Vogeltränke reinigen: Warum das so wichtig ist und wie Sie es richtig machen

von Anne Seidel
Werbung

Es ist einfach wunderbar, all die Vögel im Garten zu beobachten. Da ist es kein Wunder, dass viele Gartenbesitzer gerne mit ein paar nützlichen Accessoires mehr davon in den Garten locken möchten. Ganz egal, ob Vogeltränke oder Vogelbad, die richtige Hygiene ist das A und O, um Keime zu vermeiden, damit unsere gefiederten Freunde keine Infektionen davontragen. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Accessoire der Vögel zu hegen und zu pflegen. Warum und wie Sie die Vogeltränke reinigen sollten, möchten wir Ihnen im Folgenden erklären.

Warum die regelmäßige Reinigung so enorm wichtig ist

Vogeltränke reinigen - Warum nicht nur aus hygienischen Gründen

Werbung

Wird die Tränke nicht regelmäßig und richtig gereinigt, wird dieses gut gemeinte Accessoires zu einer Quelle von Krankheitserregern, die sogar zum Tod der Vögel führen können. Einer der Gründe dafür ist, dass diese eben nicht nur aus dem Wasser trinken, sondern auch darin baden. Häufige Erreger, die sich dadurch ausbreiten können, sind Salmonellen und Pilze, aber auch verschiedene Parasiten.

Wie Sie eine Wassertränke für Vögel selber bauen können, erfahren Sie hier.

Vielen ist nicht bewusst, dass sie mit der Wasserquelle für Vögel mehr Schaden anrichten, wenn auch ungewollt. Damit dies in Ihrem Garten nicht der Fall ist, helfen wir Ihnen mit ein paar Tipps weiter, mit denen Sie die Hygiene aufrechterhalten können.

Die Gesundheit der Vögel ist natürlich der allerwichtigste Grund für die regelmäßige Säuberung der Wasserstelle. Doch hinzu kommt auch, dass Sie sich selbst keinen großen Gefallen mit stehendem Wasser tun würden. Darin legen Mücken nämlich ihre Eier ab und nach kurzer Zeit schlüpfen auch schon neue Mücken. Und sicher möchten Sie keine Mücken züchten, die Sie dann in den Abendstunden belästigen und ebenfalls Krankheiten übertragen können.

Vogeltränke reinigen – Das sollten Sie wissen

Die Reinigung der Tränke verhindert, dass sich Mücken ausbreiten

Womit Pflastersteinfugen versiegeln - Ideen und Tipps
Haus & Garten

Pflastersteine verfugen gegen Unkraut: Mörtel und Sand sind nicht die einzigen Möglichkeiten

Womit kann man Pflastersteine verfugen, ohne Unkraut nach einiger Zeit zu erwarten? Fugenmörtel und Sand sind längst nicht die einzigen Möglichkeiten!

Alle paar Wochen das Wasser auszuwechseln und durchzuwischen reicht bei Weitem nicht aus. Wer eine Vogeltränke aus Stein oder anderem Material aufstellt, sollte sich dem Ausmaß an Pflege, die sie erfordert, bewusst sein. Nur wer Zeit und Lust hat, diese danach regelmäßig zu putzen, sollte sie in Erwägung ziehen. Was sollten Sie beachten?

Wie oft muss das Vogelbad gesäubert werden?

Das Wasser des Vogelbads täglich oder alle zwei Tage wechseln

Werbung

Auf jeden Fall muss das Wasser täglich oder wenigstens alle zwei Tage ausgewechselt werden. Das ist gerade im Sommer sehr wichtig, denn die geringe Menge erhitzt sich durch die Sommerhitze besonders schnell und bietet so ideale Bedingungen für Bakterien beispielsweise, die, wie Sie wissen, Wärme lieben.

Eine gründliche Reinigung der Oberflächen erfolgt wiederum mindestens einmal pro Woche. Wie Sie dabei genau vorgehen, erklären wir als nächstes:

Wie Sie die Vogeltränke reinigen: Geeignete Materialien und Reinigungsmittel

Vogeltränke reinigen mit heißem Wasser oder Essiglösung und Bürste

welchen geruch mögen mücken nicht mithilfe dieser natürlichen mittel können sie die insekten fernhalten
Haus & Garten

Welchen Geruch mögen Mücken nicht? Mithilfe dieser natürlichen Mittel können Sie die Insekten fernhalten!

Verschiedene Düfte können Mücken und andere stechende Insekten wirksam abwehren. Welchen Geruch mögen Mücken nicht? Das erfahren Sie hier!

Spezielle Reinigungsmittel brauchen Sie nicht zu besorgen. Im Gegenteil sogar: Werden diese nicht richtig ausgespült, was bei rauen Oberflächen erst recht schwierig wird, können diese ebenfalls schaden. Das gilt auch für das allseits beliebte Spülmittel.

Stattdessen verwenden Sie einfach nur heißes Wasser. Zum Schrubben nehmen Sie eine Bürste, um auch Algen oder andere hartnäckigere Verschmutzungen problemlos lösen zu können. Das heiße Wasser kann wiederum Keime abtöten. Alternativ eignet sich auch eine Lösung aus Essig und Wasser im Verhältnis 1:9.

  • Entfernen Sie zuerst das alte Wasser.
  • Schütten Sie etwas heißes Wasser oder Essiglösung hinein.
  • Schrubben Sie die Oberflächen mit der Bürste.
  • Entfernen Sie das Wasser und wiederholen Sie diese Reinigung gegebenenfalls noch einmal.
  • Zum Schluss spülen Sie alles noch einmal gut mit heißem Wasser aus.
  • Füllen Sie frisches Trinkwasser hinein, das Sie am nächsten oder nach zwei Tagen wieder auswechseln.

Tränke für Vögel im Garten richtig pflegen

Hilfreiche und nützliche Tipps

Was Ihnen noch nützlich sein könnte:

  • Es ist zwar eine gute Idee, die Tränke in die Nähe von Gebüschen oder Bäumen, in denen sich die Vögel ausruhen, zu stellen. Jedoch sollte sie nicht so stehen, dass ständig Blätter, Zweige oder andere Pflanzenteile hineinfallen, denn das lässt das Wasser nur noch schneller schmutzig werden.
  • Wenn Sie die Vogeltränke noch mit einem Wasserspiel ausstatten oder durch solch eines ersetzen (kleiner Springbrunnen oder ein Bach), machen Sie das Vogelbad zum Trinken nicht nur attraktiver. Sie halten auf diese Weise auch eher Mücken fern, denn diese bevorzugen für ihre Eiablage eher stehendes Wasser.

Vogeltränke reinigen ohne Reinigungsmittel gegen Krankheiten, Pilze und Parasiten

  • Wussten Sie, dass die Tränke auch den Winter über stehenbleiben kann? Sie müssen nur dafür sorgen, dass das Wasser nicht gefrieren kann und hierfür eignet sich eine einfache Heizung. Diese kann sogar solarbetrieben sein und selbst gebaut werden. Erkundigen Sie sich im Baumarkt.
  • Wie wäre es, wenn Sie auch eine Futterstelle für den Sommer hinzufügen? Was Sie dabei beachten sollten, erklären wir in diesem Artikel.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.