Gurken Blätter werden gelb: Welche sind die Ursachen und die entsprechenden Behandlungen der Pflanzen?

Von Lina Bastian

Gurken sind erfrischende Sommergenüsse, die eine Fülle von Vitaminen, Mineralien und Feuchtigkeit liefern. Als eines der am häufigsten angebauten Gartengemüse können die Pflanzen unter den richtigen Bedingungen mächtig wachsen und produzieren. Wenn die Blätter jedoch anfangen, gelb zu werden, ist es vielleicht an der Zeit, Ihre Anbausituation zu überprüfen. Gurken Blätter werden gelb? Sie sollten sich nicht grämen, denn es gibt mehrere Gründe dafür und Lösungen für dieses häufige Gartenproblem.

Warum werden die Blätter Ihrer Gurken gelb

Gurken Blätter werden gelb wegen Krankheiten und Schädlingen

Das Vergilben von Gurkenpflanzen ist keine Kleinigkeit. In manchen Fällen kann die Pflanze absterben, bevor sie Früchte trägt. Im Folgenden finden Sie einige Gründe, warum die Blätter gelbe Flecken aufweisen können:

Lichtbedingungen einhalten

Nicht ausreichendes Licht kann der Hauptgrund für gelbe Gurkenblätter sein

Licht kann der Hauptgrund für gelbe Gurkenblätter sein. Egal, ob Sie die Pflanzen drinnen oder draußen anbauen, achten Sie darauf, dass sie genügend Sonnenlicht bekommen. Die Pflanzen brauchen täglich sechs bis acht Stunden Sonnenlicht. Also, stellen Sie die Pflanzen an einen Standort, an dem sie sechs Stunden Licht bekommen. Wenn Sie die Pflanzen im Haus anbauen, verwenden Sie zusätzliche LED- oder Leuchtstofflampen.

Wasserstand ist entscheidend

Ihre Gurkenpflanzen müssen die richtige Menge Wasser bekommen

Ihre Gurkenpflanzen müssen die richtige Menge Wasser bekommen. Eine Überwässerung führt zu einem Sauerstoffmangel in den Wurzeln. Dies führt auch dazu, dass die Gurkenblätter gelb werden und anfangen zu welken. Auch unzureichende Wasserversorgung kann für das Vergilben der Blätter verantwortlich sein. Denken Sie daran, dass die Pflanze jede Woche ein bis zwei Zentimeter Wasser benötigt. Falls der Boden Probleme mit der Drainage hat, versuchen Sie, ihn durch Einmischen von Sand aufzulockern.

Gurken Blätter werden gelb wegen Schädlingen

Schädlinge sind ebenfalls einer der Gründe für die Verfärbung der Blätter


Schädlinge sind ebenfalls einer der Gründe für die Verfärbung der Blätter. Zu den häufigsten Schädlingen, die Gurken befallen, gehören Kartoffelzikaden, Spinnen, Blattläuse, Milben und Weiße Fliegen. Hier bekommen Sie nähere Information über diese Schädlinge und wie man sie loswird, um die Pflanzen zu retten.

Krankheiten, die die Pflanzen beschädigen

Die Gurkenpflanzen brauchen täglich sechs bis acht Stunden Sonnenlicht

Bakterien- und Pilzkrankheiten sind häufig für gelbe Flecken auf Blättern verantwortlich. Sie können auch zum Absterben der Pflanzen führen. Zu den häufigen Gurkenkrankheiten gehören folgende.

a) Mosaik-Virus

Das Mosaikvirus befällt mehr als 150 Pflanzensorten, darunter auch Gurken. Es lebt im Boden und kann daher das ganze Jahr über andere Pflanzen infizieren. Das Virus führt dazu, dass sich die Blätter der Pflanzen falten oder nach unten biegen und gelbe oder braune Flecken aufweisen. Wenn Sie Ihre infizierten Pflanzen unbeaufsichtigt im Garten stehen lassen, wird das Virus durch Heuschrecken und Blattläuse verbreitet. Was ist zu tun? Es gibt keine Möglichkeit, mit dem Virus infizierte Pflanzen zu behandeln. Beseitigen Sie die infizierten gelben Gurkenblätter oder Pflanzen so schnell wie möglich, um eine Ausbreitung zu verhindern. Vernichten Sie kranke Pflanzen, sobald Sie das Virus entdecken.

Gurken Blätter werden gelb - erfahren Sie die Ursachen und die entsprechenden Maßnahmen


b) Falscher Mehltau

Falscher Mehltau ist eine der zerstörerischsten Blattkrankheiten. Er wird von Pseudoperonospora Cubensis verursacht. Zu den verräterischen Anzeichen gehören gelbe Flecken auf den Blättern und grauer Schimmel darunter. Später werden diese Flecken braun. Denken Sie daran, dass feuchte und kühle Bedingungen die Entwicklung dieser Krankheit begünstigen. Was ist zu tun? Verbessern Sie die Luftzirkulation um Ihre Pflanzen mithilfe von Rankgittern. Halten Sie Ihren Garten frei von Ablagerungen, um das Problem der gelben Blätter zu lösen. Versuchen Sie, die Blätter durch Tropfbewässerung oder große Reihenabstände trocken zu halten. Beseitigen Sie infizierte Pflanzen.

Falscher Mehltau ist eine der zerstörerischsten Blattkrankheiten bei Gurken

c) Fusarium-Welke

Die Fusariumwelke ist eine bodenbürtige Krankheit, die durch den Pilz Fusarium oxysporum f. sp. cucumerinum verursacht wird. Dieser Pilz kann über lange Zeiträume im Boden gedeihen. Er bewirkt, dass sich die Blätter an den Rändern und dann nach innen hin gelb verfärben. Das Virus entwickelt sich auf älteren Pflanzen und Blättern. Was ist zu tun? Entfernen Sie die befallenen Pflanzen und Abfälle sofort. Schützen Sie Ihre Pflanzen mit leichten Reihenabdeckungen, um zukünftige Ausbrüche zu verhindern.

Bakterien- und Pilzkrankheiten sind häufig für gelbe Flecken auf Blättern verantwortlich

d) Anthraknose-Blattfleckenkrankheit

Der Pilz Colletotrichum Orbiculare verursacht Anthraknose. Die Anthraknose-Infektion beginnt mit unregelmäßigen, wassergetränkten Blattflecken. Diese Flecken verfärben sich gelb und gehen dann in eine braune Farbe über. Diese Krankheit entwickelt sich unter feuchten und warmen Umweltbedingungen. Was ist zu tun? Beseitigen Sie befallene Samen und Pflanzenreste sofort. Lassen Sie viel Platz zwischen den Pflanzen. Schneiden Sie Unkraut und überflüssige Blätter regelmäßig ab.

Gurken Blätter werden gelb wegen Nährstoffmangel

Ergänzen Sie Ihren Boden regelmäßig mit Dünger, um die gute Entwicklung der Gurken zu fördern

Gurken brauchen viele Nährstoffe, um zu gedeihen und zu wachsen. Wenn sie nicht genug von diesen Nährstoffen bekommen, kommt es zu Chlorose. Um festzustellen, ob Ihre Pflanze unter Nährstoffmangel leidet, sollten Sie Ihren Gartenboden untersuchen lassen. Nachstehend sind die häufigsten Mängel aufgeführt, die gelbe Gurkenblätter verursachen können.

a) Stickstoff

Stickstoff ist ein wichtiger Nährstoff für das Wachstum der Pflanze. Die Blätter werden an den Spitzen und entlang der zentralen Adern gelb, wenn der Stickstoffgehalt sinkt. Stickstoffmangel hemmt auch das Pflanzenwachstum. Was ist zu tun? Kaufen Sie einen hochwertigen Bodendünger, der die richtige Verdünnungsrate aufweist. Fügen Sie eine zwei Zentimeter dicke Kompostschicht hinzu, um den Stickstoffgehalt zu erhöhen. Geben Sie einen Esslöffel Ammoniumnitrat hinzu, wenn Sie die Pflanzen blühen sehen. Sie können es drei Wochen später erneut in den Boden einarbeiten.

Unzureichende Wasserversorgung kann für das Vergilben der Blätter verantwortlich sein

b) Phosphor

Sehen Sie bronzefarbene oder tief gelbe Gurkenblätter? Wenn ja, deutet dies auf einen Phosphormangel hin. Phosphor ist für die normale Entwicklung der Fortpflanzungsorgane und Wurzeln unerlässlich. Ein Mangel an Phosphor kann die Fruchtbildung stoppen und das Wachstum behindern. Pflanzen mit Phosphormangel sind verkrüppelt und haben schwache Wurzeln. Was ist zu tun? Ergänzen Sie Ihren Boden regelmäßig mit Dünger. Führen Sie einen Bodentest durch, um den Phosphorstatus des Bodens zu ermitteln.

Wenn die Pflanzen nicht genug Nährstoffe bekommen, kommt es zu Chlorose

c) Kalium

Der Kaliummangel tritt zuerst an den älteren Blättern auf. Er führt dazu, dass die Blätter an den Rändern und Spitzen gelb werden. Danach breitet er sich zwischen den Hauptadern zur Blattmitte hin aus. Junge Blätter neigen dazu, stumpf und klein auszusehen. Die Frucht erscheint am Ende des Stiels schmal. Das gibt den Früchten ein keulenförmiges Aussehen. Was ist zu tun? Sie können Ihre Pflanzen mit einem ausgewogenen Dünger versorgen, um das Problem zu beseitigen. Behandeln Sie den Boden auf Alkalität oder Säuregehalt. Vergraben Sie Zitrusschalen um die betroffenen Pflanzen herum.

Die richtige Pflege kann gelbe Blätter an Gurken verhindern

d) Zink

Zinkmangel führt dazu, dass die Gurkenblätter gelb und schlaff werden. Auch die Blätter werden sehr klein. Außerdem hemmt es das Wachstum der Gurke. Was ist zu tun? Die einfachste Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist das Besprühen mit Zinksulfatlösung oder organischem Seetang.

e) Eisen

Eisenmangel führt bei jungen Blättern zu interveinaler Chlorose. Dabei handelt es sich um eine Vergilbung mit grünen Adern, aber die älteren Blätter bleiben grün. Was ist zu tun? Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu beheben: entweder den Boden oder die Pflanzen behandeln. Sie können flüssiges Eisen auf das Laub der Pflanze sprühen. Zur Behandlung des Bodens verwenden Sie chelatiertes Eisen in Pulver- oder Granulatform. Hinweis: Sie können auch den pH-Wert des Bodens testen und ihn verbessern, um ihn unter 7 zu bringen.

Gurken Blätter werden gelb wegen Nährstoffmangel

f) Kalzium

Wenn die Pflanzen unter feuchten Bedingungen wachsen, können sie auch einen Kalziummangel bekommen. Wachsende Blätter sehen verzerrt aus und können sich nach unten beugen. Was ist zu tun? Beschränken Sie die Verwendung von Düngemitteln auf Ammoniumbasis. Auf sauren Böden Kalk aufbringen.

g) Magnesium

Magnesiummangel führt bei älteren Blättern zu Gelbfärbung und Aderbildung. Bei starkem Mangel kommt es an den gelben Stellen zu einer leichten Bräunung. Außerdem verringert sich der Fruchtertrag. Was ist zu tun? Sprühen Sie lösliches Magnesiumnitrat. Sie können auch Bittersalz-Lösung versprühen, um Ihre gelben Gurkenblätter zu behandeln.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig