Weiße Holztüren reinigen: So bekommen Sie vergilbte Zimmertüren und Rahmen wieder sauber!

von Katharina Müller
Werbung

Die Innentüren aus weißem Holz sind eine wunderbare Ergänzung zur Gesamtgestaltung des Innenraums Ihres Hauses. Sie sind einfach, raffiniert und zeitlos – Eigenschaften, die sie unglaublich anpassungsfähig an eine Vielzahl von Einrichtungsideen und -stilen machen. Sie können sich für eine weiße Tür entscheiden, die zu Ihrem Haus passt, ganz gleich, ob Sie es eher klassisch und altehrwürdig oder modern und minimalistisch mögen. Weiß ist aber äußerst unbarmherzig, wenn es um Flecken, Spritzer und Kratzer geht, die ein unvermeidlicher Teil des täglichen Lebens im Haus sind. Ein versehentlich verschüttetes Getränk oder der unvermeidliche Kontakt mit Schuhen können das schöne Aussehen Ihrer weißen Innentüren schnell ruinieren. Wie Sie weiße Holztüren reinigen können, entdecken Sie im Folgenden! Falls sie vergilbt sind, können Sie sie wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Wie oft sollte man die Türen in der Wohnung reinigen?

Wie oft sollte man die Türen in der Wohnung reinigen?

Spannbettlaken zusammenfalten Anleitung platzsparend und schnell Trick
Haushalt

Spannbettlaken zusammenlegen: Mit einfachem Trick falten Sie blitzschnell Ihre Bettwäsche!

Ich habe einen Trick entdeckt, wie man Spannbettlaken zusammenlegen und dann bei Bedarf schnell aufziehen kann. Im Vergleich zu KonMari

Die verschiedenen Türen in der Wohnung werden unterschiedlich stark benutzt. Dennoch empfehlen wir Ihnen, Ihre Türen genau im Auge zu behalten und sie von Zeit zu Zeit gründlich zu reinigen. Eine schmutzige Tür kann all die harte Arbeit zunichtemachen, die Sie in die Reinigung Ihres Hauses gesteckt haben. Sie können zum Beispiel Ihre Innentüren jede zweite Woche, monatlich oder irgendwo dazwischen sauber machen.

Bei den Türgriffen sieht die Sache dagegen ganz anders aus. Da sie häufiger angefasst werden, sammeln sich hier eher Keime und Schmutz an. Es wird daher dringend empfohlen, diese öfter zu säubern.

Was ist die Ursache für die Vergilbung der weißen Türen?

Vielleicht haben Sie bemerkt, dass Ihre ehemals makellose und komplett weiße Holztür im Laufe der Zeit einen gelblichen Farbton angenommen hat. Das sind mögliche Ursachen:

  • Übermäßige Feuchtigkeit, die am häufigsten in Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit wie Toiletten auftritt.
  • Tabakrauch: Wenn Sie in Ihrer Wohnung rauchen, können Sie feststellen, dass Ihre Türen und Wände unansehnliche Flecken aufweisen, die nur schwer zu entfernen sind.
  • Wenn sich die Türen in der Nähe einer Wärmequelle (zum Beispiel eines Heizkörpers oder Ofens) befinden, kann dies zur Vergilbung führen.
  • So seltsam es klingen mag, der Mangel an direktem Sonnenlicht kann auch zur Vergilbung führen.

Zimmertüren abstauben als erster Schritt

Bevor Sie mit der Reinigung Ihrer Türen beginnen, sollten Sie sie zunächst gründlich abstauben. Staub breitet sich in Gegenwart von Wasser leicht aus und kann die Oberflächen schmutziger erscheinen lassen, als sie vor der Reinigung waren. Daher sollten Sie gründlich abstauben, bevor Sie irgendwelche Reinigungsmittel für die Türen verwenden.

Verschmutzte Türen und Türrahmen putzen mit Hausmitteln

Verschmutzte Türen und Türrahmen putzen mit Hausmitteln

Werbung

Da die meisten Verschmutzungen, die sich auf Türen und Türrahmen ansammeln, durch unsaubere Hände verursacht werden, ist die Reinigung der Türen mit einfachem Wasser oft unwirksam. Die Aufgabe kann mit einer Lösung aus Wasser und verdünntem, mildem Geschirrspülmittel bewältigt werden. Es genügt, einen Esslöffel Geschirrspülmittel mit 4 l Wasser zu mischen.

Sie können einen Schwamm oder ein weiches Tuch verwenden. Drücken Sie zunächst die überschüssige Reinigungslösung aus dem Schwamm oder Tuch aus und reinigen Sie die Oberfläche der Tür vollständig und gründlich. Danach wischen Sie die Tür mit einem sauberen Handtuch ab, um überschüssige Nässe und Flecken zu entfernen. Zu guter Letzt sollten Sie die Reinigung des Türrahmens nicht vernachlässigen.

Weiße Holztüren reinigen – hartnäckige Flecken entfernen mit Backpulver oder Essig

Weiße Holztüren reinigen - hartnäckige Flecken entfernen mit Backpulver oder Essig

Werbung
kleine braune fliegende käfer in der wohnung
Haushalt

Kleiner brauner Käfer in der Wohnung: Ist der Flinkläufer gefährlich?

Ist der braune Flinkläufer ein häufiger Besucher in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus? Erfahren Sie, wie man ihn erkennt, bekämpft und vorbeugt.

Es gibt Fälle, in denen Wasser und Spülmittel allein nicht ausreichen, um den Schmutz von den Türen in Ihrem Haus zu entfernen.

Backpulver für vergilbte Zimmertüren

Eine Mischung aus Wasser und Natron (oder Backpulver) ist ein wirksames Mittel zur Fleckenentfernung, das für alle hartnäckigen Flecken verwendet werden kann. Mit dieser Methode, bei der keine scharfen Chemikalien verwendet werden, lassen sich auch Flecken auf lackierten Oberflächen entfernen. Sie sollten eine Paste erhalten. Dann brauchen Sie einen feuchten Schwamm oder eine alte Zahnbürste, die aber unbedingt weiche Borsten haben sollte. Reiben Sie die Soda-Paste mit dem Schwamm oder der Zahnbürste auf die vergilbte Tür. Lassen Sie die Paste einige Minuten einwirken, bevor Sie sie entfernen. Nachdem Sie die Paste mit einem feuchten Handtuch von der Tür entfernt haben, wischen Sie die Oberfläche gut ab und trocknen Sie sie dann. Wenn die Vergilbung zu weit fortgeschritten ist, müssen Sie die Tür eventuell neu streichen, um ihren strahlend weißen Glanz wiederherzustellen.

Bei lackierten Holztüren sollte man aber vorsichtig vorgehen. Backpulver kann dazu führen, dass sich Holzlacke und -anstriche verfärben. Wählen Sie darum einen weniger auffälligen Teil der Tür und reinigen Sie ein kleines Stück davon, bevor Sie mit der Reinigung der gesamten Tür und dem Türrahmen anfangen. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reinigungslösung zu testen, um sicherzustellen, dass sie keine nachteiligen Reaktionen auf die Farbe oder den Lack hervorruft.

Weiße Holztüren reinigen mit Essig

Weiße Holztüren reinigen - So bekommen sie vergilbte Zimmertüren und Rahmen wieder sauber

Bei schwer zu entfernenden Flecken sollten Sie eine Mischung aus Wasser und weißem Essig verwenden. Der Essig hat keine gefährlichen Auswirkungen und ist dennoch recht kostengünstig. Eine starke, aber sanfte Reinigungslösung kann man herstellen, indem man 250 ml weißen Essig mit 1 l Wasser mischt.

Ein hilfreicher Hinweis: Essig sollte niemals auf unbehandelten oder gebeizten Holztüren und -rahmen verwendet werden. Er kann dazu führen, dass das Holz stumpf wirkt.

Katharina Müller liebt es, alle neuen Trends in den Bereichen Beauty, Make-up, Nageldesign und Frisuren zu erforschen und sie dann mit ihren Leserinnen zu teilen. Sie hat ein Gespür für schöne Kleidung und Ästhetik. Kathi verbringt gerne Zeit in ihrem Kleingarten und kümmert sich um alle Pflanzen. Auf Deavita schreibt sie auch über verschiedene Putztricks.