Bananenbrot ohne Zucker: Sie sollten diese genialen Rezepte für vegane und saftige Nachspeise ausprobieren

Von Katharina Müller

Bananenbrot ohne Zucker können Sie ganz leicht selber machen. Das beliebte, süße Brot kann man zum Frühstück essen oder seinen Gästen zum Dessert anbieten. Es gibt zahlreiche Variationen von dieser gesunden Nachspeise. Im Folgenden verraten wir Ihnen zwei der besten Rezepte, die Sie gerne ausprobieren können.

Wie machen Sie ein veganes Bananenbrot ohne Zucker?

Veganes und glutenfreies Bananenbrot

Das beste vegane Bananenbrot ohne Zucker, das außen zart und innen saftig, fluffig und weich ist! Dieses einfache, vegane Bananenbrot ist zudem glutenfrei! Das Rezept für Bananenbrot muss man immer zur Hand haben. Es ist perfekt und so einfach zuzubereiten, wenn man mal keine Eier hat. Sie brauchen nur einfache Zutaten, die Sie wahrscheinlich alle gerade in Ihrer Speisekammer haben. Es kann auch mit Zucker zubereitet werden. Der Geschmack ist buttrig und voller Bananenaroma, mit einem Hauch von Zimt.

Rezept für saftiges Bananenbrot

Zutaten:

80 ml pflanzliche Milch + 1 EL Apfelessig
2 EL gemahlene Leinsamen
120 ml reiner Ahornsirup
3-4 pürierte reife Bananen
2 gehäufte EL cremige geröstete Mandelbutter (oder andere Nuss-/Samenbutter)
1 TL reines Vanilleextrakt
125 g Quinoa-Mehl
60 g Hafermehl
2 TL gemahlener Zimt
1 TL Backsoda
1/2 TL Meersalz
1/2 TL Backpulver

Zubereitung vom Bananenbrot ohne Zucker

Vanilleextrakt mit Bananen rühren

Heizen Sie den Backofen auf 175 Grad vor und legen Sie die Kastenform (22 x 12 cm) mit Backpapier aus. Für gleichmäßiges Backen empfehlen wir auf jeden Fall eine breitere Kastenform, damit die Mitte durchgebacken und nicht gummiert wird. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie nicht die vorgeschlagene Mehlmischung, sondern ausschließlich Hafermehl verwenden.

Vermischen Sie in einer kleinen Schüssel die pflanzliche Milch mit dem Apfelessig und lassen Sie die Mischung etwa 2 Minuten stehen, bis sie etwas eindickt. So entsteht eine Art „Buttermilch“-Effekt.

Verquirlen Sie die feuchten Zutaten (Ahornsirup, zerdrückte Bananen, Nussbutter, Vanille und Mandelmilch) mit den gemahlenen Leinsamen in einer großen Schüssel zusammen. Geben Sie die restlichen trockenen Zutaten hinein und verrühren Sie sie, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Bananenpüree im Rezept für Bananenbrot


Wie bereits erwähnt, empfehlen wir Ihnen, Ihre Kastenform mit Backpapier auszulegen oder sie einzufetten, damit das Bananenbrot ohne Zucker nicht an der Form kleben bleibt. Sie können ein kleines Stück Backpapier quer über Ihre Form legen, damit Sie den Laib damit vorsichtig aus der Form heben können, sobald er fertig ist.

Geben Sie den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform und schieben Sie ihn für 35-45 Minuten in den Ofen (wenn der Teig nicht ganz durchgebacken ist, können Sie ihn noch 5-10 Minuten im Ofen lassen). Beginnen Sie mit 35 Minuten, machen Sie den Holzstäbchentest und je nach Bedarf kann das Bananenbrot ohne Zucker länger gebacken werden. Die Backzeit hängt von der Größe der Kastenform ab, die Sie verwenden.

Leckeres Bananenbrot mit Kaffee kombinieren

Nach dem Backen und wenn die Oberfläche leicht goldbraun ist, lassen Sie das Bananenbrot 30 Minuten lang abkühlen, bevor Sie es in Scheiben schneiden und genießen.

Eine andere Variation von Bananenbrot, die Sie ausprobieren können

Bananenbrot ohne Zucker Rezept


Dieses getreidefreie Bananenbrot, das mit etwas Zimt bestreut wird, ist eine sättigende Leckerei, für die nur ein Schneebesen und eine Schüssel nötig sind. Es könnte mit oder ohne Zucker zubereitet werden. Bestreichen Sie die Scheiben mit salziger Pflanzenbutter und einem Spritzer Honig und genießen Sie sie mit einer Tasse Tee als Nachmittagssnack.

3-4 Bananen für Bananenbrot ohne Zucker

Zutaten:

65 g + zusätzliche 2 EL Walnüsse
3 EL geschmolzenes Kokosnussöl, plus ein wenig für die Pfanne
130 g zimmerwarme Cashewbutter (oder andere Nussbutter)
3 EL Ahornsirup
1 EL Kokosblütenzucker, oder ein weiterer EL Ahornsirup
1 sehr große, reife und pürierte Banane (oder 2 kleineren Bananen)
3 EL Pflanzenmilch
¾ TL Vanilleextrakt
80 g Allzweckmehl oder glutenfreies Mehl
70 g natürliches Mandelmehl oder Haselnussmehl
30 g Pfeilwurzelmehl
¾ TL Backpulver
¼ TL Backsoda
½ TL feines Meersalz
½ Tasse entsteinte und gehackte Datteln
Zimtzucker für den Belag (1 TL Ahorn- oder Kokosnusszucker + 1/8 TL Zimt)

Wie man Bananenbrot ohne Zucker mit Walnüssen zubereitet

Bananenbrot mit Ahornsirup statt Zucker

Stellen Sie ein Gestell in die Mitte des Ofens und heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Legen Sie eine 21 x 11 oder 22 x 12 cm Kastenform mit Backpapier aus und reiben Sie sie leicht mit Kokosöl ein.

Verteilen Sie die Walnüsse auf einem kleinen Backblech und rösten Sie sie, bis sie golden und duftend sind, 5-10 Minuten. Lassen Sie die Walnüsse abkühlen und hacken Sie sie dann grob.

Rühren Sie in einer großen Schüssel Nussbutter, Ahornsirup, Kokosblütenzucker oder Kokosöl, Pflanzenmilch und Vanille glatt. Rühren Sie die Banane unter. Sieben Sie Allzweckmehl (oder glutenfreies Mehl), Mandelmehl, Pfeilwurzelmehl, Backpulver, Natron und Salz hinein und alles, was im Sieb übrig geblieben ist, fügen Sie wieder hinzu. Rühren Sie 1/2 Tasse der Walnüsse und alle Datteln unter.

Zimt als Zutat für Bananenbrot

Geben Sie den Teig in die vorbereitete Kastenform. Bestreuen Sie ihn mit den restlichen Walnüssen und dem Zimtzucker. Natürlich können Sie auch nur Walnüsse und Zimt bestreuen.

Backen Sie 40-50 Minuten und machen Sie dann den Holzstäbchentest, damit Sie feststellen können, ob der Teig durchgebacken ist. Drehen Sie dabei das Bananenbrot nach der Hälfte der Backzeit, damit es gleichmäßig gebacken wird. Lassen Sie es auf warme oder Zimmertemperatur abkühlen, nehmen Sie es aus der Kastenform und ziehen Sie das Backpapier ab. Schneiden Sie es in Scheiben und bestreichen Sie es mit Pflanzenbutter, Streusalz und Honig (Honig ist nicht vegan!). Genießen Sie das Bananenbrot, indem Sie es mit einer Tasse Kaffee oder Tee kombinieren.

Gesund und vegan ist das Bananenbrot

Sie können das Bananenbrot ohne Zucker bei Raumtemperatur bis zu 2 Tage und im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahren, oder für eine längere Lagerung einfrieren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig