Eierlikör Pralinen selber machen: Eine süße Überraschung, gefüllt mit Alkohol und weißer Schokolade

Von Olga Schneider

Ob zum Verschenken oder zum Genießen mit der Familie und den Gästen: Die Pralinen sind wahre Klassiker zu Weihnachten. Im heutigen Beitrag bieten wir Ihnen deswegen ein Rezept für himmlisch leckere Eierlikör Pralinen, die Sie einfach zu Hause selber machen können.

Eierlikör Pralinen selber machen: Rezept

Kleine Geschenke aus der Küche haben große Wirkung. Gerade zu Weihnachten sind sie ein Zeichen der Liebe und Fürsorge. Die Eierlikör Pralinen sind die perfekte süße Überraschung für Familie und Freunde und werden Ihnen garantiert Komplimente ernten. Das Beste ist, dass Sie kein besonderes Zubehör brauchen. Die notwendigen Zutaten sind wie folgt:

  • 100 ml Schlagrahm
  • 30 g Butter, ungesalzen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Eierlikör oder eine Eierlikör-Aromapaste ohne Alkohol
  • 200 g weiße Schokolade für die Füllung und noch
  • 300 g weiße Kuvertüre
  • Prise Salz

Eierlikör Pralinen selber machen Rezept

1. Geben Sie den Rahmkäse, die Butter und das Salz in einen kleinen Topf und erhitzen sie. Bringen Sie sie allerdings nicht zum Kochen.

2. Zerbröckeln Sie die weiße Schokolade.

3. Wenn die Butter geschmolzen ist und Sie Dampf sehen, dann geben Sie die 200 g Schokolade hinzu und nehmen Sie den Topf vom Herd. Lassen Sie die Schokolade 2 Minuten schmelzen. Füllen Sie den Zitronensaft und den Eierlikör in den Topf. Stellen Sie die Masse für mindestens drei Stunden kalt.

4. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Nehmen Sie die Masse portionsweise aus dem Kühlschrank. Verwenden Sie einen Teelöffel, um die Masse zu portionieren. Formen Sie die Pralinen am besten mit den Händen.

5. Zum Überziehen schmelzen Sie die Kuvertüre am besten im Wasserbad. Tauchen Sie die Pralinen eine nach den anderen in die Kuvertüre und rollen Sie sie darin. Die Pralinen sollten komplett mit der Kuvertüre überzogen sein.

6. Dekorieren Sie die Pralinen beliebig, zum Beispiel mit essbarem Blattgold.

Gefüllte Pralinen im Thermomix

Pralinen selber machen Rezept

Sie können die Pralinen übrigens auch im Thermomix zubereiten. Zu diesem Zweck verwenden Sie den Mixtopf und zerkleinern die Schokolade auf Stufe 6 für 3-4 Sekunden. Dann fügen Sie die restlichen Produkte (außer Eierlikör und Zitronensaft) hinzu und schmelzen die Masse für 2-3 Minuten auf Stufe 2. Anschließend geben Sie den Likör und verrühren für ein paar Sekunden auf Stufe 4. Dann füllen Sie die Masse in einen passenden Behälter und lagern Sie sie im Kühlschrank über Nacht. Am nächsten Tag die Kuvertüre im Mixtopf geben und etwa 4 Minuten auf Stufe 2 schmelzen lassen. Dann die Likörmasse aus dem Kühlschrank nehmen und zu Pralinen formen. Mit der Kuvertüre überziehen und wieder kalt stellen.

Wie lange halten sich selbstgemachte Pralinen

Die Eierlikör Pralinen sollten kühl, in einem luftdicht verschließbaren Behälter aufbewahrt werden. Dann sind sie bis zu 10 Tagen haltbar. Falls Sie die Pralinen verschenken möchten, dann bewahren Sie sie am besten im Kühlschrank auf. Schreiben Sie auf der Schachtel die Gültigkeit auf, damit der Beschenkte es Bescheid weiß.

Die Eierlikörpralinen sind ein super Geschenk nicht nur für Familienmitglieder, sondern auch für Kollegen. Sie sollten sie allerdings nicht per Post verschicken, sondern eher als Mitbringsel oder Mitgebsel zubereiten. Die Pralinen lassen sich zudem beliebig dekorieren und sind eine gute Ergänzung zum Buffet am Silvesterabend. Sie werden Ihnen garantiert Komplimente ernten und können das Leben der Gäste nach einem langen Tag versüßen.

Für Kinder können Sie statt Eierlikör eine Eierlikor-Aromapaste für Pralinenfüllungen nehmen. Sie werden in den meisten Konditoreien verkauft.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig