Silikonfugen reinigen mit Hausmitteln oder besser erneuern? Was Sie gegen Vergilbung und Schimmel tun können

von Anne Seidel
Werbung

Einst erstrahlten die Fliesenfugen überall im Haus in leuchtendem Weiß, inzwischen sind sie unansehnlich und sogar ekelig. Zeit, also die Silikonfugen zu erneuern! Oder doch nicht? Statt gleich zu einer Renovierungsarbeit zu greifen, können Sie es mit einer Fugenreinigung versuchen und hierfür müssen Sie nicht einmal zu aggressiven Reinigungsmitteln greifen. Stattdessen lassen sich auch Hausmittel effektiv einsetzen, ganz egal, ob gegen Schimmel oder Vergilbungen. Wir haben ein paar Tricks für Sie, mit denen Sie Silikonfugen reinigen können.

Schimmel aus Silikonfugen entfernen

Stauende Feuchtigkeit führt zu Schimmel in den Fugen im Bad

Werbung

Nehmen Sie einen Schimmelbefall nicht auf die leichte Schulter, denn er kann die Gesundheit erheblich schädigen. Leider tritt er vor allem in der Dusche nicht selten auf, da sich dort zwischen den Duschwänden schnell Feuchtigkeit staut.

Möchten Sie Schimmel in der Dusche entfernen, sollten Sie am besten gleich zu einem speziellen Reiniger greifen (z. B. Chlorreiniger), denn dieser kann im Gegensatz zu milderen Reinungsmitteln und Hausmitteln ins Silikon eindringen und den Pilz somit auch im Inneren entfernen. Arbeiten Sie schnell und unbedingt bei geöffnetem Fenster, denn die Dämpfe solcher chemischen Mitteln sind ebenfalls sehr schädlich. Auch nach der der Fugenreinigung im Bad lüften Sie den Raum.

Silikonfugen reinigen und Schimmel oder Belag entfernen

Beim Kochen Strom und Gas sparen - Reduzieren Sie die Kochzeit
Haushalt

Beim Kochen Strom und Gas sparen: Diese einfachen Methoden werden Ihrem Haushalt Geld und Energie sparen

Heute möchte jeder bei den Energierechnungen sparen. Erfahren Sie, wie Sie mit diesen einfachen Methoden beim Kochen Strom und Gas sparen können.

Ist der Befall schon stark fortgeschritten, wird aber auch der Spezialreiniger nicht mehr helfen können und Sie können unmöglich die Silikonfugen reinigen. In diesem Fall sollten Sie die Silikonfugen erneuern.

Dreckige Fliesenfugen reinigen mit einem Dampfreiniger

Silikonfugen reinigen mit einem Dampfreiniger im Badezimmer

Werbung

Weniger schädlich für die Atemwege als chemische Reiniger ist die Verwendung von heißem Wasserdampf. Es gibt spezielle Geräte zu diesem Zweck, die auch unterschiedliche Aufsätze besitzen, um verschiedene Fugenbreiten behandeln zu können. Durch die hohen Temperaturen werden die Schimmelsporen abgetötet. Während der Reinigung besteht aber dennoch die Gefahr, dass Sie die Sporen einatmen, weshalb auch hier immer an ein offenes Fenster gedacht werden sollte. Geben Sie auch Acht, sich nicht zu verbrennen!

Silikonfugen reinigen mit Natron oder Backpulver

Silikonfugen reinigen mit Backpulver oder Natron

Aus einem dieser beiden Küchenzutaten und Wasser mischen Sie einen dicken Brei, den Sie dann mit einer alten Zahnbürste auf die befallenen Fugen streichen und einwirken lassen. Nach etwa einer Stunde (die Paste sollte nicht eintrocknen), wischen Sie das Hausmittel gegen Schimmel und Belag mit einem nassen Tuch ab und mit einem trockenen solchen trocken.

Ist der Schimmel schon etwas tiefer eingedrungen, dürfen Sie die Paste mit der Bürste auch aufschrubben. Sollten Sie vor dem Abwischen feststellen, dass sie bereits angetrocknet ist, befeuchten Sie sie noch einmal mit etwas Wasser, bevor Sie beginnen, sie zu entfernen.

Mikrofasertuch und Spülmittel im Kampf gegen den ersten Befall

Mikrofasertuch zum Peelen der Oberflächen der Fugen

Je schneller gegen Schimmelbefall vorgehen, desto schneller werden Sie ihn auch wieder los. Sobald Sie also die ersten dunklen Flecken bemerken, sollten Sie etwas tun. In diesem Fall kann es schon ausreichen, Spülmittel mit warmem Wasser zu vermengen. Mit Hilfe eines Mikrofasertuchs und dieser Lösung können Sie dann die Silikonfugen reinigen, wobei das Tuch dazu dient, die Oberfläche der Fugenfüllung zu peelen.

Sind die Flecken schon etwas hartnäckiger, kann auch Scheuermittel statt Spülmittel genommen werden. Bedenken Sie jedoch, dass die Fugen auf diese Weise ihren Glanz verlieren und die angeraute Oberfläche anschließend auch leichter von neuem Schimmel befallen werden kann. Aus diesem Grund sollten scheuernde Mittel (egal, ob Scheuermittel, Natron/Backpulver oder Mikrofaser) nur dann eingesetzt werden, wenn schonendere Mittel keine Wirkung gezeigt haben.

 Vergilbte Silikonfugen reinigen mit Essig

Silikonfugen reinigen mit Essig-Lösung oder Essenz gegen Schimmelsporen

wie entsteht Kalk Wasserkocher entkalken Anleitung
Haushalt

Wasserkocher entkalken mit Hausmitteln: Mit Essig, Zitrone, Natron und Co. bekommen Sie Ihren Wasserkocher endlich sauber!

Ob mit Essig, Zitronensäure, Backpulver oder Aspirin - finden Sie hier die besten Hausmittel, mit denen Sie den Wasserkocher entkalken können

Sowohl, wenn Sie gelbe Silikonfugen reinigen möchten, als auch bei Verschmutzungen und leichtem Schimmel können Sie Essig einsetzen. Das Mittel greift aber in zu hoher Konzentration das Silikon an, weshalb Sie es immer verdünnen sollten (im Verhältnis 1:4). Die Lösung tragen Sie dann mit einem Tuch auf, lassen sie kurz wirken und spülen sie wieder ab. Essig wirkt desinfizierend und tötet auch Schimmelsporen und Bakterien ab.

Sie können auch Essig-Essenz statt Speiseessig nehmen, jedoch ebenfalls verdünnen und das sogar mit mehr Wasser, da die Essenz natürlich auch konzentrierter ist.

Silikonfugen wann ausbessern?

Fliesen aus Silikon erneuern bei hartnäckigem und schädlichem Schmutz

Haben all die Mittel nicht geholfen, dann bleibt Ihnen nur noch eine Erneuerung. Hierbei werden die alten Fugen ausgekratzt, woraufhin Sie oder ein Fliesenleger neue Silikonfugen ziehen kann.

Anschließend sollten Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um erneute Vergilbungen und Schimmelbefall zumindest hinauszuzögern. Idealerweise trocknen Sie Dusche und Wanne nach jeder Nutzung ab und das gilt vor allem für die Fugen. Da dies aber aus Zeitgründen vielen nicht möglich ist, spülen Sie die Oberflächen zumindest immer mit klarem Wasser ab, damit Seifenreste und andere verwendete Produkte beseitigt werden, denn diese machen es Mikroorganismen einfacher, sich an den Fugen abzusetzen.

Schimmel und Schmutz vorbeugen durch regelmäßiges Lüften und Säubern

Des Weiteren sollten Sie regelmäßig die Silikonfugen reinigen. Hierfür werden Mittel angeboten, die Schimmelbildung verhindern sollen. Lüften Sie den Feuchtraum immer gut und ausreichend nach jeder Nutzung. Entfernen Sie Schimmelflecken, sobald Sie sie bemerken und lassen Sie sie nicht erst tiefer in die Fuge eindringen. Das gilt sowohl für Fugen aus Silikon im Bad als auch in der Küche oder anderen Räumen.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.