Inkagurke Rezepte für Heilmittel und Gerichte: Darum ist das Gemüse so gesund!

Autor: Olga Schneider

In ihrem Heimatland Peru ist sie für ihre heilende und wohltuende Wirkung hochgeschätzt: Die Inka Gurke ist ein wahres Heilgemüse. In Europa ist die Pflanze ziemlich neu und wird seit wenigen Jahren kultiviert, erfreut sich aber steigender Popularität. Wir verraten Ihnen, warum sie so gesund ist und welche Inhaltsstoffe sie zu einem wahren Superfood machen, und geben Ihnen einige Inkagurke Rezepte, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können.

Inkagurke Rezepte und Verwendung in ihrem Heimatland Peru

Inka Gurke kochen was ist der Geschmack

Das Ursprungsland der Inka Gurke (lat. Cyclanthera pedata, eng. Caigua) ist Peru, Südamerika. Die Pflanze gehört zu der Familie der Kürbisgewächse. Sie ist zwar mit der Salatgurke verwandt, bildet aber eine eigene Gattung. Die Kletterpflanze ist einjährig, erreicht eine Höhe von 5 Metern und hat große,  fünffingrige Blätter mit zugespitzten Lappen. Sowohl die Blätter, als auch die  Sprossen und die Früchte sind essbar und können roh oder gekocht verzehrt werden. Die essbaren Früchte ähneln ein bisschen grüner Paprika und haben große, schwarze Samen, die zur Herstellung von verschiedenen Heilmitteln verwendet werden.

Inka Gurke Caigua Wirkung auf Körper und Hausmittel selber machen

In Ihrem Heimatland wird die Inka Gurke bereits seit vielen Jahren kultiviert und sowohl als Lebensmittel, als auch als Heilpflanze verwendet. Die heilende Wirkung, die dem peruanischen Gemüse zugeschrieben wird, wurde inzwischen von zahlreichen Studien nachgewiesen.

Auch für die europäischen Köche ist die Inkagurke interessant, denn sie eignet sich prima für Gourmet-Gerichte. Geschmacklich passt sie perfekt zu Hackfleisch, Meeresfrüchten, Süßkartoffeln und kann auf Wunsch auch in Marinade eingelegt werden. Da die Pflanze Minustemperaturen gut verträgt und bei Wind und Regen problemlos gedeiht, kann sie auch in Deutschland gepflanzt werden. Das Gemüse punktet auch mit einer sehr langen Erntezeit: bis in den Dezember hinein kann sie geerntet werden.

Inka Gurke Heilwirkung und Verwendung in der Naturmedizin

Inkagurke Rezept Heilmittel aus den Früchten

Wie bereits erwähnt wird der Inkagurke eine Heilwirkung zugeschrieben. Wissenschaftliche Studien haben ihre positive Wirkung auf den menschlichen Körper belegt. Die Pflanze ist reich an antioxidativen Flavonoiden, Alkaloiden, Calcium, Vitamin A und Thiamin. Der regelmäßige Verzehr soll zudem das Immunsystem stärken und das Krebsrisiko senken.

In ihrem Heimatland Peru hat die Inka Gurke eine weitere Verwendung. Da sie den Cholesterinspiegel senkt und den Stoffwechsel anregt, beugt die Heilpflanze Herzinfarkten vor. Der Tee, der von den gemahlenen Samen zubereitet wird, erweist sich als hochwirksam gegen Bluthochdruck.

Inka Gurke Pflanze mit Blättern und Früchten


Die Caigua Wirkung auf die Verdauung ist ebenfalls sehr positiv. Sie kann bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Bauchschmerzen helfen.

In Kombination mit einem anderen südamerikanischen Kraut, dem Hercampuri, kann die Inkagurke beim Abnehmen helfen.

Die unterschiedlichen Pflanzenteile können auch weitere Beschwerden lindern. So werden die Blätter zum Beispiel zur Zubereitung von entzündungshemmenden Salben verwendet. Die Früchte werden zu einer Trinkkur verarbeitet, die die Entgiftung fördert und den Abtransport von Schlacken aus den Blutgefäßen über die Nieren beschleunigt. Die gemahlenen Samen sollen sich zudem als effektiv gegen Darmparasiten erweisen.

Hausmittel aus Inka Gurke zubereiten

Inka Gurke zubereiten Rezept für Smoothie und Entgiftungskur

Hier kommen mehrere Rezepte für Hausmittel mit Inkagurke:

1. Tee aus Inka Gurke zubereiten: 2-3 Früchte waschen, halbieren und die Samen mit einem Löffel entfernen. Die Samen unter laufendem Wasser abspülen, dann auf Küchenpapier legen und bei Raumtemperatur trocknen lassen. Die getrockneten Samen mahlen und in einem luftdichten Einweckglas an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren. Zur Zubereitung von einer Tasse Tee 1 g Samen in ein Teesieb füllen, Wasser aufkochen und damit den Tee übergießen. Den Tee zwischen 4 und 6, aber nicht länger als 8 Minuten ziehen lassen. Eine Tasse Tee einmal täglich und nicht länger als 10 Tage trinken.

2. Wundsalbe mit Inkagurke selber machen: Eine Handvoll Inkagurke-Blätter unter laufendem Wasser abspülen, trocken tupfen und dann mit Olivenöl pürieren. Die Wundsalbe in einen dunklen luftdichten Behälter füllen und an einem trockenen und kalten Ort 10 Tage aufbewahren. Auf Schürfwunden eine dünne Schicht Creme auftragen, nicht abdecken.

Inka Gurke kochen und zubereiten Tipps und Rezeptideen


3. Inkagurke Rezept für Trinkkur zur Entgiftung: Eine Handvoll Blätter und 2 mittelgroße Früchte (entkernt und grob geschnitten) mit 4 EL Kokosnussmilch, einem grünen Apfel, einer Banane, einer Prise Minze, 2-3 Tropfen Limettensaft und 200 ml stillem Mineralwasser in den Standmixer geben und pürieren. Für eine Woche jeden Morgen eine Tasse von der Trinkkur trinken.

Inkagurke Rezepte: So können Sie das leckere Gemüse genießen

inkagurken Rezepte für Gerichte und Heilmittel Tipps

Die rohen Früchte der Inka Gurke ähneln geschmacklich der Salatgurke. Im Unterschied dazu enthalten sie aber deutlich weniger Wasser. Es gibt viele Varianten für die Zubereitung: Die Gurken werden je nach Größe gekocht, gegrillt, überbacken oder gedünstet. Wenn eingelegt, ähneln sie geschmacklich mehr Artischocken als Salatgurken.

Die rohen Früchte sind nicht lange haltbar und sollten, selbst wenn richtig aufbewahrt, innerhalb von zehn Tagen verarbeitet werden. Im Folgenden bieten wir Ihnen mehrere Ideen, wie Sie Inka Gurke zubereiten können.

Gefüllte Inkagurken mit Hackfleisch

Inkagurke Rezepte mit Hackfleisch oder Hähnchen und Reis gefüllt

Das erste Rezept ist für gefüllte Inkagurken mit Hackfleisch. Unten finden Sie das Grundrezept. Das Gericht lässt sich aber beliebig mit anderem saisonalen Gemüse variieren.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 20 Inkagurken, mittelgroß
  • 80 g Reis
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • Meersalz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Stk. Jungzwiebeln, fein gehackt
  • 140 g Hackfleisch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Paniermehl
  • 1 großes Ei
  • Meersalz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 5 Paprikaschoten, rot oder gelb, grob geschnitten
  • 3 Karotten, geschält und grob geschnitten

Inka Gurke Geschmack mit Hackfleisch und Oliven zubereiten

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die Inka Gurken waschen, trocken tupfen und halbieren. Die schwarzen Kerne mit einem Löffel entfernen und die Gurken noch einmal unter laufendem Wasser abspülen.

2. Butter und 2 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und darin die Jungzwiebel glasig anbraten. Den Reis hinzufügen und unter ständigem Rühren glasig dünsten.

3. Das Hackfleisch, die Jungzwiebel, 1 EL Olivenöl, 2 EL Reis und das Ei in eine große Schüssel geben, würzen, salzen und gut verkneten. Die Hackfleisch-Masse in die Inkagurkenhälften füllen.

4. Die Paprikaschoten und die Karotten in eine Auflaufform füllen, mit der Gemüsebrühe übergießen und die gefüllten Inkagurken darauf legen.

5. Das Gericht etwa 30 Minuten bei 180 Grad mit Umluft garen lassen.

Das Rezept können Sie beliebig variieren, indem Sie eine Tomatensauce zubereiten oder die Inkagurken mit Erbsen, gehacktem Hähnchenfleisch, Karotten, Zwiebeln und Tomatenmark füllen. Statt Reis können Sie als Garnitur Kartoffeln backen.

Vegetarische Inkagurke Rezepte

Inka Gurke kochen mit Linsen Idee für vegetarisches Rezept

Das nächste Rezept ist vegetarisch, super einfach, sättigend und lecker. Ähnlich wie Paprikaschoten mit Linsen gefüllt werden, können Sie auch Inkagurken mit Linsen füllen. Sie brauchen folgende Zutaten für 4 Portionen:

  • 1/2 Dose  (ca. 200 g Abtropfgewicht) Linsen
  • 1 Möhre, mittelgroß, geschält und gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, geschält und gepresst
  • 20 große Inkagurken
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 Tomate
  • 2 Chilischoten
  • Gewürzmix nach Geschmack

So wird das vegetarische Gericht zubereitet:

1. Die Linsen gut unter laufendem Wasser abspülen, in ein feines Sieb geben und abtropfen lassen.

2. Die Tomate kleinschneiden und mit der Möhre und den Knoblauchzehen in eine kleine Schüssel geben, salzen, würzen und gut verrühren.

3. Das Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen, darin die Linsen kurz andünsten und dann den Tomatenmix dazu geben. Die Füllung bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet.

4. In der Zwischenzeit die Inkagurken waschen, putzen, halbieren und die Samen entfernen.

5. Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.

6. Die Inkagurken in eine Auflaufform legen, mit dem Tomaten-Linsen-Mix füllen und etwa 20 Minuten im Ofen backen.

Inka Gurke Kochen: Rezept mit Meeresfrüchten

Inkagurke mit Garnelen und Meeresfrüchten füllen

Die Inkagurken können Sie übrigens auch kochen. Einfach waschen, halbieren, die schwarzen Kerne entfernen und im Salzwasser etwa 10 Minuten kochen, bis sie weich werden. Dann können Sie die Inkagurken beliebig garnieren bzw. füllen.  Hier sind die notwendigen Zutaten für Inkagurken mit Garnelen:

  • 20 Inkagurken
  • 2 Tomaten, geschält und gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 Möhre, gewürfelt
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 mittelgroße Zucchini, geschält und kleingeschnitten
  • Garnelen, gesäubert und entdarmt
  • Gewürze: Basilikum, Petersilie, Pfeffer, Lorbeerblätter,
  • Salz

Zubereitung:

1. Die Garnelen mit Pfeffer würzen, salzen und mit der Möhre, den Zucchini und den Knoblauchzehen vermischen.

2. Das Olivenöl in eine tiefe Pfanne geben und erhitzen und darin die Garnelen und das Gemüse bei mittlerer Hitze ca. 4-5 Minuten anbraten, bis die Möhre weich wird und die Garnelen gar sind. Die Pfanne vom Herd nehmen.

3. Die Tomaten zu den Garnelen geben und alles gut verrühren. Die Füllung bei niedriger Hitze 4-5 Minuten köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit die Inkagurken waschen, halbieren, entkernen und im Salzwasser ca. 10 Minuten kochen.

5. Die Inkagurken aus dem Topf nehmen und mit dem Tomaten-Garnelen-Mix füllen.

Inkagurke mit Spargeln und Oliven und Thunfisch zubereiten

Es gibt übrigens eine weitere Variante für leckere Vorspeise mit Inkagurken. Waschen, entkernen und halbieren Sie die Inkagurken. Dünsten Sie Spargel. Geben Sie Thunfisch, Cherrytomaten, Kapern und den Spargel in eine Schüssel und verrühren Sie das Ganze. Dann füllen Sie den Thunfisch-Mix in die rohen Inkagurken. Servieren Sie die Vorspeise kalt.

Inkagurken pflanzen

Inkagurke Cylanthera Pedata Pflanze aus Peru pflegen

Die Inkagurke ist eine pflegeleichte und wetterbeständige einjährige Pflanze. Wenn Sie gerne ihre Früchte essen, dann lohnt es sich, sie auch im eigenen Garten zu pflanzen. Der perfekte Zeitpunkt für die Aussaat ist Mitte April. Im Mai nach den Eisheiligen können Sie ihn in das Gemüsebeet umpflanzen. Da es sich um eine Kletterpflanze handelt, sollten Sie als erstes den passenden Standort finden. Am besten eignet sich ein windgeschützter und sonniger Ort im Garten. Vergessen Sie nicht, dass die Pflanze eine passende Kletterhilfe braucht. Da sie schnell neue Triebe bildet, sollten Sie diese regelmäßig am Rankgitter fixieren. Gerade nach dem Umpflanzen können Sie die Erde mit Langzeitdünger versorgen, danach verabreichen Sie alle zwei Wochen Flüssigdünger. Die Kletterpflanze benötigt viel Wasser. Wässern Sie also immer, wenn die obere Erdschicht austrocknet.

Bei richtiger Pflege bildet sie im Spätsommer bzw. Frühherbst die ersten Früchte. Die Ernte beginnt ab September und kann bis November dauern. Frost und Kälte kann die Pflanze übrigens gut vertragen und braucht im Herbst keinen besonderen Frostschutz.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig