Zeckenschutz selber machen – Schnelles & einfaches Rezept und Tipps zur Anwendung

Autor: Anne Seidel

Das schöne Wetter der letzten Wochen lockt uns immer häufiger in die Natur. Wir gehen in Wäldern und auf der Wiese spazieren, picknicken oder legen uns einfach zum Sonnen ins Gras. Doch oft vergisst man, dass dort auch gefährliche Zecken lauern können oder aber wir können die Zeit im Freien vor lauter Angst, von ihnen befallen zu werden, nicht so richtig genießen. Sie können Ihre Sorgen zumindest ein wenig reduzieren, wenn Sie sich mit einem gegen Zecken wirksamen Insektenschutz einreiben. Und die tolle Nachricht ist, dass Sie sogar einen Zeckenschutz selber machen können.

Zeckenschutz selber machen - Rezept mit ätherischen Ölen für Kinder und Erwachsene

In gekauften Zeckenmittel verstecken sich nicht selten Chemikalien, auf die viele bewusst verzichten möchten. Das gilt natürlich vor allem dann, wenn wir auch unsere Kinder mit einem solchen Mittel vor Zeckenbissen und vor durch Zecken übertragbare Krankheiten schützen möchten. Wenn Sie hingegen ein Anti Zecken Spray selber machen, wählen Sie die Zutaten selbst und wissen immer genau, was in Ihrem Schutzmittel steckt.

Somit können Sie Ihr selbstgemachtes Spray sogar für Kinder ab einem Jahr verwenden. Bedenken Sie jedoch, dass manch einer einige ätherische Öle nicht verträgt. Testen Sie die Verträglichkeit deshalb erst an einer kleinen Stelle und warten Sie 10 Minuten, ob die Haut mit Rötung oder Juckreiz reagiert.

Zeckenschutz selber machen – Was die Parasiten mögen und was nicht

Zecken können gefährliche Krankheiten übertragen, weshalb Zeckenmittel wichtig sind

Wir Menschen strömen Gerüche aus, die die Zecken besonders anziehend finden. Solche sind beispielsweise die der Milchsäure und Buttersäure, die wir durch den Schweiß, aber auch beim Atmen aussondern. Doch genauso wie manche Gerüche sie anziehen, gibt es auch solche, die sie abschrecken. Die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure sowie das ätherische Öl Citriodiol, das aus dem Zitroneneukalyptus gewonnen wird, sind solche Duftstoffe. Aus diesem Grund sollten Sie mindestens einen dieser beiden Stoffe verwenden, wenn Sie Zeckenschutz selber machen.

Übrigens: Wie riechen Zecken eigentlich? Interessant zu wissen ist, dass Zecken Gerüche über das sogenannte Haller-Organ wahrnehmen. Dieses Organ befindet sich aber nicht etwa am Kopf, wie die Nase bei uns Menschen, sondern an den äußeren Enden der Vorderbeine.

Zeckenmittel selber machen mit diesem Rezept

Natürliches DIY Zeckenschutzmittel - Kokosöl mit Citriodiol und anderen Ölen mischen

Im Prinzip reichen die oben erwähnten Düfte schon aus, wenn Sie einen natürlichen Zeckenschutz selber machen möchten. Jedoch können Sie den Duft Ihres Sprays noch angenehmer machen, indem Sie zusätzlich dazu noch anderes ätherisches Öl dazugeben. Auf diese Weise können Sie sich auch gleich gegen weitere Insekten schützen. Die Grundzutaten können Sie beispielsweise in folgendem Verhältnis miteinander kombinieren:

  • 100 g Kokosöl
  • ca. 15 Tropfen Zitroneneukalyptusöl (also Citriodiol)

Zeckenspray selbst herstellen aus natürlichen Zutaten - Zitroneneukalyptus und Kokosöl


Möchten Sie das Zeckenmittel selbst herstellen, erhitzen Sie erst einen Liter Wasser, bis es kocht und stellen Sie den Herd wieder aus. Das Kokosöl geben Sie in ein Einweckglas, verschließen es und stellen es zum Schmelzen ins heiße Wasser. Sollte Ihr Kokosöl bereits flüssig sein, können Sie diesen Schritt auch auslassen und es gleich mit dem Zitroneneukalyptusöl vermengen. Nun lassen Sie Ihr fertiges Zeckenmittel abkühlen, wobei Sie ab und zu umrühren.

Das fertige Zeckenmittel können Sie im Glas lassen und auf die Haut reiben oder aber in eine Sprühflasche füllen und als Spray verwenden. Schütteln Sie es vor dem Gebrauch immer gut durch.

Zeckenschutz selber machen - Anleitung für ein einfaches Insektenspray aus zwei Zutaten

Mit weiteren ätherischen Ölen kombinieren

Wenn Sie das Kokos- und Zitroneneukalyptus mischen, können Sie auch gleich andere beliebige Öle untermischen. Gut geeignet sind beispielsweise Lavendelöl, Rosmarinöl, aber auch Zedernholzöl, da diese ebenso gegen Zecken effektiv sind. Welches dieser Öle Sie wählen, hängt allein von Ihren Vorlieben in Bezug auf den Duft ab.

Anwendung

Zeckenschutz selber machen mit Düften, die Zecken nicht mögen


Zecken lauern in hohem Gras und an Büschen. Wenn Sie durch das Gras laufen, streifen Sie sie ab und so gelangen sie auf Ihren Körper. Deshalb sollten Sie Ihre Beine nicht vernachlässigen, wenn Sie das selbstgemachte Zeckenschutzmittel anwenden. Jedoch ist es damit nicht getan. Zecken beißen sich nämlich nicht sofort fest, sondern machen sich zunächst einmal auf die Suche nach einer für sie angenehmen Körperstelle.

Besonders dort, wo die Haut dünn ist und feucht, mögen es die Zecken. Deshalb reiben Sie am besten auch Stellen wie Knöchel und Unterschenkel, aber auch Hände, Unterarme und die Armbeuge ein. Des Weiteren sollten tragen Sie auch etwas Zeckenschutz am Haaransatz, hinter den Ohren und im Nacken auf, da man dort an warmen Tagen besonders ins Schwitzen kommt. Das Insektenschutzmittel wirkt etwa 4 Stunden. Spätestens dann sollten Sie es also erneut auftragen.

Zeckenschutz selber machen – Was noch zu beachten ist

Zeckenschutz selber machen für sorgenfreie Spaziergänge in der Natur

Nur weil Sie Zeckenschutz selbst herstellen und anwenden, bedeutet das nicht, dass ein Zeckenbefall komplett ausgeschlossen werden kann. Es kann immer mal vorkommen, dass sich trotzdem eine Zecke festbeißt. Sie können dieses Risiko aber minimieren, indem Sie auch auf die richtige Kleidung achten. Soweit das Wetter es ermöglicht, tragen Sie deshalb lange Kleidung (langärmlige Hemden oder Bluse, lange Hosen) sowie Socken, die Sie am besten sogar über die Hosenbeine ziehen und geschlossene Schuhe. Auf heller Kleidung können die Parasiten auch schneller entdeckt werden. Nach Ihrem Ausflug im Freien ist es wichtig, den Körper zu inspizieren.

Zecken verstecken sich im hohen Gras und auf Büschen und werden beim Vorbeilaufen abgestreift

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig