Mochi selber machen: Einfache Rezepte für die Zubereitung des japanischen Reiskuchens

Von Marie Werth

Mochi ist eine zähe japanische Süßspeise, die aus Mochi-Gomme, eine süßliche Reissorte, hergestellt wird. Die Japaner nennen es „ichigo daifuku“ oder „wagashi“. Erfahren Sie etwas mehr über diese erstaunlich köstliches und doch einfaches Dessert, erkunden Sie ein wenig die üblichen Zutaten und machen Sie selber ein Mochi mit unseren einfachen Rezepten.

Wie kann man ein Mochi selber machen?

Wie kann man den japanischen Reiskuchen Mochi zu Hause selber machen

Der einfache, japanische Reiskuchen Mochi erinnert an geschmacksneutrale Gummisnacks. Der Mochi-Teig schmeckt ein wenig wie Marshmallows mit zarten, süßen und stärkehaltigen Untertönen. Während der Reiskuchen an sich nicht viel Geschmack hat, ist es die Textur, die es von anderen Kuchen abhebt und die Leute nach mehr verlangen lässt. Er hat eine lange Geschichte in Japan, und obwohl er das ganze Jahr über gegossen wird, wird er besonders um das japanische Neujahrsfest herum gegessen.

Den einfachen japanischen Reiskuchen zubereiten

Mochi selber machen - Einfaches Rezept

Mochi haben eine weiche, zähe Außenschicht und eine herrlich klebrige Füllung aus gesüßter roter Bohnenpaste. Das Einfrieren der roten Bohnenpaste vor der Verwendung ist optional, erleichtert aber den Prozess. Wenn Sie ein Sakura Mochi zubereiten möchten, das rosa ist, genau wie die Sakura (Kirschblüten), fügen Sie 2 Tropfen Lebensmittelfarbe zu dem Teig hinzu. Vertrauen Sie uns: Mochi selber zu machen, ist viel einfacher, als Sie denken.

Vorbereitung: 30 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Einfrieren: 1 Stunde

Portionen: 8

Zutaten:

  • 320 g gesüßte rote Bohnenpaste
  • 130 g klebriges Reismehl
  • 1 TL Grünteepulver (Matcha)
  • 240 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • 60 g Speisestärke, zum Ausrollen des Teigs

Zubereitung:

  • Wickeln Sie die rote Bohnenpaste in Alufolie ein und legen Sie sie in den Gefrierschrank für 1 Stunde oder bis sie fest ist.
  • Vermischen Sie das Klebreismehl und Grünteepulver in einer mikrowellengeeigneten Schüssel gründlich. Rühren Sie erst Wasser und dann Zucker ein, bis die Mischung glatt ist.
  • Decken Sie die Schüssel mit Frischhaltefolie ab, stechen Sie sie mit einem Zahnstocher und stellen Sie die Schüssel in die Mikrowelle für 3 Minuten und 30 Sekunden.
  • Nehmen Sie die rote Bohnenpaste in der Zwischenzeit aus dem Gefrierschrank und teilen Sie sie in 8 gleich große Kugeln. Stellen Sie sie beiseite.
  • Nehmen Sie die Reismehlmischung aus der Mikrowelle, rühren Sie sie um und erhitzen Sie sie zugedeckt weitere 15 bis 30 Sekunden.
  • Bestäuben Sie eine Arbeitsfläche mit Speisestärke. Rollen Sie etwa 2 EL der heißen Reismehlmischung zu einer Kugel. Drücken Sie die Kugel flach und legen Sie eine Kugel gefrorene rote Bohnenpaste in die Mitte. Drücken Sie den Teig um die Bohnenpaste herum fest, bis er vollständig bedeckt ist. Bestreuen Sie die Kugel mit zusätzlicher Speisestärke und legen Sie die Mochi mit der Nahtseite nach unten in ein Muffinblech aus Silikon, damit sie nicht kleben bleiben.
  • Wiederholen Sie den Vorgang, um die restlichen Mochi herzustellen.

Erdbeer-Mochi selber machen

Köstliche Erdbeer-Mochi selber machen und genießen

Durch die Kombination aus süßer Frucht und zähem Reiskuchen schmecken Erdbeer-Mochi wie Erdbeer-Gummibonbons mit einer cremigen Füllung.

Vorbereitung: 10 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Einfrieren: 20 Minuten

Portionen: 8

Zutaten für die Mochi:

  • 90 g Erdbeeren, gewaschen und entstielt
  • 90 g Milch
  • 40 g Zucker
  • 100 g klebriges Reismehl
  • 30 g Speisestärke
  • 30 g ungesalzene Butter

Zutaten für die Füllung:

  • 150 g Schlagsahne
  • 15 g Zucker
  • 4 EL Erdbeermarmelade (oder Sie können stattdessen frische, in kleine Stücke geschnittene Früchte verwenden)

Extra:

  • 60 g Klebreismehl (damit der Teig nicht klebrig wird)

Zubereitung:

  • Kochen Sie 60 g Klebreismehl bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten, bis es nach Popcorn riecht. Stellen Sie es beiseite zum Abkühlen.
  • Geben Sie 15 g Zucker zu 150 g Schlagsahne und schlagen Sie sie, bis sich steife Spitzen bilden. Bewahren Sie sie im Gefrierschrank auf.
  • Wiegen Sie in einem mikrowellengeeigneten Behälter 100 g Klebreismehl und 30 g Maisstärke ab und stellen Sie sie beiseite.
  • Geben Sie 90 g Erdbeeren, 90 g Milch und 40 g Zucker in einen Mixer. Pürieren Sie so lange, bis alles glatt ist.
  • Gießen Sie die Erdbeermilch in den Behälter mit Klebreismehl und Maisstärke und rühren Sie, bis die Mischung eine joghurtartige Konsistenz erreicht hat. Decken Sie den Behälter mit einer mikrowellensicheren Frischhaltefolie ab. Stechen Sie mit einem Zahnstocher einige Löcher in die Folie.
  • Erhitzen Sie die Mischung 3 Minuten lang in der Mikrowelle. Nehmen Sie sie heraus, um die Konsistenz zu prüfen. Stechen Sie mit einem Zahnstocher in den Mochiteig. Wenn die Spitze des Zahnstochers trocken ist, sind die Mochi fertig gekocht, aber wenn sie feucht ist, die Mischung mit der Frischhaltefolie wieder abdecken und weitere 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen.
  • Nehmen Sie die Mochi aus der Mikrowelle und geben Sie 30 g Butter darauf. Wenn der Teig nicht mehr zu heiß ist, um ihn anzufassen, kneten Sie ihn, bis die gesamte Butter aufgesogen wurde und Sie ihn so lang wie Ihren Unterarm ziehen können.
  • Geben Sie den Teig auf eine mit gekochtem Klebreismehl bemehlte Arbeitsfläche und schneiden Sie ihn in 8 gleich große Portionen.
  • Rollen Sie die Mochi-Teige zu Kugeln mit einem Durchmesser von 5 cm aus. Legen Sie jedes Stück auf eine Suppenkelle oder eine runde Schale. Geben Sie etwa 2 EL Schlagsahne und 1 EL Erdbeermarmelade in die Mitte des Mochi-Wraps.
  • Ziehen Sie die Ränder des Wraps zusammen, um die Füllung zu bedecken, und drücken Sie die Ränder zusammen, um sie gut zu verschließen.
  • Legen Sie die Mochi in den Gefrierschrank für die beste Textur und den besten Geschmack 20 Minuten lang.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig