Waschnüsse als Alternative zu Waschmitteln für Allergiker sowie Ideen für die Verwendung im Haushalt und als Kosmetik

Von Sofia Mantov

Die Waschnuss erfreut sich seit einigen Jahren in Europa an steigender Bekanntheit und Beliebtheit. Der kleine Sapindus Mukorossi Baum, wird in Indien schon seit Jahrhunderten im Haushalt genutzt. Der Saponin Wirkstoff der Nüsse ist eine natürliche Seife, die vielseitig eingesetzt werden kann. Dabei bietet sie alle Vorteile synthetischen Produkten gegenüber und kann besonders bei Allergikern als Waschmittelalternative Verwendung finden. Noch dazu kann sie äußerst versatil zu flüssigem Waschmittel oder zu Pulver verarbeitet werden. Wir erklären, warum Waschnüsse als Alternative zu Waschmitteln verwendet werden können.

Waschnüsse als Alternative zu Waschmitteln: Diese Wirkung hat Saponin

Waschnüsse umweltfreundlich natürlich für Allergiker geeignet

Neben dem Wirkstoff Saponin beinhalten die kleinen Naturseifen auch wertvolle Fettsäuren, wirken natürlich antimykotisch und antibakteriell. Menschen, die eine Waschmittelallergie gegenüber synthetischen Waschmitteln haben, können die Waschnuss als echte Alternative nutzen. Allerdings gilt hier einzuschränken, dass beim Vorliegen einer Nussallergie eher von der Nutzung der Waschnuss abzusehen ist. Sie erweisen sich als sehr vorteilhafte Alternative bei einigen Leiden wie:

  • Psoriasis, Ekzemen, bei Allergie bedingten Ausschlägen
  • bei trockener Haut und bei alternder Haut
  • Babys und Kleinkinder aufgrund ihrer delikaten Haut
  • bei zu Akne neigender Haut
  • Anti-parasitär für das Fell von Haustieren

Wie können Sie die Waschnüsse anwenden?

Waschnüsse zur direkten Verwendung in der Waschmaschine

Die kleine Nuss bietet viele Nutzungsmöglichkeiten. Sie können sie unter anderem als Waschmittel, als Spülmittel, als Haarshampoo, Körperseife, als Haustiershampoo oder zur Mückenabwehr im Sommer benutzen. Wie Sie das Mittel genau einsetzen, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Waschnüsse als Alternative zu Waschmitteln: Flüssiges Konzentrat als Basis

Waschnüsse flüssiges Basiskonzentrat herstellen und vielfältig verwenden

Als Basis für viele weitere Nutzungsmöglichkeiten können Sie ein liquides Konzentrat herstellen. Dazu nehmen sie einen Topf mit 500 ml Wasser und kochen 4 – 6 Waschnussschalen darin auf. Drehen Sie die Hitze nach dem Aufkochen herunter und köcheln Sie für 20 – 30 Minuten bei niedriger Hitze weiter. Die Nussschalen können Sie danach herausnehmen und zur nochmaligen Verwendung an der Luft trocknen lassen. Sobald das Konzentrat abgekühlt ist, können Sie es in eine Flasche füllen und im Kühlschrank für etwa 10 Tage aufbewahren.

 Verwendung als Waschmittel

Waschnüsse als natürliche Seife seit Jahrhunderten genutzt


Lose Waschnüsse als Alternative zu Waschmitteln verwenden

Alles, was Sie für eine Ladung Wäsche brauchen, sind 4-8 Waschnussschalen. Geben Sie die Nüsse dazu in ein Waschnetz oder in eine Socke, die Sie oben zubinden, um sie zusammenzuhalten. Legen Sie sie direkt in die Trommel zur Wäsche und wählen Sie Ihr Waschprogramm. Sobald die Maschine fertig ist, nehmen Sie die Nüsse heraus und legen sie zum Trocknen und zur späteren Wiederverwendung an einen luftigen Ort. Sie können die Nüsse 3 bis 4 Mal wiederverwenden. Wahlweise können Sie bei Weißwäsche Backnatron oder Zitronensaft dazu geben, um ein noch strahlenderes Ergebnis zu erzielen. Da die Waschnuss geruchlos ist, haben Sie die Option ein geeignetes ätherisches Öl, z.B. Lavendel, als Duft beizumischen. Schon einige Tropfen genügen.

So können Sie Waschpulver herstellen

Sanft zu Babyhaut und zu Allergikern

Geben Sie einige Nussschalen in den Blender und mahlen Sie sie zu feinem Staub. Stellen Sie nur kleine Mengen her und bewahren Sie eventuelle Reste in einem luftdicht verschlossenen Glas im Kühlschrank auf. Das Pulver verwenden Sie, indem Sie einfach 2 bis 3 Esslöffel davon in den Waschmittelbehälter der Waschmaschine geben, so wie Sie es auch mit üblichem Waschmittel tun würden. Wenn Sie kalt waschen möchten, raten wir, die Waschmittel Dosis zunächst in heißem Wasser zu aktivieren und erst dann dazuzugeben. Dies startet die Schaumentwicklung.

Stellen Sie flüssiges Waschmittel aus Waschnüssen her

Ganz einfach, indem Sie 2-3 EL des gemahlenen Materials mit der gleichen Menge warmem Wasser verrühren. So können Sie es bequem in den Waschmittelbehälter der Waschmaschine geben und das auch bei Kaltwäsche. Eine zweite Möglichkeit bietet die Verdünnung des Konzentrats 1:1 mit warmem Wasser.

Waschnüsse für den Haushalt

Ungiftig auch im Haushalt verwendbar zum Reinigen


Allzweckreiniger für den Haushalt

Um einen Waschnuss-Allzweckreiniger herzustellen, brauchen Sie:

  • 250 ml Basis Waschnuss-Konzentrat
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Weißweinessig
  • optional ein paar Tropfen Teebaumöl

Mischen Sie alles gut zusammen und geben Sie es in eine Sprühflasche. Sie können damit das Badezimmer, die Küchentresen, Tische, Toiletten und mehr reinigen.

Geschirrspülmittel aus Waschnüssen

Mischen Sie für ein Geschirrspülmittel 250 ml des Waschnusskonzentrats mit 7 – 8 Tropfen Teebaumöl oder Eukalyptusöl zusammen. Bewahren Sie es in einem verschließbaren Glas auf und nutzen Sie es mit einer Geschirrbürste.

Zur Körperpflege

Waschnüsse sind auch als Haarschampoo sehr gut geeignet

Haarshampoo aus Waschnüssen

  • 5 – 6  Waschnussschalen
  • 500 ml Wasser
  • Optional 2 – 3 Tropfen ätherisches Öl, z.B. von Lavendel. Wenn Sie an Hautkrankheiten oder Hautproblemen leiden, lassen Sie das ätherische Öl einfach weg.

Kochen Sie die Waschnüsse im Wasser auf und lassen Sie sie auf niedriger Hitze für ca. 30 Minuten weiterköcheln. Falls Sie ätherisches Öl verwenden möchten, mischen Sie dieses erst gut unter, nachdem die Flüssigkeit erkaltet ist. Entnehmen Sie eine kleine Menge und waschen Sie Ihre Haare. Spülen Sie danach gut aus. Wenn Sie an Psoriasis leiden oder an gereizter Haut, kann das Mittel sehr beruhigend wirken. Bitte sehen Sie in diesem Fall davon ab, ein ätherisches Öl zu verwenden.

Weitere Verwendungszwecke für Waschnüsse

Zum Schutz der Pflanzen vor Ungeziefer

Wenn Sie die Waschnuss Basis-Lösung 1:2 mit Wasser verdünnen, ergeben sich hieraus folgende Nutzungsmöglichkeiten:

  • Parasiten-abweisendes Shampoo für das Fell der Haustiere
  • Natürliches Pestizid für die Pflanzen in Ihrem Garten oder auf dem Balkon
  • Zur Abwehr von Mücken
  • Ein mildes Duschgel
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig