Disteln im Rasen bekämpfen: Wirksame Hausmittel, um das Unkraut im Garten loszuwerden

Von Marie Werth

Disteln sehen wunderschön aus, wenn sie getrocknet werden. Aber wenn sie sich auf Ihrem Rasen befinden, können sie etwas frustrierend sein. Vor allem, wenn Sie versuchen, einen kinderfreundlichen Rasen zu haben, wo Ihre barfüßigen Kinder auf keinem stacheligen Unkraut laufen. Zum Glück kann man die Disteln im Rasen mit einfachen und wirksamen Hausmitteln bekämpfen und sich wieder an einem unkrautfreien Garten erfreuen.

Wie man Disteln im Rasen mit einfachen Hausmitteln bekämpfen kann

Wie man die Disteln im Rasen mit Hausmitteln bekämpfen kann

Obwohl Disteln hübsche lila Blüten haben, sind sie eigentlich ein- oder mehrjährige Unkräuter, die schädlich genug und schwer zu bekämpfen sind. Wenn Sie versuchen, sie von Ihrem Rasen zu entfernen, aber scharfe Chemikalien vermeiden wollen, wählen Sie eine der folgenden natürlichen Methoden zur Bekämpfung und befreien Sie Ihren Rasen erfolgreich von diesen invasiven Pflanzen.

Disteln im Rasen bekämpfen: Mit Essig

Entfernen Sie Disteln im Garten mit Essig

Einige Gärtner verwenden Essig, um die Disteln im Garten zu bekämpfen. Achten Sie aber darauf, dass die Anwendung von diesem Hausmittel auf Rasen und Beete gesetzlich nicht verboten ist, aber eigentlich keine wirklich umweltfreundliche Alternative zu den chemischen Unkrautvernichter ist. Essig wird aber jedoch wie folgt verwendet:

  • Gießen Sie Essig in eine Sprühflasche. Ein 10- bis 20-prozentiger Essig ist viel wirksamer als normaler Haushaltsessig, insbesondere gegen ältere, etablierte Disteln.
  • Sprühen Sie ihn direkt auf das Laub und die Stängel der Distelpflanze, indem Sie darauf achten, die gewünschten Pflanzen in der Nähe nicht zu besprühen.
  • Behandeln Sie die Unkräuter am besten vom Frühjahr bis zum Herbst, wenn sie aktiv wachsen und tun Sie dies lieber dann, wann kein Regen vorhergesagt ist.
  • Sobald die Disteln abgestorben sind, ziehen Sie sie aus dem Boden. Wenn sie wieder nachwachsen, besprühen Sie sie erneut.
  • Bewässern Sie die Stelle gründlich, um den Essig aus dem Boden auszuwaschen und die Erde für eine zukünftige Bepflanzung vorzubereiten.

Um die Wirkung des Essigs noch zu verstärken, kann man auch Streusalz verwenden. Streuen Sie eine Prise Salz an die Basis der Pflanze, da es sie austrocknet und die Distel noch schneller stirbt. Verwenden Sie nie mehr als eine Prise pro Pflanze, um die Bodenqualität nicht zu verschlechtern. Es ist zwar wichtig zu wissen, dass das Streusalz als Unkrautvernichter verboten ist.

Einen Spray aus Gin und Essig selber machen

Einen Spray aus Gin und Essig gegen Disteln herstellen

Da die mehrjährigen Disteln im Rasen sich sowohl durch Samen als auch über ihre Wurzeln im Boden verbreiten, ist die Verwendung von einem Gin-Spray eine hervorragende Möglichkeit, das Unkraut an den Wurzeln anzugreifen. Warten Sie aber nicht, bis die Pflanzen ausgewachsen sind. Je jünger die Disteln sind, desto kleiner ist ihr Wurzelsystem und desto einfacher ist es zu bekämpfen. Behandeln Sie sie also sofort, wenn Sie sie im Rasen bemerken.

Sie brauchen dazu:

  • 30 ml Apfelessig
  • 50 ml Gin
  • 1 EL flüssiges Spülmittel
  • 1 l Wasser

Mischen Sie zunächst alle Zutaten in einer Sprühflasche und besprühen Sie die Disteln einmal pro Woche, bis sie vollständig ausgetrocknet sind. Entfernen Sie sie dann, indem Sie sie an den Wurzeln herausreißen. Mit diesem Rezept können Sie auch andere Unkräuter natürlich loswerden.

Die Disteln mit Zitronensaft loswerden

Disteln bekämpfen mit Zitronensaft und Essig


Zitronensaft wirkt ähnlich wie Essig, indem er die Distel austrocknet. Probieren Sie diese Methode am besten an einem heißen, sonnigen Tag, da ihre Wirksamkeit durch die Hitze verstärkt wird.

Füllen Sie 120 ml Zitronensaft und 1 l weißen Essig in eine große Sprühflasche und besprühen Sie alle Pflanzenteile wöchentlich, bis sich die Pflanze einfach aus dem Boden ziehen lässt.

Die invasiven Pflanzen mit Plastikfolie abdecken

Decken Sie die Disteln mit Plastikfolie ab, um sie zu erhitzen

Um die Distel abzutöten, sollen Sie Ihre Wurzeln einige Wochen lang erhitzen. Wenn sie auf einen bestimmten Bereich in Ihrem Garten beschränkt sind, können Sie die Kraft der Sonne nutzen, um sicherzustellen, dass sie nicht nachwachsen.

Entfernen Sie zunächst mit einem Unkrautstecher oder durch Mähen so viele Disteln wie möglich. Legen Sie dann eine durchsichtige Plastikfolie über die Fläche und legen Sie sie ein paar Steine darauf, um sie zu befestigen. Lassen Sie die Folie zwei bis drei Wochen lang liegen und beseitigen Sie sie dann, damit sich der Rasen erholen kann.

Wenn die Disteln wieder nachwachsen, können Sie sie entfernen und den Vorgang wiederholen.

Disteln im Rasen bekämpfen und vorbeugen

Mähen Sie den Rasen regelmäßig, um Disteln zu vermeiden


Sobald die Disteln abgetötet und entfernt sind, kann man mit diesen einfachen Techniken verhindern, dass sie wieder nachwachsen.

Decken Sie die Problembereiche mit Zeitungspapier, Pappe oder Gartenabfälle wie Tannennadeln und Holzspäne, um die benötigte Lichtversorgung zu reduzieren und die Disteln auf diese Weise zu vernichten. Oder legen Sie eine dichte Schicht organischen Mulch auf die Unkräuter.

Das regelmäßige Mähen des Rasens ist eine andere Methode zur Bekämpfung. Mähen Sie die Disteln vor der Blütezeit im Frühjahr, damit sie ihre Samen nicht verbreiten können. Mähen Sie sie erneut, immer, wenn Sie neues Wachstum feststellen.

Anzeige



Marie Werth

Marie Werth

AUTOR

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.

 

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig