Kühlschrank richtig reinigen? Wir helfen Ihnen dabei: clevere Tipps für Sauberkeit und gegen schlechte Gerüche

Von Katharina Müller

Es gibt drei Dinge, die die Hausfrau am meisten hasst, in ihrem Haus zu reinigen. An erster Stelle stehen die Fenster, gefolgt vom Herd und an dritter Stelle steht der Kühlschrank. Dieses so wichtige Haushaltsgerät wird bei der Reinigung oft vernachlässigt, obwohl seine Hygiene eine der Grundlagen der menschlichen Gesundheit ist. Die Hausfrauen versuchen, immer wieder die Kühlschrankreinigung zu verschieben, weil diese Tätigkeit nicht beliebt ist. Aus diesem Grund geben wir Ihnen in folgendem Artikel clevere Tipps gegen schlechte Gerüche im Kühlschrank und wie Sie ihn schnell, aber richtig reinigen können.

Wie oft den Kühlschrank säubern?

Kühlschrank richtig reinigen Tipps

Sie sollten den Kühlschrank regelmäßig reinigen: Am besten ist eine gründliche Reinigung alle 4 bis 6 Wochen, damit sich keine Keime verbreiten oder schädliche Bakterien ansiedeln und um unangenehme Gerüche zu verhindern. Ihren Kühlschrank sollten Sie mindestens zweimal pro Jahr komplett abwischen und auch das Gefrierfach auftauen. So sorgen Sie für mehr Hygiene im Kühlschrank.

Verzichten Sie bei der Kühlschrankreinigung auf aggressive Putzmittel und Scheuerschwämme. Ein weiches Schwammtuch und natürliches Reinigungsmittel sind ausreichend, sowohl für die Außenseiten als auch für die Innenwände.

Die richtigen natürlichen Reinigungsmittel

Kühlschrank reinigen Essigwasser, Zitronenwasser oder Natron

Sie können statt chemischen Reiniger Essigwasser als Hausmittel herstellen und mithilfe des Mittels den Kühlschrank säubern. Vor allem reinigt und desinfiziert Essig, aber er kann noch dazu Gerüche beseitigen. Vermischen Sie 100 ml Essig mit 200 ml Wasser, um ein natürliches Reinigungsmittel herzustellen.

Alternativ können Sie auch Zitronenwasser verwenden, damit die Bakterien keine Chance haben. Pressen Sie ein bis zwei Zitronen aus und mischen Sie den Saft im Verhältnis 1:1 mit Wasser.

Es besteht auch eine andere Möglichkeit: Sie können Natron verwenden, um ein natürliches Reinigungsmittel herzustellen. Lösen Sie 2 Esslöffel Natron in 1 Liter warmes Wasser auf und füllen Sie die Lösung in eine Sprühflasche, um sie einfach auftragen zu können und jede Ecke zu erreichen.

Vorbereitung des Kühlschranks vor der Reinigung

Beim Reinigen Kühlschrank ausschalten

Wir verraten Ihnen etwas: die beste Zeit, um Ihren Kühlschrank zu reinigen, ist, wenn er möglichst leer ist. Dann gehen Sie wie folgt vor:

1. Schalten Sie den Kühlschrank aus und ziehen Sie den Netzstecker.

2. Nehmen Sie alle Lebensmittel heraus und lagern Sie sie vorübergehend am besten in einer Kühltasche oder Kühlbox, auf dem Balkon oder im Keller.

3. Rücken Sie das Gerät von der Wand weg, damit Sie seine Rückwand reinigen können. Das machen Sie natürlich, wenn Sie keinen fest eingebauten Kühlschrank haben. Saugen Sie mit einem Staubsauger das Metallgitter an der Rückseite des Kühlschranks ab, so kann das Gerät die abgepumpte Wärme besser aus dem Inneren nach außen abgeben.

4. Bei vielen Kühlschränken befindet sich die Ablauföffnung für das Tauwasser an der Rückwand. Reinigen Sie sie am besten mit einem Wattestäbchen.

Kühlschrank abtauen und putzen


5. Öffnen Sie das Gefrierfach, damit Sie es schneller auftauen können. Legen Sie ein Handtuch hinein, damit nichts auf den Boden tropft. Schaben Sie kein Eis an den Innenwänden ab, weil das der Oberfläche schadet.

Kühlschrank innen reinigen

Dreck im Kühlschrank entfernen

1. Sie sollten im Kühlschrank in jede schwer zugängliche Ecke hineinkommen. Holen Sie deswegen alle Einlegeböden und Fächer aus dem Gerät heraus. Säubern Sie die beweglichen Teile am besten in der Spüle mit einem Schwamm und warmem Wasser mit herkömmlichem Spülmittel.

2. Wischen Sie die Innenwände gründlich mit Essigwasser ab.

3. Reinigen Sie auch die Dichtungen, die besonders anfällig für Schmutz sind. Verwenden Sie hierfür etwas Wasser mit Spülmittel, weil Essig für das Gummi schädlich sein kann.

Kühlschrank reinigen hilfriche Tipps


4. Ein kleines Loch befindet sich unten an der hinteren Wand des Kühlschrankes und es ist sehr wichtig, weil dadurch ständig das Abtauwasser abläuft. Sie sollten es ebenfalls regelmäßig säubern, da es verstopfen kann. Reinigen Sie den Kühlschrank-Ablauf mit Wattestäbchen, kleinen Bürsten, die im Geschäft zu finden sind oder idealerweise mit Pfeifenputzern, mit denen Sie gut in das Loch hineinkommen. Sie sollten nur aufpassen und den Dreck nicht noch weiter in den Ablauf hineinschieben. Versuchen Sie den Dreck mit einem Strohhalm zu entfernen, falls er weiter hinten im Ablaufrohr sitzt. Wie bereits erwähnt, kann Essig desinfizieren. Verwenden Sie ihn, um verschiedene Bakterien und Keime zu bekämpfen. Nehmen Sie bei Bedarf mehrere Wattestäbchen auf einmal und wiederholen Sie die Prozedur, bis der Abfluss frei ist.

5. Lassen Sie den Kühlschrank nach der Reinigung für längere Zeit offen, um ihn zu durchlüften.

Tipps gegen Gerüche im Kühlschrank

Unangenehme Gerüche im Kühlschrank

Es passiert oft, dass leckere Lebensmittel (Käse, Fisch, usw.) einen intensiven Geruch haben. Was können Sie in diesem Fall machen? Sie können schlechte Gerüche auf natürliche Weise neutralisieren: Nehmen Sie eines der folgenden Lebensmittel und legen Sie es offen in den Kühlschrank: eine Schale Kaffeepulver oder Kaffeebohnen, eine Vanillestange, eine halbe Zitrone mit etwas Natron, einen halben Apfel oder eine halbe Kartoffel.

Kühlschrank von außen reinigen

Wie Edelstahl-Kühlschrank reinigen

Ihren Kühlschrank sollten Sie auch von außen putzen: Vergessen Sie die Griffe und Fronten nicht. Wie bereits erwähnt, reinigen Sie auch die Hinterseite mit Kompressor und Verflüssiger.

Passen Sie auf, wenn Sie eine Edelstahl-Front sauber machen, weil Sie die Oberfläche zerkratzen könnten. Verwenden Sie am besten einen weichen Lappen. Sie erzielen bessere Ergebnisse, wenn Sie in Richtung der Maserung wischen. Sie können einen Teelöffel in einen Liter heißes Wasser geben und mit dieser Lösung die großen Flecken entfernen. Spülen Sie die Oberfläche anschließend mit klarem Wasser ab und trocknen Sie sie gut.

Lebensmittel herausnehmen und dann Kühlschrank säubern

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig