Prosciutto Schinken aus der Stadt San Daniele: Was Sie über die Delikatesse wissen sollten

Von Olga Schneider

Ob für Fingerfood, als Pizza-Belag oder als Zusatz zu raffinierten Salaten: Mit seinem milden, leicht würzigen Geschmack führt uns der Prosciutto Schinken auf eine kulinarische Reise nach Italien. Das Land ist für seine köstlichen luftgetrockneten Rohschinken-Sorten weltweit berühmt. Inzwischen hat sich die Spezialität nicht nur in die Herzen der Fans der italienischen Küche hineingeschlichen, sondern sich erfolgreich auch in die Küche anderer Kulturen integriert.

Prosciutto Schinken aus der Stadt San Daniele ist zum integralen Bestandteil der italienischen Küche geworden

Prosciutto Rohschinken aus der Region San Daniele Hersteller renommiert hohe Qualität

Prosciutto di San Daniele, oder der Rohschinken aus der Stadt San Daniele erfreut sich in den letzten Jahren einer steigenden Popularität. Aus gutem Grund, denn die Sorte zählt zu den hochwertigsten Schinken Italiens und wird aus Fleisch aus 10 Regionen im nördlichen Teil des Landes hergestellt. Sein Markenzeichen ist sein dichter Geschmack, der auf die klimatischen Besonderheiten der Stadt zurückzuführen ist. Der Schinken wird seit Jahrhunderten nach einem traditionellen Verarbeitungsverfahren hergestellt. Im Rahmen dieses Verfahrens lässt man die Schweinekeule mindestens 13 Monate reifen.

Prosciutto Schinken San Daniele italienische Küche

Während der Reifezeit wird es zunächst mit Meersalz bestreut, dann gedrückt und anschließend gewürzt. Daher lässt sich die Spezialität von „Prosciutto San Daniele“ an der spezifischen Gitarren-Form der Schweinekeule erkennen. Diese Schinkensorte ist eine der acht Rohschinken-Arten, die eine geschützte DOP-Herkunftsbezeichnung erhalten haben.

Prosciutto Schinken Farbe und Schneidetechnik Delikatesse aus Italien

Die Delikatesse aus der Stadt San Daniele hat eine rosarote Farbe und eine Fettseite. Ihr Aroma ist unverwechselbar und kombiniert Gewürze, Trockenfrüchte und Gerstenmalz.

 Prosciutto Schinken: Verwendung in der italienischen und in der internationalen Küche

Prosciutto Schinken richtig servieren und Rezepte


Die Pizza con Prosciutto e Rucola ist für die Liebhaber der italienischen Küche sicherlich ein Begriff. Dabei wird der Rohschinken als Belag in Kombination mit Cherrytomaten, Balsamico und Parmesan verwendet. Die Italiener belegen auch Brötchen damit oder bereiten Spaghetti mit Tomatensauce und Rohschinken zu. Den Salat mit Rucola, Mozzarella und Prosciutto gibt es auch in zahlreichen Variationen.

Dank seiner Vielseitigkeit hat sich der luftgetrocknete Rohschinken erfolgreich auch in die Küche anderer Kulturen integriert. International wird die Delikatesse oft unter anderem für die Zubereitung von Fingerfood verwendet. Zu diesem Zweck wird er zuerst in hauchdünne Scheiben geschnitten.

Prosciutto di San Daniele Rohschinken mit Grissini und Weißwein

Mehrere Beispiele für leckere und schnelle Prosciutto-Rezepte:

  • Pizza-Häppchen: Aus einer Pizza Margherita 14 Kreise ausstechen, je eine Schinkenscheibe darauf drapieren. Dann saisonale Früchte Ihrer Wahl (gut eignen sich Trauben) auf einen Zahnstocher aufspießen und befestigen. Sie können dieses Rezept beliebig variieren und statt Früchte Oliven oder Mozzarella-Bällchen verwenden.
  •  Kürbis mit Prosciutto und Feta-Käse: Den Kürbis in Spalten schneiden, mit dem Käse und dem Rohschinken belegen und bei 200 Grad Celsius 15 Minuten backen.

Prosciutto Schinken kaufen und Fingerfood zubereiten


  • Prosciutto Schinken um Grissini wickeln und beliebig würzen.
  • Zucchini halbieren, mit Frischkäse und Gemüse füllen, mit mediterranen Kräutern würzen, mit Olivenöl beträufeln und mit dünn geschnittenen Prosciutto-Scheiben umwickeln.
  • Spargel mit Prosciutto: Spargel schälen, garen und mit Prosciutto umwickeln.

Prosciutto Schinken Hersteller richtig lagern

Damit der Geschmack des Rohschinkens von San Daniele erhalten bleibt, sollte der Prosciutto zu Hause richtig aufbewahrt werden. Vorgeschnittene Fleisch-Scheiben werden im Kühlschrank bei Temperaturen zwischen + 1° und +7° Celsius gelagert. Schinken in einer Vakuum-Verpackung sollte nach dem Öffnen mit Frischhaltefolie umwickelt und im Kühlschrank bei Temperaturen zwischen + 1° und +7° Celsius gelagert werden. Ein Oberschenkel kann, soweit er noch nicht angeschnitten ist, in einem kühlen Raum bei Temperaturen zwischen 15° und 20° Celsius gelagert werden. Nach dem Schneiden sollte die Schnittstelle mit Frischhaltefolie bedeckt und die Schweinekeule kaltgestellt werden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig