Überanstrengte Augen: Tipps, wie Sie die Symptome der digitalen Augenbelastung erkennen und behandeln

Von Katharina Müller

Wahrscheinlich nutzen Sie Bildschirme für so gut wie alles – zum Arbeiten, zum Entspannen oder einfach nur, um mit dem täglichen Leben Schritt zu halten. Wenn sich Ihre Augen trocken und müde anfühlen, Ihre Sicht am Ende des Tages verschwommen ist oder Ihr Kopf, Ihr Nacken und Ihre Schultern schmerzen, könnten die digitalen Geräte daran schuld sein. Wenn Sie Ihren Umgang mit Smartphones, Computern, Tablets und anderen Bildschirmen ändern, können Sie eine Überanstrengung Ihrer Augen vermeiden. Wir geben Ihnen nützliche Information, was Sie gegen überanstrengte Augen tun können.

Warum verursachen Bildschirme eine Überanstrengung der Augen?

Warum verursachen Bildschirme eine Überanstrengung der Augen?

Normalerweise blinzeln wir etwa 15 – 20 Mal pro Minute. Dadurch werden die Tränen gleichmäßig über die Augen verteilt, was verhindert, dass sie trocken und gereizt werden. Forscher haben jedoch herausgefunden, dass Menschen weniger als halb so oft blinzeln, wenn sie auf einem Bildschirm lesen, schauen oder spielen. Auch der Kontrast zwischen Text und Hintergrund, die Blendung und das Flackern von digitalen Bildschirmen können für die Augen anstrengend sein.

Symptome der digitalen Augenbelastung: überanstrengte Augen

Überanstrengte Augen - Wie Sie die Symptome der digitalen Augenbelastung erkennen und behandeln

Gereizte Augen, verschwommenes Sehen und Schwierigkeiten beim Fokussieren sind verräterische Anzeichen dafür, dass Ihre Bildschirmzeit zu kurz kommt. Ganz gleich, ob Sie einen Computer für die Arbeit nutzen oder sich zum Vergnügen eine Netflix-Sitzung gönnen – Ihre tägliche Dosis an Bildschirmzeit könnte die Gesundheit Ihrer Augen digital belasten.

Wenn unsere Augen am Bildschirm kleben, sei es am Fernseher, Computer, Smartphone oder E-Reader, blinzeln wir weniger, was die Augen austrocknet und belastet. Dies wird als digitale Augenbelastung bezeichnet. Sie verursacht zwar keine dauerhaften Schäden, kann aber zu erheblichen Beschwerden führen, da die Augen nicht dazu bestimmt sind, über einen längeren Zeitraum auf ein einziges Objekt fixiert zu sein. Es kann zu Lichtempfindlichkeit, Ermüdung der Augen, Schwierigkeiten beim Lesen von Kleingedrucktem und sogar zu Nacken- oder Schulterschmerzen kommen, wenn Sie auf Ihren Bildschirm starren.

Überprüfen Sie die Ergonomie Ihres Arbeitsplatzes

Überprüfen Sie die Ergonomie Ihres Arbeitsplatzes

Das Ziel der Ergonomie an Ihrem Arbeitsplatz ist es, die Produktivität und den Komfort zu erhöhen. Wählen Sie einen Schreibtischstuhl, der Ihren Oberkörper stützt und Sie dazu anregt, aufrecht zu sitzen und den Nacken in einer neutralen Position zu halten.

Stellen Sie Ihren Desktop-Monitor so ein, dass er etwa eine Armlänge entfernt ist und sich auf oder in der Nähe Ihrer Augenhöhe befindet. Unabhängig von der Art des Bildschirms sollten Sie darauf achten, dass er auf Ihren Kopf ausgerichtet ist, um Ihre Augen und Ihren Nacken zu entlasten. Die Bildschirme sollten sich direkt vor Ihrem Gesicht und etwas unterhalb der Augenhöhe befinden, um maximalen Komfort zu gewährleisten.

Was hilft gegen Sehstörungen?

Das von Ihrem Gerät ausgestrahlte Licht, die Blendung auf dem Bildschirm und die Lichtverhältnisse in Ihrer Umgebung können die Belastung für Ihre Augen erhöhen. Um überanstrengte Augen zu lindern oder vermeiden, sollte Ihr Gerät das hellste Licht im Raum sein.

Erhöhen Sie die Helligkeit Ihres Geräts, wenn Sie sich in einer hellen Umgebung befinden, zum Beispiel im Büro oder im Freien. Verringern Sie die Helligkeit, wenn Sie sich in einem dunklen Raum aufhalten. Regelmäßiges Reinigen des Bildschirms hilft außerdem, Staub und Flecken zu entfernen, die die Blendwirkung verstärken können.

Überanstrengte Augen vermeiden: Blinzeln Sie öfter

Durch das Blinzeln werden die Tränen auf der Oberfläche Ihrer Augen verteilt, damit sie sich wohlfühlen, aber wir blinzeln von Natur aus weniger, wenn wir auf den Bildschirm konzentriert sind. Wenn Sie sich bewusst machen, wie oft Sie blinzeln, können Sie die Symptome der digitalen Augenbelastung verringern. Gewöhnen Sie sich an, öfter zu blinzeln, wenn Sie ein Gerät benutzen oder fernsehen.

Machen Sie regelmäßig Pausen

Überanstrengte Augen - Machen Sie regelmäßig Pausen


Versuchen Sie nicht nur häufiger zu blinzeln, sondern machen Sie auch regelmäßig Pausen, um Ihren Augen eine Pause zu gönnen. Halten Sie sich an die 20-20-20-Regel: Nehmen Sie sich alle 20 Minuten 20 Sekunden Zeit, um auf etwas zu schauen, das 20 Fuß (ca. 6 Meter) entfernt ist.

Wenn Sie sich auch nur für ein paar Minuten auf etwas anderes als einen Bildschirm konzentrieren, werden Ihre Augen weniger belastet. Außerdem können Sie durch Aufstehen oder Dehnen das Risiko von Muskelermüdung und Nackenschmerzen senken.

Überanstrengte Augen beruhigen: Verwenden Sie künstliche Tränen

Überanstrengte Augen beruhigen - Verwenden Sie künstliche Tränen

Freiverkäufliche, künstliche Tränen können helfen, trockene Augen zu verhindern und zu lindern. Verwenden Sie sie auch dann, wenn sich Ihre Augen gut anfühlen, um sie gut zu befeuchten und ein Wiederauftreten der Symptome zu verhindern.

Vor dem Bildschirm eine Brille tragen, die blaues Licht blockiert

Versuchen Sie es mit einer Brille, die blaues Licht blockiert


Blaue Lichtwellen kommen natürlich im Sonnenlicht vor, aber auch Geräte strahlen viel blaues Licht ab. Eine längere Exposition gegenüber künstlichem, blauem Licht kann zur Ermüdung der Augen beitragen und sogar Ihre Fähigkeit, nachts zu schlafen, beeinträchtigen.

Eine Computerbrille oder eine Blaulichtbrille verhindert, dass zu viel blaues Licht in Ihre Augen gelangt. Das Tragen einer Blaulichtbrille, wenn Sie Ihren Computer, Ihr Tablet oder Ihr Telefon benutzen, kann die Symptome der digitalen Augenbelastung lindern.

Lassen Sie Ihre Augen untersuchen

Symptome der digitalen Augenbelastung - Lassen Sie Ihre Augen untersuchen

Lassen Sie Ihre Augen regelmäßig von einem Augenarzt untersuchen, um sicherzustellen, dass sie gesund sind, und um festzustellen, ob sich chronische Augenkrankheiten entwickeln. Ihr Augenarzt wird auch überprüfen, ob die verschriebenen Sehhilfen während der Bildschirmzeit richtig wirken.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig