Hortensien überwintern und vor Frost schützen: Deshalb sollten Sie den Strauch vor dem Winter nicht schneiden!

Von Anne Seidel

Bereitet Ihnen Ihre Hortensie mal wieder Kopfzerbrechen, weil Sie nicht so ganz sicher sind, welche Pflegemaßnahmen die richtigen sind? Sie möchten natürlich nichts falsch machen, doch das scheint auf den ersten Blick bei all den unterschiedlichen Sorten recht schwierig. Und gerade dem Winter blicken viele Anfänger in Sachen Garten mit Furcht entgegen: Habe ich meine Pflanzen gut genug vorbereitet und sind sie auch ausreichend geschützt? Ein Schnitt gehört für viele Pflanzenarten dazu. Doch wie sieht es bei der Hortensie aus? Wir erklären, warum Sie Hortensien vor dem Winter nicht schneiden sollten und wann der richtige Zeitpunkt ist, damit Sie sie auf sichere Weise Ihre Hortensien überwintern.

Warum man Hortensien vor dem Winter nicht schneiden sollte

Pflegetipps für Hydrangea vor dem Winter und danach

Haben Sie in den Gärten der Nachbarn schon einmal bemerkt, dass die vertrockneten Blüten auch im Winter noch an den Sträuchern bleiben? An sich sieht es ja ganz hübsch aus, aber hätten diese nicht schon längst abgeschnitten werden sollen. Nein, der Grund ist nicht etwa, dass der Besitzer keine Zeit oder Lust hatte, sie im Herbst zu entfernen. Diese Blütenreste stellen nämlich auch einen wunderbaren Puffer, oder nennen Sie eine Barriere, dar, der die Triebe im Winter vor Frostschäden schützt. Das Risiko für erfrorene Hortensien oder Pflanzenteile nach dem Winter wird reduziert.

Die trockenen Blütenstände haben also nicht nur einen dekorativen Effekt, sondern auch einen schützenden!

Sind die Sträucher frostsicher?

Hortensien überwintern ohne Schnitt im Herbst für besseren Frostschutz

An sich sind Hortensien frostsicher, solange der Standort stimmt, sie zur richtigen Zeit geschnitten wurden und das Wetter sie nicht unerwartet überrascht. Es gibt jedoch auch Sorten, die nicht vollkommen winterhart sind und einen zusätzlichen Frostschutz benötigen, worüber Sie sich beim Kauf informieren sollten. Wie bereits erwähnt, vertragen Hortensien Minusgrade, wenn sie zur richtigen Zeit geschnitten werden. Man sollte man Hortensien vor dem Winter nicht schneiden.

Hortensien überwintern - Warum man sie nicht vor dem Winter schneiden sollte

Jedoch wäre das das kleinere Übel, denn die Schäden würden sich wahrscheinlich in Grenzen halten und die Pflanze hätte im Frühjahr nach dem Pflegeschnitt noch ausreichend Zeit, sich zu erholen. Plötzlicher, unerwarteter Frost, nachdem die Pflanze ausgetrieben hat, ist jedoch kein vorteilhaftes Ereignis. Die empfindlichen Neutriebe und Blätter werden dabei nämlich ohne Zweifel erfrieren. Deshalb sollten Sie den Wetterbericht während der ersten Zeit regelmäßig verfolgen und bei Bedarf ein schützende Vlies über Nacht über die Pflanze legen.

Hortensien überwintern – Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Schneiden?

Hortensien überwintern - Wie winterhart und frostsicher sind sie wirklich


Aus den oben erwähnten Gründen ist, wenn Sie Hortensien schneiden, der richtige Zeitpunkt für die meisten Sorten das zeitige Frühjahr. Wie radikal der Schnitt dann ausfallen darf, hängt von der Sorte ab. Manche mögen und brauchen es, radikal zurückgeschnitten zu werden, andere vertragen lediglich leichte Form- und Pflegeschnitte. Auch das Alter der Pflanze kann hier eine Rolle spielen. Zu den Pflegeschnitten gehört auch, Erfrorenes zu entfernen.

Hortensien überwintern und bei Frostschäden richtig pflegen

Ihre Hortensien haben Frost bekommen und sie beschädigt? Sie brauchen nicht gleich Angst um Ihre Pflanze bekommen. Ein paar Erfrierungen hier und da kommen durchaus vor und schaden nicht gleich der kompletten Pflanzen, solange der Wurzelballen nicht davon betroffen ist. Hortensien im Topf vertragen Frost beispielsweise nicht auf Dauer und können ohne Schutz schnell erfrieren. Auch Jungpflanzen profitieren von einem Winterschutz aus Vlies und einer Laubschicht über dem Wurzelballen. Die Triebspitzen der Bauernhortensien wiederum schaffen es nicht rechtzeitig vor dem Winter zu verholzen, da es sich hier um einen Halbstrauch handelt. Erfrorene Triebspitzen sind hier also keine Seltenheit.

Ist es also zu Erfrierungen gekommen, braucht die Pflanze im Frühjahr einen Pflegeschnitt (auch Sorten, die eigentlich keine regelmäßigen Schnitte benötigen). So gehen Sie dabei richtig vor:

Pflegeschnitt im Frühjahr, wenn die Hortensie Frost abbekommen hat

Wie sollten Sie Hortensien schneiden, die Frost abbekommen haben?

Auch hier gilt: Lassen Sie die Finger von der Gartenschere, solange noch Winter ist. Einmal wären die Schnittwunden der Winterkälte ausgesetzt. Zum anderen regen Schnitte die Pflanze an, zu wachsen. Kommen also wärmere Perioden im Winter hinzu, was in den letzten Jahren keine Seltenheit war, könnte der Strauch frühzeitig austreiben und dann sind Frostschäden kaum zu vermeiden.

Im Frühjahr schauen Sie sich dann die Triebe genauer an, um erfrorene solche zu erkennen: die Rinde ist in diesem Fall blass oder dunkel und das Holz trocken. Sind Sie sich bei der visuellen Überprüfung nicht sicher, können Sie auch einfach mit dem Nagel vorsichtig und nur leicht die Außenseite ankratzen. Ist der Trieb noch lebendig, lässt sich nicht nur die Rinde leicht abkratzen, sondern es erscheint auch grünes Pflanzengewebe.

Die vertrockneten Blüten schützen den Strauch vor Frost und Schnee


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig