Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig: Ist diese beliebte Reinigungsmethode gefährlich?

von Katharina Müller
Werbung

Backpulver und Essig sind gängige Hausmittel, die zur Desodorierung und Beseitigung von Verstopfungen in Abflüssen sowie zur Reinigung stinkender Kleidungsstücke und Geräte verwendet werden können. Die Bakterien und Pilze, die unangenehme Gerüche verursachen, können durch die milden, desinfizierenden Eigenschaften von diesen natürlichen Mitteln neutralisiert werden. Verstopfungen können durch die regelmäßige Verwendung der Hausmittel bei der Reinigung vermieden werden. Einen verstopften Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig – wie Sie das erledigen können und ob die Methode gefährlich ist, entdecken Sie im Folgenden! Verwenden Sie die Hausmittel als ersten Schritt, bevor Sie auf chemische Abflussreiniger zurückgreifen oder den Abfluss-Siphon entfernen.

Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig – wie oft?

Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig - wie oft?

Um Abflussverstopfungen gänzlich zu vermeiden, wird eine monatliche Abflussreinigung empfohlen. Schließlich kostet dies weder viel Zeit noch Geld.

Abfluss und Rohr wieder sauber bekommen – Schritte

Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig - Ist diese beliebte Reinigungsmethode gefährlich?

Werbung

Es dürfte nicht überraschen, dass zwei der in der Küche am häufigsten verwendeten Produkte – Backpulver und weißer Essig – auch zur Desinfektion von Rohren und zur Beseitigung von Gerüchen verwendet werden können. Diese natürlichen Mittel lösen gemeinsam abflussverstopfende Substanzen auf.

  • Entfernen Sie zuerst alle offensichtlichen Verstopfungen wie Haare oder Lebensmittel aus dem Abfluss. (Tipp: Wenn Sie Schwierigkeiten haben, hartnäckige Verstopfungen zu entfernen, versuchen Sie es mit einem Kleiderbügel aus Draht.)
  • Bereiten Sie eine große Menge heißes Wasser vor. Sie können das Wasser auf dem Herd zum Kochen bringen (schütten Sie aber kein kochendes Wasser in den Abfluss, da es die Dichtungen zwischen den PVC-Rohren beschädigen kann).
  • Spritzen Sie ein wenig Spülmittel in den Abfluss und gießen Sie das heiße Wasser, um Fettverstopfungen aufzulösen und wegzuspülen.
  • Schütten Sie danach 200 g Backpulver in den Abfluss.
  • Gießen Sie 200 ml weißen Essig. Seien Sie nicht schockiert, wenn Sie eine deutliche Reaktion feststellen. Essig ist eine moderate Essigsäure, während Backpulver alkalisch ist. Das zischende Geräusch, das Sie hören, ist die Reaktion, die normalerweise Abflussverstopfungen beseitigt, wenn Sie die beiden Mittel kombinieren. Diese Hausmittel reagieren ziemlich stark und neutralisieren sich gegenseitig.
  • Nachdem das Sprudeln aufgehört hat, sollten fünf Minuten vergehen. Um den Abfluss zu spülen, gießen Sie 500 ml heißes Wasser nach.

Wann besteht ein potenzielles Risiko?

Wenn das Wasser ordnungsgemäß abläuft, verwenden Sie heißes Leitungswasser, um die Rohre weiter von Verschmutzungen zu befreien. Wenn es nicht abläuft, wiederholen Sie die vorherigen Schritte. Möglicherweise müssen Sie die Spülung mit Backpulver zweimal durchführen, wenn Sie Ihren Abfluss schon länger nicht mehr gereinigt haben.

Ist diese Reinigungsmethode gefährlich?

Ist diese Reinigungsmethode gefährlich?

Diese Hausmittel eignen sich gut zur Beseitigung von Abflussverstopfungen, aber man sollte darauf achten, die beiden nicht zu kombinieren, bevor man sie in den Abfluss gibt. Die Abflussreinigung mit Backpulver und weißem Essig ist nicht gefährlich, wenn sie richtig durchgeführt wird. Backpulver allein hat oft schon eine gewisse Reinigungskraft (vor allem in Kombination mit Wasser). Essig hingegen ist eine Option, die im Hinblick auf den Abfluss in Betracht gezogen werden sollte. Wenn Natron und Essig miteinander in Berührung kommen, findet eine chemische Reaktion statt, die zu einer erhöhten Produktion von Kohlendioxid (CO2) führt. Das Gas hat den wohlverdienten Ruf, ein wirksames Mittel zu sein, um leichtere Verstopfungen aufzulösen. Die Kombination von den Hausmitteln führt zu einer Reaktion, bei der Wasser und Salz freigesetzt werden, wodurch der pH-Wert des Wassers gesenkt und Verunreinigungen wie Seifenreste wirksam gelöst werden.

Wann besteht ein potenzielles Risiko?

Die Kombination kann nur dann als „gefährlich“ angesehen werden, wenn die Hausmittel zunächst in einem geschlossenen Behälter gemischt werden. In einem solchen Fall kann die chemische Reaktion dazu führen, dass sich der Deckel des Behälters plötzlich löst. Die Reinigungsmethode mit Backpulver und Essig hingegen ist für den Abfluss und für Sie völlig gefahrlos.

Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig – Verstopfungen vermeiden

Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig - Verstopfungen vermeiden

Werbung
  • Wenn Sie verhindern wollen, dass Haare und Speisereste den Abfluss hinunterfließen, sollten Sie immer Siebkörbe verwenden.
  • Verstopfen Sie niemals den Abfluss, indem Sie Öl oder Fett in die Spüle geben. Wenn Sie ölige oder fettige Speisen zubereiten, wischen Sie das Kochgeschirr vor dem Spülen mit einem Papiertuch ab. Dadurch wird die Menge an Fett und Öl, die in den Abfluss gelangt, reduziert, was eine Verstopfung verhindert.
  • Um die Ansammlung von Fett im Abfluss zu vermeiden, empfiehlt es sich, regelmäßig heißes Wasser zu gießen, das mit einem fettlösenden Spülmittel gemischt wurde.

Beschädigen Essig und Backpulver PVC-Rohre?

Was sollten Sie tun, wenn die Rohre in Ihrem Sanitärsystem aus PVC bestehen? Wenn Sie sie mit weißem Essig und Backpulver reinigen, werden die Rohre dadurch beschädigt?

Die richtige Antwort ist „Nein“. Backpulver und Essig sind in der Tat zwei der effizientesten und sichersten Methoden zur Reinigung von Rohren. Sie schaden den PVC-Rohren in keiner Weise und können sogar dazu beitragen, die Rohre sauber und frei von Verstopfungen zu halten. Wenn Sie PVC-Rohre in Ihrem Haus haben, können Sie Ihre Abflüsse sicher mit diesen Hausmitteln reinigen. Befolgen Sie einfach sorgfältig die Anweisungen.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig