Kamelie Pflege: Wie Sie Ihre schöne Topfpflanze richtig pflanzen, pflegen, düngen usw. sollten!

von Katharina Müller
Werbung

Kamelien sind schattenliebende, blühende Sträucher und kleine Bäume. Diese immergrüne, winterharte Pflanze hat atemberaubende Blüten, die in einer Vielzahl von Farben wie Rosa, Weiß und Rot erhältlich sind. In den milderen Jahreszeiten im Spätherbst, im Winter oder im zeitigen Frühjahr erhellen Kamelienblüten den Garten. Diese Gewächse können auch in Töpfen überleben, wenn man sie etwas pflegt. Kamelien, die in Töpfen gepflanzt werden, erreichen in der Regel nicht die gleiche Höhe oder Breite wie ihre bodenständigen Verwandten. Sie sind jedoch sehr blühfreudig. Welche die richtige Kamelie Pflege ist, entdecken Sie hier!

Kamelie im Topf pflegen

Kamelie im Topf pflegen

Kamelien können erfolgreich in Töpfen wachsen, wenn Sie einige Regeln beachten. Dazu gehört, dass man die Pflanzen reichlich mit Wasser und Nahrung versorgt und sie alle zwei bis drei Jahre umtopft. Stellen Sie die auffälligen Topfpflanzen auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon auf oder platzieren Sie getopfte Kamelien an beiden Seiten von Gehwegen.

Die winterharte Blume einpflanzen

Die winterharte Blume einpflanzen

Werbung

Wenn das Wetter mild ist, pflanzen Sie Kamelien im Spätherbst oder im zeitigen Frühjahr. Die Pflanze sollte in ein Gefäß gepflanzt werden, das höchstens eine Topfgröße größer als der aktuelle Topf ist. Vermeiden Sie es, die Pflanze in einen zu großen Topf zu pflanzen, da dies zu Wurzelfäule führen kann. Einige Kameliensorten sind anfällig für diese fatale Krankheit.

Den besten Topf wählen

Das Gewächs pflegen und den besten Topf wählen

Kamelien wachsen am besten in Töpfen aus stabilem Kunststoff oder glasierter Keramik, da diese Materialien dazu neigen, Feuchtigkeit zu speichern. Um die Feuchtigkeit zu erhalten, versiegeln Sie alle Holzgefäße, in die Sie pflanzen möchten, bevor Sie dies tun. Welches Gefäß Sie auch immer wählen, achten Sie darauf, dass es Drainagelöcher hat.

Kamelie Pflege: den richtigen Boden besorgen

Diese Topfpflanzen brauchen sauren Boden, idealerweise mit einem pH-Wert von 4,5 bis 6,5. Für Pflanzen, die sauren Boden mögen, wie Azaleen und Kamelien, gibt es speziellen Kompost. Sie können natürlich auch einen eigenen Kompost herstellen, indem Sie groben Sand zu gleichen Teilen mit grobem Torfmoos oder etwas Kiefernrinde mischen. Da diese Gewächse keine nassen Füße mögen, sollten Sie darauf achten, dass der von Ihnen gewählte Behälter oder Topf viele gute Drainagelöcher hat, um Staunässe zu vermeiden. In feuchter Erde können Kamelien Wurzelfäule bekommen und schließlich absterben.

Einen guten Standort finden

Der Container sollte an einem etwas schattigen und vor der Nachmittagssonne geschützten Platz stehen. Idealerweise sollte er so platziert werden, dass er Morgensonne und Nachmittagssonne abbekommt. Die andere vorgeschlagene Option ist ständiger Halbschatten. Zu viel Schatten kann jedoch zu einer schlechten Blüte führen.

Kamelien im Topf gießen

Eine gleichmäßige Wasserversorgung ist für Kamelien notwendig. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Erde ständig feucht halten sollten. Bevor Sie einen größeren Topf gießen, sollten Sie prüfen, ob die Feuchtigkeit tiefer sitzt. Wenn Sie gießen, befeuchten Sie das Pflanzgefäß gründlich, bis das Wasser aus den Drainagelöchern tropft.

Kamelie Pflege: Düngen

Kamelie Pflege - den richtigen Boden besorgen

Wenn Sie möchten, dass Ihre Topfpflanzen gesund und frisch wachsen und üppig blühen, müssen Sie sie unbedingt düngen. Befolgen Sie bei der Düngung mit einem Azaleen- und Kameliendünger die Anweisungen auf dem Behälter. Wenn die Pflanze von April bis September aktiv wächst, sollte sie einmal im Monat gedüngt werden. Düngen Sie das Gewächs nie in der Hitze des Tages und gießen Sie sie immer zuerst.

Beschneiden der Kamelie

Obwohl diese Pflanzen in der Regel nicht beschnitten werden muss, können Sie dies in Erwägung ziehen, um Kamelien in Töpfen in Form zu bringen. Wenn der Schnitt zum richtigen Zeitpunkt erfolgt, vertragen die Gewächse ihn recht gut. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die Pflanze nach der Blüte im Spätwinter in Form bringen und schneiden, bevor das neue Wachstum im Frühjahr einsetzt. Junge Knospen sollten nicht entfernt werden, weil sie im nächsten Jahr blühen werden. Achten Sie auf abgestorbene, kahle Zweige, hängende Zweige und Zweige oder Blätter, die Symptome von Kraut- und Knollenfäule oder anderen Pilzkrankheiten zeigen.

Kamelie Pflege – häufige Schädlinge und Krankheiten

Kamelien werden häufig von Pilzkrankheiten befallen, oft haben sie gelbe und braune Flecken. Schneiden Sie die befallenen Stellen zurück, wenn Sie Symptome einer Krankheit feststellen, um die Ausbreitung zu verhindern.

Die Behandlung von Schädlingen mit Neemöl ist sehr nützlich, wenn Sie Probleme mit Milben, Thripsen oder Blattläusen haben.

Kamelie Pflege: Ist es möglich, sie in der Wohnung als Zimmerpflanze anzubauen?

Kamelie Pflege - Ist es möglich, sie in der Wohnung als Zimmerpflanze anzubauen?

Werbung

Die Anzucht von den Topfpflanzen in Innenräumen ist schwierig, aber nicht unmöglich. Diese Pflanzen brauchen eine gewisse Kälte, damit sie Knospen und Blüten entwickeln können, und außerdem ausreichend Licht. Die meisten Häuser sind aber zu warm für diese Zimmerpflanzen. Stellen Sie die Pflanze in den kühlsten Teil des Hauses, wenn Sie sich entschließen, die Kamelie im Haus anzubauen. Standorte wie Gewächshäuser und sonnige Veranden sind gut geeignet. Kamelien, die im Haus wachsen, brauchen 8 bis 10 Stunden Licht pro Tag.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig