Buddha Bowl Rezepte mit vielen Nährstoffen für eine gesunde Ernährung

Buddha Bowl Rezepte für nährstoffreiche Sattmacher aus Gemüse und Getreide


Der neueste Hit für eine gesunde Ernährung ist die Buddha Bowl. Spätestens wenn man sie einmal probiert hat, ist man hin und weg. Dabei sind die Buddha Bowl Rezepte aber auch optisch sehr sympathisch. Kennen Sie diesen Trend noch nicht, machen Sie sich keine Sorgen, denn wir werden Ihnen heute nicht nur erklären, worum es sich handelt, sondern bieten Ihnen auch eine Auswahl an leckeren Rezepten an, die zu jeder Zeit nachmachen können. Spannen wir Sie aber nicht länger auf die Folter. Lassen Sie sich von den folgenden kulinarischen Kunstwerken beeindrucken und tun Sie gleichzeitig etwas Gutes für Ihren Körper, indem Sie ihn mit diesen gesunden Gerichten mit wichtigen Vitaminen und Mineralien versorgen.

Was ist Buddha Bowl?

Buddha Bowl Rezepte mit und ohne Fleisch und mit Gemüse oder Obst

Wer englisch versteht, kann sich bestimmt schon denken, was sich hinter dem Namen versteckt. Das Wort „bowl“ bedeutet nämlich Schüssel und das wiederum ist die Art und Weise, wie die Zutaten für jedes Gericht serviert werden – in einer Schüssel. Hierbei können die Zutaten für die Buddha Bowl Rezepte variieren und bestehen nicht nur aus rohem oder gekochtem Gemüse, sondern auch nach Belieben aus gekochtem Reis, Kartoffeln, Quinoa, Couscous, Amaranth, Buchweizen, Dinkel oder Nudeln beziehungsweise Glasnudeln. Das ermöglicht nicht nur einheimische Zutaten zusammenzustellen, sondern auch italienisch oder chinesisch inspirierte Varianten zuzubereiten.

Hinzu kommen dann neben dem Gemüse idealerweise auch eiweißspendende Zutaten wie Tofu, Kichererbsen, Falafel oder Linsen, wenn Sie Vegetarier oder Veganer sind. Andernfalls ist beliebiges Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte eine super Kombi. Natürlich ist neben Gemüse auch Obst erlaubt. Diese machen die Buddha Bowl Rezepte nicht nur farbenfroher, sondern zaubern auch ein wenig Exotik in das Gericht und machen es noch origineller und noch hübscher anzusehen.

Buddha Bowl Rezepte mit Amaranth, Süßkartoffel und Spinat

Damit das Ganze aber nicht zu trocken wird, gehört zu fast jedem Buddha Bowl Gericht auch ein Dressing dazu. Verwenden Sie entweder fertiges Sesam-, Oliven- oder Leinöl oder aber ganze Saucen wie Pesto, Hummus und Guacamole. Auch eine Erdnusssoße kann dem Gericht das gewisse Etwas verleihen. Gern können Sie experimentieren und beispielsweise einen Dip aus Joghurt zubereiten. Vergessen Sie auch einige frische Kräuter nicht, wenn Sie leckere Buddha Bowl Rezepte zubereiten.

Den letzten Schliff sowohl in dekorativer, als auch geschmacklicher Hinsicht verleihen die sogenannten Toppings. Auch hier haben Sie freie Wahl. Als Toppings eignen sich geröstete Sesamkerne, Nüsse und Chia, aber auch Granatapfelkerne oder Goji-Beeren. Genauso gut können Sie Feta über Ihre Bowl zerbröseln, Sprossen oder Safran-Fäden verteilen. Auch hier haben Sie im Prinzip freie Wahl, je nachdem was für Buddha Bowl Rezepte Sie wählen und natürlich was Ihnen am besten schmeckt.

Arten von Buddha Bowls

Buddha Bowl Rezepte für eine gesunde und ausgewogene Ernährung

Je nachdem zu welcher Tageszeit Sie eine Bowl zubereiten möchten oder worauf Sie gerade Lust haben, können Sie zwischen verschiedenen Arten von Buddha Bowl wählen. Die beliebtesten Varianten, zu denen es reichliche Buddha Bowl Rezepte gibt, haben wir Ihnen im Folgenden einmal aufgelistet:

Frühstücks-Bowl – Die Frühstücks-Bowl ist, wie der Name schon sagt, als Frühstück gedacht. Die Grundlage bildet ein Brei, der nach Belieben aus Quinoa oder Haferflocken zubereitet und anschließend mit beliebigen Früchten garniert wird. Vergessen Sie nicht, auch Superfood hinzuzufügen!

Smoothie-Bowl – Die perfekte Buddha Bowl für Zwischendurch! Diese Art ähnelt der Frühstücks-Bowl, jedoch ist der Brei hier feiner. Wie bei einem Smoothie eben. Durch die Haferflocken wird der Brei schön dickflüssig und kann dann durch Nüsse, Früchte und Kerne ergänzt werden.

Regenbogen Buddha Bowl Rezepte mit vielen Nährstoffen


Mittags-Bowl – Die sogenannte Lunch-Bowl ist herzhaft und als Mittagessen gedacht. Reis, Kartoffeln, Bulgur oder Couscous sind hierbei die Sattmacher, während zusätzliche Zutaten wie Gemüse und Gewürze den Körper mit reichlich Nährstoffen versorgen sollen. Es ist die perfekte Speise für das Mittagessen, um gut durch den Rest des Tages zu kommen.

Vegane Bowl – Es gibt viele vegetarische Buddha Bowl Rezepte, bei denen ganz einfach auf jegliches Fleisch verzichtet wird. Somit können selbst Fleisch-Bowl-Rezepte bequem verwendet werden, indem das Fleisch aus dem Rezept einfach weggelassen wird. Bei Veganern sieht das schon anders aus. Dort werden gar keine tierischen Produkte (wie Ei, Käse, Joghurt oder Honig) verwendet, weshalb spezielle Buddha Bowl Rezepte notwendig sind. Doch keine Sorge, auch dafür gibt es eine ausreichend große Auswahl.

Rainbow-Bowl – Regenbogen-Bowls sind witzig und bunt. Sie sollen an Regenbögen erinnern und den Appetit anregen. Das Auge isst schließlich mit! Verwendet werden nach Belieben Obst und Gemüse, sowie andere Zutaten, um eine kunterbunte Buddha Bowl zu gestalten. Rainbow-Bowls können sowohl herzhaft, als auch süß sein.

Buddha Bowl Rezepte zum Nachkochen

Buddha Bowl Rezepte nachmachen zum Frühstück, Mittag oder Abendbrot


Buddha Bowl Rezepte gibt es eine ganze Menge. Diese sind nicht nur schnell und einfach nachzumachen, sondern können auch zum Experimentieren anregen. Eine Auswahl an leckeren Rezepten haben wir im Folgenden für Sie. Dabei sind sowohl herzhafte, als auch süße Varianten und solche für Veganer. Probieren Sie sie am besten gleich einmal aus!

Vegane Buddha Bowl mit Kichererbsen

Kichererbsen, Salatmix, Quinoa und Avocado als Zutaten für die Bowl und Sesamsamen als Topping

  • 470 ml Wasser
  • 170 g Quinoa

Für die Kichererbsen:

  • 300 g gekochte Kichererbsen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Chili
  • 1/8 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Oregano
  • ein Spritzer Olivenöl

Veganes Rezept für Buddha Bowl mit Quinoa und Kichererbsen

Für die rote Pfeffersoße:

  • 1 entkernte rote Paprika
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2TL Paprikapulver
  • 15 g frischer Koriander
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Olivenöl

Für den Rest:

  • Salatmix
  • Avocado
  • Sesamsamen

Avocado und Sesam in einer Bowl kombinieren

Suchen Sie vegane Buddha Bowl Rezepte, können Sie ja diese Köstlichkeit einmal ausprobieren. Kochen Sie das Quinoa für ca. 15 Minuten im Wasser. Das Quinoa sollte das Wasser während dieser Zeit aufnehmen. Nach dem Kochen stellen Sie den Topf abgedeckt beiseite, damit eventuelles Restwasser ebenso vom Quinoa aufgesaugt werden kann. Heizen Sie dann den Ofen auf 220 Grad vor und belegen Sie ein Backblech mit Backpapier. Währenddessen vermengen Sie in einer Schüssel die gekochten Kichererbsen mit den aufgelisteten Gewürzen und dem Öl. Verteilen Sie sie auf dem Backblech und backen Sie sie ca. 15 bis 20 Minuten goldbraun oder bis zur gewünschten Bräune. Lassen Sie sie danach abkühlen.

Vermengen Sie die Zutaten für die Pfeffersoße gut miteinander, um ein leckeres Dressing zu erhalten. Schmecken Sie bei Bedarf mit weiteren Gewürzen ab. Da dieses Rezept für zwei Portionen gedacht ist, stellen Sie zwei Schüsseln bereit. Geben Sie in jede jeweils die Hälfte des Quinoa, des Salats, der Kichererbsen und der Avocado hinein. Verteilen Sie Dressing und bestreuen Sie die fertige Buddha Bowl mit Sesamsamen.

Buddha Bowl Rezepte – Grüne Bowl mit Curry ohne Fleisch

Buddha Bowl Rezepte mit Currysoße und Gemüse

  • 760 g brauner Reis, gekocht
  • 400 g Broccoli-Röschen
  • 130 g Möhren, gerieben oder in Streifen geschnitten
  • 1/4 Rotkohlkopf
  • 6-8 große Champignons
  • 2 TL Olivenöl
  • Koriander
  • Limettenscheiben

Für die Currysoße:

  • 150 g rohe Cashew-Nüsse
  • 2 EL grüne Currypaste
  • 400 g Dose Kokoscreme
  • 1 EL Limettensaft
  • 2 TL Fischsoße
  • 1-2 TL brauner Zucker
  • 1/2 TL Salz

Curry-Bowl mit braunem Reis, Broccoli und Champignons

Buddha Bowl Rezepte ohne Fleisch gibt es viele. Hier eines davon: Vermengen Sie die Zutaten für die Currysoße auf hoher Stufe für ca. 2 Minuten in einem Mixer. Vermengen Sie in einer Schüssel die Pilze mit dem Olivenöl. Dampfgaren Sie die Pilze und das Broccoli dann in einem geeigneten Topf bei schwacher Hitze bis die Röschen weich sind. Das sollte ungefähr 5 Minuten dauern. Verteilen Sie den braunen Reis in zwei Schüsseln und geben Sie die Currysoße dazu. Garnieren Sie zum Schluss mit dem Koriander und einem Spritzer Limettensaft.

Früchte Bowl zum Frühstück

Frühstücks-Bowl mit Beeren, Mango oder Pfirsich und Müsli

  • 280 g gefrorene Mango oder Pfirsiche
  • 230 ml Wasser
  • 280 g gefrorene Himbeeren
  • 230 ml Kokosmilch
  • 60 g Chiasamen
  • 35 g Leinsamen, gemahlen
  • 75 g Honig
  • 1 Prise Salz
  • Beeren, Nüsse, Kokosnuss, Müsli und Creme als Topping

Gesunde und leckere Buddha Bowl Rezepte zum Frühstück zubereiten

Buddha Bowl Rezepte zum Frühstück sind sehr gefragt, denn Sie versorgen den Körper gleich am Morgen mit reichlich Nährstoffen für einen gute Start in den Tag.

Tauen Sie die gefrorenen Beeren auf. Dies können Sie entweder in der Mikrowelle tun oder aber indem Sie sie rechtzeitig aus dem Gefrierschrank nehmen und eine Weile bei Zimmertemperatur stehen lassen. Verarbeiten Sie in einem Mixer einmal die Pfirsiche mit dem Wasser zu einem Brei und dann die Himbeeren mit der Kokosmilch. Vermengen Sie dann die beiden Fruchtpürees miteinander und rühren Sie die Chiasamen, die gemahlenen Leinsamen, den Honig und das Salz unter. Diesen Brei lassen Sie nun 10 bis 15 Minuten ruhen. In dieser Zeit sollte er verdicken.

Verteilen Sie den fertigen Brei in vier Schüsseln und geben Sie beliebiges Topping dazu. Das übrige Frühstück können Sie für bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem nächsten Verzehr sollte aber etwas Wasser dazugegeben werden, da die Chiasamen in der Zwischenzeit sämtliche Feuchtigkeit aufgenommen und die Bowl sehr dick gemacht haben.

Falafeln aus rote Bete für Buddha Bowl Rezepte

Falafeln aus roter Bete, serviert mit Kohl, Hummus und Quinoa

  • 4 Stk. mittelgroße rote Bete
  • 1 kleine Süßkartoffel
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Petersilie
  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL gemahlener Koriander
  • 1 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 TL Schwarzkümmelsamen
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • 75 g Kichererbsenmehl
  • gekochtes Quinoa
  • geraspelter Kohl
  • Hummus
  • Avocado

Rote Bällchen aus Kichererbsen und rote Bete als Garnitur backen

Buddha Bowl Rezepte mit Falafeln sehen optisch sehr interessant aus und sind zudem äußerst lecker: Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Zerkleinern Sie grob die rote Bete, Süßkartoffel und die Zwiebel und zerkleinern Sie sie zusammen mit dem Knoblauch und der Petersilie in einem Mixer. Geben Sie diese feinen Zutaten in eine Schüssel. Verarbeiten Sie dann auch die Kichererbsen im Mixer zu einer Paste und geben Sie sie zum Gemüse dazu. Rühren Sie die gemahlenen Gewürze, sowie das Salz und das Kichererbsenmehl unter und verrühren Sie alles gut miteinander. Aus diesem Mix formen Sie nun kleine Bällchen (Falafeln) mit der Größe von Golfbällen. Sollte der Mix noch zu feucht sein, geben Sie noch ein wenig Kichererbsenmehl dazu. Sie sollten um die 35 Falafeln erhalten.

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und verteilen Sie die Bällchen darauf, die Sie dann für 30 Minuten backen. Reißen die Bällchen an der Oberfläche auf, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie fertig sind. Nehmen Sie sie aus dem Ofen und lassen Sie sich abkühlen. In der Zwischenzeit verteilen Sie die restlichen Zutaten (Quinoa, Kohl, Hummus und Avocado) in Schüsseln. Geben Sie einige Falafeln dazu und servieren Sie nach Belieben mit einem Topping, wie zum Beispiel Sesamsamen.

Hühnchen-Buddha-Bowl mit Gemüse

Gegrillte Hähnchenschenkel mit Salat aus Tomate und Gurken

Für die Marinade:

  • 60 g Tahini Soße
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL frische Petersilie, gehackt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL geriebene Zitronenschale
  • 1 EL frischer Rosmarin, gehackt
  • 1/4 TL zerkleinerte, rote Paprikaflocken
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Frühlingszwiebel, zerkleinert
  • 8 Hähnchenschenkel ohne Haut
  • 1 Prise Koshersalz

Für den Gurken-Tomaten-Salat:

  • 170 g Gurken, gewürfelt
  • 450 g Cherry-Tomaten
  • 250-300 g Petersilie, gehackt
  • 3 EL frische Minze, gehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/4 TL Koshersalz
  • Pfeffer
  • 340 g Quinoa oder anderes Getreide (z.B. Bulgur, Reis oder Couscous)

Hühnchenschenkel mit selbstgemachter Marinade und Quinoa

Wer Buddha Bowl Rezepte mit Fleisch sucht, aber zu fettiges Fleisch vermeiden möchte, kann sich für Hühnchen entscheiden. Geben Sie die Zutaten für die Marinade in einen verschließbaren Plastikbeutel und vermengen Sie sie darin. Ein Viertel der fertigen Marinade verschließen Sie in einem Behälter und stellen sie in den Kühlschrank. Geben Sie nun auch die Schenkel in den Beutel, verteilen Sie die Marinade darauf, indem Sie alles gut miteinander massieren und stellen Sie den Beutel ebenso in den Kühlschrank. Dort sollte alles mindestens 4 Stunden oder am besten über Nacht ruhen.

Salat aus Gurken und Cherrytomaten als Beilage für Hühnchen

Nehmen Sie die Schenkel aus dem Kühlschrank und erhitzen Sie einen Grill, nachdem Sie ihn ein wenig eingefettet haben. Nehmen Sie auch die andere Marinade aus dem Kühlschrank und lassen Sie sie bei Raumtemperatur warm werden. Nehmen Sie einen Schenkel, klopfen Sie vorsichtig überschüssige Marinade ab und legen Sie ihn auf den Grill. Wiederholen Sie das auch mit den anderen Schenkeln.

In der Zwischenzeit bereiten Sie den Salat zu, indem Sie alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen. In zwei Schüsseln verteilen Sie dann je die Hälfte des Quinoas, des Salats und zwei bis drei gegrillte Hähnchenschenkel. Verteilen Sie über das fertige Gericht die übrige Marinade und servieren Sie.

Mexikanische Buddha Bowl Rezepte zum Frühstück

Mexikanische Buddha Bowl Rezepte mit Chorizo, Süßkartoffel, Avocado und Spiegelei

  • 1/2 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Süßkartoffel, gewürfelt
  • 2 EL Öl
  • 1 großzügige Prise Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • 270 g gekochte schwarze Bohnen
  • 300 g Puten-Chorizo oder nach Belieben veganes Chorizo
  • 4 Eier
  • Als Garnitur: Avocado, Koriander, Frühlingszwiebeln, scharfe Soße, saure Soße
  • Toppings: Gewürfelte Tomate, sautierte Paprika, Zucchini oder anderes Gemüse

Wer Lust auf ein deftige Frühstück hat, kann sich für Buddha Bowl Rezepte wie diesem entscheiden. Sie starten auf diese Weise nicht nur satt in den Tag, sondern verwöhnen Ihre Sinne auch gleich mit ein wenig Exotik. Für das mexikanische Gericht vermengen Sie in einer Schüssel die Zwiebel mit dem Öl, der Süßkartoffel, dem Salz, Pfeffer und Chilipulver und verteilen den Mix auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist. Backen Sie dies für ca. 20 Minuten im Ofen bei 200 Grad. Das Chorizo braten Sie in ein wenig Öl, woraufhin Sie es in Stücken reißen.

Chorizo und schwarze Bohnen kochen und mexikanische Bowl zubereiten

Erhitzen Sie auf dem Herd in etwas Wasser die Bohnen und würzen Sie mit Salz, Chilipulver und Kreuzkümmel. Bereiten Sie in der Zwischenzeit auch die Spiegeleier zu. Alternativ können auch Rühreier zubereitet werden. Die fertige Süßkartoffel mit Zwiebel teilen Sie auf vier Schüsseln auf. Das gleiche machen Sie auch mit den Bohnen und dem Chorizo. Fügen Sie zum Schluss noch die Eier, das ausgewählte Gemüse und die Toppings hinzu und servieren Sie mit einer beliebigen Soße. Sie können eine fertige wählen oder selbst eine zubereiten. Hierfür können Sie auch Soßen nehmen, die eigentlich für andere Buddha Bowl Rezepte gedacht sind. Experimentieren Sie!



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!