Schwarze Läuse am Hibiskus bekämpfen: Unschädliche Wundermittel für den Garten

von Anne Seidel
Werbung

Die einen haben sich bereits an den Anblick gewöhnt und beachten sie nicht mehr, andere fühlen sich von den Unmengen an Blattläusen, die alljährlich den Gartenhibiskus befallen, immens gestört. Für gewöhnlich sind es die schwarzen Exemplare, die sich auf den frischen Trieben und Blättern breit machen. Was kann man gegen die Läuse am Hibiskus tun?

blüte fördern mit pflanzenschutz gegen schädlinge

Manchmal hat man das Glück, sie durch starken Frühlingsregen oder fleißige Marienkäferlarven und Co. loszuwerden. Wer schon einmal die Läuse am Hibiskus gelassen hat, wird wahrscheinlich auch festgestellt haben, dass sie irgendwann einfach verschwinden. Doch eine Garantie gibt es dafür nicht und Sie tun der Pflanze definitiv einen Gefallen, wenn Sie sie beizeiten von der Plage befreien.

Die Blattlaus – Klein, aber oho

effektiv läuse am hibiskus bekämpfen mit natürlichen mitteln
Werbung
wie und wann tomaten mit aspirin gießen
Gartenarbeit

Warum Tomaten mit Aspirin gießen? Das sagt die Wissenschaft dazu

Kleine Tricks können im Garten Großes bewirken. Erfahren Sie, warum es sich lohnt, die Tomaten mit Aspirin zu gießen und was genau es den Pflanzen bringt.

So unscheinbar so eine Laus auch zu sein mag, kommen sie in riesigen Gruppen zusammen, was für gewöhnlich immer der Fall ist, können sie erhebliche Schäden an einer Pflanze verursachen. Im Extremfall sterben Pflanzenteile ab und dazu können auch die langersehnten Blüten gehören.

Ein Befall am Hibiskus ist üblicherweise so stark, dass er problemlos und schnell erkannt wird. Aber sollten die Plagegeister doch einmal geringer in der Menge sein, macht er sich auch an den Blättern bemerkbar (sie kräuseln sich, rollen sich ein und/oder verfärben sich gelb). Außerdem sind auf den Pflanzenteilen die klebrigen Ausscheidungen der Läuse zu sehen. Sie sind also nicht zu unterschätzen!

Läuse am Hibiskus bekämpfen für gesunde Pflanzen und Blüten

einfache tipps gegen läuse am hibiskus für gesunde pflanzen
Werbung

Pflanzenschutzmittel gibt es im Handel in Hülle und Fülle. Doch natürliche Mittel, die der Umwelt nicht schaden, sollten immer bevorzugt werden. Erst recht, wenn Sie auch Obst und Gemüse in Ihrem Garten anbauen. Gibt es effektive Mittel, die sich nur auf die Schädlinge konzentrieren, sodass Sie mit ihnen die Läuse am Hibiskus loswerden können? Und ob!

Hinweis: Sollten Sie bei sehr starkem Befall im Endeffekt doch auf ein chemisches Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgreifen, achten Sie darauf, ein Produkt zu wählen, dass für die Verwendung im Nutz- und Ziergarten geeignet ist.

Verschiedene Arten von Seife

Sie haben sicher schon gehört, dass Spülmittel ein wahres Wundermittel im Kampf gegen Blattläuse sein soll. Nichtsdestotrotz gibt es auch Hobbygärtner, die nicht so begeistert davon sind. Falls auch Sie dazu gehören, können Sie auch eine andere Art von Seife ausprobieren, nämlich Schmierseife.

läuse am hibiskus im garten mit hausmitteln loswerden

Aus dieser Seife stellen Sie eine Seifenlauge her. Zu diesem Zweck mischen Sie einfach einen Esslöffel davon mit einem Liter Wasser. Sie können das Wasser zuvor eventuell leicht erwärmen, damit sich die Schmierseife schneller darin auflöst. So oder so geben Sie das selbstgemachte Mittel im Anschluss in eine Sprühflasche und besprühen damit die Pflanze, wobei Sie sich besonders auf die befallenen Teile konzentrieren (aber nicht nur).

Eine einmalige Anwendung wird keinesfalls ausreichend, um die bereits vorhandenen Blattläuse loszuwerden und auch neuen vorzubeugen. Besprühen Sie die Pflanze deshalb täglich, bis keine Schädlinge mehr zu sehen sind und wiederholen Sie die Anwendung gegen die Läuse am Hibiskus danach alle paar Tage zur Vorbeugung.

Wundermittel Brennnessel gegen Läuse am Hibiskus

jauchen aus brennnesseln, seifenkraut oder rainfarn zubereiten gegen schädlinge
Blattläuse können Rosen erheblichen Schaden zufügen, indem sie das Leben aus den Knospen saugen
Gartenarbeit

Blattläuse an Rosen: Erfahren Sie, wie Sie die Schädlinge unter Kontrolle bringen & auf Distanz halten können

Wie genau kann man Blattläuse an Rosen bekämpfen? Hier erfahren Sie die besten Methoden zur Vorbeugung und Beseitigung der Schädlinge vor

Bevor Sie sich das nächste Mal darüber ärgern, dass in einer Ecke Ihres Gartens wieder einmal Brennnesseln wachsen: Sie sind vorteilhafter, als Sie vielleicht denken und wir meinen nicht nur gesunden Tee und leckere Brennnesselsuppe. Das Wundermittel ist im Garten nämlich ebenfalls sehr wertvoll.

  • Bereiten Sie eine Jauche aus den Brennnesseln zu, indem Sie sie einfach in Wasser legen und ruhen lassen.
  • Nach einigen Tagen seihen Sie das Wasser ab, um es mit Hilfe einer Sprühflasche zur Schädlingsbekämpfung zu nutzen.
  • Hierfür morgens und abends (nicht während der heißen Mittagssonne) die Pflanze mit der Jauche besprühen.
  • Sobald die Schädlinge verschwunden sind, können Sie das Mittel alle paar Tage vorbeugend gegen Läuse am Hibiskus anwenden.

Die Jauche ist auch als Dünger hervorragend geeignet, sodass Sie mit der Zubereitung gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können.

Weitere Pflanzen, die Sie für einen Sud verwenden können, um Blattläuse zu bekämpfen, sind:

  • Ackerschachtelhalm
  • Knoblauch
  • Rainfarn
  • Seifenkraut

Marienkäfer, Ohrenkneifer und Co.

natürliche feinde wie die marienkäferlarve und ohrenkneifer im garten einsetzen

Einige dieser kriechenden Gartenbesucher sind uns zwar unangenehm, doch für Ihre Pflanzen sind sie wirklich wertvoll. Daher lohnt es sich immer einen insektenfreundlichen Garten zu gestalten, eventuell ein Insektenhotel und Wasserquellen aufzustellen und nicht immer gleich jedes unbeliebte Insekt zu vertreiben. Selbst Wespen sind echte Helfer im Kampf gegen die Läuse am Hibiskus! Statt sie also komplett aus dem Garten zu verbannen, versuchen Sie lieber, sie dorthin zu locken, wo sie nützlich sein können.

Tipp: Einige natürliche Feinde lassen sich sogar im Handel kaufen und im Garten einsetzen.

Mischkultur im Kampf gegen Läuse am Hibiskus

mischkultur mit salbei und anderen duftpflanzen vertreibt blattläuse von pflanzen

In meinem Garten habe ich wirklich jedes Jahr mit einem Befall zu kämpfen. Ich denke schon beim Beschneiden im Februar daran, dass der Hibiskus bald voller Läuse sein wird. Das kann schon lästig sein, da man ja auch so schon genug Gartenarbeit zu erledigen hat. Auf Dauer hilft laut Gartenjournal deshalb die Pflanzung von abweisenden Pflanzen rund um den Hibiskusstrauch. Wie Sie sich wahrscheinlich schon denken können, sind es vor allem Duftpflanzen, die gegen (schwarze) Läuse am Hibiskus effektiv sind:

  • Bohnenkraut
  • Kapuzinerkresse (lockt sie zu sich selbst)
  • Knoblauch
  • Lavendel
  • Ringelblume
  • Salbei
  • Thymian
  • Ysop
  • Zwiebel

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.