Grillrost reinigen mit Hausmitteln: So wird Ihr Grill blitzsauber ohne Chemie

von Marie Werth
Werbung

Die Grillsaison ist schon da! Doch mit dem leckeren Essen und der angenehmen Zeit mit Freunden im Freien kommt auch die Reinigung des Grills. Aber das Letzte, was Sie wollen, wenn Sie leckeres Fleisch zubereiten, ist ein anhaltender Geschmack von Chemikalien. Zum Glück gibt es effektive Hausmittel, mit denen Sie Ihren Grillrost reinigen können.

Grillrost reinigen mit Hausmitteln: 5 effektive, natürliche Methoden

Wie kann man den Grillrost mit Hausmitteln reinigen

Jeder liebt Grillen, eine der schönsten Beschäftigungen im Sommer. Aber die Reinigung danach kann eine lästige Aufgabe sein. Ob Sie den Grillrost nach dem letzten Gebrauch reinigen sollen oder zu Beginn der Grillsaison eine gründliche Reinigung benötigen, mit diesen Hausmitteln erfolgt es Ihnen, ihn schnell und effektiv sauberzumachen und köstliche Grillabende die ganze Saison über zu genießen.

Den Grillrost mit weißem Essig säubern

Entfernen Sie die Essensreste vom Grill mit einem Alufolienall

Werbung
Wie kann man den Küchenschrank in Ordnung bringen?
Haushalt

Küchenschrank in Ordnung bringen: So schaffen Sie eine funktionale und aufgeräumte Küche

Um Ihnen zu helfen, Ihren Küchenschrank in Ordnung zu bringen, haben wir einige Tipps zusammengefasst, die sehr einfach zu befolgen sind.

Weißer Essig ist eines der besten Hausmittel, das Fett, Kohleablagerungen, Schmutz und andere Reste effektiv löst.

Mischen Sie gleiche Teile Essig und Wasser in einer Sprühflasche, um den Grillrost zu reinigen. Besprühen Sie den abgekühlten Grill, wobei Sie darauf achten, dass der Rost gut durchtränkt wird. Lassen Sie den Essig 15 Minuten lang einwirken. Da er nicht gesundheitsschädlich ist, ist es nicht notwendig, den Rost abzuspülen.

Besprühen Sie anschließend einen Alufolienball mit der Lösung und schrubben Sie die Reste mit ihm.

Zwiebel und Zitrone zur Reinigung verwenden

Reinigen Sie den Grillrost mit Zwiebel

Werbung

Es kann überraschend klingen, aber sowohl Zwiebel als auch Zitrone eignen sich hervorragend als natürliche Grillreiniger. Ihre natürliche Säure zersetzt sehr gut Fett und Essensreste und dient als eine Alternative zur Verwendung von Drahtbürsten.

  • Wärmen Sie zunächst den Grillrost auf und schneiden Sie eine Zitrone oder eine Zwiebel in zwei Hälften.
  • Greifen Sie sie mit einer Zange und reiben Sie sie mit der Schnittfläche nach unten an den Grillrost entlang. Der Dampf, der durch den Saft der Zwiebel oder Zitrone austritt, wird die verkohlten Essensreste entfernen.
  • Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie die Zitrone zuerst in etwas Salz tauchen.

Mit Backpulver und Essig sauber machen

Den Grillrost in Essig und Backpulver einweichen

Wenn Sie einen schmutzigen Grill mit hartnäckigen Ablagerungen haben, können Sie sich das Schrubben sparen und den Grill mit diesen beiden wirksamen Hausmitteln effektiv reinigen. Diese Methode eignet sich auch für eine gründliche Reinigung zu Beginn der Grillsaison.

  • Nehmen Sie die abgekühlten Roste vom Grill und stellen Sie sie in einen großen Müllsack oder Eimer.
  • Mischen Sie 250 ml weißen Essig und 480 g Backpulver und gießen Sie die Mischung über den Grillrost.
  • Verschließen Sie den Müllsack oder decken Sie den Eimer ab und lassen Sie die Lösung über Nacht einwirken.
  • Spülen Sie dann den Grillrost mit dem Schlauch ab und schrubben Sie alle Essensreste mit einem Alufolienball.
  • Befestigen Sie den Rost wieder im Grill.

In Spülmittel und Natron einweichen

Lassen Sie den Grillrost in Spülmittel und Natron einweichen

Für was kann man Mundspülung noch benutzen?
Haushalt

Für was kann man Mundspülung noch benutzen? Diese überraschenden Verwendungsmöglichkeiten sollten Sie kennen!

Es hat sich herausgestellt, dass die Verwendung von Mundwasser noch andere Vorteile hat. Für was kann man Mundspülung noch benutzen?

Eine wirksame Methode zur Reinigung von Grillrost besteht in der Verwendung von Spülmittel und Natron. Sie eignet sich auch dafür, einen rostigen Grill zu reinigen. Bevor Sie anfangen, vergewissern Sie sich, dass der Grillrost abgekühlt ist.

  • Füllen Sie einen großen Eimer mit heißem Wasser und 50 ml Spülmittel.
  • Rühren Sie 70 g Natron ein, bis sich einen guten Schaum bildet.
  • Legen Sie den Grillrost in den Eimer und lassen Sie ihn eine Stunde lang einweichen.
  • Schrubben Sie ihn dann mit einer Bürste, um die verbleibenden Reste zu entfernen.
  • Spülen Sie den Grillrost anschließend mit dem Gartenschlauch ab.

Grillrost reinigen mit Hausmitteln: Mit Bier besprühen

Sie können Ihren Grillrost blitzsauber erhalten, indem Sie ihn mit Bier reinigen. Diese Methode eignet sich perfekt auch für die Beseitigung von unangenehmen Gerüchen.

  • Entfernen Sie zunächst alle größeren Lebensmittelreste und gießen Sie eine Dose Bier in eine Sprühflasche.
  • Besprühen Sie den Grillrost großzügig und lassen Sie das Bier 15 Minuten lang einwirken, bis der Alkohol und die Kohlensäure sich zersetzen und das Fett einlösen.
  • Schrubben Sie den Grillrost mit einer Bürste und spülen Sie ihn gründlich mit Wasser ab.

Rostigen Grillrost mit Cola reinigen

Einen rostigen Grillrost kann man mit Cola reinigen

Wenn Sie schon einmal versucht haben, auf einem rostigen Grill zu kochen, wissen Sie, wie frustrierend das sein kann. Damit Ihr Essen nicht schlecht schmeckt und Ihr Grill toll aussieht, reinigen Sie den Grillrost mit Cola.

  • Gießen Sie zunächst eine Dose Cola auf den rostigen Grill, um den Rost aufzubrechen und einfach mit einer Drahtbürste abzuschrubben.
  • Spülen Sie den Rost gut ab und trocknen Sie ihn vollständig.
  • Ölen Sie ihn anschließend mit einer leichten Schicht Leinsamenöl ein.

Den Grillrost nach der Reinigung einölen

Ölen sie den Grillrost nach jeder Reinigung ein

Um Ihren Grill in gutem Zustand zu halten, sollen Sie ihn sofort nach jedem Gebrauch reinigen. Je länger Sie die angebrannten Essensreste auf dem Grillrost liegen lassen, desto schwieriger wird die Reinigung. Trocknen Sie ihn danach vollständig ab, um zu verhindern, dass er feucht bleibt und das Metall beschädigt wird.

Der Grillrost soll wie eine Gusseisenpfanne eingeölt werden, um die Rostbildung zu vermeiden. Bestreichen Sie ihn nach jedem Gebrauch mit Sonnenblumen- oder Olivenöl, um ihn zu schmieren.

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.