Darf man bei Gewitter duschen gehen? Wir beantworten die Frage sowie welche Mythen rund ums Unwetter stimmen

Von Anne Seidel

Sommerzeit bedeutet auch Gewitterzeit und eine Warnung vor starkem Gewitter lässt bei manch Einem verschiedenste Fragen aufkommen, an die man während der anderen Jahreszeiten wahrscheinlich nicht denken würde. Dass man bei Unwetter Gewässer und Pool sowie Bäume meiden soll, ist vermutlich jedem bekannt. Aber wie sieht es mit der Badewanne oder sogar mit dem Telefonieren mit dem Handy aus? Und stimmt es, dass man mit einem aufgespannten Regenschirm eher von einem Blitz getroffen werden könnte? Kann man bei Gewitter duschen gehen und die Fenster auflassen? Wir beantworten diese Fragen und klären, an welchen Mythen etwas dran ist und welche vollkommener Humbug sind.

Darf man bei Gewitter duschen oder die Wanne benutzen?

Darf man bei Gewitter duschen gehen oder baden

Gerade, als Sie sich waschen gehen wollten, beginnt es zu donnern und zu blitzen. Es scheint, als wäre das Unwetter genau über Ihrem Heim. Was tun Sie nun? Können Sie bedenkenlos baden bei Gewitter in der Badewanne und wie steht es um die Dusche? In Letzterer verbringt man doch eh nur wenige Minuten…

Darf man bei Gewitter baden?

Darf man bei Gewitter in die Badewanne? Nun, das kommt im Prinzip darauf an, in was für einem Haus Sie leben. Und zwar können in älteren Häusern die Rohre noch aus Metall bestehen, was, wie Sie ja wissen, Elektrizität bestens leitet, und ein Blitz ist schließlich eine elektrische Ladung. Er kann also bis zu Ihrem Duschkopf gelangen und dann durch das laufende Wasser bis zu Ihnen, was weiterhin dadurch passiert, dass die Leitungen nicht richtig miteinander verbunden und nicht geerdet sind. Und hierfür muss der Blitz nicht einmal direkt in Ihr Haus einschlagen, sondern sogar nur in der Nähe.

In Neubauten (meist seit den 80er Jahren der Fall) bestehen die Rohre nicht nur aus nicht leitendem Kunststoff, sondern sie sind auch geerdet und auch die Elektrik ist dann fachgerecht installiert. Falls dann auch noch ein Blitzableiter im Inneren des Hauses hinzukommt, ist das Bad in der Wanne kein Risikofaktor mehr.

Falls Sie in einem Altbau oder älteren Gebäude leben, können Sie bei Gelegenheit Ihren Vermieter oder einen Experten zu Rate ziehen. Ein innerer Blitzschutz lässt sich auch noch nachrüsten.

Baden im Pool, See, Fluss und anderen Gewässern bei einem Sturm

Darf man bei Gewitter duschen und andere Mythen - Darum ist draußen baden tabu

Zum Baden gehört aber auch der Pool. Was ist damit? In Schwimmbecken und anderen Gewässern sollte man bei einem Unwetter auf gar keinen Fall baden. Auch hier ist es nicht notwendig, dass der Blitz in unmittelbarer Nähe einschlägt, um erheblichen Schaden anzurichten (schwere Verbrennungen) oder sogar den Tod hervorzurufen (Lähmungen während des Schwimmens mit Ertrinken als Folge). Bei einem Blitzeinschlag entlädt sich seine enorme Energie nämlich in einem Umkreis von bis zu 100 Metern.

Darf man bei Gewitter duschen gehen?

Ist es gefährlich, bei Gewitter zu duschen? Für das Duschen bei Gewitter gilt das Gleiche wie für das Baden in der Badewanne. Falls die Wasserleitungen noch auf die alte Weise verlegt sind und aus Metall bestehen, sollten Sie besser nicht duschen bei Gewitter, sondern bis nach dem Sturm warten. In Neubauten können Sie bei Gewitter duschen.

Muss man das Fenster schließen oder ist das unnötig?

Das Fenster kann offen bleiben, jedoch mit Vorsicht

Der ein oder andere liebt es Blitze zu beobachten und dem Donnern zu lauschen. Das funktioniert bei offenem Fenster natürlich noch besser (und auf Balkon und Terrasse sollte man diesem Naturschauspiel aus Sicherheitsgründen schließlich nicht). Aber darf man bei Gewitter die Fenster offen lassen oder soll man bei Gewitter die Fenster schließen?

Ob man bei Gewitter duschen und baden darf, hängt vom Alter des Gebäudes ab. Offene Fenster bei Gewitter sind hinsichtlich der Blitze jedoch unabhängig vom Baujahr unbedenklich. Ihr Heim wird dadurch also nicht anziehender für Blitze als sonst. Das einzige, was problematisch werden kann, sind starke Winde und Stürme sowie Regen und eventueller Hagel, die Schaden anrichten können, indem Sie ins Haus eindringen.

Unwetterwarnung im Freien – Was sollten Sie tun?

Zelte sind bei Unwetter gefährlich und Autos sicher


Wenn man schon in den eigenen vier Wänden unter bestimmten Bedingungen nicht bei Gewitter duschen und baden sollte, dann muss der Aufenthalt im Freien doch erst recht lebensgefährlich sein, oder? Tatsächlich gilt, dass Sie bei einer Unwetterwarnung rechtzeitig sicheren Unterschlupf suchen sollten. Was ist im Freien zu beachten?

  • Bei Gewitter zelten ist gefährlich und sollte unbedingt gemieden werden. Im Großen und Ganzen gilt, dass ein Zelt keinesfalls sicher ist. Es schützt unabhängig vom Material, aus dem es besteht, weder vor einem Blitzeinschlag, noch vor starken Winden. Aus diesem Grund sollte man nicht bei Gewitter im Zelt bleiben. Stattdessen suchen Sie möglichst schnell einen sicheren Unterschlupf in einem Auto (mehr dazu gleich) oder in einem Gebäude mit Blitzableiter in der Nähe, sobald Sie einen Wetterumschwung bemerken.
  • Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, dass Autos perfekten Schutz vor Blitzen bieten. Das stimmt zwar, aber nur unter bestimmten Bedingungen. Nur Wagen mit einer Karosserie vollkommen aus Metall bilden den schützenden sogenannten Faradayschen Käfig, durch den die Ladung direkt in den Erdboden geleitet wird. Viele Cabrios und auch Wohnwagen und -mobile haben jedoch nicht diese Eigenschaft und sind somit nicht sicher. Genauso sollten Sie keinesfalls Fahrrad fahren bei Gewitter!
  • Ein Regenschirm bei Gewitter ist nur insofern keine gute Idee, da er Ihre Körperfläche sozusagen vergrößert. Experten empfehlen, sich im Notfall (wenn kein sicherer Unterschlupf in der Nähe ist) zusammenzukauern und sich dadurch so klein wie möglich zu machen. Mit einem Schirm bei Gewitter erhöhen Sie jedoch die mögliche Fläche, in die ein Blitz einschlagen könnte und das geschieht am höchsten Punkt in seiner Nähe.

Regenschirme erhöhen bei Unwetter das Risiko von einem Blitz getroffen zu werden

  • Bäume meiden Sie ebenfalls unbedingt, ganz egal ob Eiche oder Buche. Lassen Sie sich von Sprichwörtern nicht täuschen. Bäume sind nicht nur hoch, sondern bieten durch Ihre Kronen auch eine große potenzielle Einschlagfläche, wobei das Risiko bei Regennässe auf den Blätter sogar noch erhöht wird.
  • Entgegen mancher Behauptungen ist das Handy bei Gewitter vollkommen ungefährlich, egal, ob Sie es nur bei sich tragen oder sogar telefonieren. Lediglich Telefonleitungen bei Kabeltelefonen im Haus können einen Stromschlag verpassen, der aber ungefährlich ist und eher das Telefon beschädigt. Das gilt vor allem bei oberirdisch verlegten Telefonleitungen. Jedoch kommen diese wie auch die metallenen Wasserleitungen, wenn überhaupt, nur bei alten Häusern vor.

Darf man bei Gewitter duschen - Unter welchen Bedingungen es erlaubt ist


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig