm Springform mit Backpapier aus und fetten Sie sie leicht ein. Dies gelingt am besten, wenn Sie ein quadratisches Stück Papier auf den Boden der Form legen und dann den Rand der Form darauf befestigen. Schneiden Sie das Papier nicht ab – es hilft Ihnen, den Kuchen zu lösen.

Nun verarbeiten wir die Mandarinen zu einem Püree. Waschen Sie zuerst die Früchte, geben Sie sie dann ganz in einen Kochtopf und decken Sie sie mit kaltem Wasser ab. Bringen Sie die Mandarinen zum Kochen und lassen Sie sie dann 15 Minuten köcheln. Wenn die Zeit um ist, gießen Sie ab und lassen Sie die Früchte abkühlen.

Schneiden Sie die gekochten Mandarinen in Viertel, entfernen Sie die Kerne und geben Sie die restlichen Stücke, einschließlich des Fruchtfleisches und des Saftes, in eine Küchenmaschine oder einen Blender. Pürieren Sie einige Male, indem Sie die Seiten bei Bedarf abkratzen, bis die Masse völlig glatt ist. Stellen Sie das Mandarinen-Püree beiseite. Sie benötigen ca. 350 Gramm davon.

Schalten Sie als Nächstes den Backofen ein und heizen Sie ihn auf 180 °C vor.

Rührteig zubereiten und backen

Jetzt wird der Teig gerührt. In einer Rührschüssel verrühren Sie die Eier und den Zucker mit einem Handmixer, bis die Masse leicht und cremig ist. Fügen Sie die gemahlenen Mandeln, 350 Gramm Mandarinen-Püree, das Backpulver und gegebenenfalls den Amaretto hinzu. Heben Sie alle Zutaten mit einem Teigschaber unter, bis alles gut vermischt ist.

Geben Sie dann den Teig in die vorbereitete Backform und streichen Sie ihn mit einem Löffel oder Spatel glatt. Schieben Sie den Kuchen in den Backofen und backen Sie 50 Minuten bis 1 Stunde lang, bis die Oberfläche leicht golden ist und ein Zahnstocher, der in die Mitte des Kuchens gesteckt wird, sauber herauskommt. Wird der Kuchen zu schnell braun, verwenden Sie ein Stück Alufolie, um ihn locker abzudecken.

Den fertigen Mandarinen-Kuchen ohne Mehl dekorieren

Nachdem Sie den Kuchen aus dem Ofen nehmen, lassen Sie ihn ca. 10 Minuten abkühlen, bevor Sie den Rand der Springform entfernen und ihn vollständig abkühlen lassen.

Zum Dekorieren, geben Sie etwas Puderzucker in ein feines Sieb und bestäuben Sie damit den Kuchen. Sie können nach Wunsch eine Deko-Schablone verwenden, um ein interessantes Muster zu kreieren.

Schneiden Sie zum Schluss den Kuchen in Stücke und servieren Sie ihn mit dem Nachmittagskaffee oder mit einem Schuss Mandellikör als Dessert nach dem Abendessen.

Leckerer Mandarinen-Kuchen ohne Mehl

Probieren Sie auch unsere weiteren Rezepte für Desserts mit Zitrusfrüchten, die sich ideal für den Winter eignen!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig