Weiße Socken waschen: So geht’s richtig! Clevere Hacks, wie Sie das Kleidungsstück wieder weiß bekommen!

von Katharina Müller
Werbung

Es geht nichts über neue, weiße Socken – leuchtend und frisch – bis man sie einmal getragen hat. Das Kleidungsstück kann schmutzig und unansehnlich werden und kommt nicht viel sauberer aus der Wäsche. Mit der Zeit können die Socken-Paare grau oder gelb werden und haben nicht einmal mehr annähernd die weiße Farbe, die sie ursprünglich hatten. Wenn Sie dem Wasser beim Waschen einige geheime Zutaten hinzufügen, können Sie die echte Farbe erhalten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie weiße Socken waschen sollten, damit sie wieder strahlend weiß sind.

Weiße Socken waschen und richtig pflegen

Tipps und Tricks zur Sockenpflege

Wie man schmutzige Socken wieder weiß bekommen kann

Sie sollten sich zuerst mit den wichtigsten Aspekten der Pflege Ihrer Socken vertraut machen. Wir verraten Ihnen kurz, welche die wichtigsten Punkte sind. Tragen Sie ein weißes Socken-Paar nicht länger als 1 Tag und waschen Sie es sehr oft. Wählen Sie eine Waschmethode, die vom Material der Socken abhängig ist. Wenn Sie sie vor dem Waschen mit Seife einweichen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie reinweiß aus der Waschmaschine kommen. Waschen Sie außerdem weiße Kleidungsstücke immer getrennt von farbigen.

Weiße Socken waschen in der Waschmaschine

Weiße Socken waschen in der Waschmaschine

Werbung

Wenn Sie Ihre Socken-Paare in der Waschmaschine waschen möchten, machen Sie Folgendes. Drehen Sie sie immer auf die linke Seite, bevor Sie sie in die Wäsche geben. So werden weiße Socken gründlich gereinigt, da sich die meisten geruchsverursachenden Bakterien im Inneren der Socke ansammeln. Wenn Sie sie auf die linke Seite drehen, bleiben sie außerdem fusselfrei. Mit einem Wäschenetz können Sie vermeiden, dass die Socken-Paare in der Waschmaschine kaputtgehen oder in der Wäschetrommel verschwinden.

Bei weißen Sportsocken haben Sie etwas mehr Spielraum. Sie können sie einfach zusammen mit einer Ladung weißer Handtücher in die Maschine werfen. Damit sie ihr ursprüngliches strahlendes Weiß behalten, fügen Sie der Ladung eine Kappe Bleichmittel hinzu und waschen Sie sie in heißem Wasser.

Weiße Socken wieder strahlend weiß bekommen

Weiße Socken waschen - so geht's richtig

Werbung

Schmutz und Weiß passen nicht zusammen. Während es einfach ist, weiße Kleidung von Schmutz fernzuhalten, ist das bei Socken nicht so einfach. Sie werden schmutzig und eklig. Sie bekommen ohne Probleme Ihr Kleidungsstück wieder weiß mit ein paar Hausmitteln – zum Beispiel weißem Essig, Zitronensaft, Backpulver, usw.

Backpulver – magisches Mittel zum Aufhellen

Sie können weiße Socken mit Backpulver aufhellen

Anstatt die stark verschmutzten weißen Socken Ihres Kindes in den Müll zu werfen, weichen Sie sie in Backpulver ein. Füllen Sie Ihr Waschbecken mit warmem Wasser und streuen Sie eine gute Menge Backpulver hinein. Geben Sie danach das Kleidungsstück hinein und lassen Sie es ein paar Stunden einweichen. Wringen Sie die Socken aus und werfen Sie sie in die Waschmaschine. Fügen Sie eine Tasse Backpulver zu Ihrem normalen Waschmittel hinzu, und zum Spülgang eine Tasse weißen Essig, um das Socken-Paar weicher zu machen.

Essig – echtes Wundermittel

Socken wieder weiß bekommen mit Essig

Die Essigsäure in weißem Essig oder Reinigungsessig eignet sich hervorragend, um weiße Socken zu waschen und Flecken zu entfernen. Kochen Sie ein paar Liter Wasser in einem großen Gefäß auf und geben Sie Ihr schmutziges Socken-Paar hinein. Fügen Sie danach eine Tasse weißen Essig hinzu und lassen Sie es über Nacht einweichen.

Kochendes Wasser hilft dabei

Weiße Socken waschen - im kochenden Wasser

Die alte Methode des Auskochens kann helfen, Schmutz von weißen Socken zu entfernen. Gießen Sie Wasser in einen Topf und fügen Sie ein Viertel einer Zitrone und ein Stück Waschseife oder etwas Waschmittel hinzu. Legen Sie das Socken-Paar hinein und lassen Sie es 15 – 20 Minuten kochen. Nach der Prozedur können Sie das Kleidungsstück in der Waschmaschine waschen. Beachten Sie, dass Wollsocken das Auskochen nicht überstehen. Sie werden besser in lauwarmem Wasser mit Shampoo gewaschen.

Weiße Socken waschen – mit einem Spülmittel-Tab

Weiße Socken waschen mit Spülmittel-Tab

Einige Menschen denken, dass Spülmittel-Tabs nur für die Spülmaschine geeignet sind, aber sie können Ihre Socken-Paare erstaunlich gut aufhellen. Füllen Sie ein Waschbecken oder einen Eimer mit warmem Wasser. Geben Sie Ihre Socken hinein und tauchen Sie einen Spülmaschinentab ein. Lassen Sie sie ein paar Stunden bis über Nacht einweichen. Nehmen Sie sie dann heraus und waschen Sie sie wie gewohnt.

Aspirintabletten gegen Vergilbung weißer Socken

Aspirintabletten gegen Vergilbung weißer Socken

Geben Sie das vergilbte Socken-Paar in einen Eimer und füllen Sie ihn mit Wasser auf. Fügen Sie anschließend ein oder zwei Aspirintabletten hinzu: Verwenden Sie mehr Aspirin, falls Sie auch mehr Kleidungsstücke auf einmal bleichen möchten. Lassen Sie das Ganze mehrere Stunden einwirken.

Chlor hilft Ihnen auch

Chlormittel hilft gegen Flecken

Chlorhaltige Produkte (Bleichmittel oder flüssige Toilettenreiniger) helfen, graue oder gelbe Flecken zu Hause zu entfernen. Diese Produkte können nur für Baumwollsachen verwendet werden. Lösen Sie ein paar Löffel des Chlormittels in 2 Litern Wasser auf, fügen Sie 100 g Waschpulver hinzu. Lassen Sie die Socken über Nacht in der Lösung liegen. Am Morgen waschen Sie sie wie gewohnt. Trocknen Sie das Kleidungsstück nach dieser Behandlung nicht in direktem Sonnenlicht, sonst kann die Gelbfärbung zurückkehren, und es wird unmöglich, sie auszuwaschen. Nach der Anwendung solcher Mittel ist oft eine gute Belüftung erforderlich, daher ist es am besten, das Socken-Paar im Freien zu trocknen.

Gelbe Flecken mit Zahnpasta entfernen

Gelbe Flecken entfernen mit Zahnpasta

Ein weißes Socken-Paar, das gelbe Flecken hat, kann mit etwas Zahnpasta behandelt werden. Nehmen Sie weiße Zahnpasta und reiben Sie sie vor dem Waschgang in den Fleck. Reiben Sie danach mit einer weichen Bürste darüber und waschen Sie das Kleidungsstück mit klarem Wasser aus.

Katharina Müller

Katharina Müller ist 1990 in München geboren und aufgewachsen. Kathi treibt Sport im Freien - Schwimmen, Skifahren, Tennis oder Volleyball machen ihr immer Spaß. Ihre Leidenschaft sind Mode, Frisuren und schöne Autos, deswegen schreibt sie darüber auf deavita.com sehr gerne.

Interessen

Katharina liebt es, alle neuen Trends in den Bereichen Beauty, Make-up, Nageldesign und Frisuren zu erforschen und sie dann mit ihren Leserinnen zu teilen. Sie schreibt gerne für alle Altersgruppen, denn sowohl jüngere als auch ältere Damen haben es verdient, schön zu sein und zu wissen, wie man es erreicht.
Auch die Mode ist ein wichtiger Teil von Katharinas Leben: Kathi hat ein Gespür für schöne Kleidung und Ästhetik.
Zu Hause ist Kathi ein Ordnungsfreak. Sie liebt es, immer neue Tricks zum Aufräumen und Putzen zu lernen. Sauberkeit ist ihr sehr wichtig, da sie selbst Allergikerin ist und Staub ihr nicht gut bekommt. Deshalb schreibt sie über verschiedene Methoden, das Haus mit natürlichen Produkten zu reinigen.
An den Wochenenden verbringt Katharina Zeit im Kleingarten, den Ihre Familie gepachtet hat, und kümmert sich um ihr eigenes Obst und Gemüse. Die Gartenarbeit beruhigt sie und sie ist sehr glücklich, weil sie auch Blumen pflanzen kann.
Wann immer sie in ihrem hektischen Alltag etwas Zeit übrig hat, experimentiert Kathi gerne in der Küche. Es ist ihr wichtig, immer leckere, aber gesunde Rezepte mit viel Gemüse und Obst zuzubereiten. Sie ist sehr interessiert an verschiedenen Rezepten aus ganz Europa und aller Welt.

Erfahrung

Sie arbeitet seit mehr als einem Jahr als Autor bei Deavita, hat aber vorher schon Erfahrungen als Journalistin, Übersetzerin und Redakteurin bei anderen Zeitungen und Zeitschriften gesammelt. Noch als Studentin hat Katharina ein Praktikum im Bereich Medien absolviert.

Ausbildung

Katharina hat Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft und Medienwissenschaft an der Universität Regensburg absolviert. Während des Studiums hat sie als Austauschstudentin Zeit im Ausland verbracht, weil sie sich für verschiedene Kulturen und Traditionen interessiert und ein Fremdsprachentalent ist.

Kontakt

E-Mail: [email protected]

Twitter: @mkatharina707