Silber reinigen: Mit den Tricks sieht angelaufenes Edelmetall – Ihr Schmuck und Besteck – wieder wie neu aus!

Von Katharina Müller

Silberschmuck und Silberbesteck neigen dazu, mit der Zeit ihren Glanz zu verlieren und sogar schwarz zu werden. Dabei handelt es sich um Anlauffarben, die durch eine chemische Reaktion zwischen Silber und Schwefel in der Luft entstehen. Tatsächlich reagieren Silbergegenstände nicht nur mit Schwefel in der Luft. Auch Parfüm, Kosmetika, Haarspray, Handcreme, Hautöle und sogar einige Lebensmittel können das Metall anlaufen lassen, sodass es seinen Glanz und seine Leuchtkraft verliert. Zum Glück gibt es einige einfache und kostengünstige Möglichkeiten, wie Sie Silber reinigen können!

Wie oft sollte man Silber polieren?

Wie oft sollte man Silber polieren?

Polieren ist zwar notwendig, aber abrasiv. Darum sollten Sie mit der Reinigung nicht übertreiben – zwei- bis sechsmal pro Jahr reicht ein Polieren in den meisten Fällen aus.

Wie man Silber pflegt

Für die routinemäßige Pflege reicht eine kurze Wäsche in Seifenwasser aus, um Silber glänzend zu halten. Mischen Sie ein paar Tropfen milde Spülmittel in warmes Wasser und waschen Sie die Silberteile vorsichtig ab. Spülen Sie sie ab und reiben Sie sie mit einem weichen Tuch trocken. Lagern Sie Silber zwischen den Reinigungen an einem kühlen, trockenen Ort, um übermäßiges Anlaufen zu vermeiden.

Angelaufenes Silber reinigen mit Hausmitteln – Schmuck und Besteck

Alufolie, Salz und Backpulver für geschwärztes Silber

Alufolie, Salz und Backpulver für geschwärztes Silber

Sie können angelaufenes Silber mit einer einfachen, selbst gemachten Lösung reinigen, und wahrscheinlich haben Sie bereits alle Zutaten, die Sie benötigen. Die Reinigung des Edelmetalls mit einer Kombination aus Alufolie, Natron und Salz ist in der Regel sowohl für kleine als auch für große Silberstücke geeignet. Versuchen Sie diese einfachen Techniken, um angelaufenes Silber zu reinigen, und beobachten Sie, wie der Schmutz vor Ihren Augen verschwindet.

Was Sie brauchen:

  • Alufolie
  • Topf
  • Kochendes Wasser
  • Backpulver
  • Salz
  • Weiches Tuch

Silberbesteck und andere kleine Silbergegenstände lassen sich in einem mit Alufolie ausgelegten Topf oder einer Pfanne wie folgt reinigen. Legen Sie einen Topf mit Alufolie aus. Achten Sie darauf, dass die Folie die gesamte Oberfläche bedeckt. Füllen Sie die Pfanne mit kochendem Wasser. Geben Sie 60 g Backpulver und zwei Teelöffel Salz in das Wasser und rühren Sie die Mittel um. Sie sollten sehen, dass sich Blasen bilden. Mischen Sie die Lösung und legen Sie dann vorsichtig Silberstücke in den Topf, wobei Sie darauf achten sollten, dass die Stücke nicht ineinander oder an den Seiten des Topfs anstoßen. Lassen Sie die Lösung bis zu fünf Minuten einwirken. Nehmen Sie nach dem Abkühlen Ihre Silbergegenstände heraus und trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch gründlich ab.

Silberbesteck und -schmuck mit Essig strahlend machen

Silberbesteck und -schmuck mit Essig strahlend machen

Für ein kräftigeres Polieren von Silber können Sie auch die Reinigungskraft von Essig nutzen. Diese Methode eignet sich besonders gut für die Reinigung von Silberbesteck. Legen Sie eine Schale oder Spüle mit Folie aus und geben Sie einen Esslöffel Backpulver und einen Esslöffel Salz in die mit Aluminium ausgekleidete Schale. Gießen Sie 120 ml destillierten weißen Essig in die Schale, und die Mischung beginnt zu sprudeln. Fügen Sie 240 – 480 ml kochendes Wasser hinzu (Sie brauchen genug Flüssigkeit, um die Silberstücke vollständig unterzutauchen). Legen Sie die Stücke in einer einzigen Schicht in die Schüssel. Weichen Sie leicht angelaufene Stücke 30 Sekunden lang ein, bei stärker angelaufenen Stücken bis zu drei Minuten. Nehmen Sie die Stücke mit einer Zange heraus, trocknen Sie sie ab und polieren Sie sie.

Das Edelmetall mit Ketchup polieren

Für zusätzlichen Glanz können Sie versuchen, Silber mit Ketchup zu reinigen. Das Gewürz kann als Paste verwendet werden, um angelaufene Metalle wie Messing und Silber zu polieren.

Schwarz angelaufenes Silber reinigen mit Zahnpasta

Schwarz angelaufenes Silber reinigen mit Zahnpasta


Die Reinigung des Edelmetalls mit Zahnpasta kann zu glänzenden Ergebnissen führen. Verdünnen Sie die Zahnpasta mit ein wenig Wasser, polieren Sie das Silber mit einem weichen Tuch und spülen Sie es ab. Verwenden Sie keine Zahnpasta auf versilberten Gegenständen, da sie die Oberfläche angreifen kann.

Wasser und Speisestärke für mehr Glanz

Wasser und Maismehl für mehr Glanz

Wenn Ihr Silber seinen Glanz verloren hat, können Sie es mit Wasser und Speisestärke wieder aufpolieren. Stellen Sie einfach eine dicke Paste aus Speisestärke und Wasser her und tragen Sie sie auf Ihre Silbergegenstände auf. Dann reiben Sie die Gegenstände mit einem Handtuch ab, um die Oberfläche zu polieren. So lässt sich der Glanz von Silberschmuck und Silberbesteck leicht wiederherstellen.

Reinigen mit Zitronensaft und Olivenöl

Silber reinigen mit Bier oder Cola


Diese Silberreinigungstechnik eignet sich perfekt für eine schnelle Auffrischung Ihres Silberschmucks und -geschirrs. Mischen Sie einen Teelöffel Olivenöl mit 125 ml Zitronensaft. Tauchen Sie ein Tuch in die zuvor hergestellte Mischung und polieren Sie Ihr Silber. Sobald Sie einen schönen Glanz erreicht haben, spülen Sie das Tuch ab und lassen es trocknen.

Silber reinigen mit Bier oder Cola

Angelaufenes Silber reinigen mit Hausmitteln - Schmuck und Besteck

Gießen Sie etwas Bier oder Cola in eine Tasse und lassen Sie Ihr Silber ein paar Minuten lang darin einweichen. Dann nehmen Sie Ihren Schmuck heraus und reiben Sie ihn mit einem sauberen Tuch ab. Diese Methode der Silberreinigung ist ein sehr bekannter Trick, der überraschend gut funktioniert. Sicher, sehr starke Anläufe lassen sich damit nicht beseitigen, aber bei leichten Anläufen kann das Silber wieder zum Leben erweckt werden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig