Essbare Deko für Halloween: Wie Sie ein Horror-Haus selber machen können

von Anne Seidel
Werbung

Zu Weihnachten ist es das Lebkuchenhaus, zur Gruselnacht können Sie eine ähnliche, düstere Variante zaubern. Es ist nichts Neues, essbare Deko für Halloween aus Würstchen, Nudeln und Gemüse für das Partybuffet zu kreieren. Doch ein besonderer Blickfang wäre ein cooles Horror-Haus, für das Sie die einzelnen Elemente selbst herstellen können. Wie genau wird’s gemacht?

Sie müssen kein Backprofi sein, um ein gruseliges Kuchenhaus herzustellen. Es muss auch nicht unbedingt gegessen werden, falls es Ihnen zu schade ist. Doch bis zum nächsten Jahr sollten Sie es dennoch nicht unbedingt aufbewahren.

Essbare Deko für Halloween backen und bauen

aus fondant fenster und türen schneiden und mit lebensmittelstiften bemalen

Möchten Sie solch eine Tischdeko für Halloween selber machen, bereiten Sie erst den Teig zu, aus dem Sie das „Gemäuer“ für das künftige Gruselhaus backen. Danach schneiden Sie die Elemente zu und bauen alles zusammen. Und das Ganze funktioniert nämlich so:

Zutaten für das Horror-Haus zum Gruselfest

  • 225 g Butter
  • 100 g Muscovado-Zucker + 2 EL (diese Art von Zucker sorgt für einen dunkleren Teig)
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 240 g Mehl
  • 100 g dunkles Kakaopulver (oder eventuell mehr)
  • 1 Prise Salz

Bereiten Sie den Teig für die selbstgemachte Halloweendeko zu

den teig für die essbare deko für halloween zubereiten, schneiden und backen
Werbung

Damit Sie die einfache Halloween-Deko selber machen können, müssen Sie die Kekselemente zubereiten:

  • Mit einem Handrührgerät vermengen Sie zunächst die Butter mit dem Zucker. Vermeiden Sie es, zu lange zu mixen, denn dann könnte das Gebäck brüchiger werden und später auseinanderfallen.
  • Geben Sie das Ei und die Vanille dazu.
  • In einer separaten Schüssel mischen Sie das Mehl mit dem Kakao und Salz.
  • Geben Sie das Buttergemisch dazu und rühren Sie einen glatten Teig. Es sollten keine Butterstückchen mehr vorhanden sein.
  • Sollte der Teig zu trocken und krümelig sein, können Sie einen Esslöffel Eiswasser dazugeben oder bei Bedarf noch ein-zwei weitere. Ist er, umgekehrt, zu klebrig, fügen Sie weiteren Kakao hinzu.
  • Legen Sie den Teig zwischen zwei Blatt Backpapier und rollen Sie ihn aus.
  • Lassen Sie den Teig eine halbe Stunde ruhen.
  • Nehmen Sie eine beliebige Vorlage für das Horrorhaus (zum Beispiel solche für die klassischen Lebkuchenhäuser oder eine unserer Vorlagen), schneiden Sie sie aus und legen Sie sie auf den ausgerollten Teig, um die Umrisse mit einem Messer oder Pizzaroller nachzufahren. Sie können auch frei Hand arbeiten.
  • Aus dem Restteig können Sie noch kleinere Elemente wie Bäume, Skelette oder einfach nur Kekse ausschneiden/ formen.
  • Legen Sie die Elemente auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie für 20 bis 25 Minuten bei 175 Grad.
  • Bevor Sie nun die essbare Deko für Halloween herstellen, lassen Sie alles gut abkühlen.

Wie Sie ein Lebkuchenhaus aus Keksen bauen, lesen Sie hier nach.

Die essbare Deko für Halloween zusammenbauen

anleitung für horror haus zum essen als tischdeko für die party

Fotos: Heather Baird/ Еtsy

Jetzt müssen Sie nur noch die essbare Deko für Halloween zusammenbauen und das Halloween-Haus dekorieren.

  • Bereiten Sie dann Zuckerguss zu, um die einzelnen Elemente zusammenzukleben. Auch geschmolzene Schokolade ist geeignet.
  • Den „Kleber“ können Sie mit Hilfe eines Spritzbeutels auftragen.
  • Bauen Sie das Gruselhaus direkt auf einer geeigneten Unterlage zusammen, zum Beispiel auf einem Kartonboden oder einem Kuchenteller.
  • Mit Frosting (gerne auch selbstgemacht), das Sie in passenden Halloweenfarben einfärben, können Sie das fertige Haus dekorieren.
  • Aus gelbem Fondant schneiden Sie nötige Elemente wie Fenster und Türen aus. Diese befeuchten Sie auf der Rückseite etwas, um sie festkleben zu können.

Wie Sie Fondant zubereiten, können Sie hier nachlesen.

mini horror häuser zum essen mit frosting gestalten

Foto: Beth Jackson Klosterboer/ imperialsugar

Mini-Gruselhäuser herstellen

kreative gestaltung von lebkuchen und co. für thematische gruselhäuser

Foto:  Diana Yen/ thekitchn

Kostenlose Vorlage zum Ausdrucken

vorlage für häuser zum ausdrucken für einfache schablonen

Lebkuchenhäuser zu Halloween selber machen und dekorieren

gruselhaus selber machen mit kostenloser druckvorlage

Coole, selbstgemachte Tischdeko

essbare deko für halloween als alternative zum lebkuchenhaus selber machen

Foto: Diana Yen/ thekitchn

Hexenhaus gestalten für das Gruselfest

hexenhaus als halloweenidee zum selbermachen mit pfefferkuchen und glasur

Foto: ocado

Auch interessant: Halloween Kuchen Deko: Mit diesen gruseligen Dekoideen überraschen Sie die ganze Familie und alle Freunde!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig