Silikon entfernen: Wie Sie Ihr Bad & Co. blitzschnell und einfach verschönern können!

von Katharina Müller
Werbung

Silikondichtstoffe können, wie alle anderen im Bad benötigten Produkte, an Wirksamkeit verlieren, wenn sie dem unvermeidlichen Schmutz ausgesetzt werden, der sich oft in Badezimmern ansammelt. Materialien wie Glas, Metall und Kunststoff lassen sich mit Silikondichtstoff nicht voneinander trennen. Wie kann man ein altes Silikon entfernen, um das Mittel zu erneuern?

Silikondichtmittel werden am häufigsten in Badezimmern verwendet, um zu verhindern, dass Wasser aus Wannen und Duschen austritt, aber es gibt noch viele andere Einsatzmöglichkeiten im Haus, zum Beispiel an Fensterrahmen und Küchenspülen. Die Fähigkeit Ihrer Dichtungsmasse, Oberflächen zusammenzuhalten, kann mit der allmählichen Ansammlung von Schmutz oder Schimmel um sie herum nachlassen.

Silikon entfernen – hilfreiche Tipps und Mittel

silikon entfernen hilfreiche tipps und mittel

Nehmen Sie sich die Zeit, das Silikon in Ihrem Bad zu entfernen und zu erneuern, wenn Sie Ihren Raum renovieren oder den Fliesen einfach nur ein neues Aussehen verleihen wollen. Ein neues Silikon lässt Ihr Badezimmer nicht nur sauberer und aufgeräumter erscheinen, sondern sorgt auch dafür, dass Ihre Oberflächen richtig miteinander verbunden sind, sodass Schmutz, Kalk und Schimmel nicht eindringen können. Obwohl es so wichtig ist, ist der Austausch des Silikonmittels in Ihrem Badezimmer nicht immer eine einfache Aufgabe. Wie Sie den Glanz Ihres Badezimmers wiederherstellen können, entdecken Sie im Folgenden.

Wann soll ich das Silikondichtmittel erneuern?

wann soll ich das silikondichtmittel erneuern
Werbung

Die Dichtungsmasse muss erneuert werden, wenn sie sich zusammenrollt oder wenn sie sich mit den Fingern abziehen lässt. Wenn sich auf der alten Dichtungsmasse Schimmel gebildet hat, den Sie nicht entfernen können, oder wenn sie bei Wasserberührung Blasen wirft, ist es an der Zeit, sie zu ersetzen.

Bad zuerst reinigen

bad zuerst reinigen

Wenn nach dem Reinigen der Wanne oder Dusche Schimmel oder andere Rückstände zurückgeblieben sind, schrubben Sie am besten die Fliesen um den Bereich herum gründlich, bevor Sie beginnen. Alle Reinigungsmittel und Hausmittel, die Sie normalerweise für ein Badezimmer verwenden, sind ausreichend. Um eine klare und sichere Arbeitsumgebung zu schaffen, sollten Sie alle Flaschen, Kosmetika und persönlichen Gegenstände aus dem Weg räumen, bevor Sie mit dem Verfahren beginnen.

Alte Dichtungsmasse erhitzen

Nehmen Sie einen Föhn oder ein tragbares Heizgerät und erhitzen Sie die bereits vorhandene Dichtungsmasse. Durch die Hitze wird sie weicher und lässt sich dann leichter abziehen. Um ein Schmelzen zu vermeiden, verwenden Sie die niedrigste Heizstufe, die Sie erreichen können. Optimale Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die heiße Luft in einer Hin- und Herbewegung umleiten, während Sie die alte Dichtungsmasse 30 bis 40 Sekunden lang erhitzen.

Auch interessant: Duschabfluss stinkt: Wie Sie den unangenehmen Geruch im Bad erfolgreich beseitigen können!

Silikon entfernen von Hand oder mit Hausmitteln

silikon entfernen von hand oder mit hausmitteln

Sobald Ihr Bad schön sauber sind, können Sie mit dem Entfernen des Silikons beginnen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: von Hand oder mithilfe eines Silikondichtstoffentferners. Es gibt außerdem verschiedene Mittel, die Sie verwenden können, um die Silikondichtmasse aufzuweichen. Zu den einfachsten und günstigsten gehören:

  • Essig (Essigsäure ist einer der Bestandteile des Silikons selbst, was Sie leicht an dem unangenehmen Geruch erkennen können, der beim Auftragen entsteht)
  • Alkohol
  • WD-40
  • Aceton (wird als Lösungsmittel verwendet)
  • Waschbenzin

Sie können zunächst das vorhandene Silikon der Länge nach aufschneiden. Achten Sie darauf, dass Sie die Oberflächen, gegen die Sie schneiden, nicht beschädigen. Zum Entfernen der Dichtungsmasse benötigen Sie eine scharfe Klinge oder ein Spachtelmesser. Ziehen Sie am besten dicke Handschuhe an, um Ihre Hände zu schützen. Kratzen Sie mit dem Messer die Breite der Dichtungsmasse ab. Ein schräger Griff des Messers erleichtert das Entfernen. Die lose Abdichtungsmasse sollte sich von der Oberfläche lösen. Lässt sich die Abdichtungsmasse immer noch nicht entfernen, versuchen Sie es erneut mit Hitze und wiederholen Sie diesen Schritt.

Wenn Sie weniger Lust auf Heimwerken haben, kann die Verwendung eines Dichtungsentferners eine einfachere Option sein. Tragen Sie den Entferner einfach auf die vorhandene Versiegelung auf und lassen Sie ihn 2 bis 3 Stunden einwirken, es sei denn, die Anleitung des Entferners empfiehlt eine längere Einwirkzeit. Wenn Sie sich für die Verwendung von Silikonentferner entschieden haben, hilft dieser, die alte Versiegelung aufzuweichen und aufzulösen, bevor Sie sie entfernen, was das Abziehen wesentlich erleichtert. Dennoch ist es ratsam, einen Schaber oder ein Abziehwerkzeug zu verwenden.

Reste entfernen

reste von silikon entfernen
Werbung

Nach der Verwendung eines Messers oder eines speziellen Entfernungswerkzeugs bleiben höchstwahrscheinlich Reste der Dichtungsmasse auf der Oberfläche zurück. Mit einem Spachtel oder einer Rasierklinge lassen sich die meisten feinen Rückstände entfernen, aber es bleiben immer noch feine Rückstände übrig. Um die letzten Reste des Silikons zu entfernen, verwenden Sie Waschbenzin mit einem Tuch oder Küchenschwamm für hartnäckigere Stellen. Sie können auch eine selbst gemachte Wasser-Essig-Lösung verwenden: Mischen Sie 1 Teil Essig mit 2 Teilen Wasser. Tragen Sie die Lösung auf und lassen Sie sie 20 Minuten einwirken.

Lesen Sie auch: Induktionskochfeld reinigen: Mit Hausmitteln können Sie Eingebranntes entfernen und das Kochfeld sauber machen

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig