Wasserflecken in der Duschkabine entfernen: Reinigen Sie Ihre Glasdusche blitzschnell und ganz ohne Chemie!

von Katharina Müller
Werbung

Die weißen Mineralablagerungen, die sich auf Oberflächen im Bad oder in der Küche bilden, werden als „Hartwasserflecken“ bezeichnet. Flecken durch hartes Wasser treten besonders häufig in deutschen Häusern auf, in denen das Grundwasser erhebliche Konzentrationen von Mineralien wie Kalzium und Kalk enthält. Diese Ablagerungen können auch die Moleküle von Seife und Shampoo anziehen, was zu Flecken auf Glas führt. Wie Sie Wasserflecken in der Duschkabine entfernen können, entdecken Sie hier!

Wasserflecken in der Duschkabine entfernen mit Hausmitteln

Duschabtrennung von Kalk befreien mit Essig und Backpulver

Um Oberflächen sauber zu halten und die langfristige Ansammlung von Mineralablagerungen zu verhindern, ist es wichtig, Hartwasserflecken zu entfernen.

Verkalkte Glasdusche reinigen mit Essig

Essig sollte Ihr bester Freund bei der Reinigung der Küche und des Bades sein. Die Talente und Fähigkeiten von Essig sind grenzenlos. Schnappen Sie sich etwas Essig. Danach können Sie damit alle hartnäckigen Wasserflecken aus Ihrer Dusche und Badewanne entfernen. Füllen Sie einfach eine leere Sprühflasche mit einer Lösung, die halb aus Wasser und halb aus weißem Essig besteht. Sprühen Sie die resultierende Mischung aus weißem Essig und Wasser über die gesamte Dusche. Achten Sie besonders auf die hartnäckigsten Flecken, die durch hartes Wasser verursacht werden. Lassen Sie die Lösung 10 bis 15 Minuten einwirken, um sie zu entfernen. Danach wischen Sie die Lösung mit einem Tuch ab. Dank Essig, Ihres neuen, besten Kumpels, können Sie sich über eine fleckenfreie Duschwand freuen.

Duschabtrennung von Kalk befreien mit Essig und Backpulver

Wasserflecken in der Duschkabine entfernen mit Hausmitteln

Werbung

Backpulver und Essig können auch kombiniert werden, wenn Sie etwas mehr Hilfe brauchen. Ihr anderer neuer, bester Freund ist Backpulver. Diese natürlichen Mittel bilden ein unschlagbares Team. Bei hartnäckigen Wasserflecken, die nur mit viel Mühe zu entfernen sind, kann man Backpulver zu einer DIY-Reinigungslösung hinzufügen. Weißer Essig und Backpulver ergeben zusammen eine Paste, die Sie auf die Flecken auftragen und etwa 15 Minuten einwirken lassen sollten. Wischen Sie die Paste nach dem Abspülen mit Wasser trocken.

Zahnpasta mit Fluorid für Ihre stark verschmutzte Duschkabine

Sie verwenden fluoridhaltige Zahnpasta, um Ihre Zähne zu putzen und zu schützen, aber wussten Sie, dass dieses Hausmittel auch nützlich ist, um Wasserflecken auf den Duschtüren zu säubern? Auf Glas und kleinen Metallgegenständen wirkt die Zahnpasta am besten. Sogar auf Geschirr funktioniert sie!

Wasserflecken in der Duschkabine entfernen mit Schmutzradierer

Der magische Schmutzradierer eignet sich gut für die Reinigung verschiedener Oberflächen im Haus. Die Reinigungsmittel sind bereits in ihm enthalten. Verwenden Sie den Zauberradierer nach dem Duschen sofort, um die Glastür zu reinigen. Der Seifenschaum und der Schmutz lassen sich dank der warmen Luft und des Wassers leichter beseitigen.

Lesen Sie auch: Duschabfluss stinkt: Wie Sie den unangenehmen Geruch im Bad erfolgreich beseitigen können!

Fliesen in der Dusche sauber machen mit Zitrone

Fliesen in der Dusche sauber machen mit Zitrone

Viele Menschen wissen nicht, dass der Zitronensaft in ihren Kühlschränken ein wirksames Reinigungsmittel sein kann.

  • Mischen Sie gleiche Teile Zitronensaft und Wasser.
  • Tragen Sie die Zitronensaft-Lösung auf die Wasserflecken auf und lassen Sie sie 10 Minuten lang einwirken.
  • Schrubben Sie die Oberfläche mit einem Schwamm oder einem weichen Tuch.
  • Spülen Sie die Lösung mit Wasser ab und trocknen Sie Ihre Fliesen und Duschkabine mit einem sauberen Tuch ab.

Das könnte Sie auch interessieren: Duschkabine putzen: Super günstig mit DIY-Reinigungsspray

Wie man Hartwasserflecken auf Wasserhähnen und Duschköpfen loswird

Wie man Hartwasserflecken auf Wasserhähnen und Duschköpfen loswird

Was sollten Sie tun, wenn sich Flecken auf Ihren Wasserhähnen und Duschköpfen befinden? Hier gibt es einige Lösungen, von denen Sie viele bereits aus Ihrem Kampf gegen hartes Wasser in der Dusche kennen.

  • Essig

Holen Sie den weißen Essig hervor, auf den Sie sich immer verlassen. Bereiten Sie, wie oben beschrieben, eine Essiglösung vor (zu gleichen Teilen Essig und Wasser). Entfernen Sie, wenn möglich, alle Metall-Armaturen und lassen Sie sie in einer großen Schüssel etwa zehn bis fünfzehn Minuten in der Essiglösung einweichen. Achten Sie darauf, dass sie vollständig untergetaucht sind. Nachdem Sie sie herausgenommen haben, reinigen Sie sie.

Alternativ können Sie die Essiglösung auch vollständig auf die Metallteile sprühen, sie 10 bis 15 Minuten einwirken lassen und dann mit einer Bürste, einer alten Zahnbürste oder einem Lappen abschrubben.

  • Essig und Natron

Stellen Sie eine Paste aus Essig und Backpulver her, wie Sie wahrscheinlich schon für Ihre Dusche und Badewanne gemacht haben, und verwenden Sie dann eine Schrubbbürste, eine alte Zahnbürste oder einen Lappen, um Ihre Armaturen zu reinigen. Wenn Sie fertig sind, wird die Duscharmatur glänzen.

  • Wasserstoffperoxid

Versuchen Sie es mit Wasserstoffperoxid, um besonders hartnäckige Flecken zu entfernen. Selbst die hartnäckigsten Hartwasserflecken auf Ihren Metall-Armaturen lassen sich mit Wasserstoffperoxid und etwas Ellbogeneinsatz loswerden.

Auch interessant: Silikon entfernen: Wie Sie Ihr Bad & Co. blitzschnell und einfach verschönern können!

Wasserflecken in der Duschkabine entfernen und verhindern

Wasserflecken in der Duschkabine entfernen und verhindern

Werbung

Sobald Sie einen Wasserhahn zugedreht haben, wischen Sie alles Wasser auf, das heraus getropft ist. Ohne Wasser gibt es keine mineralischen Ablagerungen und keine harten Wasserflecken.

Verwenden Sie Ihre selbst gemachte Essiglösung, um Oberflächen, auf denen sich häufig harte Wasserflecken bilden, täglich leicht zu reinigen. Auf diese Weise lassen sich die Kalkflecken tatsächlich unter Kontrolle halten. Das Schlüsselwort hier ist „helfen“, denn regelmäßiges Reinigen kann die Häufigkeit und den Kraftaufwand, mit dem Sie Flecken schrubben müssen, verringern, aber selbst das tägliche Besprühen mit Ihrem bevorzugten Reiniger wird Sie nicht vollständig vor ihnen schützen.

Teebaumöl, Wasser und Reinigungsalkohol: Sie können 15 bis 20 Tropfen Teebaumöl mit 160 ml Reinigungsalkohol und 500 ml Wasser in einer Sprühflasche mischen. Nach jedem Duschen schütteln und sprühen. Das hält Ablagerungen in Schach und lässt Ihr Bad frisch riechen.

Wussten Sie, dass eine einfache Kartoffel die Dusche vor Verschmutzungen schützen kann? Wie Sie die Dusche mit Kartoffeln putzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig