Peeling für Beine: Die besten Methoden und Hausmittel

Autor: Ramona Berger

Ein Peeling ist einer der Schlüssel zu glatter, gesund aussehender Haut. Und gerade im Sommer können schöne, glatte Beine maßgeblich dazu beitragen, dass wir uns im Sommerkleid oder am Strand wohler fühlen. Heute verraten wir Ihnen, welche die besten Methoden und Mittel für ein Peeling sind. Das oberflächliche Abtragen von Hautschichten ist besonders wirkungsvoll gegen eingewachsene Haare und schafft Abhilfe gegen Erdbeerbeine. Auch ein selbstgemachtes Peeling für Beine hat viele Vorteile: es ist kostengünstig, enthält keine Mikroplastik und Sie können die Inhaltsstoffe genau auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abstimmen.

Arten von Peelings

schöne-Beine-im-Sommer-Peeling-gegen-Erdbeerhaut

Es gibt zwei Arten von Peelings: mechanische und chemische. Beim mechanischen Peeling wird die Haut physisch mit einem Körperpeeling, einer trockenen Bürste oder einem anderen Peeling-Hautpflegetool geschrubbt. Das chemische Peeling andererseits verwendet Salicylsäure, Alpha-Hydroxysäuren (wie Glykolsäure) oder Enzymen, die die Hautstruktur glätten. Diese Peeling-Inhaltsstoffe kommen aber auch in Gesichtscremes, Reinigungsmitteln und vielen anderen Hautpflege-Produkten vor.

Peeling für Beine mit im Laden gekauften Produkten

Peelingbürste gegen eingewachsene Haare

Die Produkte für mechanisches Peeling können entweder unter der Dusche oder auf trockener Haut verwendet werden. Das Körperpeeling kann nicht nur alte Hautschuppen entfernen, sondern fördert auch die Durchblutung der Haut und die Regeneration gesunder Hautzellen.

Beinpeelingbürste, Luffaschwamm, Peelinghandschuh und Co.

Peelinghandschuh sorgt für schöne glatte Haut

Beinpeelingbürsten oder -schwämme haben eine raue Textur, die abgestorbene Haut beim Schrubben entfernt. Wenn man die Bürste oder den Schwamm auf trockener Haut verwendet, nennt sich diese Methode Trockenbürsten. Zusätzlich zum Peeling kann das Trockenbürsten auch die Durchblutung verbessern, das Auftreten von Cellulite verringern und dazu beitragen, Giftstoffe durch das Lymphsystem zu entfernen. Eine Peelingbürste kann man auch auf feuchter Haut mit einem normalen Körperwaschmittel verwenden. Es gibt auch Peeling-Handschuhe und Luffaschwämmchen, die zum Peeling unter der Dusche perfekt geeignet sind.

Body Scrubs mit peelenden Partikeln

Peeling für Beine mit Honig, Kaffeesatz und Haferflocken


Diese Körperpeelings enthalten feine, körnige Rubbelsubstanzen, die die Haut sanft von abgestorbenen Hautzellen befreit und so die Zellerneuerung beschleunigt. Tragen Sie das Peeling sanft in kreisenden Bewegungen auf die Beine auf.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Peeling keine Mikroplastik-Kügelchen enthält, die die Haut scheuern und die Umwelt schädigen können, wenn diese in den Abfluss gelangen. In der Tat haben einige Staaten diese Produkte sogar verboten.

Peelings mit Zucker, Mandelkleien oder einer anderen natürlichen Zutat mit körniger Textur sind eine viel bessere Variante. Verwenden Sie jedoch kein grobkörniges Zuckerpeeling auf Ihrem Gesicht, wo Ihre Haut dünner ist, da es mehr schaden als nützen kann.

Alpha-Hydroxysäuren (AHAs) und Beta-Hydroxysäuren (BHA)

Fruchtsäure Peeling für schöne Beine gegen eingewachsene Haare

AHAs sind chemische Peelings, die abgestorbene Hautschüppchen durch Säuren entfernen. Zwei der häufigsten AHAs sind die Milchsäure und die Glykolsäure. Viele Menschen hören das Wort „Säure“ und befürchten, dass AHAs zu agressiv sind. Bei richtiger Anwendung können sie aber tatsächlich sehr sanft wirken. AHAs sind wasserlösliche Säuren, die typischerweise aus Früchten stammen und die oberste Hautschicht sanft abschälen.

Salicylsäure ist eine Beta-Hydroxysäure (BHA) und kommt als Pflanzenhormon in den Blättern, Blüten und Wurzeln verschiedener Pflanzen vor. Sie zählt auch zu den chemischen Peelings, und obwohl es gemeinsame Eigenschaften mit AHAs hat, dringt sie tiefer in die Haut ein und ist ideal gegen Hautunreinheiten und Akne. Salicylsäure wird auch äußerlich zur Auflösung von Hornhaut verwendet.

Peeling für Beine selber machen

DIY Peeling für Beine mit Kaffee und Zimt


Wenn Sie Ihr eigenes Beinpeeling selber machen möchten, können Sie sich von den folgenden Rezepten inspirieren lassen. Sie brauchen einfach nur ein paar Zutaten, die Sie wahrscheinlich sowieso Zuhause haben.

DIY Peeling für Beine mit Kaffee

Kaffee ist ein wirksames Mittel gegen Cellulite. Um von der aktivierenden Wirkung zu profitieren und das Auftreten von Cellulite zu reduzieren, lassen Sie das Kaffee-Peeling einige Minuten auf der Haut wirken. Studien zeigen, dass Koffein bei Orangenhaut tatsächlich helfen kann.

Rezept: Vermischen Sie 100 g Kaffeesatz mit 2 EL heißem Wasser in einer Schüssel. Wenn Sie trockene Haut haben, fügen Sie noch 1 EL Olivenöl oder Kokosöl hinzu.
Anwendung: Tragen Sie das Peeling unter der Dusche auf saubere Beine auf. Reiben Sie das Kaffeepulver am besten in kreisenden Bewegungen ein und spülen Sie es anschließend ab. Möglicherweise müssen Sie nach dieser Kur auch die Dusche reinigen, aber das Ergebnis lohnt sich.

Beine Peeling selber machen mit Kaffee

Meersalzpeeling

Meersalz ist als Peeling für Beine perfekt geeignet. Achten Sie nur darauf, dass Sie keine Schnittverletzungen nach dem Rasieren haben, ansonsten wird es brennen.

Rezept: Vermischen Sie 100 g Meersalz, 100 ml Olivenöl und ein paar Tropfen ätherische Öle (optional).
Anwendung: Tragen Sie eine kleine Menge Peeling auf die nassen oder feuchten Beine auf und reiben Sie es in kreisenden Bewegungen ein.

Beine Peeling selber machen mit Zucker

DIY Peeling für Beine mit Zucker

Brauner Zucker ist eine kostengünstige Zutat, die Sie wahrscheinlich bereits Zuhause haben. Verwenden Sie es jedoch nicht auf Ihrem Gesicht oder anderen empfindlichen Hautpartien. Kombinieren Sie 100 g braunen Zucker mit 100 ml Öl Ihrer Wahl. Kokos-, Oliven- , Mandel- oder Traubenkernöl sind eine gute Wahl. Tragen Sie es in kreisenden Bewegungen auf die Beine auf und spülen Sie es gründlich ab.

Beine Peeling selber machen mit Honig

Honig-Zucker-Peeling für trockene Haut

Honig gilt als ein echter Beauty-Allrounder und wird vielseitig in der Hautpflege eingesetzt. Er spendet der Haut Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend, straffend und nährend.

Rezept: Vermischen Sie 100 g braunen Zucker, 3 EL Kokosöl (geschmolzen) und 2 EL Honig in einer Schüssel.
Anwendung: Tragen Sie die Mischung in kreisenden Bewegungen auf Ihre Beine auf. Es ist am besten, es unter der Dusche aufzutragen, um zu vermeiden, dass der klebrige Honig auf andere Oberflächen gelangt. Spülen Sie es gründlich ab, bis Sie keine Klebrigkeit mehr spüren.

DIY Peeling selber machen gegen eingewachsene Haare

Peeling mit Natron

Machen Sie eine Paste aus Natron und warmem Wasser (ca. 1 Esslöffel Natron pro 1 Teelöffel Wasser) und tragen Sie sie auf Ihre Beine im Problembereich auf. Lassen Sie es etwa drei bis fünf Minuten einwirken, bevor Sie die Mischung mit Wasser abspülen. Das Backsoda wirkt entzündungshemmend und peelt sanft die Haut. Wenn Sie dieses DIY-Peeling noch wirksamer machen möchten, fügen Sie einen Esslöffel fein gemahlene Haferflocken hinzu.

Die richtige Anwendung der Peelings

Arten von Peelings chemisch und mechanisch

Je nachdem, welche Peeling-Methode Sie wählen, variiert die richtige Anwendung.
Bürsten und Schwämme – Hinter dem Knie befinden sich Lymphknoten, die Sie mit einer Peeling-Bürste sanft massagieren können. Die Lymphdrainage hilft, die Ausscheidungen des Körpers zu beseitigen. Bürsten Sie die Beine mit kreisenden Bewegungen vom Oberschenkel in Richtung Fußknöchel. Üben Sie genug Druck aus, damit Sie es fühlen, aber nicht so sehr, dass es weh tut. Wenn Sie unter der Dusche einen Luffa-Schwamm oder eine Peelingbürste verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihre Haut feucht ist und dass Sie ein Körperwaschmittel oder Öl verwenden, um Hautreizungen zu vermeiden.

Body Scrubs – Waschen Sie zuerst Ihre Beine mit Wasser. Geben Sie dann etwas Peeling in Ihre Handfläche und tragen Sie es mit kleinen, kreisenden Bewegungen vorne und hinten auf Ihre Beine auf. Wenn Sie Rötungen oder Reizungen auf der Haut bemerken oder wenn das Peeling Schmerzen verursacht, sollten Sie sofort aufhören und es mit Wasser abspülen.

AHAs und BHAs – Chemische Peelings (AHAs und BHAs) können etwas häufiger verwendet werden als mechanische Peelings, da sie die Haut nicht scheuern. Anstatt abgestorbene Haut abzuziehen, lösen sie die oberste Hautschicht auf. Einige chemische Peelings werden als Inhaltsstoff in einem Körperpeeling oder einer Körperlotion verwendet, und diese sollen abgewaschen werden. Andere sind in Form von Sprays, Seren oder Lotionen erhältlich, die über Nacht aufgetragen werden können und von der Haut aufgenommen werden.

Peeling für Beine – Wie oft?

schöne glatte Beine ohne Erdbeerhaut

Im Allgemeinen sollten Sie nicht mehr als ein- oder zweimal pro Woche ein Peeling durchführen. Die American Academy of Dermatology empfiehlt, zwischen den Peelings Zeit für Zellregeneration einzuplanen, insbesondere bei trockener oder empfindlicher Haut.

Wenn Sie fettige Haut haben, können Sie möglicherweise häufiger ein Peeling durchführen. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen auf den im Laden gekauften Peelings sorgfältig zu lesen und nicht zu grob mit Bürsten, Schwämmen oder Peelinghandschuhen umzugehen. Bei mechanischen Peelings reichen im Allgemeinen 3 Minuten aus, um abgestorbene Haut zu entfernen.

Peeling der Beine vor oder nach Rasur?

Peeling der Beine vor oder nach Rasur ist besser

Achten Sie immer darauf, Ihre Haut vor der Rasur zu peelen. Dies hilft, abgestorbene Hautzellen zu entfernen, die Ihren Rasierer verstopfen könnten. Ein Peeling ist der Schlüssel für glatt rasierte Beine! Das Rasieren von exfolierter Haut ist einfacher und effektiver, da Ihr Rasierer in der Lage ist, an die Haarwurzel zu gelangen und Sie so gründlich wie möglich zu rasieren. Es ist auch vor dem Epilieren ratsam, die Haut mit einem Beine-Peeling vorzubereiten. Ideal wäre allerdings ein Peeling etwa 1-2 Tage vor der Epilation.

Vorsichtsmaßnahmen beim Peeling

Peeling für schöne Beine mit Peelingsbürste

Es gibt ein paar Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen können, um Hautreizungen zu vermeiden:

  • Üben Sie beim Peeling leichten Druck aus, aber nicht so sehr, dass Sie Schmerzen verspüren.
  • Hören Sie mit dem Peeling auf, wenn die Haut rot ist, sich entzündet oder schält.
  • Seien Sie besonders vorsichtig in empfindlichen Bereichen der Beine wie die Oberschenkelinnenseite oder der Kniekehle.
  • Fragen Sie einen Arzt, wenn Sie Rötungen, Juckreiz oder eine allergische Reaktion auf ein Produkt bekommen.
  • Vermeiden Sie ein zusätzliches Peeling z.B. Trockenbürsten, wenn Sie Produkte verwenden, die Salicylsäure, Retinol oder Benzoylperoxid enthalten. Sie alle sind für ihre Peeling-Eigenschaften bekannt.

Das Peeling der Beine ist ein schneller und einfacher Weg, um eine glatte, ebenmäßige Haut zu erhalten. Sie können eine Luffa, ein Handschuh, eine Bürste, einen Scrub oder ein chemisches Peeling verwenden. Achten Sie immer darauf, dass Sie Ihre Haut nicht zu stark reiben, da dies die Hautbarriere beschädigen und zu Hautreizungen führen kann. Beobachten Sie Ihre Haut und verzichten Sie auf ein Peeling, falls sie sich zu schälen beginnt oder weh tut.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig