Jeans richtig waschen: Hilfreiche Tipps, wie oft Sie es machen und worauf Sie achten sollten!

Von Katharina Müller

Wir lieben unsere Jeans und wollen das Beste für sie. Die Wahrheit ist, dass Jeansstoff keinen großen Pflegeaufwand erfordert, egal wie sehr wir uns um ihn kümmern wollen. Wenn man Jeanshosen weniger wäscht, sehen sie länger neu aus. Und, was am wichtigsten ist, es ist besser für die Umwelt. Wie Sie Ihre Jeans richtig waschen können, entdecken Sie im Folgenden!

Wie oft sollte man Jeans waschen?

Wie oft sollte man Jeans waschen?

Das Wichtigste zuerst: Im Allgemeinen sollten Sie Ihre Jeans nicht nach jedem Tragen waschen. Das ist nicht nötig und kann sogar dazu führen, dass sie schneller kaputtgehen. Ein guter Richtwert ist, sie nach drei bis zehn Mal Tragen zu waschen. Der genaue Waschtag hängt davon ab, wie sie sich anfühlen, aussehen und riechen. Wenn der Jeansstoff mit Schlamm, Essen, Motoröl oder was auch immer verschmutzt ist, sollten Sie ihn natürlich schnellstmöglich waschen und dabei einige Tipps zur besten Fleckenentfernung beherzigen.

Das Hauptproblem, abgesehen von Flecken, ist Schweiß. Das bedeutet, dass das Wetter und Ihr Aktivitätsniveau eine Rolle dabei spielen, wie oft Sie Ihre Jeanshose waschen. Hier eine gute Faustregel: Wenn Sie nicht darin schwitzen und sie sauber riecht, ist es in Ordnung, sie nicht zu waschen. Sobald Ihre Nase Sie auf ein Problem aufmerksam macht, ist es Zeit, sie zu waschen, auch wenn Sie sie nur einmal getragen haben. Ein Geruch bedeutet, dass sich Bakterien in der Hose festsetzen, die das Gewebe angreifen können. Und das ist auch nicht gut für Ihre Haut.

Jeans richtig waschen – gekauftes Waschmittel oder natürliches Mittel verwenden

Scharfe Waschmittel können die Farbe der Jeans auslaugen. Verwenden Sie daher eine milde Seife, um das Indigo zu erhalten. Noch sanfter und natürlicher ist es, wenn Sie Ihre Jeanshosen in einem Kaltwasserbad mit 250 ml Essig einweichen oder 250 ml Essig in die Waschmaschine geben. Dieses Hausmittel ist im Grunde eine Wunderwaffe – er hilft, die Farbe zu erhalten.

Jeans in den Trockner stecken – ja oder nein?

Jeans in den Trockner stecken - ja oder nein?

Die Waschmaschine ist völlig in Ordnung, aber der Trockner ruiniert das Lycra, das Indigo und die Fasern des Denims, daher ist es am besten, die Jeanshosen zum Lufttrocknen aufzuhängen. Das ist zwar etwas rauer, aber auf jeden Fall besser für Ihre Jeanshosen. Die Steifheit sollte nach einer Stunde des Tragens nachlassen.

Jeans richtig waschen und einlaufen lassen

Wenn Ihre Jeanshose eine kleine Umstrukturierung benötigt, drehen Sie sie auf links und werfen Sie sie für 10 Minuten auf niedriger Stufe in den Trockner. Hängen Sie sie dann zum Trocknen auf.

Kann man Jeans einfrieren?

Kann man Jeanshose einfrieren?

Lassen Sie die Finger vom Griff des Gefrierschranks. Diese Methode macht den Jeansstoff nicht sauber. Die Theorie, dass die Bakterien abgetötet werden, hat sich bereits vor einigen Jahren als falsch erwiesen. Der Gefrierschrank mag zwar den Geruch aus den Jeans vertreiben, aber die Bakterien, die den Geruch verursachen, kommen sofort wieder, sobald sie sich wieder an die Körpertemperatur angepasst haben. Letztendlich gibt es also keinen besseren Trick, als sie zu waschen.

Jeans richtig waschen in der Waschmaschine – Tipps

Jeans richtig waschen in der Waschmaschine - hilfreiche Tipps


 

Bei der Pflege von Jeanshosen gibt es einige Faktoren, die zum Ausbleichen der Farbe führen können: Waschen, Trocknen, Schmutz- und Ölablagerungen sowie regelmäßiges Tragen. Eine schonende Maschinenwäsche befreit Ihre Jeans von Öl und Schmutz.

  • Drehen Sie Ihre Jeans auf links und schließen Sie den Reißverschluss. Wenn Sie Ihre Jeanshose auf links drehen, maximieren Sie den Kontakt mit dem Teil des Stoffes, der mit Ihrer Haut (und deren Ölen und Schweiß) in Berührung gekommen ist, und minimieren den Kontakt mit dem Indigofarbstoff. Ziehen Sie den Reißverschluss so zu, dass er nicht am Stoff hängen bleibt.
  • Wählen Sie Ihr Waschmittel. Verwenden Sie zum Waschen von Denim ein Waschmittel, das für dunkle Kleidung geeignet ist, um ein Ausbleichen zu verhindern. Vermeiden Sie Bleichmittel, das den Indigofarbstoff dauerhaft beschädigen kann, und lassen Sie den Weichspüler weg, der sich in Jeansstoffen festsetzen kann. Wie bereits erwähnt, können Sie alternativ weißen Essig anstelle des Waschmittels verwenden. Essig neutralisiert nicht nur Gerüche, sondern bindet auch Farben, was ihn zu einer guten Wahl für schwarze Jeans oder brandneue Jeanshose macht, die Sie zum ersten Mal waschen.
  • Waschen Sie Denim mit ähnlichen Farben. Auch wenn Sie neue Jeanshose beim ersten Mal alleine waschen sollten, um eine Farbübertragung zu verhindern, ist es in Ordnung, dunkle Jeanshose bei späteren Waschgängen mit ähnlichen Farben (schwarz, grau und dunkelblau) zu kombinieren. Da Denim schwer ist und Wasser speichert, sollten Sie nicht mehr als zwei Paar Jeans zusammen waschen.
  • Wählen Sie das schonendste Waschprogramm. Stellen Sie Ihre Waschmaschine auf den Schonwaschgang mit einem Schleudergang von 900 Umdrehungen pro Minute oder weniger (oder Feinwaschgang, je nach Maschine) und wählen Sie eine niedrige Temperatur – 30 oder 40 Grad. Geben Sie eine kleine Menge Waschmittel hinzu und lassen Sie den Waschgang laufen.

Auffrischen von Denim

Auffrischen von Denim

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Jeanshosen auffrischen können, ohne sie waschen zu müssen.

  • Hängen Sie Ihre Jeans zwischen den Wäschen draußen oder in die Nähe eines Ventilators, um sie aufzufrischen und den Geruch zu reduzieren.
  • Sie können auch einen eigenen Weichspüler herstellen, indem Sie weißen Essig mit Wasser verdünnen und ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Füllen Sie die Mischung in eine Sprühflasche und besprühen Sie Ihre Jeanshose nach Bedarf.
  • Wenn Sie etwas auf Ihre Jeans verschüttet haben, sie aber nicht wirklich schmutzig ist, können Sie sie zwischen den Waschgängen punktuell reinigen. Geben Sie dazu eine kleine Menge Feinwaschmittel auf eine Zahnbürste und reiben Sie den Fleck ab, bis er verblasst. Dann spülen Sie die Stelle mit kaltem Wasser aus, bis die Seife vollständig entfernt ist.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig