Vitamin D Ergänzung sinnvoll gegen Grippe oder Erkältung? Neue Studie

Autor: Charlie Meier

Eine Studie mit Vitamin D Ergänzung hat ergeben, dass diese die meisten Menschen nicht vor Erkältungen und akuten Atemwegsinfektionen schützt. Dies ist die bislang größte Forschung dieser Art zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen dem Nährstoff und Atemwegsinfektion. Die Ergebnisse zeigen jedoch, dass die Nahrungsergänzungsmittel die Infektionsdauer geringfügig verkürzen und die Schwere dieser Krankheiten lindern können.

Kann eine Vitamin D Ergänzung Grippeviren abwehren?

kapseln mit vitamin d ergänzung gegen grippe oder erkältung einnehmen

Die Forscher analysierten selbst gemeldete Gesundheitsdaten von 16 000 Australiern im Alter zwischen 60 und 84 Jahren. Die Teilnehmer erhielten bis zu fünf Jahre lang jeden Monat entweder eine Kapsel mit 60 000 internationalen Einheiten Vitamin D oder ein Placebo. Sie führten jährliche Gesundheitsberichte und einige Tagebücher für acht Wochen in den Wintermonaten durch, in denen sie ihre Atemwegsbeschwerden aufzeichneten. Teilnehmer, die Vitamin D Ergänzung erhielten, gaben an, dass sie etwas kürzer Erkältungs- und Grippesymptome hatten, so die Studienautoren. Sie hatten auch schwerwiegende Symptome für eine geringere Dauer und benötigten weniger Medikamente, um ihre Beschwerden zu behandeln. Die klinische Studie hat also gezeigt, dass Menschen, die Präparate mit Vitamin D einnahmen, sich genauso häufig mit Erkältungen und Grippe infizierten wie diejenigen, denen Placebos verabreicht wurden. Diejenigen, die so ein Nahrungsergänzungsmittel erhielten, berichteten jedoch im Durchschnitt von einer geringfügigen Verringerung der Symptomatik.

mann mit tasse in der hand tankt vitamin d aus dem sonnenuntergang am strand

Die Studienergebnisse deuten darauf hin, dass eine Vitamin D Ergänzung das Immunsystem ein wenig stärken könnte. Dies schützt die Allgemeinbevölkerung jedoch wahrscheinlich nicht vor Krankheiten und verbessert die Genesungsgeschwindigkeit nicht merklich. Die Menge an Vitamin D, die im Blut benötigt wird, ist umstritten. Daten legen nahe, dass jeder vierte Erwachsene einen niedrigen Gehalt aufweist. Lokale Daten zeigen, dass die meisten Menschen mindestens einmal pro Jahr an einer Infektion der Atemwege wie Erkältung oder Influenza leiden. Die Infektionsraten sind im Allgemeinen in den Wintermonaten am höchsten. In dieser Zeit sind die Spiegel des Vitamins aufgrund der verringerten ultravioletten Strahlung und des längeren Aufenthalts in Innenräumen am niedrigsten. Diese Studie ist wichtig, da Menschen auf der ganzen Welt zu verstehen versuchen, wie sie ihre Immunität angesichts der COVID-19-Pandemie am besten verbessern können. Damit verbundene Forschungen hatten jedoch ziemlich schwerwiegende Einschränkungen, sodass die Ergebnisse nicht zuverlässig waren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig