Zahnstein selbst entfernen – Effektive Methoden und Hausmittel gegen Zahnbelag für bessere Mundgesundheit

Von Charlie Meier

Viele Menschen wünschen sich zwecks einer optimalen Mundpflege, zu Hause Zahnstein selbst entfernen zu können, ohne ihren Zahnarzt zu besuchen. Obwohl Zahnarztbesuche die empfohlene Variante sind, gibt es einige Hilfsmittel und Techniken, die man als Selbstpflegeversuch ausprobieren könnte. Darüber hinaus wirken sich bestimmte Naturprodukte positiv auf die Zähne beim Belag aus und wären günstige Alternative zu herkömmlichen Pflegemitteln. Somit lässt sich die eigene Zahnhygiene für einen keim- und krankheitsfreien Mund ohne viel Aufwand verbessern. Wenn Sie solche Möglichkeiten in Betracht ziehen möchten, finden Sie im Folgenden nützliche Informationen, Tipps und Hausmittel, die Ihnen dabei helfen können.

Was Sie wissen sollten, bevor Sie Zahnstein selbst entfernen

für optimale mundhygiene zahnseide verwenden und zahnstein selbst entfernen

Sie können mit konsequentem Bürsten, Zahnseide und einigen Haushaltsmitteln versuchen, Belag und Zahnstein selber zu behandeln. Wenn ihn nicht loswerden, kann die Bildung von Zahnstein das Risiko für eine Vielzahl von Mundgesundheitsproblemen, einschließlich Zahnfleischerkrankungen, erhöhen. Dabei geht es um die Ansammlung von Plaque und Mineralien aus Ihrem Speichel, die sich auf den Zähnen verhärten.

tägliche verwendung von zahnseide nach dem duschen für bessere mundpflege

Zahnstein sammelt sich auf den Vorder- und Rückseiten der Zähne und zwischen den Zähnen an. Seine Konsistenz ist porös, sodass Speisen und Getränke leicht Flecken darauf hinterlassen können, wodurch die Zähne unansehnlich werden. Infolgedessen dringen diese Ablagerungen unter den Zahnfleischrand ein, bedecken die Zähne außen und verheeren die Zahngesundheit.

Wie wirkt sich Zahnstein auf die Mundgesundheit aus und wie lässt er sich erkennen?

häufig bei kindern vorkommender zahnbelag oder zahnstein selbst entfernen ohne zahnarzt

Die möglichen Anzeichen von Zahnstein lassen sich daran erkennen, dass sich die Zähne rau anfühlen und sich durch Zähneputzen allein nicht behandeln lassen. Wenn er über Ihrem Zahnfleischrand erscheint, sollten Sie auf Ihren Zähnen gelbe oder braune Flecken bemerken können. Diese können sich ausbreiten und größere Bereiche der Zähne bedecken, wenn Sie nicht Ihren Zahnstein selbst entfernen. Bei Nichtstun kann er sogar schwarz werden und zu Parodontitis, Knochenschwund, Zahnfleischrückgang und schließlich zu Zahnverlust führen.

Andere Anzeichen sind chronischer Mundgeruch, Zahnfleischerkrankungen, Karies, Gingivitis, Zahnempfindlichkeit sowie Blutungen und gereiztes Zahnfleisch. Darüber hinaus kann Zahnstein unbehandelt auch zu anderen Gesundheitsproblemen führen. Durch die Ansammlung von Zahnstein verursachte Zahnfleischerkrankungen können zum Beispiel auch das Risiko für Schlaganfälle, Herzerkrankungen und Diabetes erhöhen. Dies kann viele Folgen für die Mundgesundheit haben und Infektionen bewirken, die schwer und langsam heilen.

natürliche vorbeugung von karies und zahnfleischerkrankungen zu hause


Aus diesem Grund sollten Sie nicht zulassen, dass sich Zahnbelag oder Zahnstein bilden, indem Sie die entsprechende Zahnhygiene aufrechterhalten. Darüber hinaus können Sie selber feststellen, ob solche Ablagerungen bei Ihnen auftreten. Geben Sie dazu einfach ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe ins Wasser, gurgeln Sie damit und spucken Sie es aus. Die bunte Flüssigkeit verbleibt auf Ihren Zähnen und hebt alle Flecken hervor, die sich möglicherweise auf Ihren Zähnen befinden. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, können Sie die folgenden Methoden zur Selbstpflege ausprobieren.

Möglichkeiten zur Prävention von Zahnsteinbildung

diverse hilfsmittel zur mundpflege verwenden und ohne zahnarztbesuch zahnstein selbst entfernen

Nachdem Sie nun gelesen haben, was Zahnstein ist und warum er nicht gut für Ihre Zähne ist, können Sie einige Maßnahmen zur Entfernung und gegen seine Bildung ergreifen. Somit beugen Sie unerwünschten Ablagerungen vor, ohne zum Zahnarzt zu gehen. Während das Entfernen von Zahnstein erhebliche Anstrengungen erfordern kann, ist die Bekämpfung der Bakterien im Mund, die zu Zahnstein führen, einfach und hilfreich bei der Förderung der Mundgesundheit.

zweimal am tag die zähne putzen und bildung von zahnbelag vorbeugen


  • Regelmäßiges Zähneputzen als Vorbeugungsmaßnahme – Mindestens zweimal täglich die Zähne zu putzen, ist wahrscheinlich die bekannteste Methode zur Zahnpflege. Während das Bürsten mit einer Standardbürste mit weichen Borsten Ihre Zähne ausreichend reinigt, hat sich gezeigt, dass die Verwendung von elektrischen Zahnbürsten das Auftreten von Ablagerungen auf den Zähnen effektiver reduziert. Das Zähneputzen verhindert, dass die Plaque hart wird und sich in Zahnstein verwandelt. Darüber hinaus sollte diese Angewohnheit nicht sporadisch sein, da gelegentliches Zähneputzen nicht effektiv genug ist.
  • Durch Verwendung der richtigen Zahnpasta Zahnstein selbst entfernen – Dies ist eine weitere sinnvolle Maßnahme zur Bekämpfung von Zahnstein. Bestimmte Zahnpasten haben ein aktives Element aus Pyrophosphaten und Fluorid. Letzteres hilft dabei, die Bakterien und Keime im Mund zu beseitigen, die auch für die Zahnsteinbildung verantwortlich sind. Dadurch bewahren Sie Ihre Zähne vor Karies.
  • Zahnseide regelmäßig verwenden – Es kommt oft vor, dass Speisereste auf den Zähnen anhaften. Es gibt bestimmte entfernte Teile der Zähne, die sich mit der Zahnbürste nicht so einfach erreichen lassen. Das Putzen dieser Bereiche gewährleistet jedoch bessere Bedingungen im Mund, und Zahnseide hilft, diese sonst nicht zugänglichen Teile zu reinigen. Darüber hinaus lassen sich damit Ansammlungen an der Oberfläche der Zähne leichter entfernen. Da festsitzende Nahrung und Plaque auch Mundgeruch verursachen, ist Zahnseide ein unerlässliches Hilfsmittel zur Aufrechterhaltung der Mundhygiene.

Mit welchen Hausmitteln könnte man Zahnstein selbst entfernen?

backpulver als hausmittel gegen zahnbelag und zur mundpflege als paste

  • Natron als gängiges Hausmittel auch im Mund verwenden – Unabhängig davon, ob Sie damit schlechte Gerüche loswerden, oder Abflüsse entstopfen möchten, ist Backpulver schon lange ein beliebtes Haushaltsmittel. Seine milde Wirkung könnte eigentlich auch gegen Ablagerungen am Zahnschmelz effektiv sein. Stellen Sie für diese Methode eine Paste her, die aus Wasser, Natron und einer Prise Salz besteht. Putzen Sie dann einfach Ihre Zähne mit der Mischung. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass so eine Maßnahme das regelmäßige Zähneputzen mit einer passenden Zahnpasta nicht ersetzt.
  • Destillierten weißen Essig bei Zahnstein einsetzen – Die natürliche Methode des Gurgelns mit Essig ist eine weitere sichere und effektive Möglichkeit, wenn Sie Zahnstein selbst entfernen möchten. Da dieses Produkt jedoch nicht besonders angenehm schmeckt und riecht, ist es nicht die erste Wahl bei der Mundpflege. Wenn Sie es jedoch damit ausprobieren möchten, können Sie ein paar Esslöffel davon mit einem Esslöffel Salz und einem halben Glas Wasser kombinieren. Gurgeln Sie dann mindestens 30 Sekunden lang und wiederholen Sie die Prozedur für optimale Ergebnisse alle paar Tage.

Naturprodukte gegen Zahnsteinbildung verwenden

mit bestimmten hausmitteln und naturprodukten zu hause zahnstein selbst entfernen und zähne pflegen

  • Gemahlene Nelken – Diese Naturmittel sind bei der Linderung von Zahnschmerzen bereits weltweit bekannt. Aufgrund ihrer häufigen Verwendung beim Kochen sind sie immer noch leicht zu finden und zu kaufen. Kaufen Sie am besten gebrauchsfertige Nelken für Ihre Zahnpflege, oder verwenden Sie eine Küchenmaschine, um sie zu mahlen. Das Nelkenöl hat natürliche bakterienbekämpfende Eigenschaften, die helfen, Ansammlungen auf den Zähnen abzuwehren. Tragen Sie diese einfach auf, indem Sie mit Wasser eine Paste herstellen, direkt auf die Zähne auftragen und einige Momente einwirken lassen, bevor Sie die Paste gründlich ausspülen.
  • Mit Sesamsamen Zahnstein selbst entfernen – Winzige Sesamsamen erweisen sich ebenfalls als Hilfsmittel zur Entfernung von Zahnbelag. Verwenden Sie das Naturprodukt zur Zahnpflege, indem Sie eine kleine Handvoll Samen in den Mund nehmen und diese intensiv kauen, ohne sie zu schlucken. Während Sie die Samen noch im Mund halten, putzen Sie sie mit einer trockenen Zahnbürste. Zum Schluss spülen Sie die Samen aus Ihrem Mund und Sie haben eine weitere natürliche und sanfte Methode gegen Zahnstein ausprobiert.
  • Kauen von Feigen bei Zahnbelag und gegen Zahnsteinbildung – Der Verzehr von Feigen regt die Speicheldrüsen an, was die Ansammlung von Zahnstein reduziert. Versuchen Sie, mehrere Feigen gleichzeitig zu essen, aber kauen sie langsam. Lassen Sie die Feigen so viel wie möglich mit Ihrem Zahnfleisch und Ihren Zähnen in Kontakt kommen.
  • Einsatz von Orangenschalen – Diese Schalen können dazu beitragen, Mikroorganismen abzubauen, die am Zahnschmelz haften. Dazu können Sie eine Paste als Peeling herstellen, sie auf problematische Stellen auftragen und nach einigen Augenblicken abspülen. Das Peeling lässt sich jedoch auch direkt über Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne reiben. Das Vitamin C in Orangen hilft dabei, unerwünschte Ablagerungen zu entfernen.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig