Mandelsäure Peeling: Große Hautpflegehilfe für wundervolle Haut!

Das Wort „Säure“ weckt Assoziationen mit sprudelnden Reagenzgläsern und gruseligen Verätzungen. Doch bei richtiger Konzentration gehören Beauty-Säuren zu den besten Wirkstoffen der Hautpflege heutzutage. Sie sind echte Wundermittel gegen Akne, Falten, Altersflecken, Hyperpigmentierung und Narben und zaubern einen makellosen Teint. Bei so vielen Beauty-Produkten mit Säuren auf dem Markt kann es jedoch überwältigend sein, herauszufinden, welche Produkte für was verwendet werden sollen. Der Trick besteht darin, die richtige Säure auszuwählen, die den spezifischen Bedürfnissen Ihrer Haut entspricht. Heute verraten wir Ihnen, was Mandelsäure Peeling ist und welche Vorteile es für die Haut bringt.

mandelsäure peeling anwendung als serum 10 prozent konzentration

Mandelsäure wird in rezeptfreien Hautpflegeprodukten und in professionellen chemischen Peelings verwendet. Es ist die schonendste aller Alpha-Hydroxysäuren und kann daher von einer Vielzahl von Hauttypen sicher verwendet werden. Die Mandelsäure ist eine ausgezeichnete Wahl für Anfänger in Sachen Säurepeelings und eignet sich für fast alle Hauttypen – von fettiger über reifer bis hin zu empfindlicher Haut. Anstatt nur die oberste Hautschicht zu entfernen, dringt sie tiefer in die Poren ein.

Was ist Mandelsäure?

mandelsäure peeling wie oft anwenden

Sie haben wahrscheinlich von Glykolsäure und Milchsäure in der Hautpflege gehört. Im Vergleich zu diesen Wirkstoffen war Mandelsäure bisher in der Schönheitsindustrie nicht so bekannt. Aber das beginnt sich zu ändern, da immer mehr Hautpflegemarken sie in ihre Produktlinien aufnehmen.

Mandelsäure wird aus Bittermandeln gewonnen. Sie gehört zwar zur Familie der Alpha-Hydroxysäuren (AHAs) wie Glykolsäure und Milchsäure, ist aber sanfter und schonender. AHAs entfernen die abgestorbenen Hautzellen und erneuern die Haut auf schonende Weise. Sie regen die Zellteilung an, indem sie die Bindungen zwischen den Zellen lösen. Außerdem helfen sie, die Poren zu reinigen und zaubern ein gleichmäßiges Hautbild.

Mandelsäure hat kleinere Moleküle als andere AHA Säuren

Was Mandelsäure von seinen AHA-Verwandten unterscheidet, ist die Größe ihrer Moleküle. Ihre Moleküle sind größer als alle anderen in der Hautpflege verwendeten Alphahydroxysäuren. Ihre Moleküle sind doppelt so groß wie die von Glykolsäure. Warum ist dies von Bedeutung? Die größeren Moleküle der Mandelsäure dringen viel langsamer in die Haut ein als die kleineren Moleküle. Aus diesem Grund ist sie viel sanfter und kann viel weniger Hautreizungen verursachen.

Nur weil Mandelsäure langsam resorbiert wird, bedeutet das nicht, dass Sie etwas spüren würden. Es bedeutet nur, dass die Säure viel langsamer in die Hautschichten eindringt als z.B. Glykolsäure. Alles geschieht auf molekularer Ebene.

Welche Vorteile hat Mandelsäure Peeling für die Haut?

mandelsäure peeling wirkung für einen strahlenden teint


Die regelmäßige Anwendung von Mandelsäure Peeling kann zur Verbesserung vieler Hautprobleme beitragen. Die Ergebnisse, die Sie mit Mandelsäure erzielen, sind wie bei fast allen Hautpflegestoffen kumulativ: Je länger Sie es verwenden, desto bessere Ergebnisse werden Sie sehen.

Frischt den Teint auf
Als Peeling verbessert Mandelsäure Ihren Teint und verleiht ihm Ebenmäßigkeit. Die Haut fühlt sich weicher und glatter an und sieht strahlender aus.

Gegen Hyperpigmentierung und Melasma
Mandelsäure kann helfen, Hyperpigmentierungen aller Art zu mildern: Sonnen- oder Altersflecken, Sommersprossen, postinflammatorische Hyperpigmentierung und Melasma.

Hilft bei Pickel- und Akne-Narben
Obwohl es nicht allein zur Behandlung von Akne verwendet wird, kann es in eine Aknebehandlungsroutine integriert werden, um die Poren zu reinigen und Komedonen zu reduzieren. Mandelsäure wirkt antibakteriell und kann daher besonders hilfreich bei der Verringerung von entzündlicher Akne sein. Sie kann auch helfen, dunkle Pickelmale loszuwerden.

Mandelsäure bei Pickel- und Akne-Narben

Gegen Falten und feine Linien
Mandelsäure ist ein beliebter Anti-Aging-Wirkstoff in der Welt der Hautpflege. Sie kann helfen, feine Linien zu reduzieren, und eine langfristige Anwendung kann die Festigkeit und Elastizität der Haut verbessern. Sie reduziert jedoch nicht wirklich Mimikfalten, wie z. B. die Linien zwischen Ihren Augenbrauen (treffend als „11s“ bezeichnet). Wenn Ihre Haut jedoch trocken ist, haben einige Studien gezeigt, dass Mandelsäure die Haut anregen kann, mehr Talg oder natürliches Fett zu produzieren.

Schonendes Peeling für alle Hauttypen
Mandelsäure ist die schonendste aller Alpha-Hydroxysäuren und kann daher von einer größeren Anzahl von Hauttypen verwendet werden, einschließlich solcher mit empfindlicher Haut und Rosacea. Selbst Menschen, die keine anderen AHAs verwenden können, können oft Mandelsäure verwenden, ohne dass es zu Irritationen kommt. Sie ist besonders gut für Haut, die zu Verfärbungen neigt, da sie keine Entzündungen und Hyperpigmentierungen verursacht, wie dies bei anderen AHAs der Fall ist.

Mögliche Nebenwirkungen


Mandelsäureprodukte und -peelings sind im Vergleich zu anderen AHA-Treatments hautverträglicher und Nebenwirkungen werden selten beobachtet. Dennoch können alle Alpha-Hydroxysäureprodukte Nebenwirkungen verursachen. Diese treten eher auf, wenn Sie mit einem hohen Prozentsatz des Mandelsäureprodukts beginnen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:
Trockene und schuppige Haut
Sich schälende Haut
Reizung oder Rötung
Haut, die sich zart oder empfindlich anfühlt

Mandelsäure-Peelings begünstigen den Ausbruch von Fieberbläschen. (Das gilt nicht nur für Mandelsäure; viele chemische Peelings können einen Ausbruch von Fieberbläschen bewirken, ebenso wie Mikrodermabrasion).

Wenn Sie häufig unter Fieberbläschen leiden, sollten Sie Ihr Peeling von einem Dermatologen statt von einer Kosmetikerin durchführen lassen oder ein sehr sanftes Peeling für zu Hause verwenden. Ein Dermatologe kann antivirale Medikamente verschreiben, um einem Ausbruch vorzubeugen. Dies ist besonders dann zu beachten, wenn Sie Peelings zur Vorbereitung auf ein großes Ereignis, wie z.B. eine Hochzeit, durchführen lassen.

Kombinieren Sie Mandelsäure nicht mit verschreibungspflichtigen topischen Medikamenten, es sei denn, Ihr Dermatologe empfiehlt es.

Auswahl des richtigen Beauty-Treatments

mandelsäure peeling als serum zu hause anwenden

Mit zunehmender Beliebtheit von Mandelsäure werden immer mehr Produkte auf den Markt gebracht, die diese AHA enthalten. Es ist toll, so viele Optionen zu haben, aber woher wissen Sie, welche für Sie die richtigen sind?

Rezeptfreie Over-the-Counter-Produkte zur Anwendung zu Hause

Für einen strahlenderen Teint und die Verbesserung kleiner Hautunreinheiten und Verfärbungen sind freiverkäufliche Produkte oder Dermakosmetika die perfekte Wahl. Mandelsäure gibt es als Inhaltsstoff in Gesichtswaschmitteln und Tonern, wird aber am häufigsten als Gesichtsserum und Peeling verwendet.

Gesichtsseren sind Produkte für den täglichen Gebrauch. Sie werden nach der Reinigung (und nach der Behandlung mit Gesichtswasser) und vor dem Eincremen aufgetragen. Gesichtsseren sind Leave-On-Produkte und werden nicht abgewaschen. Die meisten Mandelsäure-Gesichtsseren werden nur abends angewendet.

Mandelsäure Toner abends auftragen gegen Falten

Mandelsäure-Peelings sind stärker als Seren. Man sollte diese maximal ein paar Mal pro Woche anwenden. Da sie im Allgemeinen einen höheren Prozentsatz an Mandelsäure enthalten, liefern Peelings sofort sichtbare Ergebnisse, können aber auch irritierender wirken. Befolgen Sie am besten die Gebrauchsanweisungen der Hersteller.

Beachten Sie, dass die Verwendung eines Mandelsäureprodukts zusammen mit einem anderen Peeling oder einer Aknebehandlung zu übermäßiger Trockenheit und Reizung führen kann. Wenn Ihre Haut gereizt wird, verwenden Sie Mandelsäure nicht an Tagen, an denen Sie ein anderes Peeling verwenden.

Professionelle chemische Peelings

mandelsäure peeling behandlung bei einer kosmetikerin

Stärkere professionelle Mandelsäure-Peelings können zur Behandlung von schwerwiegenderen Fällen von Hyperpigmentierung, wie z.B. Melasma, sowie bei starken Pigmentflecken durch Akne verwendet werden. Oberflächliche Peelings (Mikrodermabrasion) werden von einer Kosmetikerin im Salon oder in einem medizinischen Spa-Zentrum und tiefere Peelings von einem Dermatologen durchgeführt. Zur Behandlung von Akne wird Mandelsäure typischerweise mit Salicylsäure kombiniert.

Bei einem Peeling wird eine Mandelsäurelösung auf Ihr Gesicht aufgetragen und lässt sie je nach Hauttyp für bestimmte Zeit einwirken. Es ist nicht schmerzhaft, aber Sie können ein Kribbeln oder Brennen während der Behandlung spüren. Bei oberflächlichen Peelings werden Sie möglicherweise überhaupt keine Nebenwirkungen bemerken. Nach einem tieferen Peelings schält sich Ihre Haut ein paar Tage und wird erneuert.

Mandelsäure Peeling 50 bei Rosacea von Kosmetikerin machen lassen

Mandelsäure-Peelings haben ein geringeres Nebenwirkungspotenzial als Glykolsäure-Peelings und werden für Menschen bevorzugt, die zu Hyperpigmentierungen neigen. Dies ist allerdings keine einmalige Behandlung. Wie bei allen chemischen Peelings muss eine Reihe von Peeling-Therapien durchgeführt werden, um gute Ergebnisse zu erzielen. Meistens werden Pro-Peelings einmal pro Woche über einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen gemacht (der genaue Behandlungsplan hängt jedoch von Ihrer Haut und den gewünschten Ergebnissen ab).

Bereits nach dem ersten Peeling werden Sie feststellen, dass Ihre Haut weicher, strahlender und glatter ist. Erwarten Sie jedoch nicht, dass sich Verfärbungen und feine Linien nach der ersten Prozedur merklich verbessern. Die Ergebnisse zeigen sich langsam.

Tipps zur Anwendung von Mandelsäure Peelings

Tipps zur Anwendung von Mandelsäure Peelings

Unabhängig davon, ob Sie OTC-Produkte oder Pro-Peelings verwenden, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Wählen Sie am Anfang ein Produkt mit einer geringen Mandelsäure-Konzentration, wie z.B. 5 % oder 10 %, aus, damit sich Ihre Haut an die Wirkung der Säure gewöhnen kann. Ein hoch konzentriertes Peeling kann Hautreizungen, Rötungen und Jucken verursachen. Je höher der Prozentsatz an Mandelsäure ist, desto größer ist das Risiko von Nebenwirkungen. Sie können immer noch gute Ergebnisse mit Peelings mit geringerer Konzentration erzielen, wenn Sie sie konsequent anwenden. Für Peeling-Therapien in Schönheitssalons werden Säurepeelings mit 40 % oder 50 % Mandelsäure eingesetzt.

Tragen Sie täglich Sonnenschutz auf. AHA-Peelings, Seren und Co. können Ihre Haut extrem empfindlich gegenüber Sonnenlicht machen. Egal, ob Sie ein rezeptfreies Peeling zu Hause verwenden oder eine Peeling-Therapie durchführen lassen, sollten Sie jeden Tag SPF 30 oder höher verwenden, um Ihre Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen.

Bei einer Peeling-Therapie täglich Sonnenschutz auftragen

Zusammenfassung
Der größte Vorteil von Mandelsäure ist ihre sanfte Natur. Andere AHAs und topische Retinoide wirken möglicherweise schneller und sind im Allgemeinen effektiver, aber werden nicht von allen Hauttypen vertragen. Für empfindlichere Hauttypen ist Mandelsäure eine sehr gute Option. Wenn Sie medizinische Hautpflege verwenden, sollten Sie unbedingt die Zustimmung Ihres Dermatologen einholen, bevor Sie Ihrer derzeitigen Hautpflegeroutine etwas hinzufügen. Egal, für welche Art der Behandlung mit Mandelsäure Sie sich entscheiden, sollten Sie sich auf langsame und gleichmäßige Ergebnisse vorbereiten. Seien Sie konsequent und geduldig!




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN