Welche sind die besten Hausmittel und Methoden, um den Kreislauf in Schwung zu bringen?

Von Ada Hermann

Kreislaufprobleme hat fast jeder zumindest einmal erlebt. Ob nach schnellem Aufstehen, bei einem Wetterumschwung oder bei extremer Hitze im Sommer, die Symptome sind fast immer gleich – plötzlich niedriger Blutdruck, der häufig zu Schwindel, Sehschwäche und Schweißausbrüchen führt. In diesem Fall spricht man über akute Kreislaufprobleme. Handelt es sich jedoch um dauerhafte Kreislaufprobleme, dann kommen noch weitere Symptome wie Müdigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen dazu. Neben verschiedenen Arzneimitteln gibt es auch einige Hausmittel und Tricks, die den Kreislauf wieder in Schwung bringen können. Mehr darüber lesen Sie im Artikel.

Warum haben viele Menschen Kreislaufprobleme im Sommer?

Tipps gegen Kreislaufprobleme im Sommer was hilft

Wenn es draußen heiß wird, reagiert auch der Körper. Normalerweise führt die Hitze dazu, dass sich die Blutgefäße weiten, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sich das Blut in den Unterschenkeln staut, anstatt weiterzufließen. Das Resultat ist oft ein niedriger Blutdruck, der das Hirn nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgen kann. Heißes Wetter trägt auch zur Dehydrierung bei, weil man viel schwitzt und der Körper dazu neigt, Flüssigkeit einzuschließen (also anzuschwellen), wenn man zu viel Wasser verliert. Da das Kühlsystem des Körpers versagt, erlebt man Schwindel, Ohnmacht und Sonnenstich als Folge.

Diese Symptome kennzeichnen eine Kreislaufschwäche

Was tun bei Kreislaufschwäche Tipps

Viele Menschen wissen gar nicht, dass das Kreislaufsystem für ihre Beschwerden zuständig ist. Daher lohnt es sich zuerst einen Blick auf die häufigsten Symptome zu werfen, um herauszufinden, ob Sie gerade Probleme mit dem Kreislauf haben.

Die häufigsten Symptome bei akuten Kreislaufbeschwerden sind:

  • Schwindel
  • Gleichgewichtsprobleme
  • Schweißausbruch
  • Zittern und Herzklopfen
  • Flimmern vor dem Auge
  • Ohnmachtsanfall

Symptome und Ursachen Kreislaufschwäche

Bei dauerhaften Herz-Kreislaufbeschwerden kommen noch diese dazu:

  • Schlappheit
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Übelkeit
  • Ohrensausen

Der dauerhaft niedrige Blutdruck muss unbedingt von einem Arzt behandelt werden. Bei akuten Beschwerden kann man den Kreislauf auch mit Hausmitteln anregen.

Die besten Hausmittel, um den Kreislauf in Schwung zu bringen

Kreislaufprobleme im Sommer was tun


Bei akuten Kreislaufbeschwerden besteht eine Sturzgefahr. Daher lohnt es sich, einige Hausmittel und Tricks zu kennen und diese gleich bei den ersten Symptomen anzuwenden. Wenn eine sekundäre Hypotonie (d.h. niedriger Blutdruck als Ursache anderer Krankheit) vom Arzt ausgeschlossen wird und besonders bei plötzlicher Kreislaufschwäche, können die folgenden Hausmittel schnelle Hilfe leisten.

Flüssigkeitszufuhr: So wichtig ist Wasser trinken

Viel Wasser trinken kann Kreislauf in Schwung bringen

Bei niedrigem Blutdruck und vor allem im Sommer ist die Einnahme von Flüssigkeiten von zentraler Bedeutung. Wasser ist ein echtes Wundermittel, das bei vielen Beschwerden wie Kopfschmerzen, hohem Blutzucker und auch niedrigem Blutdruck Soforthilfe leistet. Dass unser Körper täglich nach ausreichend Flüssigkeitszufuhr verlangt, wissen wir schon alle. Im Sommer ist regelmäßiges Trinken noch wichtiger, da man bei heißem Wetter mehr schwitzt und somit mehr Wasser verliert. Zwei Liter pro Tag gilt im Sommer als das absolute Minimum.

Außer wie viel Sie trinken, spielt auch was Sie trinken eine wichtige Rolle. Zu empfehlen sind vor allem Wasser (lieber Mineralwasser wegen des hohen Mineralstoffgehalts) und ungesüßter Tee. Den Tee sollte man außerdem nicht zu heiß trinken. Eiskalt dürfen die Getränke aber auch nicht sein. Durch die großen Temperaturunterschiede muss der Körper viel Energie aufwenden, was andere Probleme auslösen kann. Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee und schwarzer Tee sowie Alkohol sollten Sie vermeiden, da diese eine Dehydration des Körpers verursachen.

Essen bei Kreislaufproblemen

Kreislauf anregen Hausmittel gesunde leichte Kost Salat


Eine ausgewogene Ernährung ist auch bei Kreislaufbeschwerden von entscheidender Bedeutung. Grundsätzlich wird leichte Kost wie Salate, Obst und Gemüse empfohlen sowie mehrere kleine Mahlzeiten anstatt 2-3 großen Mahlzeiten am Tag. Somit wird der Organismus nicht so stark belastet und der Blutdruck wird reguliert, anstatt in den Pausen zu stsark zu sinken und nach dem Essen schnell in die Höhe zu steigen.

Das Frühstück nicht verpassen

Frühstück macht munter und kann den Kreislauf in Schwung bringen

Ein vollwertiges Frühstück macht munter und kann den Kreislauf morgens schnell anregen. Koffeinhaltige Getränke können das Frühstück nicht ersetzen und sind auf nüchternem Magen nicht zu empfehlen. Selbst ein schnelles Frühstück wie ein warmes Oatmeal, frisches Obst oder ein paar Nüsse reichen vollkommen aus, um Schwindel vorzubeugen.

Nüsse bringen den Kreislauf in Schwung

Walnüsse kurbeln den Kreislauf an

Nüsse können blitzschnell Energie geben und das Müdigkeitsgefühl beseitigen. Daher lohnt es sich, bei Kreislaufproblemen immer eine Schale oder Tüte mit rohen Nüssen bei sich zu haben. Walnüsse sind gegen hohen Cholesterin und Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine ausgezeichnete Wahl.

Diese Hausmittel kurbeln den Kreislauf an

Kreislauf in Schwung bringen mit Hausmittel Rosmarin

Sie möchten versuchen, durch Hausmittel den Kreislauf anzuregen? Hier finden Sie eine Liste mit den besten Mitteln, die den Blutdruck auf natürliche Weise heben bzw. regulieren.

Süßholzwurzel

Gegen Kreislaufprobleme wie Schwindel hat sich die Süßholzwurzel als wirksam erwiesen. Sie enthält ein Mittel namens Glycyrrhizin, das sehr effektiv für Blutdrucksteigerung ist. Süßholzwurzel nehmen Sie am besten als Tee ein.

Rosmarin

Zu den besten Hausmitteln gegen Kreislaufprobleme gehört auch der Rosmarin. Das Kraut kurbelt den Kreislauf an und wirkt belebend. Zur Anwendung können Sie entweder Tee aus getrocknetem Rosmarin trinken oder Rosmarinöl vermischt mit Wasser trinken.

Melisse

Neben Rosmarin kann auch die Melisse gut gegen Schwindel wirken und belebend wirken. Bereiten Sie die Zitronenmelisse als Tee zu oder füllen Sie die getrockneten Blätter und Blüten in Riechsäckchen zusammen mit Salbei, Weißdorn und Thymian, und tragen Sie diese immer mit sich.

Pfefferminze

Über die heilende Wirkung der Pfefferminze kann man viel sprechen. Das Heilkraut wirkt gut auch gegen Kreislaufschwäche. Verwenden Sie die getrockneten Blätter, um einen Tee zuzubereiten oder reiben Sie einige Tropfen Pfefferminzöl auf Ihre Handgelenke.

Schnelle Hilfe bei Kreislaufbeschwerden: Salziges Essen

Hausmittel gegen Kreislaufprobleme salziges Essen Salzbrezeln

Bei akuten Kreislaufproblemen kann salziges Essen schnell Abhilfe schaffen. Da die Einnahme von Salz den Blutdruck erhöht ist es eines der besten Hausmittel, um den Kreislauf schnell in Schwung zu bringen. Das Salz bindet Flüssigkeit und erhört die Blutmenge. Soforthilfe kann zum Beispiel eine Handvoll Salzbrezeln oder eine Tasse salzige Bouillon bringen.

Was ist gut für den Kreislauf?

Kreislaufbeschwerden was hilft Handmassage

Werden die Kreislaufbeschwerden dauerhaft, dann können ein paar Tricks im Alltag Linderung bringen. Sie wirken auch bei Kreislaufproblemen aufgrund der Hitze gut und können im Sommer den Kreislauf in Schwung bringen. Probieren Sie diese einfachen Methoden selber und überzeugen Sie sich von ihrer Wirksamkeit!

Beine hoch bei Kreislaufproblemen

Kreislaufprobleme Beine hoch wann hilft es

Vielleicht haben Sie diese Maßnahme schon mehrmals gehört oder gelesen. Bei Hitze staut sich das Blut vor allem in den Unterschenkeln, was üblicherweise zu Schwellungen führt. Um den Kreislauf zu unterstützen, können Sie einfach die Beine hochlagern. Dadurch wird das Blut zurück in den Kopf geleitet und das Gehirn bekommt sofort mehr Sauerstoff. Dieser Trick wird jedoch nur jungen Menschen empfohlen, da es bei älteren oder herzkranken Personen Atemnot auslösen kann.

Bewegung und Sport regen den Kreislauf an

Was ist gut für den Kreislauf Bewegung Sport

Wenn Sie unter dauerhaften Kreislaufproblemen leiden, können Sie eventuell neben den vom Arzt verschriebenen Arzneimitteln Ihrem Kreislauf auch selber guttun, indem Sie aktiv bleiben. Durch ausreichend Bewegung und Sport wirken Sie allen Kreislaufproblemen entgegen. Sport bringt den Kreislauf in Schwung und sollte einen wichtigen Platz in Ihrer Wochenroutine haben. Im Sommer wäre zu empfehlen, die sportlichen Aktivitäten auf die frühen Morgenstunden oder den späten Nachmittag zu verlegen. Zu diesen Zeiten ist das Risiko eines Hitzeschlags deutlich geringer. Bei extremer Hitze kann man auch drinnen Sport treiben.

Wechselduschen

Wechseldusche um den Kreislauf in Schwung zu bringen

Wechselwarme Duschen können bei Kreislaufproblemen helfen, wenn man diese zu Hause durchführt. Duschen Sie dabei wie gewohnt, wobei Sie am Ende das Wasser kalt (aber nicht eiskalt) stellen und einige Sekunden lang den Körper abbrausen. Durch diesen Wechsel wird der Kreislauf angeregt.

Kaltes Tuch

Kaltes Tuch am Nacken um den Kreislauf anzuregen

Wenn eine kalte Dusche gerade unmöglich ist, können Sie einen Kältereiz mit einem kalten Waschlappen schaffen. Legen Sie diesen auf den Hals, dort wo die Halsschlagader entlang läuft, an den Schläfen oder den Handgelenken. Dies kurbelt den Kreislauf schnell an und kann wirklich Wunder wirken.

Handmassage

Kreislauf in Schwung bringen schnell durch Handmassage

Eine Handmassage kann ebenfalls helfen, um das Kreislaufsystem anzuregen. Wenn man die Reflexzonen auf den Handflächen stimuliert, werden die Nerven aktiviert. Dafür können Sie zum Beispiel einen einfachen Knautschball verwenden und diesen einfach zwischen den Handflächen rollen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig