Kentia Palme pflegen: Alles, was Sie zu Standort, Gießen und Düngen wissen sollten, damit die Pflanze gut gedeiht

Von Anne Seidel

Palmen als Zimmerpflanzen strahlen schon eine besondere Atmosphäre aus. Man fühlt sich gleich wie im Urlaub, umgeben von den schönen, grünen Blättern. Hinzu kommt, dass die meisten Exemplare sogar recht einfach in der Pflege sind und somit auch bei Anfängern viele Jahre für Freude sorgen werden. Wie steht es um die beliebte Howea forsteriana? Wie Sie die Kentia Palme pflegen, erklären wir Ihnen in unserem Artikel. Erfahren Sie alles Wichtige zu Standort, Bewässerung, Dünger und mehr.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für jeden Raum

Kentia Palme pflegen - Tipps zu Standort, Bewässerung und Dünger

Sicher haben Sie diese Palmenart schon oft und überall gesehen. Kein Wunder, denn sie ist so pflegeleicht, dass sie nicht nur im eigenen Heim gern gesehen ist, sondern auch Büros häufig schmückt.

Kentia Palme pflegen – Der richtige Standort drinnen und draußen

Halbschatten, hell und bei mäßigen Temperaturen züchten

Die Helligkeit

Besonders, was den Standort betrifft, ist die Kentiapalme recht anspruchslos. Aus diesem Grund findet sie auch so schnell ihren Weg in Büroräume, wo häufig mehr künstliches als natürliches Licht vorhanden ist. Wichtig ist nur, dass es auch wirklich hell oder zumindest halbschattig ist. Dabei vermeiden Sie aber unbedingt die direkte Sonneneinstrahlung zur Mittagszeit, denn es handelt sich hier um eine Palmenart, die diese nicht verträgt. Zu anderen Tageszeiten sollten die Sonnenstunden nicht 3 überschreiten.

Wie können Sie sicher sein, dass die Helligkeit wirklich ausreicht? Beobachten Sie die Blätter! Falls im Laufe der Zeit immer seltener neue entstehen, ist es ihr vielleicht doch zu dunkel und Sie sollten ihr einen Fensterplatz suchen. Wird das Grün der Blätter immer heller und es entsteht das ein oder andere gelbe Blatt, braucht sie einen etwas dunkleren Platz.

Welche Temperaturen mag die Pflanze?

Da es sich hier um ein wärmeliebendes Exemplar handelt, betragen die optimalen Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad, im Winter mindestens 15 Grad. Stellen Sie die Palme jedoch nicht an eine Heizung oder in die Nähe der Klimaanlage, denn dort wird es ihr nicht nur schnell zu warm, sondern auch zu trocken.

Kentia Palme pflegen – Darf Sie im Sommer raus?

Im Sommer können Sie die schöne Palmenpflanze bestens verwöhnen, indem Sie ihr einen Platz draußen suchen. Dieser muss aber vor Wind und Sonne geschützt sein. Dann können Sie geradezu dabei zusehen, wie üppig und freudig die Pflanze gedeiht.

So bewässern Sie die Palmen

Kentia Palme pflegen - Richtig gießen und besprühen

Feucht braucht die Palmenpflanze es, aber bitte ohne Staunässe. Das bedeutet im Prinzip nichts weiter, als dass Sie die obere Erdschicht überprüfen sollten. Ist diese angetrocknet, besteht Gießbedarf, was im Sommer üblicherweise einmal pro 5 Tage und im Winter einmal alle 10 Tage bedeutet.

Die Luftfeuchtigkeit

Achten Sie auch auf die richtige Luftfeuchtigkeit, wenn Sie eine Kentia Palme pflegen. Zu trocken sollte es nämlich möglichst nicht sein. Daher freut sich die Pflanze über häufiges Besprühen der Blätter, wenn Ihre Heizung oder Klimaanlage die Luft stark austrocknet, wodurch Sie auch das Raumklima verbessern können. Oder Sie stellen einen Luftbefeuchter auf. In allen anderen Fällen sollte die normale Luftfeuchtigkeit aber ausreichen.

Falls Sie das Sprühen in Erwägung ziehen, bedenken Sie Folgendes: Regenwasser ist besser, da es keine Kalkflecken auf den Blättern hinterlässt. Regelmäßiges Sprühen beugt auch Schädlingen vor und reinigt Staub, der sich sonst im Laufe der Zeit auf den Blättern sammelt.

Kentia Palme pflegen – Was beim Düngen zu beachten ist

Was braune Blätter und Spitzen bedeuten und ob Sie die Palmenblätter schneiden können


Die Kentia Palme pflegen Sie am besten mit ausreichen Nährstoffen. In ihrem Fall bedeutet das Flüssigdünger jede Woche und das von April bis September etwa. Es handelt sich um eine Pflanze, die relativ langsam wächst und dementsprechend auch keine hohe Dosierung des Dünger braucht. Somit können Sie etwa die Hälfte der angegebenen Menge verwenden oder sich zuvor beim Händler erkundigen.

Sollten Sie einmal das Düngen vergessen, ist das absolut kein Problem. Selbst längere Phasen ohne Dünger übersteht die Palme ohne Schwierigkeiten, sie wird also nicht gleich eingehen. Lediglich das Wachstum verlangsamt sich dadurch. Bedenken Sie aber auch, dass die so geschwächte Pflanze dann auch anfälliger für Krankheiten und Schädlingsbefall wird.

Kentia Palme Pflege – Braune Blätter einfach abschneiden?

Kentia Palme pflegen - Wöchentlich düngen mit Flüssigdünger

So sorgsam Sie die Kentia Palme auch pflegen, es kommt immer mal wieder vor, dass die Blätter braune Spitzen oder auf andere Weise braun werden. Zunächst sollten Sie natürlich überprüfen, ob es der Pflanze auch wirklich an ihrem Standort gutgeht und diesen bei Bedarf ändern. Ansonsten dürfen Sie die unschönen Blätter aber auch gerne entfernen, falls Sie sie als stören empfinden. Wichtig ist, dass Sie nicht den Stamm dabei verletzen, sondern wirklich nur das einzelne Blatt entfernen.

Hinweis: Haben Sie an den Blattunterseiten bräunliche Fasern entdeckt? Keine Sorge, es handelt sich nicht um einen Schädlingsbefall, sondern um ein natürliches Erscheinungsbild bei dieser Palmenart. Auch dunkle Ansammlungen kommen des Öfteren vor und sind nicht weiter schlimm. Nichtsdestotrotz sollten Sie Ihre Zimmerpflanze regelmäßig auf einen Befall oder eine Erkrankung abchecken, um rechtzeitig handeln zu können.

Giftig für Mensch und Tier, oder nicht?

Ist die Kentia Palme giftig für Menschen oder Tiere


Ist die Kentia Palme giftig? Nein, das ist sie nicht. Falls Sie also festgestellt haben, dass Ihre Katze an den Blättern nagt, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen – zumindest nicht um das Tier. Das einzige Problem hierbei sind die zernagten Blätter, die im Anschluss an den Blattwunden braun und unschön werden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig