Haselnusskuchen backen: 3 einfache Rezepte, die Sie für Ihre Gäste als Dessert zum Kaffee zubereiten können

Von Anne Seidel

Nusskuchen haben ein ganz besonderes Aroma und die Varianten mit Haselnuss machen da keine Ausnahme. Und jetzt viele einheimische Nusssorten reif sind, können Sie Ihre Gartenschätze wunderbar zu diesem Zweck nutzen. Erfreuen Sie Ihre Familie und Gäste mit einem köstlichen Haselnusskuchen! Wir haben ein paar unkomplizierte Rezepte für Sie zusammengestellt, die Sie alle einmal ausprobieren sollten. Das perfekte Dessert zum Nachmittagskaffee!

Haselnuss und Kaffee als Kombipartner für das perfekte Dessert

Haselnusskuchen backen mit Kaffee, Kakao und Frosting

Haselnusskuchen zum Kaffee? Wie wäre es, wenn Sie beides bereits bei der Zubereitung miteinander kombinieren? Das folgende Rezept ist wirklich einfach, dafür aber umso leckerer und perfekt, wenn ein schneller Haselnusskuchen gefragt ist. So wird er gemacht:

  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • ½ TL Natron
  • 225 g feiner Kristallzucker
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 3 Eier
  • 120 ml kalter, starker Kaffee
  • 2 EL Joghurt

Für das Frosting:

  • 20 g geschmolzene Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 1 EL starker Kaffee
  • 30 g gehackte Haselnüsse zum Dekorieren

Nusskuchen mit Kaffeegeschmack selber machen für ein schnelles Dessert

Heizen Sie den Ofen auf 170 Grad vor und legen Sie eine Springform (20 cm Ø) mit Backpapier aus. Sieben Sie das Mehl, Backpulver, Natron, Kakao und den Zucker in eine Schüssel und geben Sie die gemahlenen Haselnüsse dazu. In einer anderen Schüssel vermengen Sie die Butter mit den Eiern, dem Joghurt und dem Kaffee, woraufhin Sie auch die trockenen Zutaten dazugeben. Den fertigen Teig verteilen Sie gleichmäßig in der Form und backen den Kuchen etwa 45 Minuten.

Sobald der Haselnusskuchen abgekühlt ist, können Sie ihn mit Frosting dekorieren. Hierfür verrühren Sie einfach die angegebenen Zutaten miteinander, bis eine dicke Creme entsteht. Diese verteilen Sie über den Kuchen und bestreuen Sie mit den gehackten Haselnüssen. Fertig ist die Haselnusstorte.

Haselnusskuchen mit Schokolade backen

Saftiger Haselnusskuchen mit Nutella und Brandy

Wir geben zu: mit fast einem ganzen Glas Nutella als Zutat, ist dieser Haselnusskuchen alles andere als kalorienarm. Aber schließlich soll man sich ja ab und zu auch einmal etwas gönnen und dieser Nutella-Kuchen wird Sie um den Verstand bringen.

  • 8 EL Butter
  • 115 g Bitterschokolade
  • 100 g ganze, gepellte Haselnüsse, leicht geröstet
  • 6 große Eier, Eiweiß und Eigelb getrennt
  • 2 EL Zucker
  • 370 g Nutella oder anderer Haselnussaufstrich
  • 1 Prise koscheres Salz
  • optional: 1 EL Brandy
  • Butter und Mehl für die Form

Haselnusskuchen Rezept mit Nutella oder anderer Haselnusscreme


Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und fetten und mehlen Sie eine Springform (22 cm Ø) ein. Schmelzen Sie die Schokolade im Wasserbad und zerkleinern Sie in der Zwischenzeit die gerösteten Haselnüsse in einem geeigneten Mixer. Sie sollten nicht zu fein werden.

Schlagen Sie dann das Eiweiß schaumig, geben Sie den Zucker dazu und schlagen Sie sie steif. In einer separaten Schüssel schlagen Sie die Butter zusammen mit der Nusscreme cremig und geben anschließend Eigelb, Salz und Brandy dazu. Sobald eine glatte Masse entsteht, geben Sie die leicht abgekühlte, geschmolzene Schokolade und das Haselnusspulver dazu.

Heben Sie nun ein Viertel der Eiweißmassen unter, rühren Sie einige Male und fügen Sie auch den Rest hinzu, woraufhin Sie noch ein paar wenige Male rühren (nicht zu lange, sonst geht die Fluffigkeit verloren). Verteilen Sie den fertigen Teig in der Form und backen Sie den Haselnusskuchen 45 bis 50 Minuten. Nach einer Abkühlzeit von 10 Minuten können Sie den Ring der Springform abnehmen. Dekorieren Sie nach Belieben mit einem Haselnuss-Frosting, Sahne und/oder Himbeeren.

Haselnusskuchen ohne Mehl

Einfaches Rezept ohne Mehl und mit Rum oder Brandy

Ein Nusskuchen ohne Mehl wird saftig und lecker, wie das folgende Haselnusskuchen Rezept Ihnen beweisen wird. Sie können nach Belieben für den Schoko-Nuss-Kuchen eine Kastenform oder eine runde Form verwenden. Bedenken Sie nur, dass die Backzeit verlängert werden muss, wenn der Teig höher geschichtet ist.

  • 200 g dunkle Schokolade, gehackt
  • 150 g Butter
  • 200 g geröstete Haselnüsse
  • 1 ½ EL Kakaopulver
  • 6 Eier
  • 200 g feiner Zucker
  • 1 EL Brandy oder Rum
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • geschmolzene Butter für die Form
  • zum Servieren: Schlagsahne, Erdbeeren

Im Herbst backen mit Haselnüssen - Leckeren Kuchen zum Kaffee servieren


Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und fetten Sie eine Form (z. B. Springform mit 23 cm Ø) ein. Im Wasserbad schmelzen Sie die Butter und Schokolade, woraufhin Sie das Gemisch zum kurzen Abkühlen beiseite stellen. Enthäuten Sie die Haselnüsse. Hierfür können Sie sie in ein Geschirrtuch nehmen und reiben. Anschließend mahlen Sie sie zusammen mit dem Kakao in einem Mixer zu Pulver.

Trennen Sie die Eier, wobei Sie drei der Eiweiße sowie 2 EL Zucker separat für später aufbewahren. Den restlichen Zucker und das Eigelb schlagen Sie solange, bis die Masse blassgelb wird, und rühren die geschmolzene Schokolade, den Rum/Brandy und die Vanille unter. Fügen Sie zum Schluss noch den Haselnusskakao unter. Schlagen Sie die aufbewahrten Eiweiße steif und schaumig und fügen Sie dann noch die zwei Esslöffel Zucker hinzu. Diese Masse heben Sie unter die andere und geben den fertigen Teig für den Haselnusskuchen in die Form.

Backen Sie 45 bis 50 Minuten, wenn Sie für den Nusskuchen eine runde Form verwenden, oder länger für den Haselnusskuchen in der Kastenform. Mit der Zahnstocherprobe können Sie sicherstellen, dass er wirklich fertig ist. Lassen Sie ihn dann 20 Minuten abkühlen, bevor Sie ihn aus der Form nehmen. Servieren Sie ihn mit einem Klecks Schlagsahne und kleingeschnittenen Erdbeeren oder bereiten Sie ein beliebiges Frosting oder Glasur zu.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig