Tomaten in Kübel pflanzen: wichtige Tipps zum Anbau und zur Pflege des saftigen Gemüses in Töpfen

von Lina Bastian
Werbung

Tomaten vom eigenen Garten zu ernten, ist ein echter Genuss im Sommer! Wenn Sie aber keinen Garten haben und trotzdem Tomaten lieben, können Sie das köstliche Gemüse auch auf dem Balkon anbauen. Sie können einfach Tomaten in Kübel pflanzen und eine ebenso gute Ernte genießen. Befolgen Sie diese ausführliche Anleitung, um zu erfahren, wie Sie Tomatenpflanzen im Kübel züchten und welche Pflege für das gesunde Wachstum benötigt wird.

Vorteile des Tomatenanbaus in Töpfen

der anbau von tomaten in töpfen hat mehrere vorteile

Werbung

Der Anbau von Tomaten in Töpfen hat mehrere Vorteile. Wenn Sie Ihre Tomatenpflanzen in Kübeln anbauen, sparen Sie Platz. Die Kübel können Sie auf einer Terrasse, einem Balkon, einer Einfahrt oder in Randbeeten aufstellen. Ihre Behälter können Sie an verschiedenen Standorten stellen, um das Sonnenlicht zu folgen, die Tomaten zum gesunden Wachstum benötigen. Junge Pflanzen können früher in der Vegetationsperiode verpflanzt werden als in die Erde. Tomatenpflanzen in Kübeln sind nicht so sehr anfällig für Schädlinge und Krankheiten.

Was ist zu beachten, wenn Sie Tomaten in Kübel pflanzen

man kann tomaten in kübel pflanzen und eine ebenso gute ernte genießen

Wählen Sie einen Standort mit 8 bis 10 Stunden Sonne, denn Tomaten lieben sonnige Standorte, um gut gedeihen zu können. Tomaten benötigen zum Gedeihen einen großen Behälter. Pflanzen Sie sie in einen Topf, der groß genug ist, damit die Tomatenpflanze während der Vegetationsperiode ausreichend Wasser und Nährstoffe erhält.

Es ist auch wichtig, dass Sie sich für die richtige Tomatensorte entscheiden. Es gibt Sorten, die als Tomatenpflanzen für den Kübelanbau geeignet sind (Busch-, Kompakt- oder Terrassenpflanzen genannt). Empfohlene Tomatensorten für den Anbau in Kübeln sind: Glacier, Red Siberian, Italian Roma, Supremo Roma, Cherry Falls

Wenn Sie Tomaten pflanzen im Topf, müssen sie gut abgehärtet sein, damit sie bereit sind, sich draußen in der Sonne zu entwickeln. Warten Sie, bis jede Frostgefahr vorbei ist, bevor Sie Ihre Pflanzen auf dem Balkon oder auf der Terrasse stellen.

Welche Erde für Tomaten im Kübel benutzen

tomaten in kübel pflanzen alle wichtigen tipps zum anbau und pflege

Wenn Sie Tomaten anpflanzen im Topf, verwenden Sie hochwertige Erde. Blumenerde ist gut geeignet. Verwenden Sie eine lockere, leichte Blumenerde, die den Wurzeln ein ungehindertes Wachstum ermöglicht und dazu beiträgt, dass Feuchtigkeit und Luft gut vordringen. So bereiten Sie die Erde vor: Verteilen Sie etwa 10 cm Blumenerde auf dem Boden des Kübels und fügen Sie der Erde die folgenden Zusätze hinzu:

1/2 Tasse Tomaten-/Gemüsedünger
1/4 Tasse Fischmehl
1/4 Tasse Knochenmehl
2 Aspirintabletten
Eine Handvoll zerkleinerter Eierschalen

Mischen Sie alle Zutaten gut und dann verteilen Sie weitere 2 bis 3 Zentimeter Blumenerde darauf.

Wie pflanzen Sie Tomaten in Kübel

welche erde für tomaten im kübel benutzen

Pflanzen Sie die Tomaten tief in die Erde, damit sich die Wurzeln besser entwickeln. Achten Sie darauf, ein Loch zu graben, das tief genug ist, um zwei Drittel des Tomatenstamms zu bedecken, um das Wurzelwachstum zu fördern. Wenn Sie einen Tomatensämling pflanzen, entfernen Sie die unteren paar Blätter und graben Sie ein ausreichend tiefes Loch – etwa 12 cm – sodass der größte Teil der Pflanze im Pflanzloch vergraben ist. Setzen Sie die Pflanze mittig in den Topf und füllen Sie den Rest des Topfes mit Blumenerde auf, bis er bis zum Rand gefüllt ist.

Sobald die neue Pflanze im Topf steht, fügen Sie eine Stütze hinzu. Wenn Sie dies später tun, könnten Sie die wachsenden Wurzeln stören. Benutzen Sie einen herkömmlichen Tomatenkäfig oder Pfähle. Ein Käfig mit einer Höhe von etwa 50 cm und einer Breite von ca. 25 cm ist für Kübel-Tomatenpflanzen gut geeignet. Wenn Sie größere Sorten anbauen, wählen Sie einen Käfig mit einer Höhe von mindestens 1 m und einer Breite von ca. 36 cm.

Die neue Pflanze gründlich wässern. Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht. Nach der ersten Bewässerung warten Sie 3 Tage, und dann gießen sie wieder. Eine wöchentliche Bewässerung in den sommerlichen Monaten wird den Pflanzen guttun.

Richtige Pflege für Pflanzen in Töpfen

sobald die neue pflanze im topf steht, fügen sie eine stütze hinzu

Wenn Sie Tomaten in Töpfe pflanzen, beachten Sie, dass die Erde mindestens einen Zentimeter unter dem Topfrand liegt. Eine Mulchschicht empfiehlt sich, damit die Erde feucht gehalten werden kann. Sie können Stroh, geschredderte Rinde, gehäckselte Blätter oder Zeitungspapier (ohne die glänzenden Rundschreiben) verwenden.

Gärtner wissen, dass Tomaten Wasser lieben, damit sie gesund wachsen. Richtiges Gießen ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg beim Anbau von Tomaten in Töpfen. Die Erde muss gleichmäßig feucht gehalten werden, aber nicht zu nass. Wenn der oberste Zentimeter der Erde trocken ist, wenn Sie Ihren Finger hineinstecken, ist es Zeit, die Pflanze zu gießen. Wenn es zu heiß ist oder wenn die Pflanzen größer als kniehoch sind, müssen sie im Sommer fast täglich gegossen werden.

Ein Untersetzer unter jeden Topf kann man stellen, um das Wasser aufzufangen. Eine gute Drainage ist ebenso von großer Bedeutung, damit die Wurzeln nicht im Wasser stehen und damit Staunässe verhindert werden kann. Bohren Sie Löcher in den Boden, bevor Sie den Topf mit Blumenerde füllen, damit das Wasser abfließen kann.

Wie jede Pflanze brauchen Tomaten sowohl einen nahrhaften Start als auch regelmäßige Fütterung während der Vegetationsperiode.  Füttern Sie Ihre Pflanzen mit einem organischen Dünger, damit sie kräftig wachsen und viele saftige Tomaten hervorbringen.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig