Wie lassen sich hartnäckige Flecken aus Kleidung entfernen? Methoden und Hausmittel, die Ihre Textilien retten

Von Maria Lindner

Eine Sekunde Unachtsamkeit und Ihre Lieblingsbluse ist ruiniert? Keine Sorge, denn auch die hartnäckigsten Unreinheiten lassen sich wirklich beseitigen, wenn man schnell handelt. Wenn Sie aus Ihrer Kleidung hartnäckige Flecken entfernen müssen, helfen Ihnen unsere praktischen Tipps weiter.

Flecken entfernen aus Kleidungsstücken

selbst hartnäckige Flecken kriegt man in der Regel aus der Kleidung heraus

Generell lassen sich Flecken aus der Kleidung meistens gut entfernen. Als Faustregel gilt: je zeitnaher, desto besser. Es hängt jedoch immer auch von den betroffenen Materialien ab und wie stark der Verschmutzungsgrad ist bzw. wodurch genau der Fleck entstanden ist. Die Vorgehensweise zur Beseitigung ist aber meistens ähnlich. Die verschmutzte Stelle wird mit einem geeigneten Mittel vorbehandelt. Anschließend ist der Waschmaschinengang an der Reihe. Im Nachfolgenden zeigen wir Ihnen, womit Sie die gängigsten Flecken entfernen können.

Flecken entfernen mit gängigen Hausmitteln

Flecken lassen sich such mit gewöhnlichen Hausmittel entfernen

Es müssen nicht immer die teuren Waschmittel zur Fleckenentfernung verwendet werden. Auch im Haushalt kann man so einiges finden, was Abhilfe verschafft. Wir zeigen Ihnen unsere Favoriten.

Backpulver als Fleckenentferner

Backpulver ist vielfältig anwendbar

Geeignet für Fett-, Rotwein-, Make-up- oder Gemüseflecken

Bei Flecken mit einem hohen Flüssigkeitsanteil wie zum Beispiel aus Fett oder Wein, geben Sie das Backpulver direkt auf die Stellen. Dadurch wird der Fleck aus den Textilien gesaugt. Am besten lassen Sie das Ganze für ca. 30 Minuten einwirken. Danach schütteln Sie die Kleidung kräftig durch. Anschließend waschen Sie wie gewohnt. Eine weitere Möglichkeit ist es, das Backpulver davor mit etwas Wasser in eine breiartige Konsistenz anzumischen und auf die Flecken zu geben.

Reine Essigessenz

reine Essigesenz hilft gegen Makeup oder auch Kugelschreiberflecken


Für Make-up, Gras, Deoränder oder Kugelschreiberflecken

Die reine Essigessenz geben Sie auf einen bereits getrockneten Fleck und lassen das Ganze einwirken. Im Anschluss nehmen Sie ein sauberes Tuch und versuchen behutsam die Beschmutzung abzutupfen. Wichtig ist danach, das Kleidungsstück je nach angegebenen Pflegehinweisen mit höchstmöglicher Temperatur zu waschen. Alternativ können Sie Essigwasser verwenden und die Kleidung darin einfach einweichen. Wichtig ist es, lauwarmes Wasser zu verwenden. Dieses geben Sie in eine mittelgroße Schüssel. Dazu geben Sie ein paar Teelöffel Essigessenz hinzu. Nun lassen Sie die Kleidung für mehrere Stunden gut einweichen. Anschließend waschen Sie sie gründlich aus. Falls sich der typisch säuerliche Geruch vom Essig eingesogen hat, empfehlen wir den Waschmaschinengang mit Weichspüler.

Hartnäckige Flecken aus Kleidung mit Zitronensäure entfernen

Zitronensäure ist ein gängiges Mittel zum Entfernen von Flecken

Geeignet für Flecken von Tomatensoße, Rotwein, Schokolade oder Deo

Wenn Sie Flecken mit Zitronensäure entfernen wollen, empfehlen wir dringend Handschuhe zu tragen. Falls die Zitronensäure erstmal aufgelöst werden muss, so verwenden Sie 10 g von ihr auf 1 L Wasser. In diesem Gemisch lässt sich gut weiße Kleidung einlegen, um zum Beispiel unangenehme Deoränder zu beseitigen. Auch hier gilt es, das Kleidungsstück wie gewohnt zu waschen. Falls Sie bei farbigen Kleidungssachen verunsichert sind, sollten Sie zuerst auf einer unauffälligen Stelle testen, um sicher zu gehen, dass die Farbe nicht aus dem Stoff ausbleicht.

Flecken entfernen mit chemischen Mitteln

Fleckenstift

Chemische Mittel gegen Flecken auf Kleidung Fleckenstift


Wenn Sie unterwegs sind, eignet es sich immer, einen Fleckenstift für den Fall der Fälle dabei zu haben. Auch hier sollten Sie bei bunter Wäsche darauf achten, dass Sie erstmal an einer unauffälligen Stelle testen. Erwähnenswert ist überdies hinaus, dass empfindliche Materialien wie zum Beispiel Seide nicht für so eine Art Fleckenbeseitigung geeignet sind.

Flecken entfernen mit Gallseifenwaschmittel

Schweissflecken lassen sich relativ einfach entfernen

Wenn Sie zum Beispiel Fett, Öl, Schweiß, Ketchup, Soßen oder Eiweißflecken aus Ihrer Kleidung entfernen möchten, eignen sich auch Waschmittel mit Gallseife ganz gut. Diese erhalten Sie für gewöhnlich in den Drogeriemärkten. Seien Sie vorsichtig bei empfindlichen und nicht farbechten Materialien, da es hier auch zum Ausbleichen kommen kann. Zuerst gilt es, den entstandenen Fleck vorsichtig abzutupfen. Nun weichen Sie das Kleidungsstück in kaltem bis lauwarmen Wasser ein, damit sich die Farbstoffe aus den Fasern lösen. Es folgt der Waschmaschinenwaschgang. Nach dem Waschgang mit dem Gallseifenwaschmittel empfehlen wir, den erneuten Waschgang mit Waschmittel, das bestenfalls enzymhaltig und passend zur Kleidung ist. Erwähnenswert ist, dass bei getrockneten Ketchupflecken eine Behandlung mit Glycerin hilft. Hierbei weichen Sie die zu bereinigende Stelle einfach ein. Am Ende führen Sie die zuvor beschriebenen Schritte durch.

So lassen sich bekannte hartnäckige Flecken entfernen

hartnäckige Flecken aus Kleidung entfernen geht mit verschiedenen Mitteln

Es gibt Flecken, die viel schwieriger zu entfernen sind und ganz besonders in der Sommersaison öfter entstehen. Nun wollen wir Ihnen auch hierzu ein paar hilfreiche Tipps geben.

Schokoflecken

Wie kann man Schokoflecken aus Kleidung entfernen

Wenn Sie Ihre Kleidung mit Schokolade befleckt haben, so empfehlen wir zu Hause alles erstmal lauwarm auszuwaschen und Flüssigwaschmittel auf den zu bearbeitenden Fleck zu träufeln. Bei farbechten Textilien empfehlen wir, die Ränder mit Zitronensaft nachzubehandeln und anschließend wie gewohnt zu waschen.

Kaffee

Kaffeeflecken von Kleidung entfernen so geht's

Wenn Sie Ihre Kleidung mit schwarzem Kaffee befleckt haben, dann empfehlen wir, den Fleck mit lauwarmem, bestenfalls kohlensäurehaltigem Wasser und Spülmittel abzutupfen. Anschließend legen Sie das Kleidungsstück in ein Waschsodabad zum Einweichen. Dies funktioniert nicht, wenn die Textilien aus Wolle oder Seide bestehen oder empfindliche Farben aufweisen. Am Ende waschen Sie die Kleidung wie gewohnt in der Waschmaschine.

Falls der Kaffeefleck bereits eingetrocknet ist, empfehlen wir, ihn mit Gallseife und Glycerin zu bearbeiten. Am Ende geben Sie das Kleidungsstück ebenfalls in die Waschmaschine und waschen bei höchstmöglicher Temperatur.

Schlagsahne

Schlagsahne lässt sich super mit Mineralwasser entfernen

Schlagsahneflecken entfernen Sie bestenfalls mit Mineralwasser. Nach ein paar Stunden behandeln Sie die beschmutzte Stelle mit einem Gallseifenstück. Am Ende wird die Kleidung mit kaltem Wasser in der Waschmaschine gewaschen.

Eis

Eis Flecken entfernen aus Textilien Tipps

Eisflecken vereinen gleich drei Fleckenarten, und zwar Eiweiß, Fett und Farbstoffe. Zunächst spülen Sie daher die Kleidung mit kaltem Wasser aus. So kann sich das Eiweiß lösen, das unter heißem Wasser gerinnen würde. Ein Teil der im Eis enthaltenen Farbstoffe löst sich auch auf diese Weise. Danach empfehlen wir die beschmutzten Stellen mit Fleckensalz zu bestreuen und für ein paar Minuten einwirken zu lassen. Anschließend wieder kalt ausspülen. Falls noch immer was von dem Fleck übriggeblieben ist, bearbeiten Sie ihn mit Gallseife, da meistens zurückbleibende Fleckreste aus Fett bestehen. Auch hier gilt es, alles einwirken zu lassen und am Ende die Kleidung bei heißer Temperatur auszuwaschen.

Hartnäckige Grasflecken aus Kleidung entfernen

Grasflecken lassen sich mit reiner Essigessenz gut bereinigen

Für die Beseitigung von Grasflecken ist noch mehr Vorsicht geboten. Wir raten dringend davon ab, Flecken mit Wasser oder ohne Vorbehandlung in der Waschmaschine zu waschen. Es besteht die Gefahr, dass sich die Gerbstoffe des Grases noch tiefer im Gewebe festsetzen. Bewährt hat sich die Bearbeitung von Grasflecken mit Essigessenz abgesehen von den Fleckentfernern in Drogeriemärkten. Zu diesem Zweck geben Sie ein paar Löffel der reinen Essigessenz direkt auf den bereits trockenen Fleck. Anschließend waschen Sie mit sehr heißem Wasser die Kleidung aus. Beachten Sie jedoch immer die Pflegehinweise des jeweiligen Kleidungsstücks, die Sie an dem Kleidungsetikett erlesen können. Falls die Stoffzusammensetzung der Kleidung es zulässt, bietet sich auch die Zugabe von Bleichmitteln. Falls Sie keine Essigessenz zur Verfügung haben, können Sie auch den Grasfleck mit Zitronensäure oder reiner Gallseife bearbeiten.

Erde- und Sandflecken

Erde- und Sandflecken entfernt man bestenfalls mit Gallseife

Falls Ihre Kleidung mit Erde oder Sand verschmutzt ist, so sollten Sie sie gut in warmem Wasser einweichen lassen, nachdem Sie das Kleidungsstück zuvor gut abgeschüttelt haben. Danach nehmen Sie die Gallseife und reiben sie in die beschmutzten Stellen ein. Am besten nehmen Sie dafür eine Bürste, damit alles tief in das Gewebe eingearbeitet werden kann. Danach weichen Sie wieder die Kleidung in warmes Wasser für ein paar Minuten ein. Anschließend waschen Sie alles nach Anleitung in der Waschmaschine. Falls die Erde- bzw. Sandflecken immer noch nicht beseitigt sind, empfehlen wir die Kleidung für 24 Stunden in Wasser mit ein paar Teelöffeln Zitronensäure einzulegen. Verwenden Sie aufgrund der etwas ätzenden Wirkung der Zitronensäure immer Handschuhe. Nach der relativ langen Einwirkzeit spülen Sie die Kleidung aus und geben sie erneut in die Waschmaschine.

Sonnenmilch

Sonnenmilchflecken sind relativ hartnäckig, aber trotzdem herauszuwaschen

Sonnenmilch weist einen sehr hohen Fettanteil auf, weshalb Beschmutzungen damit wie Fettflecken behandelt werden sollten. Zu Beginn tupfen Sie mit Küchenpapier die fettige Stelle ab. Anschließend sprühen Sie ein in der Drogerie erhältliches Vorwaschspray mit Aktiv-Sauerstoff und Antifettformel auf. So wird das Fett gründlich aus der Kleidung herausgezogen.

Wenn Sie jedoch Kosten sparen wollen, reicht auch meistens ein fettlösendes Spülmittel aus, das Sie einfach auf den Fleck geben müssen. Wischen Sie daraufhin mit einem feuchten Tuch darüber.

chemische Mittel eignen sich auch gut zum Flecken entfernen

Beachten Sie bei beiden Varianten, dass Sie die Kleidung vor dem heißen Waschmaschinengang gründlich mit Wasser ausspülen. Falls Sie weiße Kleidung waschen, ist es wichtig, bei der Spülmittel-Methode noch ein flüssiges Waschmittel auf den Fleck zu geben und für 30 Minuten zur Seite zu legen. Danach waschen Sie alles auf höchstmöglicher Temperatur. Die Vorbehandlung der Textilien darf auf keinen Fall ausgelassen werden, da sonst bei dem Waschgang auf hohen Temperaturen die Flecken in die Textilfasern fixiert und somit verstärkt werden können.

Obstflecken von Erdbeeren, Kirschen und Co. еntfernen

Obstflecken gehören zu den hartnäckigen Flecken

Die Farbstoffe von Früchten sind intensiv, weshalb bei einer Verunreinigung damit schnelles Handeln gefragt ist. Weichen Sie daher das Kleidungsstück in stark sprudelndes Mineralwasser oder auch Milch ein. Die Kohlensäure bzw. die Milch verhindert das Einsickern der Farbstoffe in die Textilfasern. Wir empfehlen, die Kleidung in die Sonne zu hängen, da diese als natürliches Bleichmittel fungiert. Wichtig ist jedoch, dass Sie die verschmutzte Stelle immer wieder nachfeuchten. Falls dies nicht ausreicht, raten wir zu der Verwendung von flüssigem Bleichmittel. Nach einer Einwirkzeit von ungefähr 10 Minuten spülen Sie das Kleidungsstück mit viel Wasser aus. Dann geben Sie es in die Waschmaschine und waschen mit einem bleichmittelhaltigen Waschmittel durch. Falls die Kleidung farbig ist, sollten Sie ein eher schonendes Colorwaschmittel mit leichtem Bleichmittelzusatz anwenden.

Wie lässt sich Kaugummi aus Kleidung entfernen?

Kaugummi aus Kleidung zu beseitigen geht nur durch das Einlegen ins Kühlfach

Kaugummi ist etwas, das nicht mit gängigen Waschmitteln zu entfernen ist. Daher gibt es nur eine Lösung, die wäre, das Kleidungsstück einfach ins Kühlfach zu legen. Warten Sie einige Stunden ab. Nun können Sie den klebrigen Kaugummi einfach abziehen. Den Rest bürsten Sie gründlich mit ein wenig Spülmittel ab.

Hartnäckige Flecken aus weißer Kleidung entfernen

Bleichmittel helfen zum Flecken entfernen bei weisser Wäsche

Bei weißer Wäsche kommen Flecken leider sehr stark zum Vorschein. Wir empfehlen daher eine Packung Backpulver mit etwas Wasser zusammenzumischen. Das Gemisch geben Sie dann auf den Fleck und arbeiten es mit einer Bürste ein. Das Ganze lassen Sie für ca. 30 Minuten einwirken. Wenn Sie kein Backpulver zur Verfügung haben, dann empfehlen wir ein paar Tropfen auf den zu bearbeitenden Fleck zu geben. Anschließend spülen Sie unter fließendem Wasser aus. Die Kleidung geben Sie dann in die Waschmaschine. Falls dadurch die Flecken immer noch nicht beseitigt sind, helfen auch chemische Mittel, die Sie in der Drogerie kaufen können. Bitte beachten Sie, dass Sie solche nicht auf Materialien wie Seide oder Satin bzw. auf empfindliche Stoffe anwenden.

hartnäckige Flecken aus weißer Wäsche entfernen geht mit vielen Mitteln

Wenn die Flecken immer noch nicht herausgegangen sind, besteht auch die Möglichkeit zur chemischen Reinigung. Diese hilft in den allermeisten Fällen bei jeglichen Formen von hartnäckigen Flecken. Wenn Sie jedoch die Ursache der Flecken nicht genau kennen, gilt als Universaltipp, den verschmutzten Bereich nass zu machen und reichlich mit Salz zu bestreuen. Am besten lassen Sie alles über Nacht einwirken. Am nächsten Tag spülen Sie die Kleidung gut aus und waschen mit der Waschmaschine nach.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig