Selbstbräuner auftragen: Tipps und Tricks für einen makellosen und glamourösen Teint!

Autor: Lisa Hoffmann

Der Sommer hat gerade so richtig angefangen und wir können endlich wieder unsere Lieblingskleider und Shorts tragen und die Winterkleidung im hinteren Teil des Kleiderschranks verstauen. Da wir aber alle in den letzten Monaten viel mehr Zeit Zuhause verbracht haben, sieht unsere Haut möglicherweise etwas blass aus. Und Sie werden uns sicher zustimmen, dass das kein schöner Anblick ist, oder? Selbst wenn Sie für dieses Jahr keinen Strandurlaub geplant haben oder es bis dahin noch eine Weile dauert, können Sie sich immer noch an einem wunderschönen Teint erfreuen. Hierfür kommt der gute alte Selbstbräuner ins Spiel! Die innovativen Produkte bringen unsere Haut zum Strahlen, ohne dass wir dafür stundenlang in der Sonne sitzen müssen. Damit aber keine Missgeschicke passieren und keine Flecken oder Streifen entstehen, benötigt man ein wenig Übung, wenn man Selbstbräuner auftragen möchte. Dafür sind wir aber für Sie da! Wie genau das geht und wie Sie Selbstbräuner Fehler beheben, verraten wir Ihnen in unserem Artikel!

Selbstbräuner Spray richtig auftragen Teint Flecken entfernen Tipps

Dass die UV-Strahlen der Sonne schädlich für unsere Gesundheit sind und eine ausreichende Hautpflege im Sommer unerlässlich ist, ist mittlerweile jedem klar. Selbstbräuner sind die perfekte Lösung für alle, die Ihre Haut schützen möchten und trotzdem nicht auf eine strahlende und gesunde Bräune verzichten möchten. Doch trotz aller Bemühungen, verläuft das Auftragen von Selbstbräuner nicht immer so reibungslos, wie wir es gerne hätten. Von der richtigen Vorbereitung der Haut bis hin zur Sicherstellung, dass Sie auch die schwer erreichbaren Körperstellen eingecremt haben, gibt es bei jedem Schritt Raum für Fehler. Doch bevor Sie in Panik geraten, sollten Sie wissen, dass mit den richtigen Tipps das Entfernen von Selbstbräuner zu einem echten Kinderspiel wird!

Die unterschiedlichen Selbstbräuner Arten im Überblick und welchen sollten Sie wählen?

Selbstbräuner auftragen Beine Hautpflege im Sommer Tipps Körperpeeling

Ob als Body Lotion, Gel, Spray oder Tücher – das Angebot an Selbstbräunern auf dem Markt wächst von Jahr zu Jahr immer weiter. Während alle Produkte für unterschiedliche Zwecke und Hauttypen geeignet sind, basieren alle auf dem gleichen Wirkstoff – das Zuckermolekül Dihydroxyaceton (DHA), das auch in unserem Körper in natürlicher Form vorkommt. Wenn wir den Selbstbräuner auftragen, reagiert der Stoff mit der obersten Schicht der Haut. Dadurch entsteht eine chemische Reaktion, die zu einem schönen Teint führt. Bevor wir uns näher damit befassen, wie Sie Selbstbräuner richtig auftragen, verschaffen wir Ihnen erstmal einen kurzen Überblick über die unterschiedlichen Produkte.

  • Bräunungssprays hinterlassen ein erfrischendes Gefühl auf der Haut und ermöglichen ein leichteres Auftragen an sonst schwer erreichbaren Körperstellen, wie zum Beispiel dem Rücken. Besonders gut eignen sie sich auch für das Gesicht – das Eincremen bleibt damit komplett aus, wodurch auch keine Flecken oder Streifen entstehen können.
  • Body Lotion mit Bräunungseffekt – die meisten Body Lotions enthalten neben DHA auch weitere pflegende Inhaltsstoffe und versorgen unsere Haut mit Feuchtigkeit. Sie sind äußerst pflegend und die beste Wahl für Frauen mit trockener Haut. Wenn Sie sich nur eine leichte und sanfte Bräune wünschen, dann sollten Sie am besten zu einer Body Lotion greifen.
  • Selbstbräuner Creme beinhaltet genauso wie die Body Lotion viele pflegende Substanzen wie Panthenol, welche ein Austrocknen der Haut verhindern.
  • Selbstbräuner Gel enthält im Vergleich zu den restlichen Produkten weniger Fett und zieht viel schneller ein. Da es keinen klebrigen Film auf der Haut hinterlässt und wir uns fast sofort nach dem Auftragen anziehen können, ist das Selbstbräuner Gel perfekt für alle, die es eilig haben.

Selbstbräuner auftragen – Für ein gleichmäßiges Ergebnis ist die richtige Vorbereitung der Haut ein absolutes Muss

Selbstbräuner entfernen Tipps Hausmittel Teint aufhellen

Eine schöne Bräune ohne Flecken und Streifen können Sie nur dann erreichen, wenn Sie Ihre Haut vorher entsprechend darauf vorbereiten. Raue und abgestorbene Hautschuppen führen zu einem ungleichmäßigen und fleckigen Ergebnis und das wollen wir schließlich nicht, oder? Bevor Sie also den Selbstbräuner auftragen, wird empfohlen, ein paar Stunden ein Peeling zu benutzen. Dabei gilt – je glatter der Körper, desto schöner und strahlender wird Ihr Teint am Ende sein. Als nächstes sollten Sie eine feuchtigkeitsspendende Creme auftragen und diese gut einziehen lassen. Damit sorgen Sie dafür, dass keine Flecken entstehen und der Selbstbräuner lässt sich viel einfacher verteilen. Um Hautirritationen zu vermeiden und damit sich Ihre Haut beruhigen kann, sollten Sie außerdem Ihre Beine am besten am Tag davor und nicht kurz vor dem Bräunen rasieren.

Welche ist die richtige Technik?

Selbstbräuner Flecken entfernen Teint aufhellen Hausmittel Hautpflege im Sommer Tipps


Um eine schöne künstliche Bräune zu bekommen, ist neben der Vorbereitung der Haut auch die richtige Technik beim Auftragen von entscheidender Rolle. Arbeiten Sie sich am besten von unten nach oben, indem Sie an den Beinen anfangen. Damit das Ergebnis schön gleichmäßig und möglichst streifenfrei wird, sollten Sie den Selbstbräuner am besten in kreisenden Bewegungen auftragen und nicht einfach hoch und runter reiben. Besonders knifflig wird es bei einigen Körperstellen wie dem Rücken und den Schulterblättern, die man alleine nur schwer selbst eincremen kann. Es ist keiner Zuhause, der Ihnen helfen kann? Kein Grund zur Panik – auch dann haben wir eine Lösung für Sie! Die erste Möglichkeit wäre, ein Bräunungs-Spray zu verwenden – sprühen Sie es einfach über die Schultern und gehen Sie dann rückwärts durch den Nebel. Die andere Variante ist zwar etwas unkonventionell, funktioniert aber tatsächlich ziemlich gut! Holen Sie sich einen Holzlöffel aus der Küche und befestigen Sie daran den Bräunungs-Handschuh mit einem Gummiband, um den Selbstbräuner auf den Rücken aufzutragen.

Sie sind zu orange geworden? So einfach können Sie den Selbstbräuner entfernen oder ein wenig aufhellen!

Selbstbräuner Rücken auftragen Hautpflege im Sommer Tipps Teint aufhellen

Sie haben alle Schritte befolgt und den Selbstbräuner richtig aufgetragen, jedoch sind Sie zu dunkel geworden? Eine unappetitliche orangefarbene Haut muss nicht immer Schuld sein – manchmal ist es die Formel des verwendeten Produkts. Wenn ein Selbstbräuner eine zu hohe Konzentration an DHA hat, kann es sein, dass Ihre Haut am Ende etwas orange wirkt. Um das zu vermeiden, sollten Sie vor dem Kauf einen Patch-Test auf der Hand durchführen. Streichen Sie auch nicht zu viel auf einmal auf – viel besser wäre es, wenn Sie den Selbstbräuner mehrmals dünn auftragen, bis Sie die gewünschte Bräune erreicht haben. Bei Selbstbräunern ist es äußerst wichtig, die auf der Verpackung angegebene Einwirkungszeit strikt einzuhalten. Selbst 2-3 Minuten mehr können zu einem zu dunklen Teint führen. Das, was Sie auf keinem Fall tun dürfen, wenn Sie den Selbstbräuner entfernen möchten, ist, erneut ein körniges Peeling zu benutzen.

  • Frisch gepresster Zitronensaft zählt zu den besten Hausmitteln, um zu dunkle Bräune oder Flecken aufzuhellen. Dafür einfach ein Wattepad mit dem Saft tränken und die betroffenen Stellen damit sanft abreiben. Um Reizungen vorzubeugen, tragen Sie danach eine feuchtigkeitsspendende Creme auf.

Selbräuner Fehler Tipps zum Auftragen Teint aufhellen Hausmittel


  • Ein heißes Bad nehmen – Das ist wohl die schonendste und entspannendste Variante, um Missgeschicke zu beheben, nachdem Sie den Selbstbräuner auftragen. Füllen Sie die Badewanne mit heißem Wasser und etwas Badeöl und legen Sie sich für etwa 30 Minuten hinein. Fangen Sie nach etwa 5 Minuten an, die Haut mit einem sanften Massage-Handschuh oder Schwamm zu reiben.
  • Bräunungs-Entferner – Sie haben schon alles versucht, jedoch konnten Sie die Flecken oder den Selbstbräuner nicht vollständig entfernen? Dann kommen die innovativen Bräunungs-Entferner zur Rettung! Dabei handelt es sich um ein ziemlich neues Produkt, das auf die betroffenen Stellen aufgetragen und nach einer bestimmten Zeit abgewaschen wird.

Wie Selbstbräuner Flecken an den Händen entfernen?

Selbstbräuner Flecken entfernen Tipps Körperpflege im Sommer

Das regelmäßige Händewaschen macht unsere Hände rauer und trockener als andere Körperstellen. Aus diesem Grund nehmen die Handflächen und die Finger die Bräune viel schneller auf. Das vermeiden Sie am besten, wenn Sie spezielle Bräunungs-Handschuhe zum Auftragen benutzen. Zur Not reichen aber auch Einmalhandschuhe aus Latex aus. Doch solche haben Sie Zuhause auch nicht? Die gute Nachricht ist, dass Selbstbräuner auftragen ohne Handschuh auch funktioniert. Um orange Flecken zu vermeiden, sollte Sie in diesem Fall Ihre Hände öfter mal während des Vorgangs gründlich waschen. So hat der Selbstbräuner keine Zeit, in die Haut einzuziehen. Vergessen nicht den Bereich zwischen den Fingern und unter den Nägeln gründlich zu waschen, denn dort sammeln sich am meisten Selbstbräuner-Reste. Um Ihre Nägel noch mehr zu schützen und damit Sie Ihre schöne Maniküre nicht ruinieren, können Sie diese mit einer dünnen Schicht Lippenbalsam einreiben.

Die Ellbogen und die Knie sind fleckig geworden?

Selbstbräuner entfernen Flecken Hand Hausmittel Körperpflege im Sommer Tipps

Die Hornhaut an den Knien und den Ellbogen ist in der Regel viel dicker und schuppiger. Wie bereits erwähnt, wird die Haut umso dunkler, je rauer sie ist. Wenn Sie also unschöne Flecken vermeiden möchten, ist an diesen Körperstellen besondere Vorsicht geboten! Bevor Sie den Selbstbräuner auftragen, cremen Sie die Bereiche mit einer großzügigen Schicht Body Lotion ein und lassen Sie sie gut einziehen. Für ein zartes Ergebnis können Sie auch den Selbstbräuner mit etwas Feuchtigkeitscreme vermischen und ihn erst dann auftragen.

Ab wann fängt der Teint an zu verblassen und wie oft sollten Sie Selbstbräuner auftragen?

Selbstbräuner auftragen Beine Körperpeeling Hautpflege im Sommer Tipps

Nur weil Sie den Bräunungsprozess ohne Flecken oder Streifen überstanden haben, heißt das nicht, dass Ihre Arbeit erledigt ist. Selbstbräuner – genauso wie Tätowierungen und Piercings – benötigt eine Nachpflege-Routine. Damit Sie sich länger an Ihrer Bräune erfreuen können und diese nicht ungleichmäßig verblasst, ist es wichtig, die Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen. Verwenden Sie dafür morgens und abends feuchtigkeitsspendende und am besten ölfreie Body Lotions. Die darin enthaltenen Öle zerstören die DHA und der Teint verblasst schneller als sonst. Außerdem dauert es etwa 3-4 Stunden, bis das Produkt vollständig einzieht. Training, Schwimmen oder enge Kleidung kommen also gar nicht in Frage. Da nur die oberste Hautschicht getönt wird, fängt die künstliche Bräune nach etwa 7 Tagen an zu verblassen. Um den Prozess jedoch um einige Tage zu verzögern, können Sie jeden Tag ein Paar Tropfen Selbstbräuner mit der Body Lotion vermischen.

Selbstbräuner auftragen ohne Handschuh Hautpflege im Sommer Teint aufhellen Tipps

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig