Waschen mit Kastanien: Für Wäsche ohne schädliche Chemikalien, nutzen Sie diese umweltfreundliche Methode

Von Yoana Benz

Die meisten konventionellen Waschmittel enthalten Substanzen, die nicht biologisch abbaubar sind. Sie verschmutzen die Umwelt und haben eine fragwürdige Wirkung auf unseren eigenen Organismus. Substanzen wie Tenside, Enzyme oder Duftstoffe lösen häufig Allergien aus. Es gibt jedoch einen Weg, um schädliche Chemikalien zu vermeiden, und zwar durch Waschen mit Kastanien. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie Ihr eigenes DIY-Waschmittel aus Kastanien herstellen und wie Sie es verwenden können. Das klingt vielleicht etwas verrückt, aber es funktioniert und ist kostenlos!

Waschen mit Kastanien – Welche Kastaniensorte ist dafür geeignet

Wäsche waschen mit Kastanien Waschmittel - so geht's

Der Startpunkt dieses Abenteuers beginnt mit dem Sammeln von Kastanien. In vielen Ländern wie Deutschland, wo Kastanienbäume wachsen, ist dies eine typisch vertraute Aktivität im Herbst. Beim Sammeln müssen Sie zwischen Edelkastanien und Rosskastanien unterscheiden:

  • Edelkastanie: Sie sind mit einer stacheligen Schale bedeckt, die wie ein Igel aussieht und, wenn sie aufgedeckt wird, ein spitzes Ende hat. Diese Art von Kastanien ist essbar und ideal zum Braten.
  • Rosskastanie: Diese Art der Kastanie ist komplett rund und hat eine glattere Schale mit kurzen stacheligen Klumpen. Diese Kastanienart ist nicht essbar, eignet sich aber hervorragend für die Herstellung Ihres Waschmittels.

Waschen mit Kastanien - Für eine Wäsche ohne schädliche Chemikalien

Warum ist die Rosskastanie für die Wäsche geeignet? Rosskastanien gehören zu den Seifenbaumgewächsen und enthalten viel Saponin. Dies ist eine seifenähnliche Substanz, die sich bei Kontakt mit Wasser auflöst. Und diese Tatsache kommt Ihnen zugute, wenn Sie Ihr eigenes Rosskastanien-Waschmittel herstellen wollen. Eine weitere gute Eigenschaft der Kastanie ist, dass sie geruchlos ist. Daher riecht die Kleidung nach dem Waschen nicht nach irgendetwas.

Kastanien-Waschmittel selber machen – So geht es

Kastanien Pulver (frisch)

Die Rosskastanie ist ideal für die Herstellung von Waschmitteln

Dieses Waschmittel wird zubereitet, ohne dass Sie die Kastanien trocknen müssen. Dies ist wahrscheinlich der beste Weg, um zu entscheiden, ob Waschen mit Kastanien etwas für Sie ist.

Was brauchen Sie?

  • 7-8 Rosskastanien
  • 300 ml Wasser

Und wie?

  1. Waschen Sie die Kastanien und entsorgen Sie diejenigen, die Schnitte oder Löcher haben.
  2. Schneiden Sie die Kastanien in vier/sechs Stücke. Für die weiße Wäsche – Entfernen Sie die Schale von der Kastanie.
  3. Mischen Sie sie mit 300 ml warmem Wasser in einem wiederverwendbaren Glasgefäß.
  4. Lassen Sie es über Nacht oder etwa 8 Stunden stehen. Tipp – Wenn Sie es eilig haben: Geben Sie die gehackten Kastanien und das Wasser in einen Topf, bringen Sie sie zum Kochen und lassen Sie sie bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln, dann lassen Sie sie abkühlen.
  5. Geben Sie sie durch ein Sieb in das Waschfach Ihrer Waschmaschine.

Dieses Kastanien-Waschmittel reinigt normale schmutzige Wäsche ohne Probleme und bei jeder Temperatur. Da es keine Duftstoffe enthält, riecht die Wäsche nach dem Waschen idealerweise nicht nach irgendetwas. Wenn Sie Düfte lieben, können Sie einen natürlichen Wäscheduft herstellen oder ein paar Tropfen Ihres bevorzugten ätherischen Öls hinzufügen. Das gibt Ihrer Wäsche einen Hauch von tollem Duft.

Wichtig: Kastanientee ist nicht lange haltbar, es wird nicht empfohlen, große Mengen davon im Voraus herzustellen. Wenn Sie diese Art von Waschen mit Kastanien mögen, können Sie einen kleinen Vorrat herstellen und ihn zu Kastanienpulver verarbeiten, das lange haltbar ist.

Eigenes Rosskastanien-Granulat herstellen (lange haltbar)

  1. Sammeln Sie so viele Rosskastanien, wie Sie wollen.
  2. Waschen und säubern Sie sie, entsorgen Sie die gebrochenen oder löchrigen und lassen Sie sie trocknen.
  3. Schneiden Sie sie in vier Stücke. Für die weiße Wäsche: schälen.
  4. Geben Sie sie in einen Mixer/Blender (vorzugsweise einen mit Eisbrecherfunktion) und zerkleinern Sie die Kastanien, bis sie zu Körnern werden. Seien Sie gewarnt – Es kann unglaublich laut sein!
  5. Trocknen Sie das Granola.
    Optionen zum Trocknen:
    Nutzen Sie die Restwärme vom Braten oder Kochen im Backofen.
    Lassen Sie sie in der Nähe eines Heizkörpers oder Kamins liegen.
    Legen Sie sie für 2h/3h in einen 45 °C – 50 °C heißen Ofen.
  6. In einem wiederverwendbaren Glasgefäß aufbewahren.

Tipp: Es wird empfohlen, einige Reiskörner hinzuzufügen, um Schimmel auf dem Granulat zu verhindern.

Wäsche waschen mit Kastanien – Wie verwenden Sie das Granola?

  1. Nehmen Sie etwa 3 Esslöffel von dem Müsli.
  2. Mischen Sie es mit 300 ml warmem Wasser in einem wiederverwendbaren Glasgefäß.
  3. Nach 30 Minuten ist Ihr Waschmittel fertig.

Wie bei dem Waschmittel mit frischer Kastanie können Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, wenn Sie möchten, und Sie können dasselbe Granulat dreimal verwenden!

Wichtig: Sobald das Granulat mit Wasser in ein Reinigungsmittel verwandelt wurde, hält es nicht lange. Stellen Sie also nicht zu große Mengen an flüssigem Kastanien-Waschmittel her! Das trockene Granulat hält sich bis zum nächsten Herbst und sogar noch länger, wenn es an einem trockenen Ort gelagert wird.

Andere umweltfreundlichen Alternativen zum Waschen mit Kastanien

Efeu und Wäschebälle sind weitere Alternativen für umweltfreundliche Wäsche


Neben dem Waschmittel mit Kastanien gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten, Ihre Wäsche ohne herkömmliches Waschmittel oder Flüssigwaschmittel zu reinigen. Hier sind zwei von ihnen:
Efeu: Wie Kastanien enthalten Efeublätter Saponine, die seifenähnliche Eigenschaften entwickeln, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Um Ihr eigenes Efeu-Waschmittel herzustellen, brauchen Sie nur 15 bis 20 frische Blätter in eine Socke zu stecken, sie zu verknoten und dann in der Waschmaschine zu waschen. Oder verwenden Sie ein Wäschenetz. Vorteil: Efeu wächst das ganze Jahr über. Sie können ihn selbst im Garten anpflanzen oder im Park oder Wald schneiden.

Wichtig: Efeu kann allergische Reaktionen hervorrufen, also testen Sie es vorher an einigen Kleidungsstücken. Da sich nur die frischen Blätter für selbstgemachtes Waschmittel eignen, können Sie keinen Vorrat anlegen.

Wäscheball: Die zweite umweltfreundliche Alternative ist der Wäscheball. Die Außenhülle besteht aus Kunststoff, sodass die Wäschetrommel geschützt ist. Im Inneren befindet sich jedoch EM-Keramik (Effektive Mikroorganismen). Diese spezielle Keramik gibt negative Ionen an das Wasser ab und verändert dessen Struktur und pH-Wert. Dadurch lassen sich Flecken ohne Chemikalien oder Saponine leichter entfernen. Es funktioniert sogar bei niedrigen Waschtemperaturen. Aber der Wäscheball braucht Platz. Deshalb können Sie die Waschmaschine nur bis zu 70-80 Prozent befüllen.

Wenn Sie sich entscheiden, dass das Waschen mit Kastanien nichts für Sie ist (was wir bezweifeln), können Sie mit dem Rest eine herbstliche Dekoration herstellen. Hier finden Sie Ideen!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig