Fußbad zur Entgiftung: Lassen sich die Giftstoffe im Körper wirklich über die Füße ableiten?

Von Ada Hermann

Zu Beginn des Jahres möchten viele ihr Leben umstellen und etwas Gutes für ihre Gesundheit tun. Und der erste Schritt ist oft die Entgiftung des Körpers. Haben Sie schon mal von einem Detox Fußbad gehört? Es soll die Giftstoffe über die Fußsohlen ableiten und somit den gesamten Körper entgiften. Funktioniert es aber wirklich? Was versteht man unter einem Elektrolyse bzw. Ionen Fußbad? Welche Hausmittel kann man stattdessen für ein Fußbad zur Entgiftung verwenden? Die Antworten auf diese Fragen und mehr finden Sie im Artikel.

Fußbad zur Entgiftung: Welche Möglichkeiten gibt es?

Hilft ein Fußbad zur Entgiftung wirklich

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine Fußentgiftung – von medizinischen Entgiftungspflastern über Ionen-Fußbäder bis hin zu Fußbad-Rezepten mit Hausmitteln für den Heimgebrauch. Jetzt nehmen wir die letzten zwei genauer unter die Lupe.

Das Ionen-Fußbad

Ionen Fußbad zur Entgiftung wie funktioniert es

Ein elektrotherapeutisches oder Elektrolyse-Fußbad sieht wie ein übliches Fußbad aus, mit einer einfachen, mit warmem Wasser gefüllten Wanne. Der Unterschied? Ein Ionisierungsgerät sendet einen elektrischen Niederspannungsstrom aus, um die Atome in den Wassermolekülen aufzuladen.

Es heißt, dass diese geladenen Atome negative Giftstoffe in Ihrem Körper anziehen und neutralisieren. Im Grunde werden die Verunreinigungen, die den Körper belasten, wie von einem Magneten durch Ihre Füße gezogen. Wer einen Beweis dafür braucht, soll sich einfach das Wasser ansehen, das sich während des Prozesses langsam verfärbt.

Elektrolyse Fußbad zur Entgiftung nützliche Infos

Die Methode ist so überzeugend, weil sie sehr anschaulich ist. Man sieht das verfärbte Wasser und die Verunreinigungen, die an die Oberfläche schwimmen, und glaubt schon, dass es die „ausgeleiteten“ Giftstoffe sind. Wissenschaftlich gesehen ist die Wirkung dieser Fußbäder allerdings stark umstritten. Laut Forschern kann man nur aus der Verfärbung des Wassers nicht schließen, dass das Detox Fußbad wirklich funktioniert. Belegende Studien für diese Entgiftungsmethode fehlen immer noch.

Selbstgemachtes Fußbad zur Entgiftung

Entgiftung durch Fußbad ist es möglich


Elektrolyse Fußbäder sind teuer und wegen des fehlenden wissenschaftlichen Beweises für ihre Wirkung keine lohnende Investition. Man kann auch zu Hause ein Detox Fußbad selber machen, und zwar mit Hausmitteln. Inwieweit es den Körper entgiften und entschlacken wird, ist nicht sicher, trotzdem nimmt man sich Zeit, um sich zu entspannen und abschalten, was auf jeden Fall guttut.

Was soll ein Detox Fußbad bringen?

Wie Detox Fußbad selber machen

Anhängern des Wellness-Systems zufolge soll das Detox Fußbad nicht nur den Körper reinigen, sondern auch weitere Vorteile für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden bringen. Zum Beispiel:

  • Schwellungen verringern
  • den pH-Wert des Körpers ausgleichen
  • beim Stressabbau helfen
  • die Stimmung aufhellen
  • klareres Denken fördern
  • das Immunsystem stärken
  • einen besseren Schlaf gewährleisten
  • Schmerzen und Wehwehchen lindern
  • schädliche Mikroorganismen zerstören

Obwohl sich diese gesundheitlichen Vorteile vielversprechend anhören, gibt es leider noch keine wissenschaftliche Forschung, die sie begründet.

Fußbad zur Entgiftung mit Hausmitteln selber machen

Detox Fußbad selber machen Hausmittel


Ein Fußbad an sich wird höchstwahrscheinlich Ihren Körper nicht entgiften, es kann ihn allerdings dabei unterstützen. Des Weiteren haben manche Fußbäder auch eine heilende Wirkung und können bei verschiedenen Beschwerden helfen. Hier finden Sie einige Rezepte zum Ausprobieren.

Bevor Sie anfangen

Fußbad in Holzschale zur Entspannung und Entgiftung

Ein entgiftendes Fußbad kann nur dann eine wohltuende Wirkung haben, wenn die Wanne selbst keine zusätzlichen Giftstoffe in den Prozess einbringt. Mit anderen Worten: es ist zu empfehlen, die Verwendung eines Fußbads aus Plastik zu vermeiden, wenn dies möglich ist. Die Zugabe von heißem Wasser und Zutaten wie Essig kann dazu führen, dass Chemikalien in das Wasser übergehen.

Gute Alternativen zum Plastik-Fußbad sind zum Beispiel kleine Wannen aus Holz oder Porzellan. Ein verzinkter Eimer wäre auch eine preisgünstige und ungiftige Variante.

Kunststoff-Fußbäder eignen sich zwar gut für alkalische Bäder in warmem (nicht heißem) Wasser, sind aber nicht für alle Fußentgiftungsrezepte geeignet, z. B. für solche mit Essig.

Detox Fußbad selber machen: 5 einfache Rezepte

Entgiftung durch Fußbad welche Hausmittel

Die Idee hinter einer Fußentgiftung ist, dass Sie Ihren Körper von schädlichen Chemikalien und Giftstoffen befreien – die oft eine Ursache für Krankheiten sein können. Es ist ähnlich wie ein warmes Entgiftungsbad, nur dass man nur die Füße ins Wasser taucht. Füllen Sie einen flachen Metalleimer, eine Schüssel oder verwenden Sie einfach die Badewanne, um die folgenden einfachen Fußbäder zu machen, um Ihrer Füße und Ihrem Immunsystem eine hochwertige Wellness-Verwöhnung zu Hause zu gönnen.

Die Sauerstoff-Entgiftung

Sauerstoff Detox für den Körper mit warmem Fußbad

Dieses Fußbad eignet sich hervorragend zur Behandlung von Reizungen und Allergien sowie zum Befreien des Körpers von Giftstoffen. Das brauchen Sie:

  • 500 ml Wasserstoffperoxid
  • 1 Esslöffel getrockneter Ingwer

Füllen Sie die Wanne mit warmem oder heißem Wasser (je nach Vorliebe). Fügen Sie das Wasserstoffperoxid und das Ingwerpulver hinzu und lassen Sie Ihre Füße 30 Minuten oder länger darin baden. Fügen Sie ruhig mehr Wasserstoffperoxid hinzu, lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich.

Das einfache Salzbad

Detox Fußbad selber machen mit Bittersalz

Ein einfaches Fußbad mit Epsom Salz kann ein nützliches Mittel zur Entgiftung und Entspannung sein. Achten Sie nur darauf, dass Sie keine offenen Wunden oder Geschwüre an den Füßen haben. Hier das Rezept:

  • 450 g Bittersalz
  • 4-5 Liter warmes Wasser

Lösen Sie einfach das Bittersalz in einer Wanne warmem oder heißem Wasser auf. Füllen Sie den Behälter mit mehr Wasser auf und lassen Sie Ihre Füße 20-40 Minuten lang einweichen, um eine unkomplizierte, aber wirksame Fußbehandlung zu erhalten.

Fußbad zur Entgiftung mit Apfelessig

Fußbad zur Entgiftung mit Apfelessig

Wie beim einfachen Salzbad benötigen Sie für dieses Rezept nur zwei Zutaten – eine Tasse Apfelessig (200 ml) und eine Fußwanne voller heißem Wasser. Lassen Sie das Bad mindestens 20 Minuten lang einwirken. Danach nicht abspülen, sondern nur die Füße trocken tupfen.

Basisches Fußbad mit Natron

Fußentgiftung mit Natron Rezept

Durch ein basisches Fußbad soll die überflüssige saure Schlacke ausgeschwemmt und der Körper entlastet werden. Hier ist es wichtig, den pH-Wert des Wassers zu kontrollieren. Dieser sollte ca. 8 betragen und keinesfalls den Wert 8,5 überschreiten. Der pH-Wert lässt sich am einfachsten mit einem Teststreifen überprüfen. Fürs basische Fußbad mit Natron brauchen Sie Folgendes:

  • 200 g Meersalz
  • 200 g Natron

Lösen Sie Meersalz und Natron in einem warmen Fußbad (Temperatur ca. 37 Grad) auf. Weichen Sie die Füße 30 Minuten lang darin ein. Nach dem Fußbad die Füße nicht abspülen, sondern nur mit einem Tuch abtrocknen.

Fußbad mit Heilerde

Fußbad Entgiftung mit Tonerde

Für dieses Rezept wird Bentonit-Tonerde verwendet – eine spezielle Tonerde, die aus gealterter Vulkanasche besteht und wie ein natürlicher Reiniger wirkt. Für dieses Fußbad benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 2 Esslöffel Bentonit-Tonerde
  • 100 g Bittersalz (Epsom Salz)
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • Ätherische Öle nach Wahl (optional)

Lösen Sie das Salz in einer Wanne mit heißem Wasser auf (nicht kochend, aber fast) und stellen Sie sie beiseite. Mischen Sie die Tonerde mit dem Apfelessig und fügen Sie ein wenig Wasser hinzu, falls die Mischung zu dickflüssig wird. Verwenden Sie am besten einen Schneebesen, damit sich keine Klumpen bilden. Streichen Sie dann Ihre Füße mit dieser Mischung ein und lassen Sie sie trocknen (etwa 10 Minuten), damit das Wasser in der Zwischenzeit etwas abkühlen kann. Nach dem Trocknen geben Sie etwa 10 Tropfen ätherische Öle in das Wasser und tauchen die Füße ein, bis sich die Tonerde auflöst. Lassen Sie die Füße etwa 15 Minuten einweichen, und entfernen Sie dann mit einer Bürste abgestorbene Haut und Tonerde. Zum Schluss abspülen und trocken tupfen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig