Unebenen Rasen begradigen: In fünf einfachen Schritten die Fläche ausgleichen!

von Olga Schneider
Werbung

Eine ebene Rasenfläche macht nicht nur optisch etwas her, sie ist auch pflegeleichter. Damit der Mähroboter nicht steckenbleibt, das Regenwasser problemlos abfließt und das Vertikutieren unkompliziert erfolgt, sollten Sie den unebenen Rasen begradigen. Wir erklären, wie das Ausgleichen von Problemstellen mit Sand und Erde gelingt und vergleichen die beiden Methoden.

Unebenen Rasen begradigen: Die Varianten im Vergleich

rasen ausgleichen verschiedene methoden anleitung

Im Prinzip gibt es viele Varianten, wie man eine unebene Fläche ausgleicht. Für welche Sie sich entscheiden, hängt unter anderem von folgenden Faktoren ab:

  • Kleine, dafür aber großflächig verteilte Unebenheiten lassen sich am besten mit Sand begradigen.
  • Stark ausgeprägte Unebenheiten, die zum Beispiel durch Maulwürfe entstanden sind, werden am besten mit Erde aufgefüllt und mit Walze begradigt.
  • Großflächige und stark ausgeprägte Unebenheiten müssen durch Umgraben ausgeglichen werden.

kleine unebenheiten im rasen ausgleichen anleitung

Werbung

Damit Sie die Ausgangssitutation besser auswerten können, ermitteln Sie zuerst die Höhenunterschiede in der Rasenfläche. Diese können Sie mit einer Wasserwaage und Wiegelatte ausmessen. Markieren Sie die Problemzonen mit Pflöcken und erstellen Sie eine Skizze, damit Sie später beim Ausgleichen die Übersicht behalten können.

Wann ist der beste Zeitpunkt, die Rasenfläche auszugleichen?

Der beste Zeitpunkt für diese Gartenarbeiten ist im Frühling. Sie können die Arbeiten an einem Wochenende vor oder nach den Eisheiligen erledigen. Im Prinzip wächst das Gras bis Ende Mai deutlich langsamer als im Sommer und kann sich dann auch besser erholen. Steigen die Temperaturen allerdings über 25 Grad Celsius, dann haben Sie den richtigen Zeitpunkt für aufwendiges Auffüllen großer Unebenheiten verpasst. Sie können aber immer noch einzelne Stellen ausgleichen.

Unebenen Rasen mit Sand begradigen: So können Sie einzelne Stellen ausgleichen

unebenen rasen begradigen mit sand anleitung

Werbung

Sie haben festgestellt, dass nur einzelne Stellen im Rasen ausgeglichen werden müssen? Dann können Sie Rasensand verwenden. Unter “Rasensand” versteht man Quarzsand mit feiner Körnung zwischen 0,4 mm – 1,4 mm und pH-Werte von 6,5 bis 7,5. Verwenden Sie am besten mehrfach gewaschenen Sand, er lässt sich schnell und mühelos anbringen. Gehen Sie dann wie folgt vor:

1. Den Boden prüfen – ist er angetrocknet, muss er am Tag zuvor gegossen werden.

2. Gartenboden, Sand und Kompost im Verhältnis 1 : 1 : 0,5  vermengen und in eine Schubkarre füllen.

3. Die Vertiefungen mit einer 1 cm dicken Schicht Sandgemisch bedecken, am besten dabei mit einem Besen über die Stelle fahren. So verteilt man den Sand möglichst gleichmäßig und die Grashalme können sich nach einer kurzen Ruhezeit wieder aufstellen.

4.  Falls notwendig, die Fläche mit einem Rasenwalzen zusätzlich begradigen.

5. Bei kahlen Stellen im Rasen, Samen gleichmäßig ausstreuen.

Den Vorgang mehrmals in den Sommermonaten wiederholen, um die Unebenheiten auszugleichen.

Stark ausgeprägte Unebenheiten im Rasen mit Erde begradigen: So geht das!

rasen maulwürfhügel ebnen anleitung

Einzelne stark ausgeprägte Unebenheiten, wie etwa Maulwürfhügel, kann man prima mit Erde begradigen. Zu diesem Zweck wie folgt vorgehen:

1. Den Rasen am Tag zuvor gießen.

2. Die Erde der Maulwürfshügel mit einem Spaten aufsammeln und in eine Schubkarre auffüllen. Dann je nach Bedarf Kompost/ Sand / Substrat für Zimmerpflanzen beimischen, um den Gartenboden zu verbessern und mit Nährstoffen zu versorgen. Unkraut entfernen.

3. Die Unebenheiten mit der Bodenmischung auffüllen. Die Erde zusätzlich mit einem Rasenwalzen ausgleichen.

4. Samen gleichmäßig ausstreuen und den Rasensprenger etwa 15 Minuten laufen lassen.

5. Den Rasen in den nächsten Tagen ruhen lassen, damit sich die Grashalme erholen und die Samen keimen können.

Mit der richtigen Pflege bleibt der Rasen schön eben

unebenen rasen wasser und feuchtigkeit vorbeugen

Die richtige Pflege ist entscheidend, damit der Rasen schön eben bleibt. Was Sie auf jeden Fall nicht vergessen dürfen: Regelmäßig die Fläche auf Anzeichen von Maulwürfen oder Wühlmäusen prüfen. Die letzten sind sogar gefährlicher, weil sie ein kompliziertes Tunnelsystem unter dem Rasen ausgraben. Dieses macht sich erst dann bemerkbar, wenn es zu spät ist und einzelne Stellen im Rasen plötzlich einsinken.

Weiterhin ist es wichtig, den Rasen nur so viel wie notwendig zu gießen und bei Bedarf die Drainage zu verbessern.

Der nächste Schritt zu einer ebenen Rasenfläche ist das regelmäßige Walzen. So kann man kleine Unebenheiten prima ausgleichen und den Boden verdichten.

Ein schöner Rasen ist der Traum jedes Hobby-Gärtners. Damit dieser aber nach der Bepflanzung jahrelang das Auge erfreut, muss man ihn richtig pflegen. Gießen, Düngen, Vertikutieren und Walzen gehören zu den wichtigsten Gartenarbeiten im Frühling und Sommer. Im Frühling ist zudem der beste Zeitpunkt, einzelne Stellen auszugleichen oder die Löcher im Rasen mit Erde aufzufüllen. Die Varianten dafür sind viel, mit der Zeit haben sich aber vor allem die Auffüllung mit Sand und Erde als besonders erfolgreich erwiesen. Die beiden werden in 5 Schritten durchgeführt.

Olga Schneider

Kontakt:

[email protected]

Twitter:   OlgaSchnei81746

Olga Schneider ist gelernte Kommunikationswissenschaftlerin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, enthusiasierte Hobby-Gärtnerin und begeisterte Blogerin in Bereichen Haushalt, Backrezepte und Modetrends.
Olga liebt ihren grünen Garten. Dort hat sie ein Gemüsebeet, mehrere Blumenbeete und eine kleine Rasenfläche. Die positive Erfahrung in ihrer kleinen Gartenoase gab ihr einen richtigen Motivationsschub, ihr Wissen in diesem Bereich durch Kontakt mit Baumschulgärtnern zu vertiefen und mehr über die Zusammenhänge beim Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie bei der Pflege von Blumen und Zierpflanzen zu erfahren. Der Austausch mit Garten-Experten erweiterte ihren Horizont zusätzlich und vertiefte ihr Interesse an der naturfreundlichen Gartengestaltung. Das kreative junge Team von Deavita hat ihr die perfekte Möglichkeit gegeben, ihre neue Leidenschaft mit den Lesern zu teilen.
Neben den Gartenartikeln ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv. Dort teilt sie gerne ihre Erfahrung als Mama und gibt nützliche Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Putzmitteln, sowie zu verschiedenen Putztechniken, mit denen man Zeit und Mühe sparen kann.
In Ihrer Freizeit ist Olga eine begeisterte Modeliebhaberin, die abends gerne durch zahlreiche Influencer-Seiten stöbert und das eine oder andere Wochenende bei virtuellen Treffen mit anderen Modebloggern verbringt. Sie hat vertieftes Interesse an den neuesten Modetrends und versucht sie umzusetzen. Sie teilt, äußerst sympathisch, ihre Liebe zu Mode, Nageldesign und Haartrends, in ihren Beiträgen zu diesen Themen.
Olga backt gerne zusammen mit ihrer Familie und probiert mindestens einmal im Monat neue Rezepte zu Hause oder mit ihren Kollegen. Selbstgemachte Desserts und Kuchen gehören für sie einfach selbstverständlich zum Nachmittagskaffee dazu.
Erfahrung

mehr 15 Jahre Erfahrung im eigenen Garten, hat Interviews mit Gartenexperten gemacht und engagiert sich als Freiwillige Mitarbeiterin bei der Pflege von Parkanlagen und Schaugewächshäusern in ihrem Heimatort
Seit mehr als 10 Jahren versucht sie, zu Hause nur mit naturfreundlichen Putzmitteln zu reinigen und probiert verschiedene Hausmittel.
Sie ist eine wahre Back-Enthusiastin, die seit 7 Jahren mit ihrem Kind verschiedene Rezepte probiert.
Seit 5 Jahren verfolgt sie die neuesten Mode und Haartrends für reife Damen.
Ist seit 11 Jahren als Autor bei Deavita tätig und hat mehr als 2450 Beiträge zu verschiedenen Themen rund um Gartengestaltung, Haushalt, Mode und Rezepte erstellt.

Ausbildung
Olga Schneider hat Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Medienkommunikation absolviert. Während des Studiums hat sie an mehreren multikulturellen Projekten teilgenommen und ein Praktikum in Polen erfolgreich abgeschlossen. Die Reisen durch Europa haben Ihr Interesse für Architektur und Design geweckt. In ihrer Freizeit gärtnert sie leidenschaftlich und beschäftigt sich gerne mit Gartenkunst.