Baklava Rezept selber zubereiten: ein echter Genuss zu jeder Zeit mit dem köstlichen türkischen Dessert!

von Lina Bastian
Werbung

Bevor wir auf die Zubereitung von Baklava eingehen, sollte geklärt werden, was Baklava ist. Diese Süßspeise bereitet man aus dünnen Teigschichten zu, die “Yufka” genannt werden, ähnlich wie Phyllo, und die übereinander geschichtet werden. Man kann verschiedene Füllungen verwenden, die häufigste sind jedoch zerstoßene Pistazien. Mit geschmolzener Butter beträufelt, wird das Gericht dann gebacken und mit Sirup übergossen. Dies ist wohl die einfachste und bekannteste Baklava-Variante, aber es gibt auch viele andere, mit anderen Füllungen, z. B. mit Walnüssen, Haselnüssen oder einer Kombination von Nüssen. Man kann Baklava in verschiedene Formen und Größen schneiden und sogar rollen. Einige Varianten kann man mit einer Cremefüllung und auch mit Milch zubereiten. Das traditionelle Baklava Rezept stellen wir hier für Sie vor und wir hoffen, Sie werden das leckere Dessert genießen!

Die Ursprünge des Desserts

Baklava Rezept selber zubereiten - ein echter Genuss zu jeder Zeit mit dem köstlichen türkischen Dessert

Das vielschichtige Baklava Rezept, das wir heute kennen, wurde in den Küchen des Topkapı-Palastes entwickelt und nach der Eroberung Konstantinopels gebacken. Während Küchenbücher mit dem Rezept auf das Jahr 1473 datiert werden, liegen die Ursprünge des Desserts viel weiter zurück. Eine der frühesten Erwähnungen eines Desserts, das Baklava ähnelt, stammt aus dem Assyrischen Reich aus dem 8. vorchristlichen Jahrhundert. Die Süßspeise wurde als “Schichtung von ungesäuertem Fladenbrot mit gehackten Nüssen und Honig” beschrieben.

Die ersten Türken, die nach Anatolien kamen, waren Nomaden, sodass das Backen von Brot in einem stationären Ofen einfach nicht möglich war. Im 11. Jahrhundert wird schriftlich erwähnt, dass sie herausfanden, dass sie den Teig am besten backen konnten, indem sie ihn so dünn wie möglich ausrollten oder streckten und über einem Feuer kochten. Ein Vorläufer, der als Bindeglied zu den ersten Türken in Anatolien existiert, ist “Baki pakhlavası” oder Baku-Baklava, das aus acht Teigblättern mit Nüssen zwischen den einzelnen Schichten hergestellt wurde.

Baklava Rezept: Zutaten

Die vielschichtige Baklava, die wir heute kennen, wurde in den Küchen des Topkapı-Palastes entwickelt

Werbung

Für den Teig:

90 ml Butter
2 x 270 g Packung Phyllo-Teig

Für die Füllung:

500 g Pistazien, Walnüsse und Haselnüsse
1/2 TL Zimt

Für den Sirup:

850 g Zucker
50 g Honig
1,5 Liter Wasser
Ein paar Tropfen Zitronensaft

Zubereitung: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Diese Süßspeise wird aus dünnen Teigschichten zubereitet, die Yufka genannt werden, ähnlich wie Phyllo

Werbung
Baklava Rezept
EINFACHE REZEPTE

Tomaten einkochen: Mit diesen Rezepten machen Sie leckere italienische Tomatensoße im Thermomix oder Backofen haltbar!

Sie möchten Tomaten einkochen? Warum dann nicht gleich leckere italienische Tomatensoße haltbar machen - Bolognese, Sugo oder sizilianisch!

  • Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Den Honigsirup zubereiten. Zucker und Wasser in einen Topf geben und auf der Herdplatte unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker auflöst. Honig und ein paar ganze Nelken hinzufügen (Nelken sind hier optional); umrühren. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und etwa 25 Minuten köcheln lassen. Den Sirup vom Herd nehmen. Zitronensaft hinzugeben. Die ganzen Nelken entfernen und den Sirup vollständig abkühlen lassen.

Die Nüsse in eine große Rührschüssel geben und Zucker und Zimt hinzufügen

  • Die Nussmischung zubereiten. Pistazien, Walnüsse und Haselnüsse in die Schüssel einer Küchenmaschine mit Messer geben. Zum Zerkleinern ein paar Mal pulsieren. In eine große Rührschüssel geben und Zucker und Zimt hinzufügen. Gut vermischen.
  • Den Phyllo-Teig vorbereiten. Den aufgetauten Phyllo-Teig vorsichtig ausrollen und die Blätter zwischen zwei saubere Küchentücher legen. So verhindert man, dass der Blätterteig während der Arbeit zerbricht.

Um das Baklava zusammenzusetzen, nehmen Sie ein Blatt Phyllo und legen Sie es in die Form

  • Die ersten paar Lagen Baklava zusammensetzen. Bereiten Sie eine 25 x 35 x 5 cm große Backform vor. Bestreichen Sie das Innere der Backform mit etwas geschmolzener Butter. Um das Baklava zusammenzusetzen, nehmen Sie ein Blatt Phyllo und legen Sie es in die Form. Bei dieser Größe der Form falten Sie das Phyllo-Blatt in der Regel in der Mitte, dann passt es perfekt. (Sie können es auch mit einer Küchenschere etwas zurechtschneiden). Bestreichen Sie die Oberseite des Phyllo-Blattes mit der geschmolzenen Butter. Wiederholen Sie diesen Vorgang noch einige Male, bis Sie etwa 1/3 des Phyllo-Teigs verbraucht haben, wobei Sie jede Schicht mit der geschmolzenen Butter bestreichen.
  • Verteilen Sie nun etwa 1/2 der Nussmischung gleichmäßig auf der obersten Lage Phyllo.

Baklava Rezept kann man selber zu Hause zubereiten mit ein paar Zutaten

Rezepte für Pasta al Limone - leckeres und schnelles Abendessen zubereiten
EINFACHE REZEPTE

Zitronenpasta wie in Italien zubereiten: Leckere Rezepte für Pasta al Limone für ein geschmackvolles Abendessen

Zitronenpasta ist wegen ihrer Einfachheit herausragend. Pasta al Limone ist köstlich und schmeckt gut. Rezepte finden Sie hier.

  • Fahren Sie mit dem Zusammensetzen der Baklava fort, indem Sie jeweils ein Blatt Phyllo-Teig mit einem weiteren 1/3 des Phyllo-Teigs verwenden. Auch hier jede Schicht mit etwas geschmolzener Butter bestreichen.
  • Die restliche 1/2 der Nussmischung gleichmäßig auf der obersten Lage Phyllo verteilen.
  • Die restlichen 1/3 des Phyllo-Teigs auf die gleiche Weise verarbeiten, indem Sie jeweils ein gefaltetes Blatt auflegen und jede Schicht mit geschmolzener Butter bestreichen.
  • Das oberste Blatt mit Butter bepinseln.

Schneiden Sie den Teig in rautenförmige Stücke, die etwa einen halben Zentimeter tief sind

  • Schneiden Sie dann den Teig mit einem guten, scharfen Messer in rautenförmige Stücke (zwischen 24 und 36 Stück), die etwa einen halben Zentimeter tief sind.
  • Backen: Stellen Sie die Baklava-Form auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Ofens. Backen Sie 35 bis 45 Minuten oder bis die Oberseite des Baklava goldgelb ist und ein in die Mitte gesteckter Spieß sauber herauskommt

Wie man Baklava macht - Befolgen Sie unsere Schritt-für-Schritt Anleitung

  • Sobald Sie die Baklava aus dem Ofen nehmen, gießen Sie den abgekühlten Sirup über die heiße Baklava. Achten Sie darauf, dass Sie den Sirup gleichmäßig verteilen.
  • Das Baklava vollständig abkühlen lassen (am besten mehrere Stunden, mindestens aber 1 Stunde, damit die flockigen Phyllo-Schichten den Honigsirup vollständig aufsaugen können).
  • Schneiden Sie die zuvor markierten Stücke durch und wenn Sie möchten, garnieren Sie das Ganze vor dem Servieren mit ein paar Pistazien.

Schneiden Sie die zuvor markierten Stücke durch und wenn Sie möchten, garnieren Sie mit ein paar Pistazien

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.