Wie sollte man eine Biotonne reinigen? Schlechte Gerüche neutralisieren & Keime im Sommer vorbeugen!

von Charlie Meier
Werbung

Damit Essensreste oder sonstige Bioabfälle im Sommer keine Insekten oder Bakterien anziehen, wäre es sinnvoll, Ihre Biotonne reinigen zu können. Obwohl dies nicht die angenehmste Reinigungsarbeit ist, lässt sie sich mit den richtigen Schritten leicht und schnell erledigen. Dadurch lassen Sie bei Hochtemperaturen nicht zu, dass es zu Gestank und Keimwachstum im Außenbereich kommt, um eventuellen Gesundheitsrisiken vorzubeugen. Dabei ist es wichtig, rechtzeitig zu handeln, denn je länger Sie warten, desto mühsamer wird die Aufgabe sein. Ergreifen Sie also die erforderlichen Hygienemaßnahmen, indem Sie sich mit den folgenden Tipps den Reinigungsprozess erleichtern!

Welche Schritte vornehmen, um die Biotonne reinigen zu können?

gestank im gartenbereich während dem sommer verhindern und biotonne reinigen

Werbung

Bei starker Sonneneinstrahlung auf Mülltonnen mit Bioabfällen entstehen nicht nur schlechte Gerüche, sondern auch Schleim durch den Zerfall von Lebensmitteln. Viele Menschen vergessen oder vernachlässigen dieses Problem, das zu noch mehr Komplikationen führen könnte. Die Situation kann besonders dann schlimm sein, wenn Sie Ihre Bioabfalltonne in bewohnbaren Bereichen wie Gärten oder Hinterhöfe aufbewahren. Dies kann einen sonst angenehmen Aufenthalt im Freien, wie zum Beispiel beim Grillen, stark beeinträchtigen. Daher sollten Sie mit ein paar Vorbeugungsmaßnahmen verhindern, dass Ihre Sommertage dadurch ruiniert werden.

essensreste und bioabfälle draußen entsorgen und regelmäßig die biotonne reinigen

Wie hilft Sand gegen kleine schwarze Fliegen in der Erde
Haus & Garten

Sand gegen Trauermücken: Kleine Fliegen in der Erde ohne Chemie loswerden

Wie funktioniert Sand gegen Trauermücken? Wir erklären, wie man das natürliche Mittel richtig zur Bekämpfung der Lästlinge einsetzt.

Darüber hinaus bestehen die ersten Schritte, bevor Sie Ihre Biotonne reinigen, darin, alle Abfälle gut zu sortieren. Lassen Sie außerdem auch so wenig Luft wie möglich in Müllbeuteln, wenn Sie solche verwenden, bevor Sie sie zubinden. Dies gilt für einen normalen Mülleimer, einen Lebensmittelbehälter und Recycling-Abfallbehälter. Obwohl dies meistens der Fall ist, sollten Sie auch sicherstellen, dass der Deckel immer zu ist. Versuchen Sie auch, Ihren Mülleimer in einem schattigen Bereich aufzubewahren. Zu viel direktes Sonnenlicht beschleunigt die Zersetzung und verursacht eine Geruchsentwicklung, die auch Insekten wie Fliegen anlockt und zu Maden in der Mülltonne führen kann.

Wann und wie sollte man eine Bioabfalltonne sauber machen?

in schattigen bereichen ohne sonnenlicht bioabfalltonnen im sommer aufbewahren und gestank verhindern

Werbung

Es ist am besten, die Reinigung nach der Müllabfuhr durchzuführen. Versuchen Sie, je nach Nutzung, Ihre Mülltonne mindestens einmal alle zwei Monate auszuwaschen. Dazu können Sie eine halbe Tasse destillierten weißen Essig und etwas Spülmittel in den Behälter gießen, wenn Sie zum Biotonne Reinigen Hausmittel verwenden möchten. Füllen Sie die Tonne dann zur Hälfte mit Heißwasser und lassen Sie die Lösung mindestens 30 Minuten einwirken, bevor Sie das Schmutzwasser in den Abfluss entsorgen.

kompostierbare bioabfälle in den entsprechenden mülleimer entsorgen

Bei Bedarf können Sie den Reinigungsvorgang einige Male wiederholen, um noch bessere Hygiene zu erzielen. Erst dann können Sie die Sommerhitze zu Ihrem Nutzen machen, indem Sie die Mülltonne bei geöffnetem Deckel an der Sonne trocknen lassen. Es ist zudem noch empfehlenswert, jede Woche den Deckel mit Desinfektionstüchern abzuwischen, um Bakterien auch an der Oberseite der Tonne zu reduzieren. Besprühen Sie auch die Seiten des Müllbehälters mit einem Desinfektionsspray, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Nach welchen gängigen Methoden die Biotonne reinigen?

gartenschlauch oder hochdruckreiniger verwenden und biotonne reinigen im sommer

Für eine gründliche Reinigung ist das Schrubben des Innenraums oft unerlässlich. Sie können dabei jedoch wirksame Hausmittel und Substanzen einsetzen, um das Innere des Behälters ohne großen Aufwand sauber zu bekommen und hartnäckigen Schmutz zu entfernen.

  • Eine erprobte und einfache Reinigungsmethode besteht darin, die Biotonne auf die Seite zu drehen, sodass sie schräg auf dem Boden liegt.
  • Als Reinigungswerkzeug können Sie dann eine teleskopische Bürste verwenden und alle Seiten des Behälters damit schrubben.
  • Die unangenehmen Gerüche entstehen vor allem an Unterseite der Tonne, weswegen Sie dort kräftiger schrubben sollten.
  • Im Idealfall können Sie einen Gartenschlauch mit Düse, beziehungsweise einen Hochdruckreiniger verwenden, um sich die Reinigungsarbeit zu erleichtern.

nach müllabfuhr biotonne reinigen nach einfachen methoden

Warum wird die Petersilie gelb?
Haus & Garten

Petersilie wird gelb: Was kann man tun, damit das gesunde Kraut wieder üppig wächst

Die Petersilie wird gelb aus mehreren Gründen, aber dies ist in der Regel keine große Sache, solange man das Problem schnell erkennt und sich darum kümmert.

Darüber hinaus können Sie Backpulver auf den Boden der Biotonne streuen und warmes Wasser hinzufügen, um eventuelle Schmutzablagerungen zu lösen. Eine weitere, jedoch vorübergehende Maßnahme gegen Gestank, besteht darin, Orangen- oder Zitronenschalen in die Bioabfalltonne zu werfen. Dies sollte auch Fliegen fernhalten, wobei Sie auch Zitronellöl als wirksames Insektenschutzmittel verwenden können, um die Innenseite damit zu behandeln.

Wie lässt sich eine Mülltonne von außen sauber machen?

regelmäßig und mindestens einmal in der sommersaison außenseite von biotonne reinigen

Damit Sie die Sauberkeit Ihres Behälters aufrechterhalten, sollten Sie auch die Außenseite der Biotonne reinigen. Versuchen Sie zuerst, eine Lösung aus destilliertem weißem Essig und Spülmittel in warmem Wasser herzustellen. Somit lassen sich Gestank und Schmutz leichter entfernen, sowie die Oberfläche natürlich desinfizieren. Wenn Sie auch verhindern möchten, dass erneut unangenehme Gerüche entstehen, können Sie die Innen- und Außenseite des Behälters mit einer Lösung aus Backpulver, Zitronensaft und Wasser besprühen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, um jegliche Gerüche zu neutralisieren und Bakterienwachstum vorzubeugen, können Sie auch Bleichmittel verwenden. Damit lassen sich sowohl das Innere, als auch das Äußere der Biotonne reinigen und desinfizieren.

  • Wenden Sie diese Reinigungsmethode einmal im Monat an, indem Sie Bleiche hineinspritzen und die Tonne zur Hälfte mit Wasser füllen.
  • Tragen Sie dabei unbedingt Gummihandschuhe sowie Schutzmaske und schwenken Sie den Behälter danach herum.
  • Als Nächstes können Sie das Zeug ungefähr eine Stunde einwirken lassen.
  • Dann sollten Sie das Schmutzwasser in einen Außenabfluss schütten und die Bioabfalltonne erneut innen und außen mit klarem Wasser ausspülen.
  • Stellen Sie den gereinigten Behälter schließlich zum Trocknen auf den Kopf unter der Sonne.

Weitere Tipps für optimale Hygiene in der Bioabfalltonne

mit schnittgut überfüllte biotonne reinigen und im gartenbereich die gerüche neutralisieren

Sie können einige clevere Tricks anwenden, damit Ihre Mülltonne länger sauber bleibt.

  • Damit die Reinigung einfacher wird, können Sie einen geeigneten Bereich zum Waschen wählen, wie zum Beispiel eine Rasenfläche.
  • Legen Sie Zeitungspapier auf den Boden der Mülltonnen, um schlecht riechende und unhygienische Flüssigkeiten damit zu absorbieren.
  • Wie bereits oben geschrieben, können Sie die Abfallzersetzung verlangsamen, indem Sie Ihre Bioabfalltonne vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
  • Verwenden Sie die hausgemachten Reinigungslösungen oder antibakterielle Desinfektionsmittel, um Bakterien zu beseitigen und den Gestank loszuwerden.
  • Versuchen Sie auch, den Bioabfall in einen Kompostbehälter zu werfen, um den Kompost dann nachhaltig und umweltfreundlich in Ihrem Garten zu verwenden.
  • Es gibt biologisch abbaubare Müllbeutel für Bioabfälle, die Sie ebenfalls in Betracht ziehen könnten.

Charlie hat viel um die Welt gereist und mehrere Kulturen kennengelernt. Er hat sein Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen absolviert und beschreibt sich als leidenschaftlichen Musikfan.