Fufu selber machen und variieren: Rezepte für das afrikanische Gericht

Von Olga Schneider

Das afrikanische Gericht Fufu hat auch die Herzen der heimischen Hobby-Köche erobert. Wir erklären, wie Sie es selber zubereiten, womit Sie es servieren und wie Sie die Speise variieren können.

Fufu selber machen: Herkunft der Speise

Fufu selber zubereiten und mögliche Ersatz Ideen

Der Fufu ist ein westafrikanisches Gericht. Obwohl Ghana als sein Herkunftsland gilt, wird die leckere Speise mittlerweile auf dem ganzen Kontinent, in der Karibik und in Südamerika (Kuba, Puerto Rico) zubereitet.

Fufu als Beilage westafrikanische Rezepte und Ideen

Traditionell wird das Gericht aus den Früchten oder den Wurzeln stärkehaltiger Pflanzen wie Yam, Maniok und Kochbananen zubereitet und als Beilage zu kräftig gewürzten Suppen und Eintöpfen serviert. Charakteristisch für den Fufu ist seine klebrige Konsistenz. Es wird daher zuerst mit den Fingern in kleine Bällchen portioniert und dann in den Eintopf bzw. in die Suppe gegeben. Der Fufu wird normalerweise nicht gekaut, da er an den Zähnen klebt, sondern im Ganzen verschluckt.

Fufu mit Erdnusssoße/Erdnusssuppe selber machen: Rezept für Vegetarier

Fufu mit Erdnusssuppe Rezept für vegetarianische Gerichte

Das erste Rezept ist für Fufu mit Erdnusssuppe. Wenn Sie die Suppe verdicken lassen, dann können Sie sie als Soße zum Fufu servieren. Für das leicht würzige Gericht mit einer nussigen Note brauchen Sie folgende Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 kg Maniokknollen
  • 1 kg Kochbananen

Für die Suppe:

  • 4 Zucchini
  • 1/2 Kürbis, mittelgroß
  • 150 ml Dosentomaten
  • 4 TL Erdnusspulver, ungesüßt
  • 4 Knoblauchzehen, geschält und gepresst
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Salz
  • 4 Tassen Wasser
  • 1 große Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl, extra Virgin
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung:

1. Die Maniokknollen abspülen, schälen und grob würfeln. Wasser aufkochen, 1 TL Salz dazugeben und die Maniokknollen im Wasser weich garen.

2. In der Zwischenzeit das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Die Zwiebel kleinschneiden und im Olivenöl andünsten. Die Zucchini und den Kürbis reinigen, schälen und kleinschneiden. Dann zur Zwiebel geben und leicht anbraten. Alle anderen Zutaten für die Suppe in einem Blender fein pürieren. Den fertigen Suppen-Mix zum Gemüse geben und die Suppe bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen (oder bis sie verdickt, falls Sie eine Soße zubereiten möchten).

3. Die Bananen schälen, grob schneiden und zusammen mit der gekochten Maniokknollen fein pürieren. Die Masse zu einer Kugel formen.

Fufu selber machen: Rezept für Hähnchen-Eintopf

Fufu Auflauf selber machen Rezept Ideen


Das nächste Rezept ist die perfekte Mischung aus einem frisch-würzigen Eintopf mit Hähnchen und einer herzhaften Fufu-Beilage. Für den Fufu mit Hähnchen-Eintopf brauchen Sie folgende Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 TL Rapsöl
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 300 g Hühnerbrustfilet, kleingeschnitten
  • 2 mittelgroße Möhren, geschält und kleingeschnitten
  • 1 Zucchini, kleingeschnitten
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 Chilischoten
  • eine Prise Muskatnuss
  • 1 TL Paprika
  • 400 g Tomaten aus der Dose
  • 400 ml Wasser
  • 1 kg Maniokknollen
  • 1 kg Kochbananen

Zubereitung:

Fufu möglicher Ersatz aus Mais und Hähnchen Eintopf

1. Das Rapsöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen.

2. Das Hähnchenbrustfilet und die Möhren dazugeben und rundherum gut anbraten.

3. Die Zucchini, den Currypulver, die Muskatnuss, das Paprikapulver und das Tomatenmark hinzufügen und mit dem Hähnchen gut verrühren.

4. Die Chilischoten in Ringe schneiden und zum Gemüse geben. Die Dosentomaten verrühren.

5. Den Eintopf zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und das Gericht weitere 12 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

6. In  der Zwischenzeit den Fufu zubereiten. Die Maniokknollen abspülen, schälen und grob würfeln. Wasser aufkochen, 1 TL Salz dazugeben und die Maniokknollen im Wasser weich garen. Die Bananen schälen, grob schneiden und zusammen mit den gekochten Maniokknollen fein pürieren.

7. Den Fufu zu Kugeln formen und mit dem Eintopf servieren.

Fufu selber machen und zur Fischsuppe servieren

Fufu mit Fisch zubereiten Rezept


Das nächste Rezept für Fufu mit Fisch ist super einfach und auch für komplette Anfänger gut geeignet. Geschmacklich steht sie Gourmet-Gerichten in Nichts nach und bietet wahren westafrikanischen Genuss. Das sind die notwendigen Zutaten:

  • 1 kg Maniokknollen
  • 1 kg Kochbananen
  • 2 Tilapiafische
  • 3 EL Gewürzmix für Fisch
  • 1 kleine Chilischote (entkernt)
  • 1 Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 TL Utazi (Gewürz, optional)
  • eine Handvoll Basilikum
  • 1 trockene Aridan-Frucht (gründlich reinigen!), optional
  • 4 Tassen Wasser
  • 200 ml Fischbrühe
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung:

1. Den Fufu zubereiten. Die Maniokknollen abspülen, schälen und grob würfeln. Wasser aufkochen, 1 TL Salz dazugeben und die Maniokknollen im Wasser weich garen. Die Bananen schälen, grob schneiden und zusammen mit den gekochten Maniokknollen fein pürieren. Die Masse zu einer Kugel formen und zu der Suppe servieren.

2.  Den Fisch waschen und trocken tupfen. Die Fischhaut anschneiden und salzen.

3. Die Paprika und die Zwiebel grob pürieren und in einen tiefen Topf geben. Die Aridan-Frucht gründlich reinigen, trocken tupfen und hinzufügen.

4. Vier Tassen Wasser und die Fischbrühe in den Topf füllen und aufkochen. Den Fisch dazu geben und das Gericht beliebig würzen.

5. Die Suppe kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, ab und zu den Fisch mit der Suppe übergießen.

6. Das Gericht mit dem Utazi-Gewürz und dem Basilikum würzen.

7. Die Suppe mit dem Fufu garnieren.

Fufu-Ersatz: Grieß, Kartoffelpüree, Blumenkohl

Fufu selber machen Rezepte Auflauf mit Hähnchen würzig

Der Fufu hat einen sehr typischen Geschmack, für den Sie keinen Ersatz finden können. Was allerdings die Konsistenz und die Nährstoffe angeht, gibt es mehrere Alternativen zu Fufu:

1. In Nordafrika wird Fufu aus Maismehl zubereitet.

2. In Europa wird Fufu manchmal aus Hartweizengrieß zubereitet.

3. Auch Süßkartoffelpüree bietet sich als Fufu-Ersatz.

4. Veganer bereiten oft Fufu aus Blumenkohlmehl zu.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig