Fettige oder verfärbte Plastikdosen reinigen – So wird Tupperware mit Tricks & Hausmitteln sauber!

von Charlie Meier
Werbung

Verfärbungen und schlechte Gerüche sind keine Seltenheit, wenn man im Haushalt oft genutzte Plastikdosen reinigen muss. Die Reinigung verschmutzter Vorratsdosen aus Kunststoff kann nämlich nach der Aufbewahrung von Essensresten eine lästige Angelegenheit sein. Mit der Zeit können sie vergilben, wobei sich die meisten davon trotz fleißiger Reinigungsarbeit schwer sauber machen lassen. Anstatt jedoch neue zu kaufen, um die alten zu ersetzen, können Sie clevere Hacks anwenden, um Tupperware schnell wieder aufzufrischen. Hier sind einige Hausmittel und einfache Schritte, die Sie für beste Ergebnisse befolgen können.

Gängige Methoden ausprobieren und Plastikdosen reinigen

bei-aufbewahrung-von-gerichten-mit-tomtensauce-oder-kurkuma-in-vorratsdosen-koennen-verfaerbungen-entstehen

Wenn Sie Lebensmittel in Behältern aus Kunststoff aufbewahren, lassen sich diese danach in der Regel mit Küchenschwämmen und Spülmitteln abspülen. Was die Trocknung angeht, kann die Verwendung von Geschirrtüchern die Bildung von Wasserflecken verhindern. Es ist jedoch auch empfehlenswert, die Behälter nach dem Spülen an der Luft trocknen zu lassen. Dabei sollten Sie Deckel und Box separat trocknen lassen und den Deckel nicht aufsetzen, weil dadurch Kondenswasser entsteht und wiederum Rückstände hinterlässt. Viele dieser Artikel können sich eigentlich auch für die Reinigung in der Spülmaschine eignen, beziehungsweise spülmaschinenfest sein.

nach-spuelmaschinengang-vergilbte-oder-verfaerbte-plastikdosen-reinigen-muessen

Werbung

Es gibt jedoch einige Nahrungsmittel wie Tomatensoßen oder Gerichte mit Kurkuma, bzw. Currysoßen, die oft nach der Lagerung in Frischhaltedosen gelbe oder orangefarbene Rückstände hinterlassen. Dies lässt sich normalerweise vorbeugen, wenn Sie die Innenseite Ihrer Kunststoffbox vor Verwendung mit Speiseöl beschmieren. Sollte sich diese trotzdem verfärben, können Sie auch ein beliebtes und vielseitiges Hausmittel wie Natron effektiv dagegen einsetzen. Dazu brauchen Sie nur, eine Reinigungspaste aus Backpulver und Warmwasser herzustellen und die Plastikdose damit behandeln. Für diese Reinigungsmethode sollten Sie jedoch geduldig sein und das Zeug mindestens 24 Stunden einwirken lassen, sowie das Ganze eventuell auch wiederholen.

Einfachen Trick aus TikTok mit Wasser und Spülmittel anwenden

kuechenpapier-kann-in-kombination-mit-spuelmittel-fettige-oder-verfaerbte-plastikdosen-reinigen

Darüber hinaus zirkulieren im Internet heutzutage viele Hacks, wobei manche tatsächlich helfen können. Einer davon bietet eigentlich eine ganz einfache Lösung, die nur etwas Geschirrspülmittel und heißes Wasser erfordert. Dazu müssen Sie beide Zutaten in Ihrer Plastikdose mischen und ein Stück Papiertuch hinzufügen. Danach brauchen Sie nur noch, den Deckel aufzusetzen und die Box kräftig für ca. 1 Minute zu schütteln. Entfernen Sie danach das Küchenpapier und spülen Sie den Behälter gut aus, damit Ihre Tupperware wieder sauber wird.

Schlechte Gerüche mit Backpulver loswerden und Plastikdosen reinigen

schlechte-gerueche-aus-plastikbehaeltern-entfernen-und-plastikdosen-reinigen

Unabhängig davon, ob Sie einen brandneuen oder bereits verwendeten Plastikbehälter vom Gestank befreien möchten, erweist sich Natron als wirksames Mittel. Sollte Ihr Artikel schon lange in Gebrauch sein, können jedoch unangenehme Gerüche intensiver werden. Die häufigste Ursache dafür ist das Aufsetzen des Deckels in nassem Zustand. Es ist jedoch auch möglich, dass die ständige Aufbewahrung stark riechender Speisereste von der Plastik absorbiert werden. Versuchen Sie zuerst, die oben beschriebene Paste mit Backpulver herzustellen und sie aufzutragen. Sollten die Gerüche noch bestehen, können Sie es auch mit den folgenden Schritten ausprobieren.

mit-bakpulver-und-wasser-eine-reinigungspaste-oder-sogenannte-natronpaste-fuer-plastikdosen-herstellen

Werbung

Zur Neutralisierung von Gerüchen können Sie auch einfach 4 Esslöffel Natron in 1 Liter Warmwasser auflösen und damit Ihre Plastikdosen reinigen. Wenn diese kompakter sind, lassen sie sich direkt in die Reinigungslösung tauchen. Ansonsten können Sie einfach jede davon damit füllen und das Zeug etwa eine halbe Stunde darin einwirken lassen. Sollten Sie den Gestank immer noch riechen können, besteht noch ein weiterer Trick darin, zerrissene Zeitungen mit der Lösung zu kombinieren und bei geschlossenem Deckel mindestens 1 Tag einwirken zu lassen. Danach müssen Sie nur noch alles herausholen, die Box abspülen und sie mit Tuch oder an der Luft trocknen lassen. Wie beim TikTok Hack sollte das Papier nicht nur den Schmutz, sondern auch die schlechten Gerüche absorbiert haben.

Bleichmittel zur Desinfektion und gegen Schimmel in Vorratsdosen einsetzen

aufbewahrung-von-lebensmitteln-in-behaeltern-aus-kunststoff-im-gefrierschrank

Obwohl man selten Schimmel von Plastikdosen reinigen muss, können sich solche bilden, Sie Lebensmittel darin zu lange aufbewahren. Bei vernachlässigten Plastikbehältern wäre dann eine Schimmelbildung möglich, wobei meistens die Reinigung mit Spülmitteln ausreicht. Eine bessere Möglichkeit besteht jedoch darin, Bleiche als Desinfektionsmittel einzusetzen, um mögliche Risiken bei giftigen Schimmelpilzen zu minimieren. Dazu können Sie einfach eine Lösung aus 50 ml Bleichmittel und einem Liter Wasser herstellen und verschmutzte Kunststoffbehälter für etwa eine Stunde darin einweichen. Spülen Sie danach die Lösung gründlich ab und trocknen Sie die Dosen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Reinigungsmethode mit Essig bei fettigen Kunststoffdosen anwenden

die-fettloesende-kraft-von-essig-verwenden-und-mit-heissem-wasser-und-essigsaeure-plastikdosen-reinigen

Eine weitere, jedoch möglicherweise nicht so wirksame Option, ist die Verwendung von destilliertem weißem Essig als Entfetter und Geruchsneutralisierer. Dabei wirkt die Kombination aus Heißwasser und Essigsäure als Reinigungslösung bei Plastikwaren. Mischen Sie die Zutaten und lassen Sie Ihre Behälter für mindestens 2 Stunden darin einweichen. Obwohl diese Methoden bei Verfärbungen weniger effektiv ist, werden Sie dadurch unangenehme Gerüche und Fett loswerden können. Die Reinigungslösung lässt sich am besten mit einem Esslöffel Essig pro eine Tasse Wasser herstellen. Sie können diese auch in die Kunststoffdosen gießen und sie auch so einwirken lassen, bevor Sie alles wiederum abspülen, wischen und trocknen lassen.

Alternativen Trick mit Eiswürfeln und Zucker ausprobieren

seifenwasser-mit-zucker-und-eiswuerfeln-kombinieren-und-mit-selbstgemachter-loesung-plastikdosen-reinigen

Da Vergilbungen und Fettansammlungen manchmal ganz intensiv sind, könnte sich die Reinigung mit Zucker als wirksames Peeling gegen Verfärbungen erweisen. Dazu sollten Sie zuerst Zucker auf dem Boden des Behälters streuen, dann etwas Spülmittel hinzufügen und schließlich ausreichend Eiswürfel daraufstellen. Das Ganze sollten Sie dann mindestens 1-2 Stunden einwirken lassen, bevor Sie es abspülen. Für eine Plastikdose würde 1/4 Tasse Zucker ausreichen. Verwenden Sie genug Geschirrspülmittel, sowie etwas Warmwasser und ungefähr 5-6 Eiswürfel, um den ganzen Innenraum zu bedecken. Nachdem alles geschmolzen ist, können Sie den Plastikbehälter abspülen, abwischen und trocknen lassen.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig